Aus Protest: Website sperrt Firefox-Benutzer aus

Diskutiere Aus Protest: Website sperrt Firefox-Benutzer aus im IT-News Forum im Bereich News; Zitat von Klaus-THX Welche privat-person bietet denn kostenlosen support und finanziert diesen vollständig selber ? idr. ist sowas nunmal Werbefinanziert. Gruß, Klaus Wenn es einer ...


+ Antworten + Neues Thema erstellen

(Um antworten zu können, bitte registrieren oder einloggen)

Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2 3 4 5 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 47
  1. Aus Protest: Website sperrt Firefox-Benutzer aus #31
    Zitat Zitat von Klaus-THX Beitrag anzeigen
    Welche privat-person bietet denn kostenlosen support und finanziert diesen vollständig selber ? idr. ist sowas nunmal Werbefinanziert.

    Gruß, Klaus
    Wenn es einer Privat machen will, ohne größere kosten, so ist meistens schon beim Internet Provider ein paar MB Webspace bei und ne Gratis Domäne kann man sich auch registrieren.

    Gratis Webspace gibt es auch schon zur genüge.
    Ich denke wenn ich sowas schon kostenfrei anbiete, werd ich mir selber nicht noch mehr Kosten schaffen indem ich mir nen Webserver miete etc.

  2. Hi,

    schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Hilfestellungen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Aus Protest: Website sperrt Firefox-Benutzer aus #32

    Cool

    Zitat Zitat von Eric-Cartman Beitrag anzeigen




    Weil die Firefox-Erweiterung Adblock Plus Werbebanner blockiert, mit denen er seine Websites finanziert, sperrt ein Webdesigner alle Firefox-Benutzer von seinen Seiten aus und leitet sie auf eine Protestseite um.

    Der Webdesigner Danny Carlton, der sich hinter dem Online-Pseudonym "Jack Lewis" verbirgt, lässt Firefox-Benutzer nicht auf seine Websites. Er sieht in der Möglichkeit durch die Firefox-Erweiterung Adblock Plus Werbebanner zu blockieren einen Diebstahl seines geistigen Eigentums. Er finanziere mit der Werbung seine Websites und wer diese Werbung blockiere, sei folglich ein Dieb.

    Seine Hauptkritik richtet sich allerdings weniger gegen die Firefox-Benutzer allgemein sondern vielmehr gegen die Macher von Adblock Plus. Sie würden es, so Carlton, nicht erlauben, gezielt nur diejenigen auszusperren, die Adblock Plus benutzen. Daher sehe er sich gezwungen alle Firefox-Nutzer auszusperren, auch wenn sie dieses Add-on gar nicht installiert haben.

    Die Mozilla-Stiftung und ihr kommerzieller Zweig, die Mozilla Corporation, werden ebenfalls scharf kritisiert, da sie diese Erweiterung ermöglichten und unterstützten. Carlton reklamiert für sich und andere das Recht Besucher auszusperren, die Werbebanner blockieren und damit seiner Meinung nach die berechtigten Interessen der Website-Betreiber verletzen.

    Wer Carltons Website jacklewis.net mit Firefox besucht, wird zu einer anderen von Carlton betriebenen Website mit dem Titel "Why Firefox is Blocked" umgeleitet, die seinen Standpunkt erläutern soll. Wer dies durch Browser-Spoofing und Abschalten von Javascript umgehen will, kommt auch nicht weiter. Lediglich bei Nutzung der Firefox-Erweiterung IETab lässt Carlton Firefox-Benutzer zu.

    Powered by: IDG Magazine Media GmbH/PC-Welt.de
    Jeder hat das Recht, das Addon in Firefox zu installieren, das er will. Ich habe mir seine Seite mal angeschaut und bin der Meinung, das seine Prolemik nicht verifizierbar ist.
    Das er Firefoxuser ausschliesst, zeigt das wir es hier mit einem Menschen zutun haben, der irgendwie ein Problem damit hat, dass seine "Christus und Jesus" Bibelsite geblockt wird. Letztendlich ist Adblockplus ein sehr gutes Addon und fürs Web sehr gut geeignet. Und wenn seine Site auch weiterhin geblockt wird. Bei, Odin und Thor, wen interessiert das wirklich.
    Das ganze Aufhebens ist doch den ganzen Aufwand nicht wert.
    Wer Adblockplus benutzen will, benutzt es weiterhin. Und das einige User mehr oder weniger seine Seite nicht anklicken, macht den Braten nicht fett.

  4. Aus Protest: Website sperrt Firefox-Benutzer aus #33
    Zitat Zitat von Klaus-THX Beitrag anzeigen
    Welche privat-person bietet denn kostenlosen support und finanziert diesen vollständig selber ? idr. ist sowas nunmal Werbefinanziert.
    Gruß, Klaus
    Da kenne ich sogar Boards die unheimlich vieles anbieten, einen Admin kenne ich auch persöhnlich und der zahlt so ca. im Jahr über 800€ für den Server von seiner eigene Tasche, die Werbung bringt ihm nicht viel, bis vor kurzem hat das Board null werbung gehabt, der hat die Werbung nur eingebaut damit der mehr anbieten kann, stell dir vor es gibt solche Menschen, das Board hat ca. 50.000 Mitglieder, täglich 300-1000 user online, also nicht kleiner als winboard.org.

