Ultra Mobile PCs: Zweiter Anlauf von Samsung & Co.

Diskutiere Ultra Mobile PCs: Zweiter Anlauf von Samsung & Co. im IT-News Forum im Bereich News; Drei Hersteller stellen auf der CeBIT neue Ultra Mobile PCs (UMPC) vor. Beim Q1 Ultra handelt es sich bereits um die zweite UMPC-Generation von Samsung, ...


+ Antworten + Neues Thema erstellen

(Um antworten zu können, bitte registrieren oder einloggen)

Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. Ultra Mobile PCs: Zweiter Anlauf von Samsung & Co. #1

    Ultra Mobile PCs: Zweiter Anlauf von Samsung & Co.



    Drei Hersteller stellen auf der CeBIT neue Ultra Mobile PCs (UMPC) vor. Beim Q1 Ultra handelt es sich bereits um die zweite UMPC-Generation von Samsung, während Gigabyte mit dem U60 und Medion mit dem schlicht „UMPC“ genannten Gerät Neuland betreten.

    Samsung Q1 Ultra mit HSDPA
    Gegenüber dem Vorgänger besitzt der Neue einen höher auflösenden 7-Zoll-Touchscreen (1.024 x 600 Pixel), eine 60-GByte-Festplatte, zwei Kameras und funkt mit W-LAN, Bluetooth und HSDPA. Eingaben machen Sie entweder über den Touchscreen oder die links und rechts davon angebrachten Tastenfelder. Das Gewicht gibt Samsung mit 690 Gramm, die Laufzeit mit bis zu 7 Stunden an.

    Ob der neue Q1 Ultra einen Celeron-, Pentium oder Core-ULV-Prozessor und 1 oder 2 GByte Speicher besitzen wird, entscheidet Samsung erst in den nächsten Wochen.

    UMPC mit vollwertiger Tastatur
    Gigabytes U60 bietet einen 6,5-Zoll-TFT (800 x 480 Pixel) und einen VIA C7M-Prozessor sowie eine 20- oder 30-GByte-Festplatte und eine ausziehbare, vollwertige Tastatur. Der Medion-UMPC ist identisch mit dem Gigabyte-Modell.

    Das Medion-Gerät können Sie ab sofort für etwa 1.000 Euro im Online-Shop des Händlers bestellen. Bei Samsung müssen Sie bis Mai warten, wobei der Preis noch nicht fest steht. Gigabyte macht zu Preis und Liefertermin noch keine Angaben. (ak)

    CHIP Online meint:

    Im zweiten Anlauf wollen es die Hersteller mit ausgefeilter Technik besser machen. Doch auch der zweiten Generation von UMPCs fehlt vor allem eines: eine klare Zielgruppe. Geschäftsleute vermissen an den UMPCs einen ausdauernden Akku und eine ordentliche Tastatur. Privatanwender kaufen sich für den Preis lieber ein vernünftiges Notebook. Und wer einen portablen Unterhaltungskünstler sucht, greift besser zu einem der vielen Portable Mediaplayer (PMPs), die den Bruchteil eines UMPCs kosten. Nichtsdestotrotz bleiben die UMPCs schöne, teure Technikspielzeuge für alle, die anderen immer einen Schritt voraus sein wollen.

    <-Quelle

  2. Hi,

    schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Hilfestellungen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ultra Mobile PCs: Zweiter Anlauf von Samsung & Co. #2
    Grüßt die Winboarder Avatar von Fireblade
    Geschäftsleute vermissen an den UMPCs einen ausdauernden Akku und eine ordentliche Tastatur. Privatanwender kaufen sich für den Preis lieber ein vernünftiges Notebook.
    Ganz genau und die sind vielen auch zu teuer,dafür bekommt man was besseres.

  4. Ultra Mobile PCs: Zweiter Anlauf von Samsung & Co. #3
    es gab mal in den frühen neunzigern so ein mini-notebook von olivetti - kann aber auch n anderer hersteller gewesen sein. da lief win3.1 und alle dos-spiele drauf - das war wirklich geil. war kleiner als dina5

    seit dem will sich sowas haben - aber nicht so ein kack-gerät ohne tastatur, sondern ein ganz normales notebook, das einfach nur klein ist. ok - sony hat so was - ist aber immer noch zu groß und unnatürlich teuer.

    die technik muß ja garnicht so doll sein - es muß halt ganz normal xp drauf laufen. dvd sollte extern sein. die größe ist entscheidend: es darf nicht größer als ein pocket-pc sein und als bildschirmauflösung reicht auch meinetwegen 800x600 obwohl 1024x768 eigendlich kein problem sein sollte. die tastatur so klein wie möglich.

    der prozesser kann ruhig langsam sein - man kann ja eine ältere office-version oder besser open-office installieren und bei spielen die effekte runterschrauben.

    aber nein... keine sau baut so was - oder kennt ihr einen hersteller, der sowas anbietet? da ich schon den riesen klapp-pocket-pc von vodafone hab - immerhin 640x480 aber eben nur winmobil5 - xp wär mir schon lieber, damit man ganz normale programme laufen lassen kann.

  5. Ultra Mobile PCs: Zweiter Anlauf von Samsung & Co. #4
    Grüßt die Winboarder Avatar von Fireblade
    ok - sony hat so was - ist aber immer noch zu groß und unnatürlich teuer.
    Tja Qualität hat halt seinen Preis,ich verwende schon seit Jahren nur Notebooks der Marke Sony.Bisher bin ich damit noch nie auf die Nase gefallen,die waren immer top.

Ähnliche Themen zu Ultra Mobile PCs: Zweiter Anlauf von Samsung & Co.


  1. Proxy ändern T-Mobile MDA4 Compact Windows Mobile 6.5: Liebe Experten, ich arbeite mit einem T-Mobile MDA4 Compact Windows Mobile 6.5, nur irgendwie funktioniert die Internetverbindung nicht mehr....



  2. Windows Mobile 6 (Outlook Mobile) mit Exchange synchronisieren (öffentliche Ordner): Ich arbeite an einem Institut und mein Chef plant, sich ein Smartphone zuzulegen. Grundlage für die Entscheidungsfindung, ob er sich so etwas...



  3. Linux als BS auf Ultra Mobile PC ?: Hi, würde gerne wissen(als noch nie Linux Besitzer)ob ich mir einen Ultra Mobile PC (EE 4GB) von Asus guten Gewissens zulegen kann oder als Windows...



  4. XP – Herunterfahren erst im 2. Anlauf: Ich verwende XP Prof SP2. Seit einiger Zeit funktioniert das Herunterfahren nicht mehr wie gewohnt nach einem Klick auf "Ausschalten" im...



  5. Erst beim 2. Anlauf ...: Hallo Leute, hatte bis vor einigen Tagen folgendes Problem: Bei jedem Start oder Neustart lief alles bis zum Startlogo (Windows wird...