Microsoft: Raubkopien Schuld an schlechtem Vista-Start

Diskutiere Microsoft: Raubkopien Schuld an schlechtem Vista-Start im IT-News Forum im Bereich News; Newsmeldung von Fireblade Microsoft: Raubkopien Schuld an schlechtem Vista-Start Seit dem 30. Januar dieses Jahres kommen endlich auch Endkunden in den Genuss von Microsofts neuestem ...


+ Antworten + Neues Thema erstellen

(Um antworten zu können, bitte registrieren oder einloggen)

Seite 1 von 5 1 2 3 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 46
  1. Microsoft: Raubkopien Schuld an schlechtem Vista-Start #1
    Moderator Avatar von Eric-Cartman

    Microsoft: Raubkopien Schuld an schlechtem Vista-Start

    Newsmeldung von Fireblade

    Microsoft: Raubkopien Schuld an schlechtem Vista-Start

    Seit dem 30. Januar dieses Jahres kommen endlich
    auch Endkunden in den Genuss von Microsofts neuestem Betriebssystem.
    Wie wir vor einigen Tagen berichteten, sind die Verkaufszahlen von
    Windows Vista allerdings bislang alles andere als überzeugend. Glaubt
    man Microsofts CEO Steve Ballmer, ist der Schuldige bereits gefunden.

    Demnach seien Raubkopien schuld daran, dass sich das vom
    US-amerikanischen Konzern als revolutionär gefeierte Betriebssystem
    eher schleppend verkauft. Dies betonte Ballmer in den vergangenen
    Wochen mehrmals und sprach nun davon, dass Microsoft das eigene
    Vorgehen gegen Raubkopien und -kopierer intensivieren wolle. Auf
    diese Art und Weise möchte man sicherstellen, dass illegaler
    Softwarehandel in den kommenden Jahren nicht mehr so eklatant die
    Profite Microsofts belastet.

    Derzeit prüfe man bei Microsoft einige entsprechende Optionen.
    Darunter auch, in wie weit man die Mechanismen, durch die man
    Raubkopien aufdecken und isolieren möchte, intensivieren und in wie
    weit man dies dann noch mit den Bedürfnissen und der Zufriedenheit
    der Kunden vereinen könne, so Ballmer. In Zukunft wäre es also
    durchaus möglich, dass Microsoft das bereits seit einiger Zeit
    bekannte „Windows Genuine Advantage“-Programm in Vista (Stichwort
    „Echtheitsprüfung“) nochmals verschärft, um Nutzern einer illegalen
    Windows-Version die Nutzung dieser zu erschweren. Aber auch Anwender
    eines legalen Windows müssen sich darauf einstellen, in Zukunft
    vielleicht einige Einschränkungen hinnehmen zu müssen, da immer mehr
    WGA-Echtheitsprüfungen oder entsprechende Neuentwicklung zur
    Bekämpfung von Softwarepiraterie den Alltag eines PC-Nutzers
    bestimmen könnten.

    Ballmer kündigte dabei indirekt an, dass man bereits für dieses Jahr
    einige „Verbesserungen“ des WGA-Programms planen würde und sich davon
    ein Umsatzwachstum verspreche. Daher sieht Ballmer besonders für die
    Märkte, in denen bislang eine sehr hohe Quote von Raubkopien im
    Einsatz ist, großes Wachstumspotential. Dazu gehören neben China,
    Brasilien und Russland auch Indien und andere Länder dieser Welt.

    Entgegen Aussagen von Analysten, die Microsoft im vergangenen Jahr
    noch einen großen Zuwachs beim Verkauf von Windows Vista gegenüber
    dem von Windows XP voraussagten, entwickelten sich die Verkaufszahlen
    Vistas in den ersten Wochen seit dem Start leider nicht so, wie
    Microsoft es erwartet hatte. So brachen die Verkaufszahlen im
    Retail-Bereich bei Endkunden um nahezu 60 Prozent gegenüber Windows
    XP ein. Der Umsatz fiel nicht ganz so stark, ging aber dennoch um 32
    Prozent zurück. Der Verkauf der OEM- und System-Builder-Versionen
    Windows Vistas ist in diesen Statisken allerdings nicht mit
    einbezogen.

    Quelle: Computerbase

  2. Hi,

    schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Hilfestellungen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Microsoft: Raubkopien Schuld an schlechtem Vista-Start #2
    Schwergewicht Avatar von Bullayer
    Könnte es vielleicht eventuell unter Umständen wenn man nochmal drüber nachdenkt doch nen anderen Grund geben. Ich mag es nicht, wenn die Raubkopierer schon wieder mal die alleinige Schuld bekommen. Ein Grund für das schlechte Abschneiden dürfte in Deutschland die Mehrwertsteuererhöhung sein. Dadurch haben sich wohl viele Anwender noch in 2006 mit neuen PC's versorgt, die noch mit XP bestückt waren. Als einen weiteren Grund sehe ich Microsofts Ankündigung, alle drei Jahre eine neue Windows-Version auf den Markt zu werfen. Warum soll man dann sein XP wegwerfen und Vista kaufen, wenn dieses Betriebssystem für mich als Privatanwender keine gravierenden Vorteile gegenüber XP bietet?