    Und ich bin mir sicher das man hier auch selber Geld bringen muss um das ganze im leben halten zu können, oder meinst du jemand verdient hier Geld?

    Das meine ich damit, das die Menschen kostenlos supporten, wenn dann von Werbung bisschen was zusammen kommt ist auch ok,ich gönne das ihnen, weil verdient.

    Mit dem Fernsehen war nur ein Beispiel, weil es im moment nicht geht muss net heissen das es unmöglich ist, da musstest du nur ein box einbauen wodurch ohne diesen box kein fernseh laufen könnte und diesen box könnte man schon so programieren.

    nichts ist unmöglich

    und es geht mir gar nicht um die Werbung es geht mir ums "zwingen"

  5. Aus Protest: Website sperrt Firefox-Benutzer aus #34
    Zitat Zitat von Moderator Beitrag anzeigen
    Da kenne ich sogar Boards die unheimlich vieles anbieten, einen Admin kenne ich auch persöhnlich und der zahlt so ca. im Jahr über 800€ für den Server von seiner eigene Tasche, die Werbung bringt ihm nicht viel, bis vor kurzem hat das Board null werbung gehabt, der hat die Werbung nur eingebaut damit der mehr anbieten kann, stell dir vor es gibt solche Menschen, das Board hat ca. 50.000 Mitglieder, täglich 300-1000 user online, also nicht kleiner als winboard.org.

    Und ich bin mir sicher das man hier auch selber Geld bringen muss um das ganze im leben halten zu können, oder meinst du jemand verdient hier Geld?

    Das meine ich damit, das die Menschen kostenlos supporten, wenn dann von Werbung bisschen was zusammen kommt ist auch ok,ich gönne das ihnen, weil verdient.

    Mit dem Fernsehen war nur ein Beispiel, weil es im moment nicht geht muss net heissen das es unmöglich ist, da musstest du nur ein box einbauen wodurch ohne diesen box kein fernseh laufen könnte und diesen box könnte man schon so programieren.

    nichts ist unmöglich

    und es geht mir gar nicht um die Werbung es geht mir ums "zwingen"
    Sicher gibt es vereinzelte menschen die das nötige kleingeld haben um derart große projekte aus eigener tasche am leben zu halten - das ist aber nicht die Regel und auch nicht das was ich meinte.
    Du sagtest wenn eine seite kostenpflichtig wird - gibt es immer jemanden der das gleiche umsonst bietet - und darauf würde ich mich nicht zu sehr verlassen wenn denn mal ein allgemeines umdenken bezüglich der finanzierung von Homepages stattfinden sollte.

    Was dieses Board betrifft habe ich auch nie behauptet das hier jemand Geld damit verdient oder verdienen will. Ob hier jemand privat noch draufzahlt weiss ich nicht - nur soviel das es laut footer 2 sponsoren hat und zusätzlich werbung schaltet.

    Ich weiss auch nicht wo du da denn zwang siehst wenn jamand werbung im Forum schaltet - niemand zwingt dich eine solche seite zu besuchen.


    Gruß, Klaus

  6. Aus Protest: Website sperrt Firefox-Benutzer aus #35
    Also du solltest das so sehen.. Seiten versuchen uns Werbung "reinzuschmugeln" und Verbraucher versuchen das zu blocken

    Banner -> Werbeblocker
    Flash -> Flashblocker
    Pop-Ups -> Pop-Up Blocker
    E-mail -> Spamfilter

    Wer keine Maßnahmen ergreift wird oft mit Werbung überflutet


    ABER.. die Werbung wird von dem Konzern (von dem die Werbung stammt) bezahlt, egal ob sie geblockt wird oder nicht. Wer aber eine Maßnahme gegen "blocken" hat kriegt mehr Geld für die Werbung, da wirklich alle Besucher sie zu sehen bekommen.

    Aber ich glaube nicht, dass die Konzerne keine Werbung für Webseiten mehr "anbieten" werden, solange es noch genug Benutzer gibt die von Werbebockern noch nichts gehört haben

    Wer aber mehr Geld will muss sich was einfallen lasen.. egal ob Sponsorenprogramm oder "verbesserte" Werbung


    Buma

  7. Aus Protest: Website sperrt Firefox-Benutzer aus #36
    Der will doch blos dadurch erreichen, das sehr viele Leute seine Homepage besuche. Da ist doch nicht wirklich was wichtiges drauf.

