wLan-Sharing ... Zukunft oder Risiko?

Diskutiere wLan-Sharing ... Zukunft oder Risiko? im Off Topic / Small Talk Forum im Bereich Sonstiges; Guckst du hier...


+ Antworten + Neues Thema erstellen

(Um antworten zu können, bitte registrieren oder einloggen)

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19
  1. wLan-Sharing ... Zukunft oder Risiko? #1

    Beitrag wLan-Sharing ... Zukunft oder Risiko?

    Guckst du hier

  2. Hi,

    schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Hilfestellungen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. wLan-Sharing ... Zukunft oder Risiko? #2

    wLan-Sharing ... Zukunft oder Risiko?

    Wenn mir die Telekom einen entsprechenden Router (zwei WLan Module) z.B. den Speedport W 724 V zur Verfügung stellt, dann bin ich nicht abgeneigt. Bedeutet das doch auch, dass ich im Gegenzug überall drahtlos surfen kann. Ich sehe darin erst einmal kein Risiko, denn es werden ja zwei getrennte WLan Netze genutzt.

    Telekom startet mit neuem Speedport-Router-Modell WLAN To Go | ZDNet.de

    Was im konkreten Fall bedeuten würde, dass ich fast überall kostenlos angebunden bin und mit meinem Smartphone sowohl ins Internet komme - als auch per Skype telefonieren könnte. Das würde mir natürlich richtig Geld sparen können, wenn meine Gesprächspartner per Skype erreichbar sind oder ich per Internet Informationen benötige, für deren Abruf ich sonst übers Handynetz rein müsste. Also durchaus eine überdenkenswerte Sache.

  4. wLan-Sharing ... Zukunft oder Risiko? #3
    w55
    w55 ist offline
    Threadstarter
    Standardavatar

    wLan-Sharing ... Zukunft oder Risiko?

    Das seh ich ähnlich, wenn ich mich dafür nicht an die Drosselkom binden muss :. Wenn's jedoch funktioniert, werden andere große Netzbetreiber daran anknüpfen und ebensolche Vereinbarungen treffen.

    Bin eh für "wLan für alle" (und am meisten für mich) *fg*

  5. wLan-Sharing ... Zukunft oder Risiko? #4

    wLan-Sharing ... Zukunft oder Risiko?

    Klar eine Bindung an die Drosselkom - ich bin wegen der Drosseln eh schon in Sorge, mein Datenvolumen überschreitet nämlich die 200 GB Drosselungsgrenze - muss nicht sein. Das wird aber erst entschieden, wenn es soweit ist - also Ende des Jahres (Vertragsende) oder November 2015 (darauf folgender möglicher Termin für einen Anbieterwechsel). Aber prinzipiell wäre das eine feine Sache. Für mich käme das natürlich dann in Frage, wenn mir die Telekom den Router im Austausch (ein W723V ist wegen VDSL50 derzeit im Einsatz) zur Verfügung stellen würde. Schon die GBit Schnittstelle des Routers würde mich reizen. Und wenn das externe WLan vom internen WLan abgekoppelt ist, spricht nichts dagegen (Störerhaftung).

  6. wLan-Sharing ... Zukunft oder Risiko? #5
    w55
    w55 ist offline
    Threadstarter
    Standardavatar

    wLan-Sharing ... Zukunft oder Risiko?

    Zitat Zitat von areiland Beitrag anzeigen
    Und wenn das externe WLan vom internen WLan abgekoppelt ist, spricht nichts dagegen (Störerhaftung).
    Nicht nur abgekoppelt. Abgekoppelt von meinem Netz habe ich das jetzt auch mit meinem "Gastzugang" der Fritzbox. Es muss "eigenständig" ergo mit eigener IP abgetrennt sein (so wie es aber wohl kommen soll).

    Und das ganze dann noch bei meinem Anbieter. Tja, dass wäre eine feine Sache, wie du schon schreibst.

    Mal weiter beobachten.

  7. wLan-Sharing ... Zukunft oder Risiko? #6

    wLan-Sharing ... Zukunft oder Risiko?

    Warten wir es einfach mal ab.

  8. wLan-Sharing ... Zukunft oder Risiko? #7

    wLan-Sharing ... Zukunft oder Risiko?

    Ich bin ein wenig skeptisch,
    einfach in ein fremdes WLAN einklinken....
    Ein Schelm, wer böses denkt, aber was man da alles so mitlesen könnte, wenn man wollte......

  9. wLan-Sharing ... Zukunft oder Risiko? #8

    wLan-Sharing ... Zukunft oder Risiko?

    Naja, die Amerikaner lesen sowieso alles mit.

    Die Sicherheit der Router steht im Vordergrund, und ich bezweifle, dass man den Abgrund zwischen zwei verschiedenen Subnetzen mit einem Sprung der MAC-Adresse überwinden könnte. Schlussendlich landen alle Verbindungen auf demselben Router und genau dort liegt die Schwachstelle. Vor allem bei Modellen, die bei den Providern üblich sind (schließlich werden diese auch in Massen hergestellt).

    Ich werde meinen Nachbaren kein einziges KBit meiner 150'000 KBit/s-Leitung zur Verfügung stellen, selbst wenn ich dann im Gegenzug langsame Netze im ganzen Land benützen dürfte (was ich übrigens durch iPass sowieso kann).

  10. Hallo,
    schau mal hier: Windows Wartungs Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. wLan-Sharing ... Zukunft oder Risiko? #9

    wLan-Sharing ... Zukunft oder Risiko?

    Ich sehe da keinerlei Probleme; wir teilen doch schon seit Jahren - nicht nur unser W-Lan - mit diversen Diensten (nicht nur mit der NSA oder dem BfV). Information-splitting nennt sich das :

  12. wLan-Sharing ... Zukunft oder Risiko? #10
    w55
    w55 ist offline
    Threadstarter
    Standardavatar

    wLan-Sharing ... Zukunft oder Risiko?

    Alles seine Berechtigung, aber die Frage der "Störerhaftung" sollte IMHO schon geklärt sein. Sonst kann ich win7expert nur zustimmen: " kein einziges kBit". Null und dass in allen nur erdenklichen Sprachen (damit die Amis dass auch verstehen).

Ähnliche Themen zu wLan-Sharing ... Zukunft oder Risiko?


  1. Welches Windows läuft am stabilsten?: Ich finde Windows Xp Professional. cu Snake :devil



  2. Sicherheitsnews.Info: Inhalt ==>Warnung vor falschem Kriegs-Kettenbrief ==>eMails: Spam-Anteil jetzt bei 40 Prozent! ==>Wichtiger Hinweis zu den Update-Downloads...



  3. Gratis Internetsuche: :prof Wer kennt das nicht. Jede Menge Suchmaschinen die mehr oder weniger das Finden was man auch wirklich sucht !!! Aber Suchmaschinen sind...



  4. Druckertreiber: Wir haben bisher unsere Broschüre (schwarz / weiß + eine Sonderfarbe) in Quark4.0 (Windows 98) erstellt und dann als prn-File zum Belichter...



  5. Win2k und Outlook 2000: Hi, Seit ich meinen Rechner neu aufgesetzt hab, gibts nur Probleme http://www.winland.ch/ikonboard/non-cgi/emoticons/sad.gif Wenn ich mit...