Strengeres Jugendschutzgesetz: Verbot für "Killerspiele"?

Diskutiere Strengeres Jugendschutzgesetz: Verbot für "Killerspiele"? im IT-News Forum im Bereich News; http://estb.msn.com/i/7F/C4BB58E97D4A49E8920390D0EF87.jpg Harte Zeiten für Ego-Shooter: Die Bundesregierung will den Jugendschutz drastisch verschärfen. Ein Beschluss des Kabinetts sieht vor, den Katalog der gewaltverherrlichenden Titel deutlich zu ...


+ Antworten + Neues Thema erstellen

(Um antworten zu können, bitte registrieren oder einloggen)

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23
  1. Strengeres Jugendschutzgesetz: Verbot für "Killerspiele"? #1
    Moderator Avatar von Eric-Cartman

    Strengeres Jugendschutzgesetz: Verbot für "Killerspiele"?

    http://estb.msn.com/i/7F/C4BB58E97D4A49E8920390D0EF87.jpg

    Harte Zeiten für Ego-Shooter: Die Bundesregierung will den Jugendschutz drastisch verschärfen. Ein Beschluss des Kabinetts sieht vor, den Katalog der gewaltverherrlichenden Titel deutlich zu erweitern. Das Gesetz könnte schon Anfang 2008 in Kraft treten.

    Dabei geht es nach Angaben der Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen (CDU) um Spiele, die "besonders realistische, grausame und reißerische Darstellungen selbstzweckhafter Gewalt beinhalten". Welche Medien darunter fallen, wollen die Politiker genauer definieren.

    Gerät ein Spiel auf den Index der Bundesprüfstelle, darf es dem Gesetzentwurf zufolge nicht mehr öffentlich beworben und angeboten und nur noch an über 18-Jährige abgegeben werden.

    Käufer von PC- und Konsolenspielen sollen die Altersbeschränkungen der Titel leichter erkennen. Die Kennzeichnungen wären in Zukunft direkt auf der Vorderseite in der linken unteren Ecke bei einer Mindestgröße von 1200 Quadratmillimetern zu finden. Auf den Datenträgern dürfte die Fläche nicht kleiner als 250 Quadratmillimeter sein.

    Die Familienministerin hat ein bekanntes Vorbild für ihre Pläne - Zigarettenschachteln. Künftig seien die Hinweise nicht mehr zu übersehen, so von der Leyen.

    Powered by MSN - Microsoft Network Online Services

  2. Hi,

    schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Hilfestellungen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Strengeres Jugendschutzgesetz: Verbot für "Killerspiele"? #2
    Und was soll das bringen? Meisten kaufen die Spiele eher durch ihre Eltern.. und 95% von ihnen wissen, dass sie Gewalt beinhalten


    Welcher Minderjähriger Gamer spielt schon nur Racer- + Sportgames? Alle Shooter werden ja eh ab 18 freigegeben.

  4. Strengeres Jugendschutzgesetz: Verbot für "Killerspiele"? #3
    MikeK's Avatar :up Avatar von battlemonster
    wenn die schon die Zigarettenschachtel erwähnen,

    dann sollen die auch gucken,

    ob das erhöhen von 16 auf 18 jahren bei Zigaretten etwas geändert hat...

  5. Strengeres Jugendschutzgesetz: Verbot für "Killerspiele"? #4
    oder der aufdruck das rauchen tödlich sein kann interessiert auch keine sau. Genau so wenig wie "dieses spiel ist ab 18 frei gegeben".

  6. Strengeres Jugendschutzgesetz: Verbot für "Killerspiele"? #5
    Junior-Sponsoren Avatar von Sascha_R
    Nur weil "wir" uns nicht an bestehende Gesetze halten sind sie noch lange nicht nutzlos bzw sinnlos. Von mir aus sollte der Jugendschutz sehr wohl verschärft werden... aber ich wiederhole mich

  7. Strengeres Jugendschutzgesetz: Verbot für "Killerspiele"? #6
    Grüßt die Winboarder Avatar von Fireblade
    Harte Zeiten für Ego-Shooter: Die Bundesregierung will den Jugendschutz drastisch verschärfen. Ein Beschluss des Kabinetts sieht vor, den Katalog der gewaltverherrlichenden Titel deutlich zu erweitern. Das Gesetz könnte schon Anfang 2008 in Kraft treten.
    Die sollten sich mal besser um andere Dinge kümmern,zb. die Menschen die arbeitslos sind und von diesem komischen Hartz 4 leben eine menschenwürdige Beschäftigung geben und nicht in Sklavenjobs für 1 € unterzubringen !!