  8. Aus Protest: Website sperrt Firefox-Benutzer aus #37
    @ Fernsehvergleich

    Einbe Situatioon der Fernsehwerbung vergleichbar mit Adblock-Plus-Web wäre, wenn ich die Werbung "vorspulen" könnte oder sowas, aber das geht nicht, wenn auf Sender X die Sendung Y durch Werbung unterbrochen wird, kann ich nicht einfach die Sendung durch umschalten weitersehen, die Sendung findet nicht statt. Adblock richtet aber im Internet genau das an, die Werbungspause wird gelöscht und das programm ist nahtlos, ohne Pause sehbar - gäbe es eine soklche Technik fürs TV (was technisch unmöglich ist) gäbe es auch kein Werbefinanziertes TV mehr. Diesen Fernseh-Vergleich zur Begründung einer Brerechtigung von Adblock zu verwenden war also gehörig ein Schuss nach hinten.

  9. Aus Protest: Website sperrt Firefox-Benutzer aus #38
    Wie dem auch sei, miene Liebe zu Firefox wird dazu nicht gestört: http://www.stupidedia.org/images/3/3d/Firefox%5E%5E.gif

    Ebenso zu ADBLOCK PLUS.

    Jedenfalls würde es mich stören, das aufzugeben, denn an dieses Dreamteam habe ich mich schon gewöhnt.

    Insbesondere störte mich zu zeiten ohne Adblock, diese Ads, die gleich den größten Platz für sich beanspruchten ond sich von der Seite einschlichen .

    Meine Meinung zu den Betreibern ist folgende: Soll er nicht so herumjammern, wenn das I-Net nur so vor Werbung aus den Nähten Platzt, brauch man sich nicht Wundern, warum man gerne Werbeblocker verwendet.

  10. Hallo,
    schau mal hier: Windows Wartungs Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Aus Protest: Website sperrt Firefox-Benutzer aus #39
    Zitat Zitat von MountWalker Beitrag anzeigen
    @ Fernsehvergleich

    Einbe Situatioon der Fernsehwerbung vergleichbar mit Adblock-Plus-Web wäre, wenn ich die Werbung "vorspulen" könnte oder sowas, aber das geht nicht, wenn auf Sender X die Sendung Y durch Werbung unterbrochen wird, kann ich nicht einfach die Sendung durch umschalten weitersehen, die Sendung findet nicht statt. Adblock richtet aber im Internet genau das an, die Werbungspause wird gelöscht und das programm ist nahtlos, ohne Pause sehbar - gäbe es eine soklche Technik fürs TV (was technisch unmöglich ist) gäbe es auch kein Werbefinanziertes TV mehr. Diesen Fernseh-Vergleich zur Begründung einer Brerechtigung von Adblock zu verwenden war also gehörig ein Schuss nach hinten.
    Stell dir vor, es existiert Digital Receivern mit eingebautem Festplatten, du speicherst das ganze und bei der Werbung einfach vorspülen,und zusätzlich kannst du bei der Aufnahme was anderes anschauen, was ist daran unmöglich?

    Es gibt sogar techniken die, die Werbung erkennen und nicht aufnehmen, da die werbung eine andere Format als der Film hat, ist das kinderleicht zu bewerkstelligen, manche Progs können das schon lange, bis jetzt leider nur auf dem PC, ob das bei den receivern auch jetzt schon möglich ist weiss ich nicht, besitze keinen solchen.

    Mir geht es hier ja nicht um ganz normale Werbung sondern um die Übertriebene Werbung...! das müssen die alle, die damit viel kohle machen wollen lernen und vermeiden, ist das so schwer zu verstehen?Wie oft soll ich das noch schreiben?

    Entdefekt wie oben schon "hacklschorsch" geschrieben hat, ich denke auch das das ganze fake ist, bzw. böse absicht.

  12. Aus Protest: Website sperrt Firefox-Benutzer aus #40
    1. Du kannst die Sendung dann aber nicht live sehen, sondern musst auf die Zeitversetzung warten.

    2. Es geht sehr wohl auch um normale Werbung, weil du mit dem Blocken der Adserver eben die Werbung dieser Adserver - von denen es ja niocht allzuviele gibt - auf allen Websites blockierst, auch auf welchen, die nur dezent werben.

Ähnliche Themen zu Aus Protest: Website sperrt Firefox-Benutzer aus


  1. firefox öffnet keine Website: Hallo zusammen, habe heute ein krasses Problem, seit einigen Tagen öffnet firefox 2.0 keine webseiten mehr. Das kam, seitdem ich in den Einstellungen...



  2. [DE] Datenschutz: Massiver Protest gegen Vorratsdatenspeicherung: http://www.winboard.org/forum/imagehosting/1376045b14d895687e.gif http://www.winboard.org/forum/imagehosting/13760472b31bdf241a.jpg ...



  3. Website von Firefox falsch angezeigt!: Guten Tag, eine WEbsite funktioniert komischerweise nur unter InternetExplorer. Soblad ich mit FireFox öffne funktioniert sie nicht mehr: Hyperlinks...



  4. Firefox 3.0: Website demonstriert animierte PNGs: http://www.winboard.org/forum/imagehosting/1376045b14d895687e.gif http://www.winboard.org/forum/imagehosting/1376045ca06c71fd44.jpg Ein...



  5. HTML von Website für Firefox anpassen: Servus, habe leider ein Problem mit Firefox. Habe eine Website und das Frameset wird im Firefox falsch dargestellt, dabei mag ich den Fuchs doch...