Microsoft: Verkaufszahlen von Vista und Office 2007

Diskutiere Microsoft: Verkaufszahlen von Vista und Office 2007 im IT-News Forum im Bereich News; Software-Riese Microsoft weist Vorwürfe über Absatzprobleme bei Windows Vista und Office 2007 entschieden zurück. Die Verkaufszahlen hätten die Erwartungen sogar in hohem Maße übertroffen. Knapp ...


+ Antworten + Neues Thema erstellen

(Um antworten zu können, bitte registrieren oder einloggen)

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26
  1. Microsoft: Verkaufszahlen von Vista und Office 2007 #1
    Moderator Avatar von Eric-Cartman

    Microsoft: Verkaufszahlen von Vista und Office 2007





    Software-Riese Microsoft weist Vorwürfe über Absatzprobleme bei Windows Vista und Office 2007 entschieden zurück. Die Verkaufszahlen hätten die Erwartungen sogar in hohem Maße übertroffen.

    Knapp ein Jahr nach der Premiere des neuen Windows-Betriebssystems Vista zeigt sich Microsoft mit dessen Verkaufszahlen mehr als zufrieden: „Von Windows Vista wurden bis Oktober 2007 bereits mehr als 88 Millionen Einzellizenzen und über 42 Millionen Lizenzen im Rahmen von Volumenlizenzabkommen verkauft“, berichtet der Software-Riese. Die Bürosoftware Office 2007 sei sogar doppelt so erfolgreich wie Office 2003. Grundlage der Verkaufszahlen sei eine Studie des Marktforschungsinstituts NPD Group. Demnach hätten sich sowohl Vista als auch Office 2007 erfolgreich etabliert und die an beide Produkte gestellten Erwartungen erfüllt.

    Marktbeobachter berichteten in den vergangenen Wochen immer wieder über eine Zurückhaltung in Unternehmen, auf die neuen Microsoft-Produkte umzusteigen. Der Hauptgrund dafür läge in den hohen Hardware-Anforderungen von Windows Vista. So prophezeit das US-Marktforschungsinstitut Gartner, dass bis zum Ende des Jahres nur fünf Prozent der Firmen-PCs mit Windows Vista laufen werden.

    Hersteller Microsoft indes sieht den Verkaufsstart von Vista sogar in direktem Zusammenhang mit der gestiegenen Nachfrage nach Computern in Westeuropa. Gerade Deutschland hätte hier überdurchschnittlich stark zugelegt: „Von den wichtigsten Einzelmärkten lag Deutschland im dritten Quartal 2007 mit 23 Prozent Wachstum auf 2,7 Millionen Einheiten vor Frankreich (18,4 Prozent) und England (13,6 Prozent).“, so eine von Microsoft in Auftrag gegebene Studie.

    Powered by: IDG Magazine Media GmbH/PC-Welt.de

  2. Hi,

    schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Hilfestellungen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Microsoft: Verkaufszahlen von Vista und Office 2007 #2
    AlienJoker
    Gast Standardavatar
    Aufgrund der Bundles PC+OS finde ich die Zahlen für Windows wenig aussagekräftig...
    Der Erfolg von Office 2k7 sehe ich auch im extrem niedrigen preis (89€ für "home and student")

  4. Microsoft: Verkaufszahlen von Vista und Office 2007 #3
    Grüßt die Winboarder Avatar von Fireblade
    „Von Windows Vista wurden bis Oktober 2007 bereits mehr als 88 Millionen Einzellizenzen und über 42 Millionen Lizenzen im Rahmen von Volumenlizenzabkommen verkauft“, berichtet der Software-Riese.
    Bei Office 2007 will ich nicht widersprechen,aber was Vista anbelangt..mir kann niemand erzählen das ein "Ladenhüter namens Vista" so gut verkauft wird.
    Ich sehe doch hier in meinem Umfeld bei vielen Computerläden was wirklich Sache ist,die meisten jammern alle rum.
    Zudem wird Vista auch den Usern aufgezwungen vor allem bei den Pcs von der Stange ist Vista mit dabei,nur die meisten schmeißen es dann runter und wir hier im Forum müßen dann zusehen wie wir den Usern erklären wie sie wieder problemlos mit XP arbeiten können.
    Was hier gemacht wird seitens M$ finde ich nicht ok,da kommt ein Dau absolut dann nicht mehr mit klar.
    Da Xp noch einige Jahre supportet wird sollten sie umdenken und die Pcs von der Stange auch mit Xp ausstatten.
    Nicht jeder will das neue Vista-Hasta La Vista.

  5. Microsoft: Verkaufszahlen von Vista und Office 2007 #4
    Die gehen bei Vista garantiert von den System Builder Versionen aus. Die anderen Vista Editionen werden kaum verkauft. Aber wer will auch nen Vista Ultimate für über 500€ für eine Lizenz kaufen. Bei Office kann ich mir das durch die Home and Student Version gut Vorstellen. Aber ein Office Ultimate 2007 für über 700€ pro Lizenz wird wahrscheinlich auch nicht täglich verkauft.

    MfG Smilodon

    PS.: Ich habe meine Vista Ultimate ebenfalls durch eine SB Lizenz bekommen.

  6. Microsoft: Verkaufszahlen von Vista und Office 2007 #5
    Göttervater Avatar von wotan
    Mal Grundsätzlich stimme ich Fireblade vollkommen zu. Ein anderer Fakt ist, wie viele haben damals von Office 2000 tatsächlich auf 2003 gewechselt? So wahnsinnig innovativ war das Paket ja nicht. Also müsste man eher die Verkaufszahlen von Office 2000 und 2007 vergleichen um eine objektive Vergleichsstatistik zu bekommen.