    Was die Games anbelangt,dann käuft man sie halt woanders und nicht in Deutschland.
    Die Politiker hier in Deutschland,allen voran Merkel usw. gehen mir so langsam alle extrem auf den Keks.

  8. Strengeres Jugendschutzgesetz: Verbot für "Killerspiele"? #7
    Du verwechselst da was
    in Deutschland bist du kein mündiger Bürger sondern zahlendes Mitglied

    In dem Sinne sind auch die viellen Mini- und 1 €-Jobs zu sehen
    Es gibt zwar wirklich mehr
    Aber ein einzelner hat (muss haben) 3-4 davon um sich überhaupt über Wasser halten zu können

  9. Strengeres Jugendschutzgesetz: Verbot für "Killerspiele"? #8
    Zitat Zitat von Sascha_R Beitrag anzeigen
    Nur weil "wir" uns nicht an bestehende Gesetze halten sind sie noch lange nicht nutzlos bzw sinnlos. Von mir aus sollte der Jugendschutz sehr wohl verschärft werden... aber ich wiederhole mich
    Und was soll das bringen?

  10. Hallo,
    schau mal hier: Windows Wartungs Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Strengeres Jugendschutzgesetz: Verbot für "Killerspiele"? #9
    Zitat Zitat von HWFlo Beitrag anzeigen
    Du verwechselst da was
    in Deutschland bist du kein mündiger Bürger sondern zahlendes Mitglied

    In dem Sinne sind auch die viellen Mini- und 1 €-Jobs zu sehen
    Es gibt zwar wirklich mehr
    Aber ein einzelner hat (muss haben) 3-4 davon um sich überhaupt über Wasser halten zu können
    Und wie lösen wir das Problem? Am besten mit mehr Bildung. Also: Computerspiele ohne Mehrwert für Minderjährige allgemein verbieten und den Gang in die Bibliothek verordnen. Vielleicht wird es was helfen.......

  12. Strengeres Jugendschutzgesetz: Verbot für "Killerspiele"? #10
    ...wird behandelt... Avatar von Rebecca M.

    Cool Motivation für mehr Bildung

    Zitat Zitat von emmert Beitrag anzeigen
    Am besten mit mehr Bildung.
    Genau, so viele Leute (auch die über 18 Jährigen) meinen, das sie ein english sprachiges Game nicht spielen können (siehe die Diskussion um Hellgate London...).
    Also das verstehe ich nicht so richtig so weit mir bekannt ist, bieten doch alle allgemein bildenden Schulen einen English Unterricht.

    Motivation für mehr Bildung:
    Mit guten English Kenntnissen wäre es doch auch gar kein Problem die oft ungeschnittenen Fassungen von Spielen oder Filmen zu genießen; und die Gamer brauchen nicht immer auf "eingedeutschte" Fassungen zu warten.


    So wäre das Problem schon ein wenig entschärft; wenn dann das
    `"Korpus Deliktie" auch noch durch den Zoll kommt, ist doch die Welt wieder in Ordnung.

    Oder ???

    Gruß


    Rebecca

Ähnliche Themen zu Strengeres Jugendschutzgesetz: Verbot für "Killerspiele"?


  1. "Killerspiel"-Verbot: GameStar-Leser wehren sich: Hallo 37650 Sehr geehrte Leser, wie Sie vielleicht gelesen haben, hat die Innenministerkonferenz der Länder beschlossen, dem Deutschen...



  2. Verschärftes Gesetz: Bundesrat billigt Verbot von "Killerspielen": http://www.winboard.org/forum/imagehosting/1376045b14d895687e.gif http://images.pcwelt.de/images/pcwelt/bdb/1190381/800x.jpg Jugendlichen wird...



  3. [DE] Kabinettsbeschluss: Jugendschutzgesetz wird "gezielt verbessert": http://www.winboard.org/forum/imagehosting/1376045b14d895687e.gif http://www.winboard.org/forum/imagehosting/1376045ca05f017ad1.jpg Das...



  4. "Killerspiele"Unionsminister fordern Verbot!: Unionsminister fordern Verbot! Die Innenminister der Union fordern weiterhin ein Verbot so genannter „Killerspiele“. Wie die Länderminister von...



  5. [DE] Bayern stößt im Bundesrat auf Widerstand bei "Killerspiel"-Verbot: http://www.winboard.org/forum/imagehosting/1376045b14d895687e.gif http://www.winboard.org/forum/imagehosting/1376045ca05f017ad1.jpg Bayern und...