AMD: Kaufpreis für ATi zu hoch

Diskutiere AMD: Kaufpreis für ATi zu hoch im IT-News Forum im Bereich News; Hallo http://www.gamestar.de/imgserver/bdb/1027900/1027961/130x.jpg AMD hat angekündigt, einen größeren Betrag im Zusammenhang mit dem Kauf von ATi abschreiben zu wollen. Dies geht aus Dokumenten hervor, die AMD ...


+ Antworten + Neues Thema erstellen

(Um antworten zu können, bitte registrieren oder einloggen)

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16
  1. AMD: Kaufpreis für ATi zu hoch #1
    GAMES-NEWS/MODERATOR Avatar von Pvt.Caparzo

    AMD: Kaufpreis für ATi zu hoch

    Hallo

    http://www.gamestar.de/imgserver/bdb/1027900/1027961/130x.jpg

    AMD hat angekündigt, einen größeren Betrag im Zusammenhang mit dem Kauf von ATi abschreiben zu wollen. Dies geht aus Dokumenten hervor, die AMD bei der SEC (Securities and Exchange Commission) eingereicht hat. Damit gibt AMD mehr oder weniger offiziell zu, dass der Kaufpreis von 5,6 Milliarden US-Dollar unrealistisch hoch war, obwohl ATi auch als Teil von AMD nach wie vor Gewinne erwirtschaftet.

    Powered by: IDG Entertainment Media GmbH/Gamestar.de

  2. Hi,

    schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Hilfestellungen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. AMD: Kaufpreis für ATi zu hoch #2
    naja, das hätte man doch auch vorher sehen können oder?! Aber erstmal "haben wollen" und hinterher dann sowas..

    was hat AMD gedacht, dass es dadurch mehr Umsatz in der Kürze erwirtschaftet??

    Naja, schauen wir mal was dabei raus kommt.

  4. AMD: Kaufpreis für ATi zu hoch #3
    Zitat Zitat von imaetz70 Beitrag anzeigen
    naja, das hätte man doch auch vorher sehen können oder?! Aber erstmal "haben wollen" und hinterher dann sowas..

    was hat AMD gedacht, dass es dadurch mehr Umsatz in der Kürze erwirtschaftet??

    Naja, schauen wir mal was dabei raus kommt.
    Da stimme ich dir voll zu.

    MfG Smilodon

  5. AMD: Kaufpreis für ATi zu hoch #4
    Schwergewicht Avatar von Bullayer
    Zitat Zitat von imaetz70 Beitrag anzeigen
    naja, das hätte man doch auch vorher sehen können oder?! Aber erstmal "haben wollen" und hinterher dann sowas..

    was hat AMD gedacht, dass es dadurch mehr Umsatz in der Kürze erwirtschaftet??

    Naja, schauen wir mal was dabei raus kommt.
    Was soll schon dabei rauskommen. Der Abschreibungsbetrag wird erhöht und fertig.

  6. AMD: Kaufpreis für ATi zu hoch #5
    Zitat Zitat von Bullayer Beitrag anzeigen
    Was soll schon dabei rauskommen. Der Abschreibungsbetrag wird erhöht und fertig.
    Ich wette, dass es nie dazu gekommen währe, wenn AMD mehr Gewinne mit den Grafikkarten machen würde. Oder die machen das jetzt wegen der Pleite bei den Phenoms, dass die das Geld, was sie bei den Prozessoren verloren haben auf sone Art und Weise wieder zurückbekommen wollen.

    MfG Smilodon

  7. AMD: Kaufpreis für ATi zu hoch #6
    Naja...wenn die nVidia gekauft hätten, wäre es wohl besser für Sie ausgegangen, allein schon wegen der Chipsätze, die nVidia für AMD Proz. macht. Aber ich bin mal gespannt. ATI kann sich gegen nVidia besser behaupten, als aktuell AMD gegen Intel (meiner Meinung nach)

  8. AMD: Kaufpreis für ATi zu hoch #7
    Grüßt die Winboarder Avatar von Fireblade
    Zitat Zitat von Bullayer Beitrag anzeigen
    Was soll schon dabei rauskommen. Der Abschreibungsbetrag wird erhöht und fertig.
    Korrekt!!

  9. AMD: Kaufpreis für ATi zu hoch #8
    ohne den ATI Kauf gäbe es AMD wohl schon fast nicht mehr
    Wie man so hört ist es so ziemlich der einzige Geschäftsbereich der noch Gewinne erwirtschaftet

  10. Hallo,
    schau mal hier: Windows Wartungs Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. AMD: Kaufpreis für ATi zu hoch #9
    @HWFlo: Leider, wenn man sich so umhört. Aber ich hoffe mal, das AMD auch weiterhin am Leben bleibt. Sie hatten zwischenzeitlich echt klasse Prozessoren und wenn AMD weg währe, wer würde dann noch als Konkurenz zu Intel da sein? Via bestimmt nicht und PowerPC Prozessoren (IBM) auch nicht wirklich, seitdem auch Apple umgestiegen ist.

  12. AMD: Kaufpreis für ATi zu hoch #10
    Zitat Zitat von akkarin Beitrag anzeigen
    PowerPC Prozessoren (IBM) auch nicht wirklich, seitdem auch Apple umgestiegen ist.
    PowerPC auch nicht?
    IBM hat eine neue Technology und ich bin der Meinung das dagegen keiner der Intel Prozzis was ausrichten kann...nur haben sie erst Forschungen damit angestellt und noch keine Produkte die das Verwenden.

    VIA ist klasse^^
    Freund von mir hat sich nen PC gekauft...so gross wie n CD Laufwerk(mit VIA Prozzi).

Ähnliche Themen zu AMD: Kaufpreis für ATi zu hoch


  1. Ein Hoch auf Vista: Wie oft ich jetzt Vista neu installiert habe, weiß ich nicht, aber eins weiß ich: jetzt läuft es seit ein paar Tagen wunderbar, wenn man mal von den...



  2. AMD: Marktwert geringer als ATi-Kaufpreis: Hallo http://www.gamestar.de/imgserver/bdb/1027900/1027961/130x.jpg Wie bit-tech.net meldet, ist AMD aufgrund des gesunkenen Aktienwertes nun...



  3. Leitungsdämpfung zu hoch?: Hi, habe eben mal nachgeschaut was ich für eine leitungsdämpfung habe, laut fritzbox: Signal/Rauschtoleranz dB 25 22 Leitungsdämpfung dB...



  4. Ressourcenverbrauch SP2 hoch: Hallo Herzlichen Dank für eure sehr informative Seite und die Update-Packages. Im Vergleich SP1 + Update-Package post SP1 zu SP2 fällt mir...



  5. Auslagerungsdatei zu hoch: Tach Zusammen, ich habe folgendes Problem: Wenn ich mein Rechner neu starte und dann den task Manager öffne, dann habe ich schon eine...