iPhone-Verkaufsmodell: Vodafone erwirkt Einstweilige Verfügung

Diskutiere iPhone-Verkaufsmodell: Vodafone erwirkt Einstweilige Verfügung im IT-News Forum im Bereich News; Der Mobilfunkanbieter Vodafone D2 hat eine Einstweilige Verfügung gegen den exklusiven Vertrieb des Apple-Handys iPhone durch den Rivalen T-Mobile erwirkt. Das sagte Vodafone-Deutschlandchef Friedrich Joussen. ...


+ Antworten + Neues Thema erstellen

(Um antworten zu können, bitte registrieren oder einloggen)

Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. iPhone-Verkaufsmodell: Vodafone erwirkt Einstweilige Verfügung #1
    Gallery / Moderator Avatar von Michel

    iPhone-Verkaufsmodell: Vodafone erwirkt Einstweilige Verfügung



    Der Mobilfunkanbieter Vodafone D2 hat eine Einstweilige Verfügung gegen den exklusiven Vertrieb des Apple-Handys iPhone durch den Rivalen T-Mobile erwirkt. Das sagte Vodafone-Deutschlandchef Friedrich Joussen.

    Anhang 22582

    Ein Telekom-Sprecher bestätigte den Eingang der Einstweiligen Verfügung. Wegen einer elektronischen Sperre funktioniert das iPhone in Deutschland nur im Netz der Deutschen Telekom. Einen Verkaufsstopp verlange Vodafone nicht, sagte Joussen. "Wir wollen, dass das iPhone für alle ohne Vertragsbindung erhältlich ist."

    "Wenn ich den Vertrieb unterbinden will, dann hätte ich das schon tun können", betonte der Vodafone-D2-Chef allerdings. Er kritisierte, dass das Apple-Handy nur in Verbindung mit einem Zweijahresvertrag von T-Mobile verkauft wird. "Ich will mit der Einstweiligen Verfügung geklärt haben, ob diese Koppelgeschäfte erlaubt sind."
    Laut Vodafone wurde die Einstweilige Verfügung vor dem Landgericht Hamburg erwirkt. Die Telekom kann nun Widerspruch einlegen. In einem Einstweiligen Verfahren sei dann voraussichtlich innerhalb von zwei Wochen mit einer Entscheidung zu rechnen, sagte Joussen.
    Der Vodafone-Manager befürchtet, dass andere Handy-Hersteller wie Nokia oder Motorola dem Beispiel von Apple folgen und ebenfalls Mobiltelefone nur noch mit einem Netzbetreiber anbieten könnten. Dies würde den Markt massiv verändern, weswegen er über den gerichtlichen Weg Klarheit erhalten wolle. "Das iPhone ist der Südenfall."
    Durch ein exklusive Bindung an einen Netzbetreiber erwartet Joussen Nachteile für die Kunden, da sie die Mehrkosten tragen müssten. Er sprach sich daher für einen freien Verkauf des Apple-
    Mobiltelefons aus.
    Vodafone D2 hatte ebenfalls mit Apple über die exklusiven Vertriebsrecht verhandelt, die Gespräche aber beendet, da der US-Konzern ein Umsatzbeteiligung verlangt hat. Dem Vernehmen nach reicht
    die Telekom rund ein Drittel der mit dem iPhone erwirtschafteten Umsätze an Apple weiter. Telekom-Chef René Obermann betrachtet die Vereinbarung mit dem amerikanischen Technologieunternehmen dennoch als wirtschaftlichen Erfolg, da die iPhone-Nutzer höhere Datenumsätze beisteuern würden. Nach eigenen Angaben setzte T-Mobile am ersten Verkaufstag vor eineinhalb Wochen rund 15 000 Apple-Telefone ab.


    Powered by: IDG Magazine Media GmbH/PC-Welt.de

  2. Hi,

    schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Hilfestellungen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. iPhone-Verkaufsmodell: Vodafone erwirkt Einstweilige Verfügung #2
    gut so, in Frankreich darf per gesetzt ein Handy glaub nach 6monaten entsperrt werden, kann ich nur beführworten

  4. iPhone-Verkaufsmodell: Vodafone erwirkt Einstweilige Verfügung #3
    Think different
    Gast Standardavatar
    Michel1980, du hast anscheinend den falschen Link kopiert, ich komme zu einer anderen Meldung

    Der hier ist richtig!

  5. iPhone-Verkaufsmodell: Vodafone erwirkt Einstweilige Verfügung #4
    Grüßt die Winboarder Avatar von Fireblade
    Vodafone D2 hatte ebenfalls mit Apple über die exklusiven Vertriebsrecht verhandelt, die Gespräche aber beendet, da der US-Konzern ein Umsatzbeteiligung verlangt hat. Dem Vernehmen nach reicht
    die Telekom rund ein Drittel der mit dem iPhone erwirtschafteten Umsätze an Apple weiter.
    Wahnsinn was die daran verdienen.
    Wie denn Vodafone,erst so und jetzt Bambule machen,das ist ja mal was neues.
    Ok ist ihr gutes Recht.
    Die haben gemerkt wie gut die Telekom dran verdient.

  6. iPhone-Verkaufsmodell: Vodafone erwirkt Einstweilige Verfügung #5
    Gallery / Moderator
    Threadstarter
    Avatar von Michel
    Zitat Zitat von wildpix Beitrag anzeigen
    Michel1980, du hast anscheinend den falschen Link kopiert, ich komme zu einer anderen Meldung

    Der hier ist richtig!
    Danke für den Hinweis, gefixed.

  7. iPhone-Verkaufsmodell: Vodafone erwirkt Einstweilige Verfügung #6
    Think different
    Gast Standardavatar
    Zitat Zitat von Michel1980 Beitrag anzeigen
    Danke für den Hinweis, gefixed.
    Bitte für den Hinweis, danke fürs fixen.


    Ich finde es sehr verständlich und richtig gut, dass Vodafone dagegen vorgeht! Ich mag prinzipiell keine Anbindung von Verträgen an ein Handy (es sei denn, ich mache ein Schnäppchen mit allen Kosten, was ja beim iPhone auf keinen Fall der Fall ist!).

Ähnliche Themen zu iPhone-Verkaufsmodell: Vodafone erwirkt Einstweilige Verfügung


  1. Oberlandesgericht München bremst PC-Abgabe durch einstweilige Verfügung: Sie war vom Herstellerverband ZITCO beantragt worden. Er hält im Gegensatz zum Bundesverband Computerhersteller (BCH) die Abgabe für weitgehend...



  2. [DE] iPhone-Vertrieb: Deutsche Telekom wehrt sich gegen Einstweilige Verfügung: http://www.winboard.org/forum/imagehosting/1376045b14d895687e.gif http://www.winboard.org/forum/imagehosting/1376045c090dd302d3.jpg Die...



  3. GEMA erwirkt einstweilige Verfügung gegen Rapidshare: http://www.pcwelt.de/imgserver/bdb/59600/59693/168x168_only_scaled.jpg Die GEMA hat eine einstweilige Verfügung wegen der "rechtswidrigen Nutzung...



  4. Rapidshare reagiert auf einstweilige Verfügung der GEMA: http://www.pcwelt.de/imgserver/bdb/59700/59701/168x168_only_scaled.jpg Am Donnerstag haben wir über eine einstweilige Verfügung berichtet, die die...



  5. Keine einstweilige Verfügung gegen Google im Urheberrechtsstreit: http://www.pcwelt.de/imgserver/bdb/49200/49277/original.jpg Im Streit um die Digitalisierung von Büchern hat das US-Internetunternehmen Google vor...