Verbot von Computersicherheitswerkzeugen öffnet Bundestrojaner Tür und Tor!

Diskutiere Verbot von Computersicherheitswerkzeugen öffnet Bundestrojaner Tür und Tor! im IT-News Forum im Bereich News; Zitat von Bullayer Ich habs schon mal gefragt: Wie erkennt der Bundestrojaner, ob es sich um den Rechner eines deutschen Bundebürgers handelt oder um einen ...


+ Antworten + Neues Thema erstellen

(Um antworten zu können, bitte registrieren oder einloggen)

Seite 7 von 13 ErsteErste ... 5 6 7 8 9 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 130
  1. Verbot von Computersicherheitswerkzeugen öffnet Bundestrojaner Tür und Tor! #61
    Lenny
    Gast Standardavatar
    Zitat Zitat von Bullayer Beitrag anzeigen
    Ich habs schon mal gefragt: Wie erkennt der Bundestrojaner, ob es sich um den Rechner eines deutschen Bundebürgers handelt oder um einen ausländischen Rechner?
    Vielleicht an der eingestellten Sprache ?

  2. Hi,

    schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Hilfestellungen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Verbot von Computersicherheitswerkzeugen öffnet Bundestrojaner Tür und Tor! #62
    Ghost in the Shell
    Gast Standardavatar
    Wer braucht schon Sicherheit, demnächst werden wahrscheinlich noch alle Sicherheitssysteme verboten damit es den Beamten es nicht so schwer fällt die Rechner zu durchstöbern. Aber gut das der Mensch die Eigenschaft hat solche Lücken nicht auszunutzen, da hamm wir gerade nochmal so Glück gehabt.

    Zitat Zitat von Lenny Beitrag anzeigen
    Vielleicht an der eingestellten Sprache ?
    Glaube ich nicht, denke ehr an der IP-Range, das Schlimme ist ja das Betriebssystem Hersteller absichtlich Sicherheitslücken einbauen müssen (fällt wahrscheinlich M$ nich sonderlich schwer ), demnach gibts dann spezielle Versionen für Deutschland.

  4. Verbot von Computersicherheitswerkzeugen öffnet Bundestrojaner Tür und Tor! #63
    Schwergewicht Avatar von Bullayer
    Zitat Zitat von Lenny Beitrag anzeigen
    Vielleicht an der eingestellten Sprache ?
    Mit welcher Sprache arbeiten denn die Ösis? Oder hab ich ne politische Entwicklung verpasst?

    Dann wärs ja ein einfaches, den Bundestrojaner auszuschalten, oder kann mir jemand verbieten, mit ner englischen Windows-Version zu arbeiten?

  5. Verbot von Computersicherheitswerkzeugen öffnet Bundestrojaner Tür und Tor! #64
    Lenny
    Gast Standardavatar
    Zitat Zitat von Heimo Beitrag anzeigen

    Glaube ich nicht, denke ehr an der IP-Range, das Schlimme ist ja das Betriebssystem Hersteller absichtlich Sicherheitslücken einbauen müssen (fällt wahrscheinlich M$ nich sonderlich schwer ), demnach gibts dann spezielle Versionen für Deutschland.
    Nichts genaues weiß man ja (noch) nicht, irgendwann wird man den BT isolieren und analysieren, da bin ich mir sicher...eine echte Herausforderung für die Hackerszene.


    Mit welcher Sprache arbeiten denn die Ösis? Oder hab ich ne politische Entwicklung verpasst?
    Also Italienisch ist es nicht, klingt irgendwie deutsch ...war ja auch nur eine spontane Idee, mal ganz abgesehen davon, das die Ösi Regierung auch langsam auf dem Sicherheitstrip kommt...

  6. Verbot von Computersicherheitswerkzeugen öffnet Bundestrojaner Tür und Tor! #65
    Grüßt die Winboarder Avatar von Fireblade
    Nichts genaues weiß man ja (noch) nicht, irgendwann wird man den BT isolieren und analysieren, da bin ich mir sicher...eine echte Herausforderung für die Hackerszene.
    Was meinste wie schnell die Jungs das im Griff haben,da lachen die doch drüber.

