PCs im GEZ-Gebühren-Dschungel

Diskutiere PCs im GEZ-Gebühren-Dschungel im IT-News Forum im Bereich News; Newsmeldung von tohr2233 Heftig kritisiert hat jetzt der Branchenverband Bitkom die neue Gebührenregelung der GEZ. Seit Anfang des Jahres fallen auch für Internet-fähige PCs und ...


+ Antworten + Neues Thema erstellen

(Um antworten zu können, bitte registrieren oder einloggen)

Seite 1 von 4 1 2 3 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 31
  1. PCs im GEZ-Gebühren-Dschungel #1
    Moderator Avatar von Eric-Cartman

    PCs im GEZ-Gebühren-Dschungel

    Newsmeldung von tohr2233


    Heftig kritisiert hat jetzt der Branchenverband Bitkom die neue
    Gebührenregelung der GEZ. Seit Anfang des Jahres fallen auch für
    Internet-fähige PCs und Handys Gebühren an. "Wegen der
    unübersichtlichen Gebührenstruktur ist vielen aber noch nicht klar,
    ob sie betroffen sind", so Thomas Mosch, Mitglied der
    Geschäftsleitung des Bitkom. So müssten viele extra zahlen, obwohl
    sie das magere Internet-Angebot von ARD und ZDF nicht nutzten.
    Der Verband hat jetzt eine Liste erstellt, wer von den neuen Gebühren
    betroffen ist. Generell werden alle Computer-Nutzer GEZ-Kunden. Wer
    bereits für
    Fernsehen und Radio zahlen muss, kommt zwar um die neue Monatsgebühr
    von 5,52 Euro herum. Wer selbstständig ist und im Büro einen PC
    stehen hat, wird aber zusätzlich zur Kasse gebeten. Ein angemeldeter
    Fernseher im Wohnzimmer entbindet Freiberufler also nicht von der
    PC-Gebühr im Home Office. Gebührenpflichtig sind auch moderne Handys
    (UMTS) und PDAs.
    Noch schlimmer trifft es die Firmen mit mehreren Filialen: Die
    PC-Gebühr wird pro Standort. Betriebe mit mehreren Filialen müssen
    also für jede Zweigstelle extra zahlen. Um nicht in der
    Gebühren-Falle zu landen, sollten Unternehmen Handys und Laptops
    einem Betriebsgrundstück zuordnen und am besten ins
    Inventarverzeichnis eintragen. Dadurch sind diese Geräte von einer
    separaten Gebühr befreit.
    Tricks helfen Firmen im Übrigen nicht gegen die GEZ: Da mittlerweile
    jede noch so kleine Firma ihre Steuererklärung elektronisch abgeben
    muss, gehen die Fahnder automatisch davon aus, dass ein
    Internet-fähiger Rechner vorhanden sein muss.
    Schwerer mit dem Nachweis der Gebührenpflicht hat es die GEZ bei
    privaten Nutzern. Da sie keine Behörde, sondern ein Dienstleister der
    Rundfunkanstalten ist, darf sie nicht unaufgefordert Wohnungen
    betreten und durchsuchen. Ohne einen Gerichtsbeschluss darf die GEZ
    niemanden zu einer Auskunft zwingen, ob er zu Hause Radio hört,
    fernsieht oder einen PC betreibt. Einfach fällt der Nachweis den
    Fahndern jedoch mitunter doch. Wenn nämlich ein privater Anwender
    eine Homepage betreibt, können sie davon ausgehen, dass auch ein PC
    vorhanden ist.
    Um die komplizierten GEZ-Regeln zu vereinfachen, fordert der Bitkom
    eine Rundfunkabgabe, die alle Haushalte und Unternehmen zahlen
    müssten. Das würde dann auch weniger sein als der heutige
    GEZ-Volltarif von 17,03 Euro pro Monat. "Ein wissenschaftliches
    Gutachten des Bundestags hat gezeigt, dass diese Medienabgabe bei
    neun bis elf Euro liegen könnte", erklärt Mosch. Dadurch könne man
    dann die überbordende Bürokratie der GEZ abbauen und die
    Schnüffelpraxis einstellen.

    Quelle: yahoo.de

  2. Hi,

    schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Hilfestellungen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. PCs im GEZ-Gebühren-Dschungel #2
    Grüßt die Winboarder Avatar von Fireblade
    Über die GEZ kann man sich echt nur wundern.
    Ich zahle bereits Fernsehen und Radiogebühren,aber dennoch habe ich schon von denen Post bekommen,das sie noch mehr wollen,aber ist nicht!!
    Von mir gibts nichts mehr,denn die Radio u.Fernsehgebühren decken das ab,
    Hat auch schon jemand von euch Post erhalten,das sie noch mehr wollen?
    Ich hab den Wisch gleich zerissen,denn bis Ende April haben die ihr Geld bekommen.

