Warum werden Fertigrechner oft ohne Medien ausgeliefert ?

Diskutiere Warum werden Fertigrechner oft ohne Medien ausgeliefert ? im Off Topic / Small Talk Forum im Bereich Sonstiges; Die Frage in der Überschrift. Wieso ist es bei Rechner / Notebooks bei den meisten Hersteller gang und gäbe grundsätzlich kein Installationsmedium /DVD mehr mitzuliefern ...


+ Antworten + Neues Thema erstellen

(Um antworten zu können, bitte registrieren oder einloggen)

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 28
  1. Warum werden Fertigrechner oft ohne Medien ausgeliefert ? #1

    Warum werden Fertigrechner oft ohne Medien ausgeliefert ?

    Die Frage in der Überschrift.
    Wieso ist es bei Rechner / Notebooks bei den meisten Hersteller gang und gäbe grundsätzlich kein Installationsmedium /DVD mehr mitzuliefern
    sondern (wenn überhaupt) eine versteckte Recoverypartition bereitzustellen, über die man mit beigefügten Programm eventuell sich eigene
    Medien erstellen kann.

    Außer Medion oder one gibt es kaum noch Hersteller die Medien mitliefern, und das hat sich im Rahmen der Installation
    mit festen Key im Bios bei Windows 8 noch verfestigt.

    Hohe Kosten für die DVD ?
    Lizenz rechtliches (Lizenz mit Medien teurer als ohne ?)
    Umweltschutzgründe ...:rolleyes: ?


    Vielleicht weiß einer eine vertiable Antwort.
    Gruß BM

  2. Hi,

    schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Hilfestellungen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Warum werden Fertigrechner oft ohne Medien ausgeliefert ? #2

    Warum werden Fertigrechner oft ohne Medien ausgeliefert ?

    Es ist einfach eine Kostenfrage. Man muss keine DVD`s pressen lassen und beilegen - sondern man erstellt ein Festplattenimage, das auf jede Rechnerlinie zugeschnitten wird und neben Windows auch die ganze Crapware enthält. Das wird auf alle Festplatten einer Linie geclont und fertig ist das Ganze. Spart bei den Grossen mächtig Kohle.

  4. Warum werden Fertigrechner oft ohne Medien ausgeliefert ? #3

    Warum werden Fertigrechner oft ohne Medien ausgeliefert ?

    Bei vielen Flachbücher passt auch schon kein Laufwerk mehr rein. Da lohnt es sich das dann auch nicht mehr. Und wenn der Anwender sich das erstellen der Medien erspart, mangels besseren Wissens, dann bringts dem Hersteller auch noch schneller neuen Umsatz. Denn das Festplatten (incl. SSD) defekt gehen ist bekanntermaßen ja eher die Regel als Ausnahme.

  5. Warum werden Fertigrechner oft ohne Medien ausgeliefert ? #4

    Warum werden Fertigrechner oft ohne Medien ausgeliefert ?

    Denn das Festplatten (incl. SSD) defekt gehen ist bekanntermaßen ja eher die Regel als Ausnahme.
    Das kann ich bei meinen (neueren wie älteren) Festplatten nicht bestätigen - die laufen wie eh und je. Bei denen im Schrank, die nur rumliegen, werden die Daten (letzte Sicherung eigener Videos/Bilder etc) alle JAhre komplett neu aufgespielt und auf die kann ich immer noch problemlos zugreifen. Gerade mal wieder getestet.

  6. Warum werden Fertigrechner oft ohne Medien ausgeliefert ? #5

    Warum werden Fertigrechner oft ohne Medien ausgeliefert ?

    Zitat Zitat von areiland Beitrag anzeigen
    Es ist einfach eine Kostenfrage.
    ... und neben Windows auch die ganze Crapware enthält.
    Spart bei den Grossen mächtig Kohle.
    Hm, interessanter Gedanke. Man munkelt ja, dass die OEMs sogar Provisionen kassieren, wenn sie Crapware / Trialware installieren. Und wenn die OEMs keine Installations-DVDs mehr beilegen mit denen sich eine "saubere" Installation durchführen lässt (sondern nur per selbsterstellter Recovery-DVD mit Crapware / Trialware) könnten die Provisionen noch höher sein ...

  7. Warum werden Fertigrechner oft ohne Medien ausgeliefert ? #6

    Warum werden Fertigrechner oft ohne Medien ausgeliefert ?

