Täglich neue Spam-Schleudern: Bots infizieren jeden Tag eine halbe Million Computer

Diskutiere Täglich neue Spam-Schleudern: Bots infizieren jeden Tag eine halbe Million Computer im IT-News Forum im Bereich News; Nach Einschätzung eines Antivirus-Unternehmens werden jeden Tag etwa eine halbe Million Computer Teil eines Botnets. Sie werden vor allem zum Versand unerwünschter Werbe-Mails genutzt. Infizierte ...


+ Antworten + Neues Thema erstellen

(Um antworten zu können, bitte registrieren oder einloggen)

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12
  1. Täglich neue Spam-Schleudern: Bots infizieren jeden Tag eine halbe Million Computer #1
    Moderator Avatar von Eric-Cartman

    Täglich neue Spam-Schleudern: Bots infizieren jeden Tag eine halbe Million Computer





    Nach Einschätzung eines Antivirus-Unternehmens werden jeden Tag etwa eine halbe Million Computer Teil eines Botnets. Sie werden vor allem zum Versand unerwünschter Werbe-Mails genutzt.

    Infizierte Computer sind an sich schon eine Gefahr, auch für Dritte. Werden sie zu einem Botnet zusammen geschlossen, ergeben sich noch ganz andere Möglichkeiten für den, der das Botnet kontrolliert. Nach den Auswertungen der spanischen Antivirus-Herstellers Panda Security sollen bereits 11 Prozent aller PCs weltweit Teil eines Botnets sein. Täglich sollen demnach etwa eine halbe Million neue "Zombies" hinzu kommen.

    Die von Botmastern gesteuerten Zombie-Armeen sollen mittlerweile für 85 Prozent der verschickten Spam-Mails verantwortlich sein. Sie dienen außerdem als kurzzeitig erreichbare Web-Server für Phishing-Angriffe und zur Verbreitung von Malware. Zudem werden sie für verteilte Angriffe auf Netzwerke oder Web-Server benutzt. Die Botmaster vermieten ihre Botnets an Spammer und andere Kriminelle.

    Die meisten Fälle versandter Massen-Mails im letzten Jahr hat Panda in Russland festgestellt. Etwa 59 Prozent aller Spam-Mails sollen aus Russland gekommen sein, die USA folgen mit 23 Prozent. Hinter der Türkei (6 Prozent) liegt Deutschland mit knapp 5 Prozent auf dem vierten Platz, gefolgt von England (3 Prozent).

    Hauptgegenstand der Spam-Mails sind Potenzmittel. Unerwünschte Werbung für solche Mittel machte Anfang 2007 mehr als die Hälfte aller Junk-Mails aus. Im Laufe des Jahres konnten auch Angebote für andere pharmazeutische Produkte vom Spam-Versand über Botnets profitieren. Online-Casinos, unseriöse Aktientipps und Kreditangebote wurden ebenfalls im großen Stil per Spam beworben.

    Das rasante Anwachsen der Botnets ist mit der zunehmenden Professionalität der Online-Kriminellen und der Motivation durch hohe Gewinnaussichten zu erklären.

    Powered by: IDG Magazine Media GmbH/PC-Welt.de

  2. Hi,

    schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Hilfestellungen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Täglich neue Spam-Schleudern: Bots infizieren jeden Tag eine halbe Million Computer #2
    Grüßt die Winboarder Avatar von Fireblade
    Täglich sollen demnach etwa eine halbe Million neue "Zombies" hinzu kommen.
    Das wird noch schlimmer.

  4. Täglich neue Spam-Schleudern: Bots infizieren jeden Tag eine halbe Million Computer #3
    Man erlebt es jeden Tag aufs neue in der Firma.
    Täglich ca. 20 dieser Mails
    Unfassbar

  5. Täglich neue Spam-Schleudern: Bots infizieren jeden Tag eine halbe Million Computer #4
    Zitat Zitat von Fireblade Beitrag anzeigen
    Das wird noch schlimmer.
    Wohl war, und keiner unternimmt was dagegen.

    MfG Smilodon

  6. Täglich neue Spam-Schleudern: Bots infizieren jeden Tag eine halbe Million Computer #5
    Naja, eher ungerecht dein Urteil. AV-Software-Hersteller unternehmen bspw. etwas, um Malware diagnostizieren und bekämpfen zu können.