  4. PCs im GEZ-Gebühren-Dschungel #3
    Gallery / Moderator Avatar von Michel
    Zitat Zitat von Fireblade Beitrag anzeigen
    Ich hab den Wisch gleich zerissen,denn bis Ende April haben die ihr Geld bekommen.
    Mit Briefen von der GEZ ist nicht zu spaßen. Ich hätte Ihnen möglichst unfreundlich zu verstehen gegeben, dass du bereits die Fernseh- und Radiogebühr blechst. Jetzt kann es dir passieren, dass sie dir weiter nette Briefe schreiben oder irgendwann mit ner Klage drohen.

  5. PCs im GEZ-Gebühren-Dschungel #4
    Aloha...

    Also... Post habe ich von denen schon bekommen aber nicht mit dem Inhalt das sie mehr wollen sondern das sie überhaupt Nachfragen ob ich den "Kunde" bei Ihnen bin.
    Das Kuriose daran ist die Tatsache das ich seit 6 Jahren Kunde bei dem Verein bin und die mindestens einmal mal jährlich nachfragen. 2 mal habe ich denen schon zurückgemailt das ich Gebühren zahle aber dennoch...

    Ich frage mich wirklich was da teilweise für Fritten rumsitzen und ihre Bleistifte anspitzen.
    An und für sich stört mich das ja nicht das die mir andauernd schreiben aber ich denke mal das ich kein Einzelfall bin und so haben die bestimmt schon über 15€ an Briefkosten (inkl. Material) an mir verschwendet.


    Aber zum Topic:
    Eine generalisierte GEZ die jeder Bürger (und jedes Unternehmen) zahlen muß hört sich zwar nicht schlecht an aber alleine in meinem Bekanntenkreis gibt es 2 Personen die weder Fernseher noch Radio noch Internet (wohl aber einen PC und Handy) haben. Das die dann jetzt GEZ Gebühren zahlen sollen fände ich andererseits auch ungerecht!

    Greets
    JAY

  6. PCs im GEZ-Gebühren-Dschungel #5
    ich hab weder radio noch fernseher zuhause, aber nen PC. trotzdem bekommen die von mir keinen cent. ne zeitlang bekam ich von denen briefe, die hab ich ungelesen entsorgt, keine ahnung was drin stand. der verein interssiert mich nicht. aber ich würde mich freuen wenn so ein depp mal bei mir vor der tür steht.

  7. PCs im GEZ-Gebühren-Dschungel #6
    Grüßt die Winboarder Avatar von Fireblade
    Jetzt kann es dir passieren, dass sie dir weiter nette Briefe schreiben oder irgendwann mit ner Klage drohen.
    Ich hab da gerade noch angerufen,ist geklärt.

  8. PCs im GEZ-Gebühren-Dschungel #7
    Also ich bezahle seit 2002 GEZ, Radio und Fernsehn, bin zwischen durchmal umgezogen wasich denen auch elektroisch mitgeteilt habe und habe seit meiner Anmeldung keine Post mehr von denen bekommen. Meine Freundin mit der ich jetzt zusammen wohne hat hingegen post bekommen, diese wird allerdings postwendend zurück gehen, da pro Haushalt ja nur einer bezahlen muss!

  9. PCs im GEZ-Gebühren-Dschungel #8
    Grüßt die Winboarder Avatar von Fireblade
    diese wird allerdings postwendend zurück gehen, da pro Haushalt ja nur einer bezahlen muss!
    Vertue dich da mal nicht.Bei Bekannten von mir lebt der 18 jährige Sohn noch zuhause,der hat ein eigenes Zimmer und muß auch GEZ bezahlen,da er ja auch selbst sein eigenes Geld verdient.

  10. Hallo,
    schau mal hier: Windows Wartungs Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. PCs im GEZ-Gebühren-Dschungel #9
    Also ich zahle auch keinen Penni mehr an die GEZ!

    Einfach ein Abmeldeschein besorgen, als Grund der Abmeldung z.B. folgendes schreiben = ( halte keine zum emfangbereiten Gerät bereit, da ich Privat Insolvenz stellen muss, und wegen den Schulden alle Geräte Verkaufen musste! )

    Wichtig!!!! ( Dieses Schreiben mit als Anhang bei legen )






    Muster-Anschreiben an die GEZ
    An die
    Gebühreneinzugszentrale (GEZ)
    Postfach 11 03 63
    50656 Köln

    Per Einschreiben / Rückschein

    GEZ-Teilnehmernummer: XXXXXXXXX - Abmeldung meiner Rundfunkgeräte

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    mit dem beigefügtem, ausgefüllten Formular zeige ich Ihnen die Abmeldung meiner Rundfunkgeräte zum dort angegebenen Datum an.

