WhatsApp und Co. im Test: nur Threema beim Datenschutz unkritisch

Diskutiere WhatsApp und Co. im Test: nur Threema beim Datenschutz unkritisch im Software News Forum im Bereich News; Nach der angekündigten Übernahme von WhatsApp durch das soziale Netzwerk Facebook stehen aktuell die Alternativen zum meistverbreiteten Instant Messenger im Fokus. Die Stiftung Warentest hat ...


+ Antworten + Neues Thema erstellen

(Um antworten zu können, bitte registrieren oder einloggen)

Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. WhatsApp und Co. im Test: nur Threema beim Datenschutz unkritisch #1
    Redakteur Standardavatar

    WhatsApp und Co. im Test: nur Threema beim Datenschutz unkritisch

    Nach der angekündigten Übernahme von WhatsApp durch das soziale Netzwerk Facebook stehen aktuell die Alternativen zum meistverbreiteten Instant Messenger im Fokus. Die Stiftung Warentest hat jetzt...

    Weiterlesen: WhatsApp und Co. im Test: nur Threema beim Datenschutz unkritisch

  2. Hi,

    schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Hilfestellungen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. WhatsApp und Co. im Test: nur Threema beim Datenschutz unkritisch #2
    Administrator Avatar von Andy

    Meine Hardware
    Andy's Hardware Details
    CPU:
    Intel Core i7-3770S 3,1 GHz (Ivy Bridge)
    Mainboard:
    Intel BLKDQ77KB mini-ITX Sockel 1155
    Arbeitsspeicher:
    1x 8GB Corsair Vengeance SO-DIMM DDR3 1600 MHz
    HDD/SSD:
    Intel 330 Series SSD (SATA 6G), 180 GB
    Grafikkarte:
    OnBoard (Intel HD Graphics 4000)
    Audio/Video:
    OnBoard (Realtek)
    Laufwerke:
    Sony Optiarc AD-7743H-01 SATA Slim
    Netzwerk:
    2x OnBoard (Intel LAN 82574L und Intel 82579LM)
    Gehäuse:
    Lian Li PC-Q09FNA Mini-ITX HTPC-Chassis
    Netzteil:
    extern (19,5V, 160W)
    Kühlung:
    keine (für den Notfall ein 120mm Akasa Apache PWM Lüfter)
    Betriebssystem:
    Windows 10 (64-Bit)
    Notebook:
    Nein
    Handy/Tablet:
    Huawei P9 / Nexus 9
    Threema mag im Moment von den bekannten Tools die sicherste Variante zu sein. Aber solange das Teil nicht komplett quelloffen ist, kann keiner mit Sicherheit sagen, was der gute Schweizer da so treibt.

    Von daher macht es sich auch die Stiftung Warentest hier zu einfach ...

  4. WhatsApp und Co. im Test: nur Threema beim Datenschutz unkritisch #3
    Zitat Zitat von Andy Beitrag anzeigen
    Threema mag im Moment von den bekannten Tools die sicherste Variante zu sein. Aber solange das Teil nicht komplett quelloffen ist, kann keiner mit Sicherheit sagen, was der gute Schweizer da so treibt.

    Von daher macht es sich auch die Stiftung Warentest hier zu einfach ...
    Da ist telegram klar im vorteil. Die App wurde sogar in das f-droid repo aufgenommen (minus ein paar nicht quelloffener sachen wie der HockeySDK).

  5. WhatsApp und Co. im Test: nur Threema beim Datenschutz unkritisch #4
    Administrator Avatar von Andy

    Meine Hardware
    Andy's Hardware Details
    CPU:
    Intel Core i7-3770S 3,1 GHz (Ivy Bridge)
    Mainboard:
    Intel BLKDQ77KB mini-ITX Sockel 1155
    Arbeitsspeicher:
    1x 8GB Corsair Vengeance SO-DIMM DDR3 1600 MHz
    HDD/SSD:
    Intel 330 Series SSD (SATA 6G), 180 GB
    Grafikkarte:
    OnBoard (Intel HD Graphics 4000)
    Audio/Video:
    OnBoard (Realtek)
    Laufwerke:
    Sony Optiarc AD-7743H-01 SATA Slim
    Netzwerk:
    2x OnBoard (Intel LAN 82574L und Intel 82579LM)
    Gehäuse:
    Lian Li PC-Q09FNA Mini-ITX HTPC-Chassis
    Netzteil:
    extern (19,5V, 160W)
    Kühlung:
    keine (für den Notfall ein 120mm Akasa Apache PWM Lüfter)
    Betriebssystem:
    Windows 10 (64-Bit)
    Notebook:
    Nein
    Handy/Tablet:
    Huawei P9 / Nexus 9
    Ne, da muss ich dich enttäuschen.
    Telegram überträgt genauso wie WhatsApp ungefragt das Adressbuch auf den Server des Anbieters. Außerdem bietet es zwar eine End-To-End Verschlüsselung, die wird aber standardmäßig nicht genutzt, sondern nur wenn man explizit einen "Secure Chat" startet.

