Deutsche Unternehmen nutzen "Web-2.0"-Technik nicht effizient

Diskutiere Deutsche Unternehmen nutzen "Web-2.0"-Technik nicht effizient im IT-News Forum im Bereich News; Deutsche Unternehmen nutzen "Web-2.0"-Technik nicht effizient Einer Studie von Berlecon und Coremedia zufolge experimentieren deutsche Unternehmen zwar erfolgreich mit sogenannter Web-2.0-Technik, nutzen diese aber nicht ...


+ Antworten + Neues Thema erstellen

(Um antworten zu können, bitte registrieren oder einloggen)

Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. Deutsche Unternehmen nutzen "Web-2.0"-Technik nicht effizient #1

    Deutsche Unternehmen nutzen "Web-2.0"-Technik nicht effizient

    Deutsche Unternehmen nutzen "Web-2.0"-Technik nicht effizient

    Einer Studie von Berlecon und Coremedia zufolge experimentieren deutsche Unternehmen zwar erfolgreich mit sogenannter Web-2.0-Technik, nutzen diese aber nicht sinnvoll.

    Wikis, Blogs oder Social Bookmarking werden der Studie zufolge weder abteilungsübergreifend (weniger als zehn Prozent) noch gar unternehmensweit (unter fünf Prozent) eingesetzt. Ohne solche Vernetzung bleibe das kollektive Wissen jedoch weitgehend ungenutzt; das große Potenzial von "Enterprise-2.0-Anwendungen" werde nicht ansatzweise ausgeschöpft.

    "Es entstehen so erneut Wissensinseln, die eine effiziente Nutzung von Informationen ausbremsen", klagt Coremedia-Chef und -Mitgründer Sören Stamer. "Früher oder später werden Unternehmen nicht umhin kommen, neue Formen der Zusammenarbeit sowie des Wissens- und Informationsaustauschs mit Hilfe von Web-2.0-Werkzeugen umzusetzen, um den gestiegenen Kommunikationsanforderungen gerecht zu werden", ergänzt Nicole Dufft, Geschäftsführerin von Berlecon Research.

    Den Artikel können Sie hier weiterlesen

    Quelle:

  2. Hi,

    schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Hilfestellungen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Deutsche Unternehmen nutzen "Web-2.0"-Technik nicht effizient #2
    SPONSOREN Avatar von froemken
    Hier noch zwei Links dazu was Web-2.0 eigentlich ist:
    http://www.webthreads.de/2006/04/was-ist-web-20/
    http://twozero.uni-koeln.de/content/e14/index_ger.html


    Also ganz ehrlich, ich hab bis eben auch nur das Wort "Web-2.0" gekannt, aber was sich dahinter verbirgt?!? Ich hab auch noch nie einen gehört, der gesagt hat: "Hey...das habe ich per Web-2.0" programmiert. Oder: "Ich habe mich bei der Programmierung an Web-2.0 angelehnt".

    So wie es ausschaut, würde ich nach dem ich die Links gelesen habe eher sagen, das Web-2.0 einen Meilenstein in der Entwicklung des Internet darstellen soll. Wir sind weg von den statischen HTML-Gerüsten vieler Webseiten (Web-1.0) sondern arbeiten nun vermehrt mit PHP, um Dynamik ins Web zu bringen, um auf Kundenwünsche während des Surfens zu reagieren. Das ist für MICH Web-2.0.
    Genauso auch die Paarung von Java und PHP (AJAX), die unteranderem schon während der Dateneingabe von den Besuchern reagieren kann.

    Aber genau das, mit dem Meilenstein und dem AJAX suche ich in der Beschreibung vergeblich.

    Der Titel der News bezieht sich auf Technik, aber hinter meinen Links finde ich nur, was für neue Portale es nun im Internet gibt. Nix von Technik. Nix von PHP, Nix von AJAX.

    Hätte mich jemand von dieser Studie angerufen und gefragt, ob wir mit den Techniken des Web-2.0 Standards arbeiten, ähm...dann hätte ich da keine Antwort drauf geben können. Und ich glaube...selbst wenn ich gefragt hätte, würde mir die Person, das bestimmt mit WikiPedia und GoogleLabs erklären. Klar...sowas habe ich nicht auf meiner Firmenhomepage und schon heißt es, dass sich die Firmen nicht damit auseinander setzen. Haben aber ein komplexes ShopSystem auf der Webseit thronen.

    Also ich sehe da noch sehr viele Vertändnisfragen und solange die nicht geklärt sind und erklärt werden, wird eine solche Studie immer wieder in dieser Form ausfallen.

    Stefan

  4. Deutsche Unternehmen nutzen "Web-2.0"-Technik nicht effizient #3
    @froemken:

    Ja da hast du recht. Das liegt daran, dass der Begriff ziemlich schwammig ist. Es ist ja im dem Sinne kein neues Web und es werden eigentlich auch immer noch die selben Technologien verwendet.

    Allerdings sollen sich im Allgemeinen Webanwendungen mehr wie Desktop-Anwendungen verhalten und die Kluft zwischen Desktop und Web verkleinern.

  5. Deutsche Unternehmen nutzen "Web-2.0"-Technik nicht effizient #4
    Grüßt die Winboarder Avatar von Fireblade
    Einer Studie von Berlecon und Coremedia zufolge experimentieren deutsche Unternehmen zwar erfolgreich mit sogenannter Web-2.0-Technik, nutzen diese aber nicht sinnvoll.
    Woher wollen sie das wissen?

Ähnliche Themen zu Deutsche Unternehmen nutzen "Web-2.0"-Technik nicht effizient


  1. Webexperte: "Deutsche verstehen Street View nicht": Nach Promi-Blogger Sascha Lobo meldet sich nun ein zweiter Webexperte zum Thema Street View zu Wort und kritisiert die derzeitige Diskussion. Die...



  2. WIKI - "Als Pfad kopieren" im Kontextmenü nutzen: Weiterlesen...



  3. Alptraum für Unternehmen: "Mein Notebook liegt im Taxi": Allein in London wurden im letzten halben Jahr von Fahrgästen tausende Mobiltelefone, Handhelds, Laptops und USB-Sticks in Taxis vergessen. Doch...



  4. Energieoptionen - "nichts unternehmen": Hi, folgendes Problem: Wenn ich unter "Energieoptionen" in der Systemsteuerung für das zuklappen des Notebooks "nichts unternehmen" einstelle,...



  5. Ballmer: Microsoft muss ein "Multi-Core"-Unternehmen werden: http://www.pcwelt.de/imgserver/bdb/27800/27804/168x168_only_scaled.jpg Der mögliche Umsatz, der mit den klassischen Microsoft-Anwendungen erzielt...