  4. Microsoft: Raubkopien Schuld an schlechtem Vista-Start #3
    Grüßt die Winboarder Avatar von Fireblade
    So brachen die Verkaufszahlen im
    Retail-Bereich bei Endkunden um nahezu 60 Prozent gegenüber Windows
    XP ein.
    Das sind Zahlen...
    Bin mal gespannt,wie sich das bis zum Sommer hin weiterentwickelt.
    Allein auf die Mehrwertsteuer würde ich das hier in Deutschland nicht zurückführen,bei den meisten ist eher Ebbe im Portemonnaie,vor Weihnachten wurde zwar noch gekauft wie verrückt,aber man muß auch mal überlegen das die meisten hierzulande Anfang Januar & Februar die Jahresstromabrechnungen sowie Betriebsnebenkostennachzahlungen erhalten.
    Der "Deutsche" dreht den Euro heute 3 mal um bevor er ihn ausgibt.
    Und ich denke auch nicht das die Raubkopierer hier die Hauptschuld trifft.
    Was M$ in Vista investiert hat müßen die erst einmal wieder reinbekommen und das kann dauern.

  5. Microsoft: Raubkopien Schuld an schlechtem Vista-Start #4
    Die Retail-Versionen sind ja auch im Preis viel zu hoch ...

    Denkt Microsoft, das alle reich sind und sich solche Preise leisten können?

    Mit Vista hat sich M$ bei den Preisen mal wieder selber übertroffen.
    Und warum auf ein neues OS wechseln, wenn das alte genau noch so läuft?

    Vielleicht wäre eine Preissenkung mal angebracht ... (bei den Retail-Versionen)

    Nicht jeder der eine Raubkopie hat, würde sich Vista legal kaufen, wenn er keine Möglichkeit hätte an eine Raubkopie zu kommen.

  6. Microsoft: Raubkopien Schuld an schlechtem Vista-Start #5
    Gallery / Moderator Avatar von Michel
    Ich sehe es ähnlich wie der Bullayer. Windows Vista bietet außer einer schickeren Oberfläche einfach keine "revolutionären" Veränderungen gegenüber Windows XP für den Otto-Normal-User. Sicher, DirectX zehn wird unterstützt werden, Hardcore-Gamer werden dementsprechend auch die ersten sein, die Vista haben. Zudem sehe ich momentan absolut kein Problem. Die Leute kaufen sich kein XP mehr, warten aber (meiner Meinung nach mit Recht) noch bis sie Vista kaufen, da das BS ja erst seit gut drei Wochen für Privatkunden erhältlich ist und noch (vielleicht noch gar nicht entdeckte) Kinderkrankheiten und Macken hat. Der Verkauf von Vista wird dann anziehen, wenn DirectX10-GraKas von Nvidia UND Ati verfügbar und bezahlbar sind und in Komplettsystemen auch verbaut werden. Vorher wird der Verkauf eher vor sich hindümpeln.

  7. Microsoft: Raubkopien Schuld an schlechtem Vista-Start #6
    GehtDichNichtsAn
    Gast Standardavatar
    ja ja ja ............ die ausreden wenn was nicht soooooo funktioniert wie die marktanalysten was prophezeit haben , oder die erwartungen der chefetage erfüllt werden . .................. dann sind es immer die anderen schuld . aaaaaaaaaaaaaber ............. angeblich soll die vista doch soooooooooo sicher sein . anscheint wohl doch nicht . oooooder liegt es an den zu hohen preisen die da verlangt werden ????

    ich habe so das gefühl , das das mit der vista genauso niederschmetternd endet wie mit der ME . hoch bejubelnd angepriesen , aber ............ im nachhinein nur schrott , was letztlich keiner mehr wollte . ich erinner nur daran , das billy bei der präsentation der ME seine bemühungen umgehend mit einem bluescreen belohnt und honoriert wurde . irgendwie scheint mir das mit der vista genauso zu sein . bis auf grafischen prunk / pomp und gimics zuviel schnikschnak drin , was die meisten nurmal-nutzer eh nicht wollen oder nutzen , abgesehen das es massive hardware probleme (vorallem treiber) gibt .

    meine meinung: vista ist sch..ße !!! (zumindest was derzeit zu haben ist)

    es lebe 2000sp4 . läuft ohne macken und macht was es soll .


    never change a running system !!! gilt bei mir auch beim OS / BS !!!

    aaaaaber mal abwarten was die zukunft bringt . derzeit sehe ich keine veranlassung mir den stress mit der vista antun zu müssen . warten wir doch erst einmal das erste SP für vista ab , und hoffen drauf , das die hardware industrie nachgezogen hat und auch mit den nötigen treibern nachgekommen ist .

    mfg

    gehtdichnichtsan

  8. Microsoft: Raubkopien Schuld an schlechtem Vista-Start #7
    ...und ich dachte immer, mit Vista wäre das Thema Raubkopien vom Tisch (hat M$ doch so gesagt).....ich könnte mich wegschmeissen.....

