Neues Eigenprojekt, Technische Hilfe ist gefragt=)

Diskutiere Neues Eigenprojekt, Technische Hilfe ist gefragt=) im Off Topic / Small Talk Forum im Bereich Sonstiges; Hallo Liebe Leute, nach Langer Zeit bin ich jetzt wieder mehr Aktiv hier. Durch Krankheit und Urlaub.. Ich habe seit Ca. einem Jahr das Heimkino ...


+ Antworten + Neues Thema erstellen

(Um antworten zu können, bitte registrieren oder einloggen)

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11
  1. Neues Eigenprojekt, Technische Hilfe ist gefragt=) #1

    Idee Neues Eigenprojekt, Technische Hilfe ist gefragt=)

    Hallo Liebe Leute,

    nach Langer Zeit bin ich jetzt wieder mehr Aktiv hier. Durch Krankheit und Urlaub..

    Ich habe seit Ca. einem Jahr das Heimkino von Logitech Z906,- also der Nachfolger vom Z5500.

    So jetzt hab ich mir gedacht, wie könnte ich den Bass steigern ohne großartig die Box zu fetzen.

    So sieht der Subwoofer von Hinten aus: Neues Eigenprojekt, Technische Hilfe ist gefragt=)-z906_sub_back_z.jpg

    gesteuert wird die Anlage ja vom der Controllereinheit die ein VGA ähnlichen Anschluss hat.

    Ok zu meinem Projekt.:

    Ich möchte sofern dies möglich ist, noch einen zusätzlichen Subwoofer anschließen.
    Oder einfach ein neues Gehäuse bauen? Oder gibt es die schon irgendwie schon vorgefertigt?

    Ich habe noch ein System Logitech Z-623. Dort ist auch ein VGA ähnlicher Anschluss. Habe es schon mit einem Y-Kabel versucht ( bei Conrad bestellt ), leider ging das nicht.

    Habt ihr noch Ideen wie man am besten noch mehr Bass bekommen kann?

    LG

    Ben

  2. Hi,

    schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man viele Hilfestellungen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Neues Eigenprojekt, Technische Hilfe ist gefragt=) #2
    Redakteur Avatar von maniacu22

    Meine Hardware
    maniacu22's Hardware Details
    CPU:
    AMD Ryzen 7 1800X
    Mainboard:
    ASRock X370 Taichi
    Arbeitsspeicher:
    4x 16GB Kingston HyperX DDR4-2400 MHz
    HDD/SSD:
    256GB Samsung Evo M.2.,500 GB Samsung Evo; 3TB + 4TB Seagate Constellation ES
    Grafikkarte:
    XFX Radeon Fury X
    Audio/Video:
    Soundblaster ZX
    Laufwerke:
    Liteon eUAU108
    Netzwerk:
    Devolo Power-LAN 500+
    Gehäuse:
    Silverstone Fortress FT02
    Netzteil:
    BeQuiet! DarkPower Pro 11 1000 Watt
    Kühlung:
    CPU: Noctua NH-C14; Gehäuse: 3x 180 mm + 1x 120 mm
    Betriebssystem:
    Win10 Professional 64 Bit (1709)
    Notebook:
    Sony SVS131E22M
    Handy/Tablet:
    Sony Xperia XZ1 Compact
    Sonstiges:
    1x Philips BDM3270 + 1x NEC Multisync LCD2170NX
    was willst du denn mit noch mehr Bass machen? Das Haus zum Einsturz bringen oder nur die Nachbarn ärgern?

    Hast du denn Ahnung vom Bauen neuer Gehäuse bzw. deren technischen Spezifikationen?
    Was ist denn dein Ziel? Willst du nur Krach oder richtig saubere Bässe?
    Mit einem zusätzlichen Subwoofer bekommst du nicht automatisch besseren Sound, das sollte dir bewusst sein.

    Beantworte mir (uns) erstmal die Frage, was du im allg. vor hast, dann können wir dir vielleicht auch behilflich sein

    viele Grüße

  4. Neues Eigenprojekt, Technische Hilfe ist gefragt=) #3
    Threadstarter
    Avatar von thepupsi
    Also Handwerklich begabt bin ich . Ich will eher Sauberen, Starken bass. Habe gerade gelesen dann man ggf. auch "einfach" Akustikwatte oder einfach komplett ihnen Dämmen könnte. Na ja bei YouTube gibts ja all möglichen Müll, dort hat einer mit einer Controllereinheit Zwei Z5500 Subwoofer am Laufen.

    Ich hätte auch keine Probleme, ein neues Gehäuse zu Bauen aus MDF, Lackieren, richtig dämmen etc.

    Also was ich will: Klaren, Sauberen ( aber trotzdem Starken Bass )..

