Premiere: Windows 7 – Die ersten Screenshots

Diskutiere Premiere: Windows 7 – Die ersten Screenshots im IT-News Forum im Bereich News; Ich würde es auch für ein fake halten, aber Diablo hat schon recht. Andererseits klangen die Ankündigungen von MS auch eher schlapp (neues Paint, Sidebar ...


+ Antworten + Neues Thema erstellen

(Um antworten zu können, bitte registrieren oder einloggen)

Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 23
  1. Premiere: Windows 7 – Die ersten Screenshots #11
    AlienJoker
    Gast Standardavatar
    Ich würde es auch für ein fake halten, aber Diablo hat schon recht. Andererseits klangen die Ankündigungen von MS auch eher schlapp (neues Paint, Sidebar widgets ohne sidebar etc)

  2. Hi,

    schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Hilfestellungen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Premiere: Windows 7 – Die ersten Screenshots #12
    Grüßt die Winboarder Avatar von Fireblade
    DiableNoir wird wohl Recht haben.

  4. Premiere: Windows 7 – Die ersten Screenshots #13
    Hi,

    auf der winhistory Seite gefunden:

    Longhorn wird bald WinFS einsetzen, schon jetzt kann man den Laufwerksstatus an farbigen Balken ablesen
    Das waren noch Zeiten

    Anstatt WinFS kam leider Design Schnickschnack a la AERO

  5. Premiere: Windows 7 – Die ersten Screenshots #14
    AlienJoker
    Gast Standardavatar
    Vielleicht hält sich MS auch bewusst mit ankündigungen etwas zurück, denn wenn ich mir überlege, was die für Vista lles versprochen haben und alles, wozu ist gereicht hat, sind buntere und transparente Usernervabfragen und ne teils lästige, teils nützliche Dateisystemvirtualisierung.

    Weder WinFS nocht das ausgeklügelte Sicherheitssystem mit nem mehrschichtsystem kamen.

  6. Premiere: Windows 7 – Die ersten Screenshots #15
    Das Wegfallen von WinFS hat außerdem starke Auswirkungen auf die neuen Suchfunktionalitäten. M$ hat nämlich selbige einfach mit dem Indexdienst verbunden, welcher bereits seit Windows 2000 existiert aber nicht ohne Grund immer deaktiviert ist, denn er frießt unnötig Performance und der Index ist oft nicht aktuell genug, so dass die Suche falsche Ergebnisse liefert.

    Jetzt heißt es halt WinFS soll 2012 mal fertig werden. Wenn wir Glück haben ist es in Windows 7 enthalten.

    Die größte Neuerung bei Windows 7 soll ja sein, dass endlich nach so langer Zeit ein neuer Kernel verwendet werden soll. (Präsentation siehe hier)

    Nur ist fraglich ob Windows 7 selbigen wirklich enthalten wird. Bei Windows Vista ist die Liste der weggekürzten Features auf jeden Fall extrem lange. So gut wie kein Versprechen wurde eingehalten.

  7. Premiere: Windows 7 – Die ersten Screenshots #16
    Blackcomb
    Gast Standardavatar
    Mal schauen, was da noch passiert

  8. Premiere: Windows 7 – Die ersten Screenshots #17
    Also nach den Brocken die ich über Windows 7 aufgeschnappt habe, glaube oder hoffe ich, das Windows 7 an sich nicht mehr abwärtskompatibel zu bestimmten vorherigen Windows Versionen sein wird, damit man einige Altlasten die Windows aus Kompatibilitätsgründen noch mit sich rumschleppt aus der Welt schaffen kann. Dazu gehört z. B. das ein Administrator-Konto das Standard-Konto ist oder das Programme ihre DLLs ins Windows Verzeichnis kopieren, ...

    Die Abwärtskompatibilität soll durch Virtualisierung gelöst werden.

    Die deutet wohl darauf hin, das die Anwendungsperformance im Falle eine Virtualisierung sinkt.

