Firmen zahlen 1,1 Millionen Euro Strafe für Raubkopien

Diskutiere Firmen zahlen 1,1 Millionen Euro Strafe für Raubkopien im IT-News Forum im Bereich News; Durchschnittlich wurden 16.000 Euro an Schadenersatz und Rechtsverfolgungskosten fällig Deutsche Unternehmen haben im vergangenen Jahr wegen der Nutzung unlizenzierter Software insgesamt 1,1 Millionen Euro zahlen ...


+ Antworten + Neues Thema erstellen

(Um antworten zu können, bitte registrieren oder einloggen)

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16
  1. Firmen zahlen 1,1 Millionen Euro Strafe für Raubkopien #1
    Moderator Avatar von Eric-Cartman

    Firmen zahlen 1,1 Millionen Euro Strafe für Raubkopien



    Durchschnittlich wurden 16.000 Euro an Schadenersatz und Rechtsverfolgungskosten fällig

    Deutsche Unternehmen haben im vergangenen Jahr wegen der Nutzung unlizenzierter Software insgesamt 1,1 Millionen Euro zahlen müssen. Diese Summe sei an Schadenersatz und Nachlizenzierungen angefallen, teilte die Branchenvereinigung Business Software Alliance (BSA) am Donnerstag mit. "Im europäischen Durchschnitt zahlt ein ertapptes Unternehmen 16.000 Euro allein an Schadenersatz und Rechtsverfolgungskosten", sagte der BSA-Direktor für Zentral- und Osteuropa, Georg Herrnleben.

    Rund 27 Prozent der überführten Unternehmen kamen aus der Werbe-, Grafik- und Medienbranche. Den zweiten Platz nahmen dem Verband zufolge mit 22 Prozent High-Tech- und IT-Unternehmen ein, gefolgt von Finanz-, Beratungs-, Rechts- und allgemeinen Dienstleistungsfirmen (16 Prozent). "Rund 44 Prozent aller Fälle, die die BSA in diesem Jahr behandelt hat, wurden von Seiten der Polizei an uns herangetragen", sagte Herrnleben.

    Im Mai veröffentlicht der Verband traditionell seine Studie zur Entwicklung der weltweiten Softwarepiraterie. Laut dem jüngsten Bericht war die rechtswidrige Nutzung von Software in Deutschland erstmals nach rund zwölf Jahren zurückgegangen. Die BSA versteht sich als Sprachrohr der Softwarebranche und ihrer Hardwarepartner. Zahlreiche große Unternehmen wie Hewlett-Packard, Microsoft, IBM, Intel und Apple werden von der Business Software Alliance vertreten.

    Quelle: CNET Networks Deutschland GmbH/ZDNet.de und CNET.de

  2. Hi,

    schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Hilfestellungen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Firmen zahlen 1,1 Millionen Euro Strafe für Raubkopien #2
    Lenny
    Gast Standardavatar
    Kann mir aber kaum vorstellen, das man auch nur eine müde Mark, von chinesischen oder indischen Unternehmen bekommt...

  4. Firmen zahlen 1,1 Millionen Euro Strafe für Raubkopien #3
    Schwergewicht Avatar von Bullayer
    Zitat Zitat von Lenny Beitrag anzeigen
    Kann mir aber kaum vorstellen, das man auch nur eine müde Mark, von chinesischen oder indischen Unternehmen bekommt...
    Das wäre dann wirklich ein Wunder.

  5. Firmen zahlen 1,1 Millionen Euro Strafe für Raubkopien #4
    Grüßt die Winboarder Avatar von Fireblade
    Das gerade einige Deutsche Unternehmen unlizenzierte Software einsetzen ist schon ein Witz.Gerade da darf doch sowas nicht passieren.

  6. Firmen zahlen 1,1 Millionen Euro Strafe für Raubkopien #5
    Lenny
    Gast Standardavatar
    Zitat Zitat von Fireblade Beitrag anzeigen
    Das gerade einige Deutsche Unternehmen unlizenzierte Software einsetzen ist schon ein Witz.Gerade da darf doch sowas nicht passieren.
    Warum sollten Sie es anders machen, als der Rest der Welt ? ..ausserdem passiert das oft auch aus Unkenntnis, weil MS wohl nicht in der Lage ist, seinen Lizenzdschungel ordentlich zu erklären...

  7. Firmen zahlen 1,1 Millionen Euro Strafe für Raubkopien #6
    Grüßt die Winboarder Avatar von Fireblade
    Warum sollten Sie es anders machen, als der Rest der Welt ?
    Hast schon Recht,aber in einer Firma sollte sowas echt nicht passieren,wie peinlich für die betreffende Firma.

