AMD-600 Millionen US-Dollar Verlust

Diskutiere AMD-600 Millionen US-Dollar Verlust im IT-News Forum im Bereich News; Hallo AMD hat die Zahlen für das zweite Quartal 2007 bekannt gegeben. Obwohl der Umsatz auf 1,4 Milliarden Dollar anstieg, musste AMD einen Verlust von ...


+ Antworten + Neues Thema erstellen

(Um antworten zu können, bitte registrieren oder einloggen)

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15
  1. AMD-600 Millionen US-Dollar Verlust #1
    GAMES-NEWS/MODERATOR Avatar von Pvt.Caparzo

    AMD-600 Millionen US-Dollar Verlust

    Hallo

    AMD hat die Zahlen für das zweite Quartal 2007 bekannt gegeben. Obwohl der Umsatz auf 1,4 Milliarden Dollar anstieg, musste AMD einen Verlust von 600 Millionen US-Dollar hinnehmen. Darin sind 130 Millionen Dollar enthalten, die direkt mit dem Kauf von ATi zusammenhängen.

    http://www.gamestar.de/imgserver/bdb/1027900/1027961/130x.jpg

    Bob Rivet, Finanzchef von AMD, sagte zu den Zahlen, dass AMD in einigen Bereichen einen soliden Fortschritt verzeichnen könne, aber man das finanzielle Resultat verbessern müsse. So hätte man 20% mehr Umsatz erzielt und 38% mehr Prozessoren verkauft, vobei die Verkäufe für mobile Prozessoren alleine um 82% anstiegen.

    AMD erwartet ein starkes zweites Halbjahr 2007, da die Nachfrage immer noch stark sei und neue Produkte kurz vor der Markteinführung stehen. Die Aktien von AMD stiegen nach der Bekanntgabe der Zahlen.

    Quelle: gamestar.de

  2. Hi,

    schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Hilfestellungen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. AMD-600 Millionen US-Dollar Verlust #2
    Da kann man als AMD-Fan(atic) nur hoffen, dass das Geld gut Investiert ist

  4. AMD-600 Millionen US-Dollar Verlust #3
    Die Zahlen von Intel im 2. Quartal:

    Umsatz: 8,7 Mrd. US-Dollar
    Gewinn: 1,35 Mrd. US-Dollar

    Intel macht fast so viel Gewinn, wie AMD Umsatz

  5. AMD-600 Millionen US-Dollar Verlust #4
    Schwergewicht Avatar von Bullayer
    Zitat Zitat von Creeping Death Beitrag anzeigen
    ...Intel macht fast so viel Gewinn, wie AMD Umsatz
    Dann frag ich mich, wieso AMD für Intel Konkurrenz ist...

  6. AMD-600 Millionen US-Dollar Verlust #5
    Zitat Zitat von Bullayer Beitrag anzeigen
    Dann frag ich mich, wieso AMD für Intel Konkurrenz ist...
    Selbst wenn Intel 99% Markatanteil und AMD nur 1% hätte, wäre AMD nach wie vor ein Konkurrent - das liegt in der Natur des Wortes ("Mitbewerber").

    Ob AMD ein gefährlicher Konkurrent von Intel ist? Bisher nicht und in absehbarer Zeit wohl auch nicht. Selbst zu Zeiten, als AMD mit dem Athlon64 rauskam und Intel nur den "vermurksten" Pentium4 hatte, war Intel niemals ernsthaft bedroht.

    Selbst in einem der besten Jahre für AMD seit langer Zeit - 2005 - erzielten sie nur einen Gewinn von 165,6 Mio US-Dollar. Intel machte im gleichen Jahr (trotz Pentium4) 8,62 Mrd. US-Dollar Gewinn.

  7. AMD-600 Millionen US-Dollar Verlust #6
    Zitat Zitat von Bullayer Beitrag anzeigen
    Dann frag ich mich, wieso AMD für Intel Konkurrenz ist...
    AMD ist erste keine Konkurrenz mehr wenn sie entweder zu Intel gehören oder sie nicht mehr gibt.

  8. AMD-600 Millionen US-Dollar Verlust #7
    Avatar von Hoschi347

    Meine Hardware
    Hoschi347's Hardware Details
    CPU:
    Intel Core i5 3570k @ 3,4 Ghz
    Mainboard:
    Gigabyte Z77X-UD3H
    Arbeitsspeicher:
    4 x 4 GSkill RipjawX
    HDD/SSD:
    1 x Samsung 830 / 2 x SanDisk / HDD 500 GB
    Grafikkarte:
    Gainward GTX780 Phantom
    Laufwerke:
    LiteOn DVD Brenner
    Gehäuse:
    Coolermaster CM690 III
    Netzteil:
    BeQuiet DarkPowerPro 650 Watt
    Kühlung:
    Noctua NH-U12P SE2
    Betriebssystem:
    Windows 7 Home Premium
    Ich denke, das der enorme Reingewinn von Intel auch daher kommt, das die sehr viele Verträge mit Firmen abgeschlossen haben und nicht vom privaten Nutzer abhängig sind. Die waren halt zuerst da.

    AMD musste sich seine Kunden erst holen und dann noch überzeugen. Nun ist AMD auch noch im Grafikkartenmarkt vertreten, Intel wiederum nicht.

    Lass ATI/AMD mal eine bahnbrechende Grafikkarte entwickeln und die Zahlen ändern sich schlagartig. Leider kommt die neue X2900 nicht so gut an, wie ich aus Testberichten erfahren habe

  9. AMD-600 Millionen US-Dollar Verlust #8
    Im Office-Bereich sehe ich fast nur AMD PC's. So schnell verschwinden die nicht von der Bildfläche

  10. Hallo,
    schau mal hier: Windows Wartungs Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. AMD-600 Millionen US-Dollar Verlust #9
    Schwergewicht Avatar von Bullayer
    Zitat Zitat von the doctor Beitrag anzeigen
    Im Office-Bereich sehe ich fast nur AMD PC's. So schnell verschwinden die nicht von der Bildfläche
    Wir haben hier noch nicht einen mit AMD-Prozessor

  12. AMD-600 Millionen US-Dollar Verlust #10
    Bei uns zu Hause, im Freundeskreis, Schuleinrichtungen, Jugendzentrum - überall AMDs

Ähnliche Themen zu AMD-600 Millionen US-Dollar Verlust


  1. StarCraft 2 - 100 Millionen Dollar-Projekt: Hallo Für die Entwicklung des Strategiespiels StarCraft 2 soll der Publisher Activision Blizzard besonders tief in die Taschen gegriffen haben. ...



  2. ICQ verkauft: DST schlägt für 187,5 Millionen Dollar zu: http://www.winboard.org/forum/imagehosting/137604bdc96ae69406.jpg Von AOL zu DST: ICQ wurde verkauft. Logos: Screenshots von ICQ und DST Zu...



  3. 15 Millionen US-Dollar für Flock: 28095 Der auf Firefox basierende sogenannte Social-Networking-Browser Flock bekommt eine kräftige Finanzspritze: 15 Millionen US-Dollar stellen...



  4. TorrentSpy zu 111 Millionen US-Dollar verurteilt: 27677 Zu einem Schadensersatz von rund 111 Millionen US-Dollar wurden die Betreiber der BitTorrent-Suchmaschine TorrentSpy verurteilt. Geklagt...



  5. AMD: 1,722 Milliarden US-Dollar Verlust im 4. Quartal: Hallo http://www.gamestar.de/imgserver/bdb/1027900/1027961/130x.jpg AMD hat im 4. Quartal 2007 1,722 Milliarden US-Dollar Netto-Verlust...