  7. Verbot von Computersicherheitswerkzeugen öffnet Bundestrojaner Tür und Tor! #66
    Nichtwirklich
    Gast Standardavatar
    Zitat Zitat von Bullayer Beitrag anzeigen
    Ich habs schon mal gefragt: Wie erkennt der Bundestrojaner, ob es sich um den Rechner eines deutschen Bundebürgers handelt oder um einen ausländischen Rechner? Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich eine ausländische Regierung sowas gefallen lässt, es sei denn, sie sind ähnlich gepolt wie unsere Volksvertreter.
    da das Thema hier schon zerfasert ist, hast Du es wahrscheinlich in anderen Threads nicht lesen können.
    Ist das Gesetz in Kraft, können die Schnüffler sich von den ISP´s Listen mit User- und Zugangsdaten (Einwahlnummern) geben lassen. Und die ISP´s MÜSSEN die dann liefern.
    In meinem Fall war mein ISP und meine Einwahlnummer bekannt (durch vorherigen e-Mail Verkehr).
    Dann bekommste das Teil direkt auf Deine Nummer, und beim ersten Internetkontakt ist was im Datenstrom. Und Du siehst nur noch nen kurzen Installationsbalken.. Wenn überhaupt.
    Also..
    Erst mal auf viele drauf, Daten sammeln, auswerten, usw..

    Im Ausland gelten andere Gesetze.
    Falls da das BKA nen ISP anfragt, bekommt es den gestreckten Mittelfinger.
    Aber da viele europäische Staaten fast denselben Mist machen, wirds schon ne Zusammenarbeit geben.
    Siehe EuroPol.

  8. Verbot von Computersicherheitswerkzeugen öffnet Bundestrojaner Tür und Tor! #67
    Ich denke schon, dass Anarchie die Lösung ist.Wieso auch nicht?Probiert hat es noch niemand?Ergo kann man auch nicht sagen, es würde nicht funktionieren.
    Der einzige Unterschied zu der jetztigen Situation wäre, dass die ohnehin regierende Wirtschaft nicht mehr den Umweg über Politiker gehen müsste.Die Monstergrossen Ausgaben für die Politiker wären schlagartig weg und könnten endlich Mal für wirklich sinnvolles benutzt werden.Die Wirtschaft müsste sich dann direkt mit uns allen unterhalten und könnte nicht mehr imperatorisch über uns hinweg entscheiden.8000 Leute hier entlassen und 10000 dort wäre dann bei weitem nicht mehr soo einfach.Dann geht halt niemand am nächsten Tag mehr zu dieser oder jener Firma pünktlich zur Arbeit und die könnten dicht machen....das überlegen die sich dann 2 Mal, ob sie es wirklich tun wollen.Das Argument, die würden dann ins Ausland gehn ist doch nur Angstmache der Mächtigen.Denn irgendwer muss ihren Mist ja kaufen, und das können ja nicht die in Thailand, China etc. sondern wir.
    Made in Germany ist eben ein Kaufargument in der Welt...Made in Taiwan nicht.Das wissen die Mächtigen ganz genau.

    Schäuble geht seinen Weg der totalen Kontrolle doch nur deswegen so unerbittlich, weil er verbittert ist wegen mangelnder Kontrolle im Rollstuhl sitzen zu müssen.

    Schäuble war schon vor der sogenannten verrückten weissen Frau ein *** ZENSIERT! *** Kritik ja, Beleidigungen NEIN! ***.
    Ich glaube nicht, das die Alte verrückt war oder ist...die hat bloss umgesetzt was viele denken, sich aber nicht trauen zu tun.
    Wahrscheinlicher ist, dass seine damalige Politik sie ins Armenhaus gebracht hat und sie ihn dafür büßen lassen wollte.Verstehe ich sehr gut.
    Die Frage muss eher heissen:Wie verrückt ist Schäuble Millionen Deutsche ins Armenhaus zu bringen?Wie total neben der Realität ist dieser Schäuble immer noch daran festzuhalten die Reichen immer reicher und die Armen immer ärmer zu machen?
    Ich wundere mich nicht und werde mich auch in Zukunft nicht wundern, wenn es immer mehr Anschläge gibt.
    Die Politiker handeln allesamt wie Schulmediziner...die bekämpfen die Wirkung, nicht aber die Ursachen.
    Geben Aspirin, statt Heilung.

    Die Politik der Angst aus Amerika schwappt in grossen Wellen hierher nach Europa.
    Drehen wir Mal den Spiess um und machen denen Angst...aber so richtig.
    Wir fühlen uns seit Jahren nicht mehr sicher...lasst uns dieses Gefühl mit den Politikern teilen.

    immer noch

    Radikal-Hocke

  9. Verbot von Computersicherheitswerkzeugen öffnet Bundestrojaner Tür und Tor! #68
    Nichtwirklich
    Gast Standardavatar
    Zitat Zitat von barhocker Beitrag anzeigen
    Made in Germany ist eben ein Kaufargument in der Welt...Made in Taiwan nicht.Das wissen die Mächtigen ganz genau.
    Wieder was zu lachen
    Was meinst DU, wovor alle möglichen Verbände und Organisationen unter anderem warnen. Und niemand in Bärlin hört auf sie. Erst recht nicht der rasende Rolli "schRäuble".
    Ist das Gesetz und alle Änderungen in Kraft, kannste "Made in Germany" vergessen. Könnten ja Hintertürchen drin sein. Also schreiben wir dann gleich "Made in USA".

