Intel: Benchmarks eines Penryn-Quadcores

Diskutiere Intel: Benchmarks eines Penryn-Quadcores im IT-News Forum im Bereich News; Hallo http://www.gamestar.de/imgserver/bdb/1496400/1496412/130x.jpg DailyTech konnte ein paar schnelle Benchmarks mit einem Intel "Yorkfield"-Quadcore vornehmen, von dem es bis heute kaum Zählbares zu berichten gab. DailyTech verglich ...


+ Antworten + Neues Thema erstellen

(Um antworten zu können, bitte registrieren oder einloggen)

Ergebnis 1 bis 1 von 1
  1. Intel: Benchmarks eines Penryn-Quadcores #1
    GAMES-NEWS/MODERATOR Avatar von Pvt.Caparzo

    Intel: Benchmarks eines Penryn-Quadcores

    Hallo

    http://www.gamestar.de/imgserver/bdb/1496400/1496412/130x.jpg

    DailyTech konnte ein paar schnelle Benchmarks mit einem Intel "Yorkfield"-Quadcore vornehmen, von dem es bis heute kaum Zählbares zu berichten gab. DailyTech verglich die Werte des 2,33 Ghz schnellen Yorkfield zunächst in SiSoft Sandra XII mit einem ebenso schnell getakteten Prozessor der noch aktuellen Generation "Kentsfield".

    Dabei zeigte sich im "CPU Artithmetic"-Test ein kaum nennenswerter Vorteil des Yorkfield von 43299 zu 43003 Punkten im ALU-Benchmark. Im "FPU"-Test hingegen ist der Vorteil des Yorkfield deutlich: 34693 zu 29981 Punkte. Die "CPU Multimedia"-Benchmarks hingegen lassen den Yorkfield nicht besser aussehen als den Vorgänger. Mit 256216 zu 257295 Punkten unterliegt er sogar im ALU-Bereich und ist im FPU-Test mit 140301 zu 140055 Punkten quasi gleichschnell. Natürlich wird hier noch kein SSE4 unterstützt, dies gilt jedoch für nahezu alle zur Zeit erhältliche Software.

    In Cinebench 10 erzielt der Yorkfield im Single-Thread-Benchmark 2582 Punkte und setzt sich vom Vorgänger mit 2400 Punkten ab. Im Multithreaded-Test ist der Vorteil noch grösser, hier stehen 9206 Punkte für den Yorkfield nur 8518 Punkte für den Kentsfield gegenüber. Ein Test in DivX 6.6 ergab ebenfalls einen Vorteil für den neuen Prozessor: Nur 11,8 Sekunden wurden für das Codieren benötigt, der Kentsfield arbeitet hier 12,9 Sekunden.

    Insgesamt ergibt sich laut DailyTech ein durchschnittlicher Vorteil für den neuen Prozessor von ca. 8%. Der Yorkfield ist, wie alle bisherigen Quadcores von Intel, kein nativer Vierkern-Prozessor, sondern besteht aus zwei Dual-Cores, in diesem Fall aus zwei "Wolfdale"-Kernen.

    Quelle: gamestar.de

  2. Hi,

    schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Hilfestellungen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

Ähnliche Themen zu Intel: Benchmarks eines Penryn-Quadcores


  1. Intel: Neue Quadcores im 3. Quartal: 27344 (Für Originalgrössse aufs Bild klicken) Neue Quadcores im 3. Quartal Intel wird im dritten Quartal zwei neue Quadcores in...



  2. Intel: Doch Fehler in den neuen Penryn-Quadcores: Hallo http://www.gamestar.de/imgserver/bdb/1496400/1496412/130x.jpg Wie DailyTech berichtet, gibt es doch Fehler in den neuen 45nm-Quadcores...



  3. Intel: Penryn erscheint am 11. November: Hallo http://www.gamestar.de/imgserver/bdb/1496400/1496412/130x.jpg Intel hat das Erscheinungsdatum für die ersten Prozessoren mit Penryn-Kern...



  4. Intel: Penryn anfangs mit bis zu 3,16 Ghz: Hallo http://www.gamestar.de/imgserver/bdb/1496400/1496412/130x.jpg Die neuen Penryn-Desktop-Prozessoren, die Anfang 2008 erwartet werden,...



  5. Intel:Benchmarks: Penryn gegen Core2 Duo: Hallo http://www.gamestar.de/imgserver/bdb/1496400/1496412/130x.jpg HKEPC hat ein Sample eines Wolfdale-Prozessors mit 2,33 Ghz, FSB 1333 und 6...