  6. WhatsApp und Co. im Test: nur Threema beim Datenschutz unkritisch #5
    Zitat Zitat von Andy Beitrag anzeigen
    Ne, da muss ich dich enttäuschen.
    Telegram überträgt genauso wie WhatsApp ungefragt das Adressbuch auf den Server des Anbieters. Außerdem bietet es zwar eine End-To-End Verschlüsselung, die wird aber standardmäßig nicht genutzt, sondern nur wenn man explizit einen "Secure Chat" startet.
    Hab ich nicht anders behauptet. Ich habe nur die Quelloffenheit erwähnt. Hör auf da was reinzulesen was nicht da ist (Paybacktime) .
    F-Droid warnt sogar davor das die Serverseitige Software von Telegram nicht Quelloffen ist.
    Das man den Secure Chat explizit starten muss weiß ich. Da aber die Brain.exe heute einfach dazu gehört sollte das das geringste problem sein.
    Ich selbst nutze Chatsecure. Da kann man einen Haken setzen das Verschlüsselung Vorausgesetzt wird. Das ist nicht auf die Handynummer angewiesen. Alle Apps ie die Nummer als Identifikation nehmen übertragen das Telefonbuch. Sonst kann man ja niemanden erreichen.

  7. WhatsApp und Co. im Test: nur Threema beim Datenschutz unkritisch #6
    Wie wäre es mit TextSecure?
    Kostenlos, Quelloffen und funktioniert auch mal ohne Internet per GSM über SMS.

  8. Hallo,
    schau mal hier: Windows Wartungs Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. WhatsApp und Co. im Test: nur Threema beim Datenschutz unkritisch #7
    Ich finde es immer wieder lustig, dass viele immer gleich mit Alternativen für WA aufwarten.
    Das mag ja durchaus gut gemeint sein, aber dennoch ist eine generelle Empfehlung relativ sinnfrei.

    Es nutzt einem nämlich gar nichts, wenn man eine der Alternativen installiert, aber keiner der eigenen Kontakte mitzieht, oder der Dienst nicht mit der eigenen Geräteplattform kompatibel ist.

    Das ist nämlich das Hauptproblem an der Geschichte, ganz unabhängig davon, ob die in den öffentlichen Fokus gerückten Alternativen auch wirklich die angepriesene Datensicherheit bieten.

  10. WhatsApp und Co. im Test: nur Threema beim Datenschutz unkritisch #8
    Administrator Avatar von Andy

    Meine Hardware
    Andy's Hardware Details
    CPU:
    Intel Core i7-3770S 3,1 GHz (Ivy Bridge)
    Mainboard:
    Intel BLKDQ77KB mini-ITX Sockel 1155
    Arbeitsspeicher:
    1x 8GB Corsair Vengeance SO-DIMM DDR3 1600 MHz
    HDD/SSD:
    Intel 330 Series SSD (SATA 6G), 180 GB
    Grafikkarte:
    OnBoard (Intel HD Graphics 4000)
    Audio/Video:
    OnBoard (Realtek)
    Laufwerke:
    Sony Optiarc AD-7743H-01 SATA Slim
    Netzwerk:
    2x OnBoard (Intel LAN 82574L und Intel 82579LM)
    Gehäuse:
    Lian Li PC-Q09FNA Mini-ITX HTPC-Chassis
    Netzteil:
    extern (19,5V, 160W)
    Kühlung:
    keine (für den Notfall ein 120mm Akasa Apache PWM Lüfter)
    Betriebssystem:
    Windows 10 (64-Bit)
    Notebook:
    Nein
    Handy/Tablet:
    Huawei P9 / Nexus 9
    @Micha45
    Da hast du vollkommen Recht

Ähnliche Themen zu WhatsApp und Co. im Test: nur Threema beim Datenschutz unkritisch


  1. Threema: WhatsApp-Alternative auf Siegeszug: Weiterlesen: Threema: WhatsApp-Alternative auf Siegeszug



  2. News: WhatsApp - Spamgefahr beim Messenger-Dienst wächst weiter: News lesen



  3. Bundestag gelobt Besserung beim Datenschutz: Quelle und ganzer Bericht bei Heise.de



  4. [DE] Datenschutz-Chaos beim Arbeitslosengeld II: http://www.pcwelt.de/imgserver/bdb/52100/52118/original.jpg Durch unklare Zuständigkeiten wird die Durchsetzung von Datenschutzbestimmungen...



  5. Logins beim Hohen Datenschutz umgehen: Wie umgeht man den hohen datenschutz bei den logins? O/S WinXP Prof.