Doppelte Flashkapazität dank Nanokristallen

Diskutiere Doppelte Flashkapazität dank Nanokristallen im IT-News Forum im Bereich News; aso das meinst du von dem hatte es schon eine news gegeben hoffentlich wird bald eine umstellung auf quantenbits kommen mfg...


+ Antworten + Neues Thema erstellen

(Um antworten zu können, bitte registrieren oder einloggen)

Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 11 bis 15 von 15
  1. Doppelte Flashkapazität dank Nanokristallen #11
    aso das meinst du
    von dem hatte es schon eine news gegeben
    hoffentlich wird bald eine umstellung auf quantenbits kommen


    mfg

  2. Hi,

    schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Hilfestellungen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Doppelte Flashkapazität dank Nanokristallen #12
    Zitat Zitat von ColonnelJackOneill Beitrag anzeigen
    ... Derzeit sind sie nur beschreibbar. Die Kapazität beträgt derzeit nur mal eben ab 150 Terabite.
    Hm, bei solcher Größe sollten die Speichermedien aber verdammt schnell werden, denn das war schon immer das Manko bei den Festplatten - mittlerweile bis zu 1TB groß, aber viel zu langsam für solche Kapazitäten.


    Zitat Zitat von Motte Beitrag anzeigen
    ...die Anzahl der Schreibzyklen wäre nahezu unbegrenzt. Dabei seien die Kristalle mit den heutigen Herstellungsverfahren kompatibel....
    Allerdings, wenn das mit den Schreibzyklen stimmt, wäre das ein großer und vor allem realistischer Schritt von konventionellen Speichermedien (auf elektromagnetischer Basis) zu der Halbleiter-Technik.

    Denn ich denke auch, dass die Quantentechnik noch in den Kinderschuhen steckt, vor allem was den Enduser betrifft - Wir armen Säcke!

  4. Doppelte Flashkapazität dank Nanokristallen #13
    Zitat Zitat von ColonnelJackOneill Beitrag anzeigen
    Und in vier Jahren kommen Speicherkristalle aus den Markt. Ich habe als Testperson einen davon und bin sehr begeistert. Mehr kann ich dazu aber nicht sagen. Darf ich nicht. Derzeit sind sie nur beschreibbar. Die Kapazität beträgt derzeit nur mal eben ab 150 Terabite.




    Habe auch einen bekommen dass mit dem nur Beschreiben kann man umgehen,
    in den man die Daten mit Wasser und Spülmittel der Firma '*'enkel abwäscht.

    Wann wird es die Dinger eigentlich zum kaufen geben wenn sie in vier Jahren aus dem Markt kommen gibt es sie vieleicht schon in zwei Jahren im RT'*'-Shop

  5. Doppelte Flashkapazität dank Nanokristallen #14
    die Quantentechnik steckt sicher noch in den Kinderschuhen bzw am anfang aber es ist wenigstens realistisch.

  6. Doppelte Flashkapazität dank Nanokristallen #15
    Zitat Zitat von >> Murphy-Gesetz << Beitrag anzeigen
    die Quantentechnik steckt sicher noch in den Kinderschuhen bzw am anfang aber es ist wenigstens realistisch.
    mit realistisch meine ich in absehbarer Zeit, also in ein Paar Jährchen. Denn so wie ich das auf der Seite der Netzzeitung gelesen habe (Link irgendwo oben):

    ...Es mussten rund 650.000 Messungen durchgeführt werden, um die acht Quantenbits (Qubits) durch Zahlen beschreiben zu können. Das dauerte über zehn Stunden...

    Technisch gesehen, können wir heute auch zum Mars fliegen. Nur der Aufwand ist mit dem Endeffekt einfach nicht ergänzbar Wüsten haben wir auch auf unserer blauen Kugel genug und wenn man sie in rot sehen will, dann zieht man eine rote Sonnenbrile an

Ähnliche Themen zu Doppelte Flashkapazität dank Nanokristallen


  1. Dank Killerspiel überlebt!: In den USA hat ein Mann einem Unfallopfer das Leben gerettet: Er wandte seine im Spiel «America’s Army» erlernten Erste-Hilfe-Tricks an. ...



  2. Tausend Dank ans Team: Vielen vielen Dank für die vielen PMs. Hat mich irre gefreut. Sorry nochmal, aber so bin ich dem DL-Team einfach keine Hilfe. Natürlich bleibe ich...



  3. Dell wächst dank AMD: http://www.pcwelt.de/imgserver/bdb/47700/47799/168x168_only_scaled.jpg Dell hat die vorläufigen Ergebnisse für das dritte Quartal des...



  4. Energiespar-PC dank Pentium M: Energiespar-PC dank Pentium M Tomshardware stellt auf Basis eines Pentium Mobile und des entsprechenden Motherboards von A-Open einen...