    Zugleich widerrufe ich hiermit die Ihnen erteilte Einzugsermächtigung für die Abbuchung meiner Rundfunkgebühren. Sollte noch ein Guthaben bestehen, bitte ich um dessen umgehende Erstattung auf das Ihnen bekannte Konto.

    Ich verweise ausdrücklich darauf, dass ich meine beigefügte Abmeldung korrekt entsprechend der Vorschriften des Rundfunkgebührenstaatsvertrags (RGebStV) und Ihrer Formularanforderungen vorgenommen habe.

    Den Hinweis am Schluss Ihres Abmeldeformulars, dass nach der Abmeldung keine Geräte mehr bereitgehalten werden dürfen, habe ich zur Kenntnis genommen und datiert unterschrieben. Gegenteilige Unterstellungen hätten keinerlei Rechtsgrundlage.

    Ich darf vorsorglich darauf aufmerksam machen, dass es sich bei dem beiliegenden Formular um eine "Abmeldung" handelt und keinesfalls um einen "Antrag auf Abmeldung", über dessen Genehmigung die GEZ frei entscheiden kann. Nach § 3, Art. 4 Rundfunkgebührenstaatsvertrag (RGebStV) habe ich nur meine Abmeldung zu begründen sowie sonstige einfache Angaben zu machen, wie sie in Ihrem Abmeldeformular vorgesehen sind.

    Ich teile die Meinung der Landesdatenschutzbeauftragten und anderer, dass die GEZ rechtswidrig agiert

    *

    wenn sie nach einer formgerechten GEZ-Abmeldung ehemaliger Rundfunkteilnehmer die Anerkennung dieser Abmeldung verweigert,
    *

    wenn die GEZ Abmeldende unter Druck setzt, um die näheren Abmeldeumstände zu erfahren,
    *

    wenn die GEZ dabei die Herausgabe von Personen- und Adressdaten Dritter verlangt,
    *

    wenn die GEZ Nachweise dafür fordert, bei wem und wo in welchem Zustand die bisher bereitgehaltenen Rundfunkgeräte verblieben sind.

    Sollten Sie meine beiliegende Abmeldung nicht anerkennen oder von mir ähnliche Angaben oder Nachweise erzwingen wollen, werde ich den Vorgang umgehend meinem Rechtsanwalt übergeben. Die Anwaltsgebühren werden Ihnen dann in Rechnung gestellt.

    Nur rein vorsorglich erinnere ich daran, dass Versuche des Rundfunkgebühreneinzugs durch Zahlungsaufforderungen oder Kontoabbuchungen für zukünftige Monatszeiträume, für die ich bereits abgemeldet und daher nicht mehr gebührenpflichtig bin, den Straftatbestand der Gebührenüberhöhung nach § 352 StGB erfüllen könnten.

    Ich darf Sie höflichst darum bitten, mir binnen der nächsten 14 Tage den Eingang und die formale Richtigkeit der beigefügten Abmeldung schriftlich zu bestätigen, und ebenso, dass Sie die gesetzlich vorgeschriebene Löschung meiner bei Ihnen gespeicherten Personendaten als Rundfunkteilnehmer vorgenommen haben.

    Mit freundlichen Grüßen

    (Unterschrift)

    Anlage: Ausgefülltes, unterzeichnetes GEZ-Formular zur Abmeldung als Rundfunkteilnehmer

  12. PCs im GEZ-Gebühren-Dschungel #10
    seppjo
    Gast Standardavatar
    Ist zwar schon uralt aber:
    http://www.brotspende.de/

Ähnliche Themen zu PCs im GEZ-Gebühren-Dschungel


  1. GEZ Gebühren: http://computer.t-online.de/gez-gebuehr-fuer-computer-und-handy-soll-steigen/id_20808556/index mir fällt so langsam nichts mehr zu dieser Staatlichen...



  2. EU untersucht Gebühren für SMS-Roaming: Die EU-Kommission will Verbraucher und Unternehmen vor überteuerten Gebühren für das Senden und Empfangen von SMS im europäischen Ausland schützen. ...



  3. Haze: Screenshots aus dem Dschungel: Hallo 27673 Zur Wochenmitte können wir Ihnen einige brandneue Screenshots aus dem Ego-Shooter Haze präsentieren. Die Bilder gewähren Ihnen...



  4. Gebühren für Online-Rechner!: Habe in den Nachrichten gehört, dass ab 2007 für PC`s mit Online-Zugang eine Gebühr in Höhe von 5 Euro und ein paar zerquetschte erhoben wird.(...



  5. Linux-Distributionen Dschungel: Mich würde so als Linux-Anfänger (erst seit 2 Jahren) mal interessieren, welche Distributionen ihr am schönsten bzw am besten findet, welche stabil...