    Wir administrieren mehrere SAN-Speichersysteme und zig-Server. Die Platten laufen recht stabil, jedoch gehen im Jahr immer so einige auf rot. Je älter der Server/SAN je stabiler sind sie. So nach einem Jahr sind die wackeligen ausgetauscht.
    In den Notenbüchern gehen die Platten reihenweise offline und die angepriesenen SSDs machen auch immer wieder die Lampen aus. Bei den SSDs ist es oft ein bestimmter Controller von Sandforce. Naja, dann sind die Daten wenigstens endgültig weg.
    Aber du hast recht, ist alles eine frage der Verhältnismäßigkeit. Bein einem oder zwei Rechnern und keinem Ausfall hast du natürlich 100% Verfügbarkeit. Meine private QNap läuft nun auch schon ein paar Jahre störungsfrei. Aber da muß man auch erst hinkommen, daß man sich @Home für ein 2.000€ so ein Teil mit entsprechend großen und geprüft haltbaren Platten hinstellt.
    Auf der Arbeit bei mehreren hundert PC's und Notebooks ist die Asufallwahrscheinlichkeit wesentlich höher. Und das eine Festplatte ausfällt ist verschleißbedingt garantiert. Ein elektronisches unbewegtes Bauteil hat theoretisch keinen Verschleiß, außer SSD's die scheinen einen einprogrammiert zu haben.

  8. Warum werden Fertigrechner oft ohne Medien ausgeliefert ? #7

    Warum werden Fertigrechner oft ohne Medien ausgeliefert ?

    Auf der Arbeit bei mehreren hundert PC's und Notebooks ist die Asufallwahrscheinlichkeit wesentlich höher
    Da hast du natürlich Recht. Aber ich dachte wir sprechen hier noch vom/über den Normal User. Mein Fehler.

    Aber meine HDD's laufen im NAS und auch solo wie gesagt immer noch einwandfrei. Über SSD's kann ich keine Aussage machen, da ich noch nie eine eingesetzt habe.

    Überlege aber gerade für's Notebook, ob sich nicht ein Hybrid-Laufwerk lohnen könnte, da mein NB nur 1 Steckplatz besitzt. Da muss ich mich aber noch'n bisserl schlau lesen was Technik und Kosten-/Nutzenfrage angeht.

  9. Warum werden Fertigrechner oft ohne Medien ausgeliefert ? #8

    Warum werden Fertigrechner oft ohne Medien ausgeliefert ?

    Zitat Zitat von NiFu Beitrag anzeigen
    Man munkelt ja, dass die OEMs sogar Provisionen kassieren, wenn sie Crapware / Trialware installieren.
    Das ist kein Munkeln sondern Fakt.

  10. Hallo,
    schau mal hier: Windows Wartungs Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Warum werden Fertigrechner oft ohne Medien ausgeliefert ? #9

    Warum werden Fertigrechner oft ohne Medien ausgeliefert ?

    @w55: Na klar reden wir über Privatanwender. Aber es schadet nicht, wenn auch die sich über das Thema Datensicherung gedanken machen würden. Da gehört dann auch die Erstellung der Wiederherstellungsdatenträger dazu. Da ich ja ein wenig vom Fach bin hör ich es halt immer wieder, "Mein Rechner geht nicht" und die Frage nach Datensicherung und Wiederherstellungdatenträger kann ich mir selbst beantworten.
    Sicher, sind alles keine Admins hier, aber so ein Rechner ist halt kein Auto oder Herd.

  12. Warum werden Fertigrechner oft ohne Medien ausgeliefert ? #10

    Warum werden Fertigrechner oft ohne Medien ausgeliefert ?

    Zitat Zitat von NiFu Beitrag anzeigen
    Man munkelt ja, dass die OEMs sogar Provisionen kassieren, wenn sie Crapware / Trialware installieren. Und wenn die OEMs keine Installations-DVDs mehr beilegen mit denen sich eine "saubere" Installation durchführen lässt (sondern nur per selbsterstellter Recovery-DVD mit Crapware / Trialware) könnten die Provisionen noch höher sein ...
    So sieht es aus - die Programme melden sich ja meistens per "Updater" ohnehin am Firmenserver, da ist es leicht eine Kennung zu übermitteln die den identifiziert der diese Version installiert hat. Wer clever ist, der wirft diese ganze Crapware runter (oder installiert gleich komplett neu) und erstellt sich dann mit Recimg.exe ein eigenes sauberes Wiederherstellungsimage.

Ähnliche Themen zu Warum werden Fertigrechner oft ohne Medien ausgeliefert ?


  1. Nero brennt keine Audio CDs/VCDs mehr: Hallo, seit dem ich Windows XP (+SP1) installiert habe (Update über Windows 2000 Pro.), kann ich mit Nero (aktuelle Version) keine (S)VCDs und Audio...



  2. Hilfe ! xp Setup: Hallo Leute ! Also ich fang nochmal ganz von vorne an. Ich wollte mein winXP nochmal neu installieren, da es sehr langsam geworden ist und nur eine...



  3. Programm zum testen der Auslastung des Hubs/Switch: Ich suche ein Prog mit dem festellen kann mit welcher Geschwindigkeit welcher Port arbeitet und mit dem man sehen kann wo Datenstaus entstehen um...



  4. Einfache Dateifreigabe: Wie kann ich unter Windows XP Home die Einfache Dateifreigabe deaktivieren? Unter den Ordneroptionen in der Systemsteuerung gibt es diesen Eintrag...



  5. Gesamtes Userverzeichnis bei 2000 Sever sichern un: Wo und wie kann ich das Userverzeichnis inklusive Rechten sichern und wie kann ich sie dann wiederherstellen? (kein Image)...