  9. Premiere: Windows 7 – Die ersten Screenshots #18
    Zitat Zitat von DiableNoir Beitrag anzeigen
    ...M$ hat nämlich selbige einfach mit dem Indexdienst verbunden, welcher bereits seit Windows 2000 existiert aber nicht ohne Grund immer deaktiviert ist, denn er frießt unnötig Performance und der Index ist oft nicht aktuell genug, so dass die Suche falsche Ergebnisse liefert.
    Nein, das ist es eben nicht, installiere auf XP die Windows Desktop Search in aktueller Version und du siehst, dass sich der Index, genau, exakt genau wie bei Spotlight, von selbst im Hintergrund aktualisiert. Wenn du willst, dass die Indexaktualisierung bei Festplattenaktivietät nicht unterbrochen wird, ändere halt die Einstellung, wodurch er dann natürlich "leistung" frisst, aber genau das ist beim Mac, entgegen der landläufigen Meinung, ganz genauso - nur nimmt der User das 8vielleicht wegen anderer Erwartungshaltung) anders auf. Einer der Aplle-Blogger von Zdnet.com installierte gleich nach Verkaufsstgart Leopard als Zweitsystem neben Tiger, jedesmal nachdem er Leopard laufen hatte und Tiger startete musste Tiger den Spotlight-Index neu erstellen, was nach seiner Aussage (jemand der vom PC keine Ahnung hat, ein richtiger Apple-User) mehrere Stunden dauerte. (500 GiB external HDD, auf der, im Gegensatz zu vielen anderen usern, auch was drauf war)

    Zitat Zitat von DiableNoir Beitrag anzeigen
    ...Jetzt heißt es halt WinFS soll 2012 mal fertig werden.
    Wer sagt das? Gerüchtekoch XY? Microsoft sagt, es gibt kein eigenständiges WinFS-Projekt mehr.

    Zitat Zitat von DiableNoir Beitrag anzeigen
    ...Die größte Neuerung bei Windows 7 soll ja sein, dass endlich nach so langer Zeit ein neuer Kernel verwendet werden soll. (Präsentation siehe hier) ...
    Schau dir das Video mit Eric Traut selbst an, Englisch kannst du ja. Du wirst feststellen, dass dieser Blogger, genau wie 99% aller anderen Blogger Blödsinn labert. Eric Traut sagt zu MinWin, dass es ein "stripped down" NT kernel wird - ich wiederhole, ein NT Kernel. Der NT Kernel wird, nicht für Windows 7, sondern für Eric Trauts Hypervisor und für die zukünftigen WinCE-Versionen, die auf (stripped down) NT basieren werden, so weit wie möglich entschlackt, es wird erstmal alles aus einem festen Kernelpaket rausgeworfen, was als Kernelmodul genauso gut funktioniert, deswegen bleibt es aber der gleiche Kernel.

    Eric Traut sagt während dem eigentlichen Thema des Videos, seiner Präsentation des aktuellen Entwicklungsstands seines Hypervisors, dass der Hypervisor, anders als der von VMware, keine eigenen Treiber unterstützen wird, weil er (und MS) davon ausgeht, dass der NT-Kernel irgendwann mal ersetzt werden muss und er dann keine Inkompatibilitäten zwischen zwei Hypervisor-Versionen haben will - Basis für den hypervisor ist wie gesagt MinWin, NT7, genau wie für Windows 7 - ein neuer Kernel macht wenig Sinn, wenn Eric traut davon ausgeht, dass genau dieser "over fifteen years old" ist.

    Das ganze hat mit den ursprünglichen Blackcomb-Plänen, die an Microsoft Singularity oder sowas denken ließen, nichts zu tun. Windows 7 ist Windows NT7, nichts neuer Kernel, nur alter Kernel modularisiert, damit er auch auf Handys und ähnlichem eingesetzt werden kann.

  10. Hallo,
    schau mal hier: Windows Wartungs Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Premiere: Windows 7 – Die ersten Screenshots #19
    Zitat Zitat von MountWalker Beitrag anzeigen
    Nein, das ist es eben nicht, installiere auf XP die Windows Desktop Search in aktueller Version und du siehst, dass sich der Index, genau, exakt genau wie bei Spotlight, von selbst im Hintergrund aktualisiert.
    Ich gehen natürlich vom Betriebssystem selbst aus. Die Windows-Suche kann den Indexdienst nämlcih genauso verwenden. Allerdings ist dies standardmäßig nun mal nicht der Fall.

    Das man sich, wenn er denn aktiviert wird zwischen "teilweise veralteter Index" und "Leistungsbremse" entscheiden kann, zeigt ja schon warum er auch standardmäßig inaktiv ist.

    Ursprünglich hies es nun mal, dass WinFS die Aufgabe mit dem Index übernehmen soll, was ja bei einem datenbankgestützen System eigentlich auch perfekt abgelaufen währe. Nur, eben ist genau diese WinFS weggefallen und jetzt verwendet Vista stattdessen den Indexdienst.


    Zitat Zitat von MountWalker Beitrag anzeigen
    Wer sagt das? Gerüchtekoch XY? Microsoft sagt, es gibt kein eigenständiges WinFS-Projekt mehr.
    So hieß es zumindest offiziell (!) laut M$ vor ca. 2-3 Jahren.