  9. Microsoft: Raubkopien Schuld an schlechtem Vista-Start #8
    TEAM Avatar von Mike

    Meine Hardware
    Mike's Hardware Details
    CPU:
    Intel Core i7-6700HQ 4x2.6 (3.2)GHz
    Mainboard:
    ASUS ROG GL552VM U3E1
    Arbeitsspeicher:
    16GB DDR4
    HDD/SSD:
    128GB M2 SSD, 1TB EVO850 SSD
    Grafikkarte:
    Intel HD 530 und NVidia GTX 960M
    Audio/Video:
    Conexant SmartAudio HD
    Laufwerke:
    DVD DA8A6SH
    Netzwerk:
    Intel Dualband Wireless AC 7265, Realtek GBE
    Gehäuse:
    ASUS ROG GL552VM
    Netzteil:
    Notebook
    Kühlung:
    Notebook
    Betriebssystem:
    Windows 10 64bit
    Notebook:
    ja, genau das beschriebene :D
    Handy/Tablet:
    Samsung Galaxy S6
    Sonstiges:
    Dual-Monitor, DSLR EOS 7D mk2, GPS, .......
    Zitat Zitat von alterknacker Beitrag anzeigen
    ...und ich dachte immer, mit Vista wäre das Thema Raubkopien vom Tisch (hat M$ doch so gesagt).....ich könnte mich wegschmeissen.....
    Hab is jezt noch keine GUTE lauffähige Version von Vista Klauware gesehen - die automatische Funktions-Deaktivierung dürfte die Leute aber bald abhalten von den Raubkopien.

    Ich hab lieber ein funktionierendes System, wo nicht irgendwann 10-20 wichtige Funktionen weg sind

  10. Hallo,
    schau mal hier: Windows Wartungs Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Microsoft: Raubkopien Schuld an schlechtem Vista-Start #9
    Ich sehe gar keinen Grund dafür, dass ich auf Vista unsteigen soll. Das OS bietet mehr Nachteile als Vorteile. Mein PC könnte das bestimmt, aber ich will gar nicht.
    Die Preise finde ich in der SB_Version in Ordnung. Auch gibt es mittlerweile genug cracks, um die Aktivierung in Vista zu umgehen, aber auch das hat mich nicht überzeugt. Wenn dann will ich auch Original. Das einzige was mich zum Umstieg zwingen würde, wäre wenn DX10 Spiele Standard werden würden.

    Gruss

  12. Microsoft: Raubkopien Schuld an schlechtem Vista-Start #10
    Für ein Betriebssystem so viel Kohle verlangen, ist auch etwas unverschämt.
    Ausserdem bietet Vista ausser grafischem Humbug keine wirklichen Verbesserungen.
    Es ist doch bescheuert, dass man immer "aufgeblähtere" PC`s haben muss, um zB diesen Aero-Krampf benutzen zu können.
    Hat MS nicht auch schon einen Nachfolger angekündigt ?
    Na, das muss ja dann noch sicherer sein...und man brauch einen PC mit 1 TB Grafikkarte, 1 TB RAM und 1 THZ Takt...

Ähnliche Themen zu Microsoft: Raubkopien Schuld an schlechtem Vista-Start


  1. Raubkopien: Microsoft zeigt Händler an: http://www.winboard.org/forum/imagehosting/1376045b14d895687e.gif http://www.winboard.org/forum/imagehosting/137604610f1ca1747a.bmp Microsoft...



  2. Aktivierungstricks: Microsoft will Vista-Raubkopien unschädlich machen: http://www.pcwelt.de/imgserver/bdb/40400/40409/168x168_only_scaled.jpg Microsoft hat am Donnerstag angekündigt, alle illegalen Vista-Version...



  3. Werden XP-Raubkopien von Microsoft abgeschaltet?: http://www.pcwelt.de/imgserver/bdb/5000/5086/original.jpg Im Internet kursiert derzeit das Gerücht, dass Microsoft das WGA im Herbst nutzen wird,...



  4. Microsoft leidet unter schlechtem Image: Apple laut Forrester Studie vertrauenswürdig aber unbekannt Bei einer aktuellen repräsentativen Umfrage des Forschungsinstitutes Forrester über...



  5. Raubkopien bei Microsoft?: Quelle: www.pctipp.ch Aber nein, so etwas :nono :nono :nono