iPhone-Vertriebsmodell: T-Mobile weist Vorwürfe zurück

Diskutiere iPhone-Vertriebsmodell: T-Mobile weist Vorwürfe zurück im IT-News Forum im Bereich News; Die Deutsche Telekom hat die Vorwürfe im Zusammenhang mit dem iPhone-Vertriebsmodell in einer Stellungnahme für die Bundesnetzagentur zurückgewiesen. "Wir haben weder gegen Wettbewerbs- noch gegen ...


+ Antworten + Neues Thema erstellen

(Um antworten zu können, bitte registrieren oder einloggen)

Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. iPhone-Vertriebsmodell: T-Mobile weist Vorwürfe zurück #1
    Moderator Avatar von Eric-Cartman

    iPhone-Vertriebsmodell: T-Mobile weist Vorwürfe zurück



    Name:  iphone_tmobile.jpg
Hits: 63
Größe:  21,3 KB

    Die Deutsche Telekom hat die Vorwürfe im Zusammenhang mit dem iPhone-Vertriebsmodell in einer Stellungnahme für die Bundesnetzagentur zurückgewiesen.

    "Wir haben weder gegen Wettbewerbs- noch gegen Lizenzrechte verstoßen", sagte ein Sprecher der
    Mobilfunktochter T-Mobile am Mittwoch in Bonn auf Anfrage. Der Mobilfunkprovider debitel hatte bei der Netzagentur Beschwerde gegen die exklusive Vertriebsvereinbarung von T-Mobile und Apple eingelegt und dies mit Verstößen gegen die Mobilfunklizenzvereinbarung begründet.

    Die Bundesnetzagentur will nun die 45-seitige Stellungnahmen prüfen. Es sei offen, bis wann eine Entscheidung gefällt werde, sagte ein Behördensprecher.

    Wie es mit dem Exklusivvertrag von Apple und T-Mobile weitergeht, könnte sich bereits am Donnerstag entscheiden. Das Landgericht Hamburg will dann über eine Einstweilige Verfügung vom Telekom-Rivalen Vodafone verhandelt. Vodafone hatte T-Mobile untersagen lassen, das iPhone von Apple nur in Verbindung mit einem Mobilfunkvertrag anzubieten. Seitdem verkauft T-Mobile das Modehandy auch entsperrt und ohne Vertrag zum Preis von 999 Euro. Ob bereits am Donnerstag eine Entscheidung fällt, ist offen.

    Powered by: IDG Magazine Media GmbH/PC-Welt.de

  2. Hi,

    schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Hilfestellungen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. iPhone-Vertriebsmodell: T-Mobile weist Vorwürfe zurück #2
    Lustig ist
    wenn man ein entsperrtes IPhone kauft und sich dann einen Vertrag bei debitel holt
    erstattet einem debitel die Summe von 600€ die das "freie" IPhone überteuert verkauft wird

  4. iPhone-Vertriebsmodell: T-Mobile weist Vorwürfe zurück #3
    Schwergewicht Avatar von Bullayer
    Zitat Zitat von HWFlo Beitrag anzeigen
    Lustig ist
    wenn man ein entsperrtes IPhone kauft und sich dann einen Vertrag bei debitel holt
    erstattet einem debitel die Summe von 600€ die das "freie" IPhone überteuert verkauft wird
    Wie will Debitel denn dann noch Geld mit dem Ding verdienen? Ist der Vertrag so teuer, dass sich das für Debitel rechnet?

  5. iPhone-Vertriebsmodell: T-Mobile weist Vorwürfe zurück #4
    Keine Ahnung wie dies machen und wie viel der Vertrag genau kostet
    Hab die Info aber auf mehreren Newsseiten gelesen

    Der Vertrag müsste aber schon sehr teuer sein bzw sehr lange laufen um die Kosten rein zu holen

    Eventuell ist es nur dazu da um T-Mobile zu ärgern ^^

  6. iPhone-Vertriebsmodell: T-Mobile weist Vorwürfe zurück #5
    Think different
    Gast Standardavatar
    Glaub ab 40€ und 2 Jahren Vertragslaufzeit.

  7. Hallo,
    schau mal hier: Windows Wartungs Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. iPhone-Vertriebsmodell: T-Mobile weist Vorwürfe zurück #6
    Schwergewicht Avatar von Bullayer
    Zitat Zitat von wildpix Beitrag anzeigen
    Glaub ab 40€ und 2 Jahren Vertragslaufzeit.
    Happig

  9. iPhone-Vertriebsmodell: T-Mobile weist Vorwürfe zurück #7
    Killerchicken
    Gast Standardavatar
    aber immer noch weniger als bei T-Mobile da geht es doch mit 50 Euros im Monat los für das kleinste Paket (das nicht S sondern M heißt, so ein Stuss) ... glaub ich

    ich finds voll kuhl von Debitel ... sollten alle so machen

    EDIT: Ich ergänze ...

    Vorteilhaft für den potenziellen debitel-Kunden sollen auch die angebotenen Tarife sein. So kostet der günstigste Tarif mit monatlich 39,95 Euro weniger als bei T-Mobile. Inklusiv wären bei dem „Vario L“ genannten Gebührenmodell 100 Frei-SMS und 100 Freiminuten in alle deutschen Netze. Auch eine Datenflatrate sei enthalten. Größere, jedoch noch nicht näher spezifizierte Tarife, sollen auch 200 Freiminuten nebst 200 Frei-SMS ermöglichen.

Ähnliche Themen zu iPhone-Vertriebsmodell: T-Mobile weist Vorwürfe zurück


  1. Microsoft weist Vorwürfe zu November-Patches zurück: Eine umfassende Untersuchung zeigt, dass die Aktualisierungen nicht für einen Systemfehler verantwortlich sind. Laut dem Softwareanbieter ist die...



  2. Kritik - Mozilla weist Sicherheitsbedenken an Firefox zurück: http://images.pcwelt.de/images/pcwelt/bdb/1961393/100x75.jpg Mozilla.org hat die Kritik einer Studie zurückgewiesen, mit der Firefox als die...



  3. Google weist Kritik an Chrome zurück: Knapp eine Woche nach Veröffentlichung des neuen Internet-Browsers Chrome ist eine Debatte über den Datenschutz beim Hersteller Google entbrannt....



  4. Übernahme: Yahoo weist Microsoft-Drohung zurück: http://www.winboard.org/forum/imagehosting/1376045b14d895687e.gif http://www.winboard.org/forum/imagehosting/1376045f153b55d43d.bmp ...



  5. Vista weist jede Internetverbindung zurück: Hallo, mein Name ist Sebastian und ich habe dieses Problem jetzt seit mindestens einen Monat und ich habe bis jetzt keine Lösung gefunden. Ich...