[DE] GEZ mahnt Internetplattform ab

Diskutiere [DE] GEZ mahnt Internetplattform ab im IT-News Forum im Bereich News; Gebühreneinzugszentrale untersagt Begriffe wie "GEZ-Gebühren" oder "GEZ-Anmeldung" Die Gebühreneinzugszentrale der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten (GEZ) hat offenbar eine Abmahnwelle gegen Internetplattformen gestartet. Sie will dadurch die Verwendung ...


+ Antworten + Neues Thema erstellen

(Um antworten zu können, bitte registrieren oder einloggen)

Seite 1 von 4 1 2 3 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 37
  1. [DE] GEZ mahnt Internetplattform ab #1
    Moderator Avatar von Eric-Cartman

    [DE] GEZ mahnt Internetplattform ab



    Gebühreneinzugszentrale untersagt Begriffe wie "GEZ-Gebühren" oder "GEZ-Anmeldung"

    Die Gebühreneinzugszentrale der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten (GEZ) hat offenbar eine Abmahnwelle gegen Internetplattformen gestartet. Sie will dadurch die Verwendung "nicht existenter" beziehungsweiser "falscher Begriffe" wie "GEZ-Gebühren" oder "GEZ-Anmeldung" verhindern, da deren Nutzung ein negatives Image der GEZ hervorrufe.

    So erhielt die Internet-Wissensplattform Akademie.de eigenen Angaben zufolge eine Abmahnung von der Rechtsabteilung der GEZ, die ihr eine weitere Veröffentlichung von über geläufigen 20 Begriffen untersagt. Auf der Negativliste stünden Ausdrücke wie "PC-Gebühr", "Privatfahnder", "GEZ-Brief" und "GEZ-Anschreiben".

    Bei erneuter Verwendung der angemahnten Begriffe droht den Betreibern der Plattform zufolge jeweils ein Bußgeld in Höhe von 5100 Euro. Akademie.de hat daraufhin alle GEZ-relevanten Inhalte wie Tipps und Musterbriefe zu den Rundfunkgebühren von seiner Seite genommen. Die Website-Betreiber weisen jedoch darauf hin, dass von einer solchen Abmahnung potenziell mehrere Tausend Firmen, Webpublisher, Institutionen oder Personen betroffen seien, welche die von der GEZ verbotenen Begriffe im Internet veröffentlichen

    Powered by: CNET Networks Deutschland GmbH/ZDNet.de und CNET.de

  2. Hi,

    schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Hilfestellungen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. [DE] GEZ mahnt Internetplattform ab #2
    Zitat Zitat von Eric-Cartman Beitrag anzeigen
    Die Gebühreneinzugszentrale der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten (GEZ) hat offenbar eine Abmahnwelle gegen Internetplattformen gestartet. Sie will dadurch die Verwendung "nicht existenter" beziehungsweiser "falscher Begriffe" wie "GEZ-Gebühren" oder "GEZ-Anmeldung" verhindern, da deren Nutzung ein negatives Image der GEZ hervorrufe.
    HALLO??
    genau diese Reaktion bringt dieses negative Image!

  4. [DE] GEZ mahnt Internetplattform ab #3
    Zitat Zitat von TheBigy Beitrag anzeigen
    HALLO??
    genau diese Reaktion bringt dieses negative Image!
    Exakt !
    das das schon ein 13-jähriger begreift
    zeigt wie weltfremd diese Institution ist.

    Meiner Meinung nach sollte man diese Leute einweisen oder auf Schadensersatz verklagen, immerhin geben die unsere Gebühren aus für so einen Unsinn.

  5. [DE] GEZ mahnt Internetplattform ab #4
    Auserdem können die nicht die Begriffer untersagt schon vom grundrecht der freien Meinungsäuserung gehört??????

  6. [DE] GEZ mahnt Internetplattform ab #5
    GEZ-Gebühren
    GEZ-Anmeldung

    HA!! Ich habs gesagt!!
    Bin ich jetzt maßgeblich an deren miesen Image beteiligt? Wenn ja: HURRAA!!! Wenn nein: auch egal.
    Von denen wird man doch sowieso nur abGEZockt.

  7. [DE] GEZ mahnt Internetplattform ab #6
    Wie wat wo? Was fürn Image????