    Naja wir haben ein eigenes aus, das hört keiner Es soll Rummsen wenn man Battlefield 4 Zockt in Dolby

  5. Neues Eigenprojekt, Technische Hilfe ist gefragt=) #4
    Redakteur Avatar von maniacu22

    Meine Hardware
    maniacu22's Hardware Details
    CPU:
    AMD Ryzen 7 1800X
    Mainboard:
    ASRock X370 Taichi
    Arbeitsspeicher:
    4x 16GB Kingston HyperX DDR4-2400 MHz
    HDD/SSD:
    256GB Samsung Evo M.2.,500 GB Samsung Evo; 3TB + 4TB Seagate Constellation ES
    Grafikkarte:
    XFX Radeon Fury X
    Audio/Video:
    Soundblaster ZX
    Laufwerke:
    Liteon eUAU108
    Netzwerk:
    Devolo Power-LAN 500+
    Gehäuse:
    Silverstone Fortress FT02
    Netzteil:
    BeQuiet! DarkPower Pro 11 1000 Watt
    Kühlung:
    CPU: Noctua NH-C14; Gehäuse: 3x 180 mm + 1x 120 mm
    Betriebssystem:
    Win10 Professional 64 Bit (1709)
    Notebook:
    Sony SVS131E22M
    Handy/Tablet:
    Sony Xperia XZ1 Compact
    Sonstiges:
    1x Philips BDM3270 + 1x NEC Multisync LCD2170NX
    hmm, wenn es wirklich richtig "rummsen" soll, dann müsstest du dir einen Receiver mit separaten Boxen hinstellen, denn die Subwoofer der PC-Lautsprecher sind zwar nicht schlecht, kommen aber leider nicht an namhafte Hersteller wie Elac, Pioneer oder Canton heran.

    oder wie sehen die anderen das? Ich kann ja leider nur von mir ausgehen, aber jeder hat einen anderes Gehör oder Vorstellung von gutem Sound

  6. Neues Eigenprojekt, Technische Hilfe ist gefragt=) #5
    Threadstarter
    Avatar von thepupsi
    Glaub ich dir, mein Vater hat eine Bausteinanlage von Philips.. die Ballert auch ganz ordentlich ..

    Ok vielleicht sowas, man könnte ja Theoretisch einen "08/15" Fertig Subwoofer kaufen dort ist alles vor gerechnet. Und Baue einfach nur die Einheit ( Bild im ersten Post ) und klemme dort den schon fertigen Subwoofer dort mit an. Du weißt wie ich meine ? Klar, hätte ich das Geld, würde ich mir eine von Bose, Harman & Canton etc. Kaufen.. aber.. Träume...

  7. Neues Eigenprojekt, Technische Hilfe ist gefragt=) #6
    Redakteur Avatar von maniacu22

    Meine Hardware
    maniacu22's Hardware Details
    CPU:
    AMD Ryzen 7 1800X
    Mainboard:
    ASRock X370 Taichi
    Arbeitsspeicher:
    4x 16GB Kingston HyperX DDR4-2400 MHz
    HDD/SSD:
    256GB Samsung Evo M.2.,500 GB Samsung Evo; 3TB + 4TB Seagate Constellation ES
    Grafikkarte:
    XFX Radeon Fury X
    Audio/Video:
    Soundblaster ZX
    Laufwerke:
    Liteon eUAU108
    Netzwerk:
    Devolo Power-LAN 500+
    Gehäuse:
    Silverstone Fortress FT02
    Netzteil:
    BeQuiet! DarkPower Pro 11 1000 Watt
    Kühlung:
    CPU: Noctua NH-C14; Gehäuse: 3x 180 mm + 1x 120 mm
    Betriebssystem:
    Win10 Professional 64 Bit (1709)
    Notebook:
    Sony SVS131E22M
    Handy/Tablet:
    Sony Xperia XZ1 Compact
    Sonstiges:
    1x Philips BDM3270 + 1x NEC Multisync LCD2170NX
    hmm, da bin ich mir eben nicht wirklich sicher, ob die Verstärker-Einheit des einen Subwoofers einen zweiten verkraftet und im worst case sogar alles durch-haut. (weist wie ich das meine?)
    Auf so eine waghalsige Idee bin ja noch nichtmal ich gekommen, von daher kann ich dir dazu nicht viel sagen, ob es funzt oder nicht. Aber vielleicht meldet sich ja hier noch wer, der sich besser damit auskennt und dir einen Tip geben kann

  8. Neues Eigenprojekt, Technische Hilfe ist gefragt=) #7
    Subwoofer dazu, aber nicht mit.
    Der muss Aktiv sein, also vor die Endstufe des anderen.
    Ergo Parallel an den Rechner Ausgang.

    http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeige...bwoofer/k0c172

  9. Neues Eigenprojekt, Technische Hilfe ist gefragt=) #8
    Threadstarter
    Avatar von thepupsi
    Ich glaube ich falsch verstanden. Ich meinte das so: Das ich die Hintere Einheit ( das Was im ersten Post ist ) Einfach ausbaue, und zum Beispiel!! in das einfach einbaue und Anschließe: http://www.amazon.de/Magnat-Edition-...ords=subwoofer

    Man beachte: ist nur für den Mülleimer gesprochen

  10. Hallo,
    schau mal hier: Windows Wartungs Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Neues Eigenprojekt, Technische Hilfe ist gefragt=) #9
    Das wird dir in sofern nicht viel bringen, da die oben zu sehende Einheit nicht genug Leistung für den im Link zu findende Bassbox haben wird.
    Außerdem ist diese Bassbox für den Einsatz in sehr kleinen Räumen, eben wie ein Auto, konzipiert und wird somit in einem normalen Raum nur bedingt seine Leistung ausspielen können.

