Brennerstudie: Rückgang von illegalen Musikdownloads

Diskutiere Brennerstudie: Rückgang von illegalen Musikdownloads im IT-News Forum im Bereich News; Nach einer bislang unveröffentlichten Studie im Auftrag des Bundesverbandes Musikindustrie laden die Deutschen weniger häufig illegal Musik aus dem Internet herunter als im Jahr zuvor. ...


+ Antworten + Neues Thema erstellen

(Um antworten zu können, bitte registrieren oder einloggen)

Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. Brennerstudie: Rückgang von illegalen Musikdownloads #1
    News Master Avatar von copy02

    Brennerstudie: Rückgang von illegalen Musikdownloads

    Nach einer bislang unveröffentlichten Studie im Auftrag des Bundesverbandes Musikindustrie laden die Deutschen weniger häufig illegal Musik aus dem Internet herunter als im Jahr zuvor. Der Studie zufolge sollen im vergangenen Jahr 312 Millionen Songs unrechtmäßig heruntergeladen worden sein - 2006 waren es noch 374 Millionen Titel. Den leichten Rückgang nimmt die Musikindustrie zum Anlass, ihre repressiven Maßnahmen zu verteidigen. In Zukunft will man die Provider mehr in die Verantwortung nehmen.

    Quelle und ganzer Bericht bei Golem.de

  2. Hi,

    schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Hilfestellungen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Brennerstudie: Rückgang von illegalen Musikdownloads #2
    war klar, dass die industrie das gleich als beweis nimmt, ihre komischen kopierschutzmechanismen zu rechtfertigen..

    naja zumindest sind das sicher nicht die gründe, warum die illegalen downloads weniger wurden. fragt sich nur, wie sie diese studie ermittelt haben.. (hat der mediaplayer der PC's gequatscht???)

  4. Brennerstudie: Rückgang von illegalen Musikdownloads #3
    Na, das ist ja ein dramatischer Rückgang. Vielleicht liegt es daran, dass die Künstler einfach nichts Neues mehr abliefern !

    Was sollen denn die armen Provider tun? Das ist ja fast so als wenn die Staatsanwaltschaft gegen Messerverkäufer vorgeht...........

    .......... am besten, jeder zahlt eine Abgabe auf seinen DSL-Anschluß und kann, wenn er es denn nun will, saugen wie er lustig ist und die Künstler werden anteilig von der Abgabe bedient.

    Ich frage mich so und so, was man mit so vielen Songs machen will? Die kann man sich doch so und so nie anhören.

  5. Brennerstudie: Rückgang von illegalen Musikdownloads #4
    woher wollen die denn so genau wissen wie viel genau geklaut wurde?

  6. Brennerstudie: Rückgang von illegalen Musikdownloads #5
    Zitat Zitat von cc-max Beitrag anzeigen
    woher wollen die denn so genau wissen wie viel genau geklaut wurde?
    Denke, dass die die Filesharingbörsen irgendwie zumindest teilweise loggen und dann hochrechnen.

Ähnliche Themen zu Brennerstudie: Rückgang von illegalen Musikdownloads


  1. Rückgang: Nur noch 83 Prozent der Mails sind Spam: Die Online-Marktforscher Commtouch melden zum Jahresende Ungeheuerliches: Das Spam-Aufkommen nimmt ab. Sie belegen diese These mit Zahlen. Ihren...



  2. USA: Musikdownloads stagnieren: Marktforscher: Sättigung erreicht Rasante Wachstumsraten für kostenpflichtige Musikdownloads gehören zumindest in den USA der Vergangenheit an....



  3. Vorhören bei Musikdownloads: Hallo kann mir jemand helfen? Mein Problem: Ich habe unter Vista den Windows Player 11 installiert und kann seit dem nicht mehr Musiktitel, die ich...



  4. United Internet: Rückgang bei der Neukundengewinnung: http://www.winboard.org/forum/imagehosting/1376045b14d895687e.gif Der Internetdienstleister United Internet (1&1, GMX, WEB.DE) ist bei der...



  5. GfK legt Brennerstudie 2006 vor: Guten Morgen, Ich möchte ein Artikel von Golem Zitieren: Rund 31,2 Millionen Personen haben laut GfK im Jahr 2005 insgesamt 882 Millionen...