  8. [DE] GEZ mahnt Internetplattform ab #7
    Zitat Zitat von Sardaukar Beitrag anzeigen
    GEZ-Gebühren
    GEZ-Anmeldung

    HA!! Ich habs gesagt!!
    Bin ich jetzt maßgeblich an deren miesen Image beteiligt? Wenn ja: HURRAA!!! Wenn nein: auch egal.
    Von denen wird man doch sowieso nur abGEZockt.

    100% richtig alles reine abzocke das kann auch nur uns deutschen passieren !!!

  9. [DE] GEZ mahnt Internetplattform ab #8
    lol man sind die Panne inner Birne..... hat sich ma einer reingezogen was die z.b. anstatt von GEZ-Anschreiben (sorry aber ich muss es erwähnen liebe GEBÜRHEN EINZUGS ZENTRALE XD Sonst checkt hier keine wat ihr fürn Driss macht^^ Also Nich aufregen falls das z.b. jemand vom Beauftragtendienst der öffentlich rechtlichen Rundfunkanstalten lesen sollte XD)
    achja wo war ich?? achja GEZ-Anschreiben = Informationsschreiben der GEZ und/oder Schreiben, mit dessen Hilfe der gesetzliche Auskunftsanspruch des § 4 Abs. 5 RGebStV geltend gemacht wird
    Klingt fast nach Beamtendeutsch^^ Und bringt natürlich das Image einer echt geilen Einruchtung rüber die man ja voll mögen muss ne ^^

  10. Hallo,
    schau mal hier: Windows Wartungs Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. [DE] GEZ mahnt Internetplattform ab #9
    Zitat Zitat von >> Murphy-Gesetz << Beitrag anzeigen
    100% richtig alles reine abzocke das kann auch nur uns deutschen passieren !!!
    neenee, nur bei uns in AT heisst es GIS

  12. [DE] GEZ mahnt Internetplattform ab #10
    In Anlehnung an einen französischen Comic kann man nur sagen: "Die spinnen bei der GEZ!"

    Speedy hat's zwar auch schon angesprochen, aber trotzdem...

    Die Herrschaften sollten sich doch nochmal kurz in Erinnerung rufen, was die selbst gewählte Abkürzung GEZ im Klartext eigentlich heißt, nämlich Gebühren-Einzugs-Zentrale! Sie sind also eine Zentrale, die Gebühren einzieht, und zwar nicht irgend welche, sondern Gebühren für den Empfang von Fernseh- und Rundfunksendungen. Sind die da wirklich so meschugge, dass die glauben, einen Richter zu finden, der ihrer Klage im Ernstfall stattgibt?

    Das einzige, was an dem Wort "GEZ-Gebühren" zu beanstanden wäre, ist die Tatsache, dass der Zusatz "Gebühren" eigentlich doppelt gemoppelt ist. Das ist's aber auch schon. Ich schätze, die merken da langsam, dass das Ende ihrer weiteren Existenz ohnehin absehbar ist und wollen sich vorher noch mal richtig ins Gespräch bringen. Und das natürlich auf eine Art, die bei weiten Kreisen der Bevölkerung so ankommt wie immer... nämlich negativ! Gut so, Jungs und Mädels! Man sollte seinem Image treu bleiben.

Ähnliche Themen zu [DE] GEZ mahnt Internetplattform ab


  1. Verbraucherzentrale Hamburg mahnt Amazon ab: Grund ist die fehlerhafte Kennzeichnung von Lebensmitteln. Für die Korrektur bleibt Amazon bis zum 21. September Zeit. Der Online-Supermarkt ist zum...



  2. Alone in the Dark: Atari mahnt Mitbewerber ab: Hallo 28989 Zahlreiche Online-Magazine, darunter 4Players.de und Kotaku.com, erhielten unangenehme Post und Telefonanrufe von Atari, weil sie...



  3. Bitkom mahnt zum vorsichtigen Umgang mit WLAN: http://www.pcwelt.de/imgserver/bdb/52600/52600/168x168_only_scaled.jpg Private Funknetzwerke werden immer beliebter, immer mehr Anwender ersetzen...



  4. Datenschützer mahnt Bürger zu mehr Wachsamkeit im Web: EU-Beauftragter: "Es gibt zu viel Naivität" Ein Anruf mit dem Handy, ein unbedachter Klick im Internet, ein Einkauf mit der praktischen...



  5. 0190-Betreiber mahnt Dialerschutz.de ab: Nachdem seit einiger Zeit mal etwas Ordnung und Rechtssicherheit für den Verbraucher mit der Sperre diverser 0190/0900-er Dialer durch die RegTP in...