    Mit dem vorhanden integrierten Verstärker des Logitech Basses wirst du auch nach einem Umbau keinen Blumentopf dazu gewinnen, Logitech hat sich bei der Zusammenstellung sicherlich etwas gedacht. Wenn du einen Seperaten zusätzlichen Bass haben willst dann sollte dieser auch eine eigene und entsprechend leistungsfähige Endstufe bzw. Verstärker besitzen.

  12. Neues Eigenprojekt, Technische Hilfe ist gefragt=) #10
    MODERATOR/FAQ-Team Avatar von DerZong

    Meine Hardware
    DerZong's Hardware Details
    CPU:
    Intel Core i5-3570
    Mainboard:
    AsRock Z77 Extreme 4
    Arbeitsspeicher:
    24 GB DDR3-1600
    HDD/SSD:
    Samsung SSD 830 240GB, OCZ Vertex3 120GB, Seagate ST2000DM001 2TB, WD20EARS 2TB, Samsung HD103SI 1TB
    Grafikkarte:
    Sapphire Radeon R9 290 OC TRI-X
    Audio/Video:
    Creative SoundBlaster Recon3D
    Laufwerke:
    LG HL-DT-ST BD-RE BH10LS38 BluRay-Rewriter
    Netzwerk:
    Gigabit-onBoard an AVM Fritz!Box 7390
    Gehäuse:
    Xilence Black Hornet
    Netzteil:
    Corsair TX650M (650 Watt)
    Kühlung:
    Alpenföhn Himalaya
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro 64 Bit
    Handy/Tablet:
    Sony Z2; Acer Iconia Tab A700
    Ich denke nicht, dass allein durch die Verwendung eines anderen passiven Subwoofers unter Anklemmen an den vorhandenen (Logitech) Verstärker ein "Mehr" an Bass erzeugt wird.
    Sicher, der Frequenzgang könnte sich zum positiveren wandeln (mehr tiefere Bässe), aber lauter werden die nicht zwangsläufig.

    Zumal man überhaupt nicht weiß, welche tatsächliche Leistung der Verstärker hat, welche Impedanz der Lautsprecher hat, haben muss bzw. haben darf. Begründung:
    Annahme: der jetzige Subwoofer hat eine Impedanz von 8 Ohm. Eine (auch lautstärketechnische) Leistungssteigerung erreichst du nur unter Verwendung eines Subwoofers mit weniger als 8 Ohm (z. B. 4, wäre zumindest noch gängig). Wenn jetzt aber der Logitech-Verstärker nur für 8 Ohm konzipiert ist, brennt er dir bei der Verwendung des 4 Ohm-Subwoofers über Kurz oder Lang zwangsläufig durch.
    (in der anderen Richtung wäre es nicht ganz so tragisch, dadurch würde aber genau das Gegenteil zustande kommen, da es dann "leiser" wird)

    Ergo: Wie Luke es bereits sagte: die einfachere bzw sicherere Variante wäre in jedem Fall die Verwendung eines separaten, stärkeren aktiven Subwoofers

Ähnliche Themen zu Neues Eigenprojekt, Technische Hilfe ist gefragt=)


  1. [Technische Frage]CPU bremst GPU aus?: Hallo Leute, ich hab grad mal wieder bei dieser 3D-Chip Seite rumgeschaut und dann die Spalte "CPU Empfehlung in virtuellen MHz" entdeckt. Ich...



  2. Autoradio an Netzteil von PC* Eure Technische Hilfe *: Hallo Ihr Lieben User, ich hab mir gedacht, Ich bastel mir was.. Und hab mir nen Altes ( aber noch richtig gutes Autoradio bekommen von nem´...



  3. Auch ich brauche ein neues Mainboard... hilfe..: Hallo zusammen :) Ich bin ASUS-Fan, seit jeher. Aber was ich neuerdings so lese, auweia. Und jetzt weiß ich gar nicht mehr was ich kaufen soll. ...



  4. Hilfe, neues Mainboard funzt nicht.: Ich wollte meinen PC aufrüsten und habe mir ein neues Motherboard mit AMD Athlon XP gekauft und dann von einem Techniker einbauen lassen. ( Altes...



  5. NRW ist hier gefragt, wir brauchen eure Hilfe.: Hallo Leute, ich sitze hier grade in der Schule und überlege mir, mit meinen zwei Mitarbeitern, wie wir am besten eine Umfrage zum Thema,...


Besucher kamen mit folgenden Suchen

logitech z-5500 subwoofer mit logitech z906 verbinden

z5500 Anschluss

Stichworte