  7. Täglich neue Spam-Schleudern: Bots infizieren jeden Tag eine halbe Million Computer #6
    Katzennarr Avatar von Hups
    Zitat Zitat von DrCully Beitrag anzeigen
    Man erlebt es jeden Tag aufs neue in der Firma.
    Täglich ca. 20 dieser Mails
    Unfassbar
    Ich finde es eher unfassbar, das der Scanner auf der Arbeit diese Mails alle durchlässt. OK - ob alle, kann ich nicht sagen.
    Aber eine Mail mit dem Betreff "f.... wie ein weltmeister" sollte doch schon irgendwie als nicht dienstlich erkannt werden. Und so ein Teil hatte ich schon 2x
    Nicht alles kann gefiltert werden, aber irgendwie habe ich das Gefühlt, wir haben gar keinen Filter bei uns.

  8. Täglich neue Spam-Schleudern: Bots infizieren jeden Tag eine halbe Million Computer #7
    Zitat Zitat von Hups Beitrag anzeigen
    Ich finde es eher unfassbar, das der Scanner auf der Arbeit diese Mails alle durchlässt. OK - ob alle, kann ich nicht sagen.
    Aber eine Mail mit dem Betreff "f.... wie ein weltmeister" sollte doch schon irgendwie als nicht dienstlich erkannt werden. Und so ein Teil hatte ich schon 2x
    Nicht alles kann gefiltert werden, aber irgendwie habe ich das Gefühlt, wir haben gar keinen Filter bei uns.
    DITO!

  9. Täglich neue Spam-Schleudern: Bots infizieren jeden Tag eine halbe Million Computer #8
    bin anfang der woche sebst opfer der spam-mafia geworden, durch ein rootkit und einen trojaner der es sich in der mft der 3. partition (von vieren) gemüdlich gemacht hatte wurde ich trotz nod32, spybot... , spywareblaster und Bufferzone Security Pro sowie router zur spamschleuder so das mich mein provider für 24 std. aussperrte. brauchte bis heute nachmittag bis alle schäden behoben waren, unter anderem half nur 1 platte lowlevel zu formatieren.
    wenn mir einer dieser saubande unter die finger kommt pflück ich mir ne zaunlatte und schlag dem schwein aufs fressbrett das es nur so spritzt. hab schon so kragenweite 45, aber zur zeit ist's ne glatte 60.

    wütende grüße

    vespa

  10. Hallo,
    schau mal hier: Windows Wartungs Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Täglich neue Spam-Schleudern: Bots infizieren jeden Tag eine halbe Million Computer #9
    Zitat Zitat von Hups Beitrag anzeigen
    Ich finde es eher unfassbar, das der Scanner auf der Arbeit diese Mails alle durchlässt. OK - ob alle, kann ich nicht sagen.
    Aber eine Mail mit dem Betreff "f.... wie ein weltmeister" sollte doch schon irgendwie als nicht dienstlich erkannt werden. Und so ein Teil hatte ich schon 2x
    Nicht alles kann gefiltert werden, aber irgendwie habe ich das Gefühlt, wir haben gar keinen Filter bei uns.
    meine Admins haben mir erklärt, dass sie aus gesetzlichen Gründen keine Mails aussortieren dürfen
    einen Spamfilter darf ich auf meinem Rechner auch nicht drauf setzten
    also jeden Tag durch 100 Mails durchkämpfen.....

  12. Täglich neue Spam-Schleudern: Bots infizieren jeden Tag eine halbe Million Computer #10
    Schwergewicht Avatar von Bullayer
    Zitat Zitat von DrCully Beitrag anzeigen
    Man erlebt es jeden Tag aufs neue in der Firma.
    Täglich ca. 20 dieser Mails
    Unfassbar
    20 geht doch noch. Die hast du doch schnell händisch aussortiert.

Ähnliche Themen zu Täglich neue Spam-Schleudern: Bots infizieren jeden Tag eine halbe Million Computer


  1. Halbe Million Österreicher verkauft Geschenke: Online-Marktplatz eBay mutiert zum Handelsplatz Enttäuschter Über 500.000 Österreicher planen, unbrauchbare Geschenke zu verkaufen. Mit dem Erlös...



  2. Eine halbe Million Kreditkartendaten bei Network Solutions geklaut: Quelle und ganzer Bericht bei Heise.de



  3. T-Online-Vorstand: "Wehren täglich eine Milliarde Spam-Mails ab&q: Welche Herausforderung Spam für Internet Service Provider wie T-Online bedeutet, zeigt eine Zahl, die T-Online-Vorstandsmitglied Andreas Kindt am...



  4. Mehr als eine Million Beschwerden wegen Spam-Mails: Mehr als eine Million Beschwerden gegen lästige Spam-Mails (Werbemüll) sind bisher beim Bundesverband der Verbraucherzentralen eingegangen. ...



  5. Mehr als eine Million Beschwerden wegen Spam-Mails: Mehr als eine Million Beschwerden gegen lästige Spam-Mails (Werbemüll) sind bisher beim Bundesverband der Verbraucherzentralen eingegangen. Das...