    Gruss Wotan

  7. Microsoft: Verkaufszahlen von Vista und Office 2007 #6
    Wenn jeder Vista haben wollte, dann hätte Microsoft schon an die 6,6 Mrd. Lizenzen verkauft.

    Wieso wird eigentlich jedes Mal wenn Vista-/Office-Verkaufszahlen genannt werden behauptet, diese seien gefälscht? Sind manche WinBoard-User wirklich derart paranoid?
    Ob es sich bei den 88 Millionen Einzellizenzen um OEM- oder Vollversionen handelt ist ebenfalls irrelevant. Verkauft ist verkauft.
    Die Mehrzahl der User, welche heute einen neuen PC kauft, hat in der Regel eigentlich keinen Grund XP zu verlangen. Die Hardware ist dann schließlich Vista-tauglich und ein Einsteiger sollte ja kaum alte Software besitzen, welche nur unter XP funktioniert.
    Wer vorher schon einen Rechner mit XP hatte, kann die Lizenz auf die neue Kiste mitnehmen (soll in Deutschland ja erlaubt sein).

  8. Microsoft: Verkaufszahlen von Vista und Office 2007 #7
    Grüßt die Winboarder Avatar von Fireblade
    Die Mehrzahl der User, welche heute einen neuen PC kauft, hat in der Regel eigentlich keinen Grund XP zu verlangen. Die Hardware ist dann schließlich Vista-tauglich und ein Einsteiger sollte ja kaum alte Software besitzen, welche nur unter XP funktioniert.
    Das glaubst du bestimmt nicht selbst was du da geschrieben hast oder?
    Es sprechen immer noch viele Gründe für XP und das noch für einige Jahre.
    Nicht jeder will Vista,Fakt ist doch das die meisten es runterschmeißen weils halt nicht zusagt und der Pc mit XP schneller und besser läuft.
    Du mußt mal tagsüber hier lesen selbst hier bei WB..wie viele es gibt die Vista bereits verfluchen und dann noch nicht mal vernünftig XP installieren können weil ein Dual Core dann sogar auch plötzlich doof spielt,ruckende Laufwerke ect..
    Mit Paranoia hat das wenig zu tun.

  9. Microsoft: Verkaufszahlen von Vista und Office 2007 #8
    Sicher gibt es Leute, die mit Vista nicht klar kommen. Aber mindestens genauso viele kommen mit XP auch nicht klar (sieht man in allen Support-Foren).
    Auf einem PC der heute mit Vista ausgeliefert wird, wirst Du subjektiv keinen Geschwindigkeitsunterschied zwischen Vista und XP feststellen (dieses Argument zieht einfach nicht mehr).
    Dass die Mehrzahl der User Vista für XP runterschmeißt bezweifle ich übrigens stark (vielleicht die Leute die hier im News-Forum posten ).

  10. Hallo,
    schau mal hier: Windows Wartungs Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Microsoft: Verkaufszahlen von Vista und Office 2007 #9
    Grüßt die Winboarder Avatar von Fireblade
    Ich hab ja kein Vista drauf. (ziehe mir den Schuh auch nicht an. )
    Mensch,wenn man vom Teufel spricht,gerade rief mein Vater an.
    Der hatte sich in der letzten Woche diesen neuen Aldi Rechner gekauft.
    Da ist selbstverständlich auch Vista HP drauf.
    Was hat der sich schon bisher aufgeregt und er will da wieder XP drauf haben,ich solls richten..mach ich aber nicht..keine Lust...liege mit Grippe platt.

    Die Mehrzahl der User Vista für XP runterschmeißt
    Du das machen verdammt viele,ich höre das hier bei uns fast an jeder Ecke.
    Ich hab einen Freund der bei einem großen Computerhändler hier bei mir in der Stadt arbeitet,die verkaufen vermehrt wieder XP.

  12. Microsoft: Verkaufszahlen von Vista und Office 2007 #10
    Dein Vater kann ja auch nicht wirklich unparteiisch sein, da er wohl selbst annähernd null Ahnung hat und sich von seinem geliebten Sohn - bei jeder sich bietenden Gelegenheit - anhören muss, dass Vista voll der "Stuhl" ist.

    Dass der Arbeitgeber Deines Bekannten wieder vermehrt XP verkauft mag sein - aber dennoch wird dies eher die Minderheit sein.
    Es fällt mir auch wirklich kein triftiger Grund dafür ein, Vista von einem neuen PC zu verbannen.

Ähnliche Themen zu Microsoft: Verkaufszahlen von Vista und Office 2007


  1. Office-Update: Microsoft bringt Service Pack 2 für Office 2007 und Exchange-Beta: http://www.winboard.org/forum/imagehosting/1376045b14d895687e.gif http://www.winboard.org/forum/imagehosting/13760462dfc1c668f0.gif Am 28....



  2. Vista-Verkaufszahlen: Microsoft rudert zurück: http://www.winboard.org/forum/imagehosting/2335545c0b57819048.jpg Microsoft-Chef Steve Ballmer rudert nach anfänglicher Euphorie über das neue...



  3. Microsoft-Mitarbeiter: Windows Vista und Office 2007 kommen am 5. Dezember: Deutsche Pressestelle kann Termin nicht bestätigen Einem Microsoft-Mitarbeiter zufolge kommen Windows Vista und Office 2007 noch in diesem Jahr...



  4. Streit mit Adobe: Microsoft ändert Vista und Office 2007: PDF-Export muss über Patch nachgerüstet werden Microsoft will an Windows Vista und Office 2007 Änderungen durchführen, um sich gegen einen...



  5. Winhec: Microsoft stellt Beta 2 von Windows Vista und Office 2007 vor: Vorabversion des neuen Büropakets steht zum kostenlosen Download Microsoft hat auf seiner Hausmesse Windows Hardware Engineering Conference in...