    *EDIT*
    Terror wird vom Staat gemacht, und nicht von irgendwelchen *** ZENSIERT ***.
    Die machen das zwar auch, und da stürzt auch mal ein Haus ein.
    Aber HIER gehts um RECHT und GESETZ.

  10. Hallo,
    schau mal hier: Windows Wartungs Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Verbot von Computersicherheitswerkzeugen öffnet Bundestrojaner Tür und Tor! #69
    Ich glaube nicht, dass irgendwelche *** ZENSIERT *** Häuser zum Einsturz brachten.
    Schau dir Mal "loose change 2" in Google Video an.
    Brennendes Kerosin wird nicht heiss genug um WTC`s hochfeuerfeste Stahlträger weich zu machen.
    Sieht doch eher nach professioneller Sprengung durch eine Firma aus, als durch zufälliges Einstürzen.Warum soll ein unkontrollierter Brand so kontrolliert ablaufen?

    Übrigens kann jeder nachlesen bei den entsprechenden Fluggesellschaften, das 2 der 4 Flieger noch im Betrieb sind.Dabei sind die doch alle gecrasht!Komisch das?
    Mit ein wenig Farbe kann man aus jedem Flieger ne Passagiermaschine jeglicher Art machen...

    Was auch kein Schwein beantwortet ist wo die Goldreserven von 178 Nationen, welche unter den WTC`s eingelagert waren sind.
    Rudy Giuliani erzählte damals vollmundig:Wir haben das Gold gefunden!
    Klar.Die haben Gold im Wert von 320 Millionen Dollar gefunden auf Trucks, die es nicht mehr über die Versorgungskanäle rausgeschafft haben, wegen dem Einsturz.
    Wo sind die ca. 199680000 ...also 199,68 Milliarden die man nicht gefunden hat?Keiner beantwortet solche essentiellen Fragen.Im Gegenteil, man wird als Verrückter diskreditiert...was mir hier bestimmt auch passieren wird.
    Verrückt sind aber die, die zuviel "Die Harder" gesehen haben und den Film in die Realität umsetzten.

    Hocke

  12. Verbot von Computersicherheitswerkzeugen öffnet Bundestrojaner Tür und Tor! #70
    Lenny
    Gast Standardavatar
    Zitat Zitat von barhocker Beitrag anzeigen
    Ich denke schon, dass Anarchie die Lösung ist.Wieso auch nicht?Probiert hat es noch niemand?Ergo kann man auch nicht sagen, es würde nicht funktionieren.
    Anarchie ist sicher nicht die Lösung, dann hätten wir das selbe wie jetzt...der Starke nimmt sich was Er will, der Schwache kann sehen wo Er bleibt..

    Willi Brand sagte "mehr Demokratie wagen" genau das ist es, was aber hier läuft ist "mehr Diktatur wagen" ..die Demokratie ist die richtige Regierungsform, nur haben wir versäumt, Sie mit allen Mitteln zu verteidigen, jetzt bekommen wir die Quittung dafür.

    Das Problem ist doch, das viele Bürger sich auf der sicheren Seite wähnen, was gehen mich die Arbeitslosen, die Bedürftigen an...man schaut nach Unten, der Begriff Unterschicht ist ja schon hoffähig geworden, da hat die Politik mit ihren Medien ganze Arbeit geleistet.

    Nur begreift niemand, der sich Sicher wähnenden, das auch Sie vielleicht morgen schon zur Unterschicht gehören können, bestimmte Berufsgruppen unserer Gesellschaft mal ausgenommen.

    Alles ganz einfach, wer die Solidarität untereinander aufgibt, gibt die Demokratie auf...wer Menschen nach Kosten/Nutzen einteilt, Berufstätige als Kostenfaktor sieht, der will eine andere, schlimme Gesellschaft, eine Diktatur...eine Diktatur des Geldes/Kapitals. Das wird aber in die Hose gehen, früher oder später das ist sicher, der Verlierer wird das Volk, die Bürger sein..Diejenigen, die das angerichtet haben, werden sich wieder frühzeitig absetzen und sich auf eine Seite schlagen und sich wieder als Heilsbringer feiern lassen.

    Siehe die Nachkriegszeit, oder die Wende..die Wiedervereinigung...letztendlich saßen damals wie auch heute wieder, dieselben Leute an den Schalthebeln der Macht und wir haben Sie noch dahin gewählt, anstatt Sie für ewig ins politische Niemandsland zu verbannen.