  8. Firmen zahlen 1,1 Millionen Euro Strafe für Raubkopien #7
    Schwergewicht Avatar von Bullayer
    Zitat Zitat von Fireblade Beitrag anzeigen
    Hast schon Recht,aber in einer Firma sollte sowas echt nicht passieren,wie peinlich für die betreffende Firma.
    Hier geht es wohl hauptsächlich um kleinere Firmen wie den Handwerksbetrieb nebenan. Ein großes Unternehmen kann sich sowas gar nicht leisten.

  9. Firmen zahlen 1,1 Millionen Euro Strafe für Raubkopien #8
    Grüßt die Winboarder Avatar von Fireblade
    Ein großes Unternehmen kann sich sowas gar nicht leisten.
    Wäre auch sehr traurig,wenns so wäre.

  10. Hallo,
    schau mal hier: Windows Wartungs Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Firmen zahlen 1,1 Millionen Euro Strafe für Raubkopien #9
    SPONSOREN Avatar von froemken
    Lizenzdschungle ist gut...ich hab letzten Montag drei Stunden mit Microsoft telefoniert.
    Klar ist das im Actionpack immer eine Lizenz für den Server + 10 Clientlizenzen enthalten sind.

    Aber kann man Actionpacklizenzen mit den normalen 5er CALs erweitern? JA!

    Bei einem Windows 2003 Server benutzen wir keinen vom Server zur Verfügung gestellten Dienst, sondern NUR den Dienst des installierten MSSQL-Servers. Muss ich die Windows Server CALS ebenso aufstocken, wie die Zugriffslizenzen für den SQL-Server? JA!

    Woran liegt es, dass der Terminalserver die CD-Keys von den Windows XP-Clients nicht frisst? Man trägt dort nicht die CD-Keys ein, sondern spezielle Clientterminal-Lizenzschlüssel, die sich im Actionpack-Starterpaket befinden.

    Wir haben nach einem Jahr Actionpack-Partner insgesamt 3 Windows 2003 Server CDs (Standard, RC1 und RC2) aber haben nur 10 Clientterminal-Lizenzen. Wo sind die anderen 20 Lizenzen? Diese Frage hat mich 2 Stunden gekostet. Ich habe mit insgesamt 7 verschiedenen Supportleuten gesprochen und 5 Telefonnummern vermerkt. Clientterminallizenzen kann man nicht einfach mit Standard-CALs vergleichen. Man erhält mit dem Actionpack fixe 10 CTAL und nicht mehr. Wenn man möchte kann man gerne zwei Terminalserver aufsetzen und halt eine 5er CTAL auf den Einen und die andere CTAL auf den Anderen Terminalserver installieren.

    Um auf das Thema zurückzukommen. Ich hätte mit einem höheren Betrag gerechnet. Nur 1,1 Millionen? Erscheint mir doch ein bisschen wenig...

    Stefan

  12. Firmen zahlen 1,1 Millionen Euro Strafe für Raubkopien #10
    Zitat Zitat von Lenny Beitrag anzeigen
    - AMD 64 3700+
    - MSI K8N Neo4 F
    - 2048 Ram Infineon/Infineon (4x512)
    - Audigy2 ZS
    - Geforce 7900GTO
    Isjageil!

    Ich mach's mit 650 MHz, 256 MB RAM, PCI-Grafik 8 MB.
    Muss ich mich jetzt schämen?

    Frühlingshafte Grüße von
    Eckart.

Ähnliche Themen zu Firmen zahlen 1,1 Millionen Euro Strafe für Raubkopien


  1. Urteil: 2.700 Euro Strafe für 41-jährigen Raubkopierer: Quelle und ganzer Bericht bei Onlinekosten.de



  2. Für 24 MP3s via Kazaa: Frau muss Millionen-Strafe zahlen: http://www.winboard.org/forum/imagehosting/1376045b14d895687e.gif http://www.winboard.org/forum/imagehosting/137604a3b856f1340e.jpg Für den...



  3. Microsoft: 388 Millionen Dollar Patent-Strafe: http://www.winboard.org/forum/imagehosting/3645049ddb1dd683b9.jpg Schwere Zeiten für Microsoft: Nachdem das deutsche Bundeskartellamt gestern eine...



  4. [EU] EU verhängt 280,5-Millionen-Euro-Strafe gegen Microsoft: Ab dem 31. Juli drohen weitere Bußgelder Der US-Softwaregigant Microsoft muss an die EU 280,5 Millionen Euro zahlen. Damit soll das Unternehmen...



  5. Strafe von 500 Millionen Euro gegen Microsoft: Microsoft muss wegen des Missbrauchs seiner marktbeherrschenden Stellung ein Bußgeld von 500 Millionen Euro zahlen. Das berichtet das "Handelsblatt"...