    Zitat Zitat von MountWalker Beitrag anzeigen
    Du wirst feststellen, dass dieser Blogger, genau wie 99% aller anderen Blogger Blödsinn labert.
    Danke

    Zitat Zitat von MountWalker Beitrag anzeigen
    Eric Traut sagt zu MinWin, dass es ein "stripped down" NT kernel wird - ich wiederhole, ein NT Kernel. Der NT Kernel wird, nicht für Windows 7, sondern für Eric Trauts Hypervisor und für die zukünftigen WinCE-Versionen, die auf (stripped down) NT basieren werden, so weit wie möglich entschlackt, es wird erstmal alles aus einem festen Kernelpaket rausgeworfen, was als Kernelmodul genauso gut funktioniert, deswegen bleibt es aber der gleiche Kernel....
    Also in der Form wird in der Präsentation überhaupt nicht von dem Kernel geredet. Er sagt explizit dass Windows 7 darauf basiert. Von der Virtualisierung bei Windows 2008 ist gar nicht die Rede, er spricht selbiges nur kurz als Beispiel im Zusammenhang von Windows 2008 Core an.

    Das man nicht den Kernel nicht einfach so entschlacken kann und alles anders einfach als nachladbares Modul anhängt sollte dir eigentlich auch klar sein. Da sind immerhin grundlegende Änderungen an der Architektur notwendig.

  12. Premiere: Windows 7 – Die ersten Screenshots #20
    Zitat Zitat von DiableNoir Beitrag anzeigen
    ... Das man sich, wenn er denn aktiviert wird zwischen "teilweise veralteter Index" und "Leistungsbremse" entscheiden kann, zeigt ja schon warum er auch standardmäßig inaktiv ist. ...
    Wenn der Index zeit hatte sich zu aktualisieren ist er auch bei Abschaltung bei HDD_Aktivität aktuell - der Punkt ist, dass Spotlights Indexerstellung eben niocht besser funktioniert, sie drängelt sich nur per Voreinstellung auf, weswegen bei besagtem Mac-Blogger Tiger stundenlöang nicht zu gebrauchen war, als der Index komplett neu erstellt werden musste.

    Zitat Zitat von DiableNoir Beitrag anzeigen
    ...So hieß es zumindest offiziell (!) laut M$ vor ca. 2-3 Jahren.
    Ja, und dass die Sache bspw. in das neue SQL-Server-Release einflusst und damit vermarktet wird - was für mich unwahrscheinlich macht, dass das Teil einer Windows-Home-Distro werden könnte.

    Zitat Zitat von DiableNoir Beitrag anzeigen
    ... Er sagt explizit dass Windows 7 darauf basiert. Von der Virtualisierung bei Windows 2008 ist gar nicht die Rede, er spricht selbiges nur kurz als Beispiel im Zusammenhang von Windows 2008 Core an.
    Er erklärt in der Fragestunde nach der Präsentation klipp und klar den Einsatzzweck, er erklärt sehr deutlich, dass MinWin verwendet wird um den Kernel auch für embedded systems usw.- nutzen kann, so dass eben nur noch eine Kernelreihe für alle Windows-Releases (was WinCE umfasst) nötig ist.

    Und von Virtualisierung von Server2008 habe ich auch nicht geredet, sein Projekt heißt Hypervisor, trägt den Codenamen Viridian (den er sich ausgedacht hat) und das komplette Video dauert über eine Stunde.

Ähnliche Themen zu Premiere: Windows 7 – Die ersten Screenshots


  1. Prince of Persia: Forgotten Sands - Die ersten Screenshots: Hallo Der Publisher Ubisoft veröffentlicht die ersten Screenshots zum Actionspiel Prince of Persia: Forgotten Sands. 43967 Bisher gab es...



  2. Modern Warfare 2 - Die ersten Screenshots sind im Archiv: Hallo 37184 Vor ein paar Tagen haben wir euch den zweiten Teaser-Trailer zum kommenden Krieg-Shooter Modern Warfare 2 gezeigt. Nun haben wir...



  3. Crysis Warhead: Die ersten Screenshots: Hallo 29215 Die offizielle Enthüllung des Ego-Shooters Crysis Warhead liegt mittlerweile fast genau einen Monat zurück. Bisher hab es jedoch -...



  4. Die ersten Screenshots zu Quake Live sind da: Hallo 25421 Gestern haben wir euch mitegteilt, dass die Anmeldung zur Beta-Phase von Quake Live angelaufen ist (siehe hier). Und heute geht es...



  5. Windows Vista Release Candidate 1 - Die ersten WB-Screenshots stehen bereit!: Hallo zusammen, die ersten Screenshots des Windows Vista Release Candidate 1 befinden sich nun in unserer Gallery. An dieser Stelle von mir ein...