"Man muss einfach Nervenstärke zeigen"

Diskutiere "Man muss einfach Nervenstärke zeigen" im IT-News Forum im Bereich News; Newsmeldung von Michel1980 Daniel Schellhase ist der amtierende Weltmeister im Computer-Fußball der World Cyber Games. Beim europäischen Turnier auf der Cebit erreichte er jetzt den ...


+ Antworten + Neues Thema erstellen

(Um antworten zu können, bitte registrieren oder einloggen)

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17
  1. "Man muss einfach Nervenstärke zeigen" #1
    Moderator Avatar von Eric-Cartman

    "Man muss einfach Nervenstärke zeigen"

    Newsmeldung von Michel1980

    Daniel Schellhase ist der amtierende Weltmeister im Computer-Fußball der World Cyber Games. Beim europäischen Turnier auf der Cebit erreichte er jetzt den dritten Platz. Warum Pixel-Fußball der perfekte Nebenjob ist, erklärt der Profi-E-Sportler im Interview.

    SPIEGEL ONLINE: Haben Sie die letzen Tage überhaupt noch geschlafen oder nur gezockt?

    Daniel Schellhase: Ab zwei Wochen vor einem Turnier spiele ich vier Stunden am Tag - wenn kein Wettbewerb anliegt, nur zwei. Ich habe kommende Woche Prüfung an der Uni, deshalb werde ich heute Abend im Hotelzimmer noch ein bisschen lernen. Schließlich bin ich Student der Wirtschaftsinformatik. Computerspiele sind nur mein Nebenjob.


    ZUR PERSON...
    SPIEGEL ONLINEDaniel Schellhase zählt zu den weltweit besten Spielern im Computer- Fußball. 2006 wurde er FIFA- Weltmeister bei den World Cyber Games. Wenn der 23- Jährige nicht auf dem virtuellen Rasen unterwegs ist, studiert er Wirtschaftsinformatik in Gelsenkirchen. SPIEGEL ONLINE: Kann man sein Studium mit Pixel-Fußball finanzieren?

    Schellhase: Nach meinem Sieg bei der WM im italienischen Monza habe ich 15.000 Dollar Preisgeld bekommen. Das wird jetzt gespart. Von anderen Gewinnen haben mein Zwillingsbruder und ich uns einen BMW gekauft und einen Tigra Twin Top bei den AOL World Wide Championship of LAN-Gaming Finals gewonnen. Wir spielen ja beide in den obersten Ligen.

    SPIEGEL ONLINE: Gibt es da keinen Konkurrenzkampf?

    Schellhase: Wir teilen uns sogar alle unsere Preisgelder! Alles fließt auf ein gemeinsames Konto. Deswegen sind die Spiele gegen meinen Bruder die angenehmsten. Wir trainieren ja zusammen und treiben uns gegenseitig an.

    SPIEGEL ONLINE: Beim Finale in Monza waren Sie auch beide...

    Schellhase: ...und leider ist mein Bruder im Viertelfinale ausgerechnet gegen meinen späteren Finalgegner aus Rumänien rausgeflogen. Aber den habe dann ja ich besiegt.

    SPIEGEL ONLINE: Wie lief das im Finale?

    Schellhase: Er war im Grunde genauso stark wie ich. Am Ende hat es wohl einfach die Erfahrung gebracht. Ich war schon öfter auf Turnieren - man muss einfach Nervenstärke zu zeigen. Wer nervös wird, macht Fehler. Wir haben in der Boxengasse der Formel-1-Rennstrecke in Monza gespielt. Da waren natürlich viele Zuschauer, und das koreanische Fernsehen hat alles live übertragen.

    SPIEGEL ONLINE: Werden Sie heute öfter mal auf Ihren Sieg angesprochen?

    Schellhase:
    Schon, ja. Ich musste auch schon Autogramme geben. Oft beobachte ich, dass Mädchen anfangen zu tuscheln und dann das Wort "FIFA" fällt. Am Anfang konnte ich damit überhaupt nicht umgehen, aber mittlerweile habe ich mich daran gewöhnt. Und es ist ja auch nett.

    SPIEGEL ONLINE: Waren Ihre Eltern nie sauer, dass Sie und ihr Bruder so oft vor dem Rechner hängen?

    Schellhase: Am Anfang schon - "jetzt lernt mal lieber, anstatt nur vor dem Kasten zu sitzen!" Aber weder mein Bruder noch ich hatten Probleme in der Schule. Die Noten waren immer okay. Mit dem Studium lässt sich das Spielen auch gut vereinbaren. Man braucht ein vernünftiges Zeitmanagement. Schon weil ich jedes zweite Wochenende auf einem Turnier verbringe.

    SPIEGEL ONLINE: Wie lange können Sie noch Profi-E-Sportler sein?

