Microsoft: "Benutzerkontensteuerung soll Vista-Nutzer ärgern"

Diskutiere Microsoft: "Benutzerkontensteuerung soll Vista-Nutzer ärgern" im IT-News Forum im Bereich News; Mit der UAC zu arbeiten ist auch besser. Bei vertraulichen Files ist ja eine Installation als Admin jederzeit nach einem simplen Klick möglich. Bei unbekannten ...


+ Antworten + Neues Thema erstellen

(Um antworten zu können, bitte registrieren oder einloggen)

Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 11 bis 16 von 16
  1. Microsoft: "Benutzerkontensteuerung soll Vista-Nutzer ärgern" #11
    Gallery / Moderator Avatar von Michel
    Mit der UAC zu arbeiten ist auch besser. Bei vertraulichen Files ist ja eine Installation als Admin jederzeit nach einem simplen Klick möglich. Bei unbekannten Files wird hingegen das Bewusstsein für Gefährdungen durch Malware etc. geschärft.

  2. Hi,

    schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Hilfestellungen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Microsoft: "Benutzerkontensteuerung soll Vista-Nutzer ärgern" #12
    WB-TEAM / MOD Avatar von Erli
    Zitat Zitat von Michel1980 Beitrag anzeigen
    Mit der UAC zu arbeiten ist auch besser. Bei vertraulichen Files ist ja eine Installation als Admin jederzeit nach einem simplen Klick möglich. Bei unbekannten Files wird hingegen das Bewusstsein für Gefährdungen durch Malware etc. geschärft.
    Ich arbeite seit dem SP1 auch mit der UAC. Sie stört mich nicht mehr

    Erli

  4. Microsoft: "Benutzerkontensteuerung soll Vista-Nutzer ärgern" #13
    Mit der UAC wollte Microsoft auch die Hersteller von Software erziehen. Oft frage ich mich warum denn ein Spiel Administrator-Berechtiungen benötigt um ausgeführt werden zu können ... Ist halt einfach nur Schlamperei von seiten des Herstellers.

    Wobei viele Benutzer die UAC falsch verwenden. Wenn man als Administrator angemeldet ist und die UAC eingeschaltet hat, halte ich das nicht für sehr effektiv. So kann die UAC sicher umgangen werden. Wenn man es richtig machen möchte, sollte man als Standard-User angemeldet sein und auch das Passwort eingeben müssen, wenn der Dialog der UAC ausgelöst wird.

    Wen die UAC beim Konfigurieren des Systems nach einen Neu-Installation von Windows Vista stört, der kann ja das deaktivierte Administator-Konto aktivieren und dem anderen Konto die Administrator-Rechte entziehen. Bei dem deaktivierten Administrator-Konto ist die UAC ausgeschaltet.

    Gruß

    Tikonteroga

  5. Microsoft: "Benutzerkontensteuerung soll Vista-Nutzer ärgern" #14
    Zitat Zitat von E6900 Beitrag anzeigen
    Ich will mich auch mal als erfahrener User bezeichnen, jedoch hab ich einfach ein besseres Gefühl mit der UAC, und das sie nervt habe ich auch nicht das Gefühl...nicht viel mehr als auf einem Linux System....
    So sehe ich das auch.


    Zitat Zitat von einstein_3009
    Nervt unheimlich bei der Treiberinstallation.
    Ich glaube aber nicht, dass irgend jemand von Euch von morgens bis abends Treiber installiert, damit das so richtig nervt ....

  6. Microsoft: "Benutzerkontensteuerung soll Vista-Nutzer ärgern" #15
    Katzennarr Avatar von Hups
    Microsoft hat die Leute bei den vergangenen Betriebssystemen zu sehr verwöhnt.
    Sicherlich kann ich mir vorstellen, das sowas nervt, wenn man täglich am System "rumfummelt", aber für den normalen Anwender ist das der richtige Schritt.
    Und Sicherheit ohne eine gewisse Einschränkung gibt es leider nicht.
    Damit lebe ich mit Ubuntu schon längere Zeit und muss halt ein Passwort eingeben, wenn ich etwas wichtiges mache. Aber wie Riva schon geschrieben hat, kommt das nicht täglich vor.

    Durch diese UAC hat Microsoft einen ziemlich Sprung nach vorne bzgl. der Sicherheit gemacht.

  7. Microsoft: "Benutzerkontensteuerung soll Vista-Nutzer ärgern" #16
    Zitat Zitat von Hups Beitrag anzeigen
    Microsoft hat die Leute bei den vergangenen Betriebssystemen zu sehr verwöhnt.
    Sicherlich kann ich mir vorstellen, das sowas nervt, wenn man täglich am System "rumfummelt", aber für den normalen Anwender ist das der richtige Schritt.
    Und Sicherheit ohne eine gewisse Einschränkung gibt es leider nicht.
    Damit lebe ich mit Ubuntu schon längere Zeit und muss halt ein Passwort eingeben, wenn ich etwas wichtiges mache. Aber wie Riva schon geschrieben hat, kommt das nicht täglich vor.

    Durch diese UAC hat Microsoft einen ziemlich Sprung nach vorne bzgl. der Sicherheit gemacht.
    Binn auch begeisterter Ubuntu User und ich muss sagen, zb Programminstallationen und Co. sind da besser gelöst, man muss nicht mehrfach das Passwort eingeben sondern alles kommt auf einem Rutsch

Ähnliche Themen zu Microsoft: "Benutzerkontensteuerung soll Vista-Nutzer ärgern"


  1. Microsoft: "Fix It" soll Computerprobleme automatisch lösen: Neue Schaltfläche führt die in Hilfe-Artikeln beschriebenen Lösungen aus Microsoft hat in den letzten Wochen begonnen, einzelne...



  2. "Vista Home Basic" soll ein Gefallen für Intel sein: In den USA läuft derzeit eine Sammeklage gegen Microsoft. Die Käufer von PCs mit dem Logo "Windows Vista Capable" sehen sich getäuscht, weil so...



  3. Microsoft: Probleme mit "Vista Capable" aus Rücksicht auf Intel?: Hallo http://www.gamestar.de/imgserver/bdb/1027900/1027962/130x.jpg Interne Emails von Microsoft, die von einem Gericht in den USA...



  4. Microsofts kommendes "Vista" soll in drei Sekunden: Microsoft hat einige Features genannt, die das kommende Betriebssystem "Vista" enthalten wird. Neben der schon bekannten, neu gestalteten Optik soll...



  5. Wegen Vista-Verschiebung: "Feuert die Chefs von Microsoft": Die Endverbraucherversionen von Windows Vista kommen entgegen der ursprünglichen Planung doch erst im Januar 2007 auf den Markt. Damit verpasst...