Urteil: Defekte Geräte müssen kostenlos umgetauscht werden

Diskutiere Urteil: Defekte Geräte müssen kostenlos umgetauscht werden im IT-News Forum im Bereich News; Einer aktuellen Entscheidung des Europäische Gerichtshofs (EuGH) zufolge dürfen Verkäufer keine Nutzungsentschädigung verlangen, wenn ein Verbraucher ein defektes Gerät umtauscht. Die Richter stützen sich bei ...


+ Antworten + Neues Thema erstellen

(Um antworten zu können, bitte registrieren oder einloggen)

Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. Urteil: Defekte Geräte müssen kostenlos umgetauscht werden #1
    News Master Avatar von copy02

    Urteil: Defekte Geräte müssen kostenlos umgetauscht werden

    Einer aktuellen Entscheidung des Europäische Gerichtshofs (EuGH) zufolge dürfen Verkäufer keine Nutzungsentschädigung verlangen, wenn ein Verbraucher ein defektes Gerät umtauscht. Die Richter stützen sich bei dem am 17. April 2008 verkündeten Urteil (AZ C-404/06 – PDF) auf die EU-Richtlinie 1999/44/EG zum Verbrauchsgüterkauf. Sie schreibt vor, dass die Herstellung des vertragsgemäßen Zustands unentgeltlich erfolgen müsse.
    Quelle und ganzer Bericht bei Heise.de

  2. Hi,

    schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Hilfestellungen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Urteil: Defekte Geräte müssen kostenlos umgetauscht werden #2
    coool! Mein DVD-Recorder hat noch innerhalb der Garantie-Zeit den Geist aufgegeben. Dann nur her mit der neuen Kiste.

  4. Urteil: Defekte Geräte müssen kostenlos umgetauscht werden #3
    und ich werd morgen bei samsung anrufen, mein monitor ist am fiepen. dat teil befindet sich noch in der herstellergarantie.

  5. Urteil: Defekte Geräte müssen kostenlos umgetauscht werden #4
    Eine "Kleinigkeit" muss ich aber hier doch noch richtigstellen...

    Der Newstitel "Defekte Geräte müssen kostenlos umgetauscht werden" ist so nicht richtig, weder hier, noch bei Heise!

    Ich habe heute über dieses Urteil des EuGH im Fernsehen etwas mitbekommen. Hier wurde allerdings gesagt, dass das nur im Falle gilt, dass der Händler/Verkäufer nicht in der Lage ist, das beanstandete Gerät zu reparieren! Dies war im Falle der Kundin, deren Fall verhandelt wurde, der Fall.

    In den meisten Fällen dürfte es aber weiterhin so sein, dass der Händler hier "nachbessern" (reparieren) kann. Man kann also nicht grundsätzlich davon ausgehen, dass man als Kunde jetzt immer ein Recht auf einen Austausch durch ein Neugerät hat! Das könnte man aber aus dem Titel schließen.

  6. Urteil: Defekte Geräte müssen kostenlos umgetauscht werden #5
    kein thema!!! sollnse die defekte spule austauschen die bei mir schuld am fiepen ist. an sonsten funzt der monitor einwandfrei.

Ähnliche Themen zu Urteil: Defekte Geräte müssen kostenlos umgetauscht werden


  1. Namco Bandai - »Spiele müssen billiger werden«: Hallo Der Publisher Namco Bandai ist der Meinung, dass Computerspiele derzeit zu teuer sind. 47892 Wie Olivier Comte, seines Zeichens...



  2. BGH-Urteil: Preissuchmaschinen müssen immer aktuelle Preise listen: Händler dürfen Preise für ihre Produkte erst dann umstellen, wenn die Änderung in der Suchmaschine angezeigt wird. Ansonsten können sie wegen...



  3. Müssen diese Treiber installiert werden?: Hallo Männer, muß ich bei der Inst von Win 7 x64 auch den Intel Matrix Storage Treiber und den Intel Matrix Storage Manager installieren? Oder...



  4. Versandkosten müssen angegeben werden: Online-Shopper aufgepasst: Bei Preissuchmaschinen müssen auch die Versandkosten angegeben werden. Der BGH hat entschieden, dass bei...



  5. (gelöst)Spiel stürtzt ständig ab und Grakatreiber müssen neu installiert werden: (gelöst) Hallo, Ich habe mir vor kurzem eine neue Grafikkarte (8800gts 320mb) zugelegt. Ich wollte Lost planet spielen, funktioniert auch super......