    Schellhase: Ich spiele, seit ich klein bin. Aber jetzt bin ich 23 und in der Szene schon in einem gehobenen Alter. Man wird ziemlich schnell zum Opa. Die meisten haben ihre beste Zeit mit 18 oder 19 - mit der Zeit lassen einfach die Reflexe nach. Und irgendwann hat man in seinem Leben einfach andere Dinge zu tun. Aber dieses Jahr möchte ich natürlich wieder zu den Endausscheidungen der World Cyber Games in Seattle.

    SPIEGEL ONLINE: Sie haben jetzt beim europäischen Turnier auf der Cebit den dritten Platz belegt. Hatten Sie einfach nicht mehr die gleichen Reflexe wie ihr 16-jähriger Gegner aus Spanien?

    Schellhase: Nein, ich glaube nicht dass das an meinen Reflexen lag. Ich habe hoch geführt und mich einfach zu sicher gefühlt. In der 90. Minute kam leider der Ausgleich. Und dann habe ich im Elfmeterschießen verloren. Es hat diesmal einfach nicht sollen sein.

    Das Interview führte Claudia May


    Quelle: spiegel.de

  2. Hi,

    schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Hilfestellungen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. "Man muss einfach Nervenstärke zeigen" #2

    Daumen runter

    Oh...was die Welt so alles braucht.....

  4. "Man muss einfach Nervenstärke zeigen" #3
    Gallery / Moderator Avatar von Michel
    Schon hammerhart, dass man seinen Lebensunterhalt so verdienen kann...

  5. "Man muss einfach Nervenstärke zeigen" #4
    wenn's Spaß macht...ist doch nichts unmoralisches oder verwerfliches? Bekannte Sportler oder Schauspieler machen auch nichts großartig anderes.

  6. "Man muss einfach Nervenstärke zeigen" #5
    Zitat Zitat von Michel1980 Beitrag anzeigen
    Schon hammerhart, dass man seinen Lebensunterhalt so verdienen kann...
    Gewöhn dich schon mal dran, die E-Sport-Szene wird noch ein Stück wachsen die nächsten Jahre.

  7. "Man muss einfach Nervenstärke zeigen" #6
    Kein Wunder, daß die IT-Branche auf dem Zahnfleisch geht, die haben doch nur noch Fürze im Hirn....

  8. "Man muss einfach Nervenstärke zeigen" #7
    Schwergewicht Avatar von Bullayer
    Die Jungs können wahrscheinlich nur ein Computerspiel und sind nicht in der Lage, einen Rechner zu installieren. Solange uns diese Herrschaften nicht als Computerspezialisten verkauft werden, soll mir recht sein, wie sie ihre Freizeit verbringen.

  9. "Man muss einfach Nervenstärke zeigen" #8
    Hi bullayer,

    wer erwartet das sie PC-Spezialisten sind dafür gibts uns
    das Winboard.org

    Ist nicht erst vor ein paar Wochen ein Chinese nach 7 Tagen Dauer-
    spielen tot umgefallen.

    Grüsse

  10. Hallo,
    schau mal hier: Windows Wartungs Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. "Man muss einfach Nervenstärke zeigen" #9
    Grüßt die Winboarder Avatar von Fireblade
    Die Jungs können wahrscheinlich nur ein Computerspiel und sind nicht in der Lage, einen Rechner zu installieren.
    Da kannst du von ausgehen,kenne einige solcher Typen.

  12. "Man muss einfach Nervenstärke zeigen" #10
    Zitat Zitat von bullayer Beitrag anzeigen
    Die Jungs können wahrscheinlich nur ein Computerspiel und sind nicht in der Lage, einen Rechner zu installieren.
    Meinst du einer der bekannten Rennfahrer könnte dein Auto reparieren, wenn es kaputt ist? Ich würde nicht darauf wetten

Ähnliche Themen zu "Man muss einfach Nervenstärke zeigen"


  1. "Netzwerk" nur 10Mbit statt 100MBit ? Was muss ich machen?: Hallo, Habe das Problem das ich im Netzwerk nur bis 10Mbit statt 100Mbit bekomme. ( mit Crossover Kabel )! System 1: Lappi mit Windows XP...



  2. Urteil: Bank muss für "Phishing"-Angriff haften: http://www.winboard.org/forum/imagehosting/1376045b14d895687e.gif http://www.winboard.org/forum/imagehosting/13760473d7ffd49889.jpg Beruhigung...



  3. PC bleibt einfach stehen... ""Frozen Desktop": Hey Leute, meld mich auch mal wieder, leider mitm Problem... Seit ner Zeit braucht mein Pc nach der Anmeldung ganz genau so ca. (löl') 58...



  4. Ballmer: Microsoft muss ein "Multi-Core"-Unternehmen werden: http://www.pcwelt.de/imgserver/bdb/27800/27804/168x168_only_scaled.jpg Der mögliche Umsatz, der mit den klassischen Microsoft-Anwendungen erzielt...



  5. freigabeproblem / gruppe "jeder" muss hinzugefügt werden: hi ich benutze win xp prof. ich hatte immer das problem dass wenn jemand auf eine meiner freigaben zugreifen wollte die person meinen...