    Es ist alles von langer Hand geplant worden, auch die Arbeitslosigkeit - es gab keinen Grund millionen Menschen in den Vorruhestand, oder die Rente zu schicken, die Gründe dazu wurden erst geschaffen. Aber es ist auch logisch, nur in einer Gesellschaft in der Angst um das Überleben, Angst vor Arbeitslosigkeit herrscht, kann das Kapital schalten und walten wie es will, sind Gewerkschaften zur Bedeutungslosigkeit degradiert.

    Nur in einer Angstgesellschaft kann man die Menschen knechten und knebeln, Sie gegeneinander ausspielen...das Kapital und seine Helfershelfer müssen nur wie eine fette Spinne im Nest sitzen und warten, irgendwann zappeln alle im Netz.

    Angst ist der Schlüssel, die Politik tut auch alles um dieses Angstszenario ständig weiter auszubauen und am Leben zu erhalten, Schäuble ist nur eine kleines Licht...die Befehle geben andere, eben Die die von uneingeschränktem Geldverkehr weltweit profitieren. Nicht nur einmal wurde mit deutschen Waffen auf deutsche geschossen, das Geld, das Kapital kennt keine Moral, keine Skrupel...wer Ihm freie Hand lässt, wird die Folgen zu spüren bekommen.

    Schaut Euch doch um, überall hat nur das Kapital die Finger im Spiel, sei es bei Korruption,Managergehältern, Massenentlassungen,Parteispenden Affären...und...und...und.

    Jetzt soll im Iran der Transrapid gebaut werden, auf einmal ist alles vergessen - Atombombe/Steinigungen/Mord/Folter/Zwangsverheiratungen/Vergewaltigung - alles kein Thema mehr, das Kapital interessiert so etwas nicht, Hauptssache man kann sein Geld vermehren.

    Wer nicht erkennt, wer die Welt an sich gerissen hat, der kann nur Taub, Blind und absolut Ignorant sein.Was man machen kann ist erst mal, die Handlanger aus den Parlamenten, aus der Regierungsverantwortung raus zu wählen und sich kritisch mit Parteien auseinander zu setzen, sich die Leute die man wählen soll, genau anzuschauen, auch Hintergründe zu erfragen und ganz wichtig, seinen eigenen Egoismus ablegen.

    Der Anfang ist, das man verhindern muß das Beamte/Lehrer und Anwälte die Mehrheit der Politiker stellen, was heisst: jeder normale Berufstätige muß die gleichen Chance haben, was bedingt das Er beim scheitern in der Politik nicht zum Arbeitsamt muß, also abgesichert wird. Falls das zu teuer, dann werden eben Berufsbeamte auch in die Unsicherheit entlassen, Anwälte werden auch Ihr Teil zu zahlen haben, wenn Ihre Kanzlei noch nebenher läuft. Nebentätigkeiten in Konzernen werden verboten, dafür werden Politiker besser bezahlt, müssen aber allein für ihre Altersversorgung aufkommen.

    Es gäbe viele Möglichkeiten, die Richtung wieder zu ändern, man muß es nur wollen und darf nicht wie ein blöckendes Schaf den selbsternannten Wahrheitsträgern unkritisch hinterher laufen.

Ähnliche Themen zu Verbot von Computersicherheitswerkzeugen öffnet Bundestrojaner Tür und Tor!


  1. bundestrojaner für Linux ??!!: hab das hier gefunden. (ist schon bisschen alt) soll ich mir jetzt schön mit "anti-bundestrojaner" programmen mein BS, Linux, verseuchen, damit er...



  2. Umfrage: Deutschland will den Bundestrojaner: Laut einer Umfrage von Infratest dimap im Auftrag der ARD befürworten 58 Prozent der Befragten die viel diskutierte Online-Durchsuchung durch...



  3. IE 6 öffnet nach Eingabe keine Seite --> Firefox startet und öffnet diese: Moin, eigentlich ist das ja mal eine nette Funktion, aber man brauch den IE dann doch hin und wieder mal. Folgendes Problem: Ich öffne den...



  4. Der Bundestrojaner: Schaut mal, was ich in Fireblades Signatur gefunden habe: http://bundestrojaner.zenzizenzizenzic.de/download.html :D



  5. [DE] Stoppt den Bundestrojaner: http://www.winboard.org/forum/imagehosting/1376045b14d895687e.gif http://www.winboard.org/forum/imagehosting/1376045f55f8345540.bmp ...


Besucher kamen mit folgenden Suchen

bundestrojaner im firmennetzwerk