[DE] Bayern will härteres Vorgehen gegen "Killerspiele" als Berlin

Diskutiere [DE] Bayern will härteres Vorgehen gegen "Killerspiele" als Berlin im IT-News Forum im Bereich News; Bußgeldrahmen für Verstöße soll verzehnfacht werden Im Streit um Killerspiele plädiert Bayern für ein deutlich härteres Vorgehen als die Bundesregierung. Der Freistaat will am Freitag ...


Thema geschlossen + Neues Thema erstellen

(Um antworten zu können, bitte registrieren oder einloggen)

Ergebnis 1 bis 1 von 1
  1. [DE] Bayern will härteres Vorgehen gegen "Killerspiele" als Berlin #1
    Moderator Avatar von Eric-Cartman

    [DE] Bayern will härteres Vorgehen gegen "Killerspiele" als Berlin



    Bußgeldrahmen für Verstöße soll verzehnfacht werden

    Im Streit um Killerspiele plädiert Bayern für ein deutlich härteres Vorgehen als die Bundesregierung. Der Freistaat will am Freitag eine Bundesratsinitiative starten, mit der Herstellung und Verbreitung gewaltverherrlichender Computerspiele verboten und unter Strafe gestellt werden sollen. Als Höchststrafe ist ein Jahr Haft vorgesehen, wie die Staatskanzlei am Dienstag nach der Kabinettssitzung in München mitteilte. Ministerpräsident Edmund Stoiber (CSU) forderte die Umsetzung des Koalitionsvertrags, der ein Verbot von Killerspielen vorsehe.

    Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen und ihr nordrhein-westfälischer Amtskollege Armin Laschet (beide CDU) hatten zuvor in Berlin angekündigt, die Kriterien im Jugendschutzgesetz für die Beurteilung von Gewaltszenen in Computerspielen zu verschärfen. Demnach sollen künftig nicht nur "gewaltverherrlichende", sondern auch "gewaltbeherrschte" Spiele mit Mord- und Gemetzelszenen für Jugendliche verboten sein. Von einem Herstellungsverbot war in Berlin jedoch nicht die Rede. Eine Verbesserung des Jugendschutzes allein sei nicht ausreichend, sagte ein Sprecher des bayerischen Innenministeriums. Denn als Gewalttäter auffällig seien vor allem Männer zwischen 18 und 25 Jahren.

    Die Staatsregierung will außerdem auch Spiele wie "Gotcha" verbieten lassen, bei denen sich die Teilnehmer mit Farbmunition aus Luftdruckpistolen beschießen. Außerdem sollen auf dem Index stehende jugendgefährdende Filme und Computerspiele nicht mehr verliehen werden dürfen. Den Bußgeldrahmen für Verstöße gegen das Jugendschutzgesetz will der Freistaat verzehnfachen - von 50.000 auf 500.000 Euro.

    Diskussionen zu dem Thema bitte HIER

    Hier gehts zum Voting

    Quelle: CNET Networks Deutschland GmbH/ZDNet.de und CNET.de

  2. Hi,

    schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Hilfestellungen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

Ähnliche Themen zu [DE] Bayern will härteres Vorgehen gegen "Killerspiele" als Berlin


  1. Deutsche Polizeigewerkschaft: "Killerspiele" müssen verboten werden: http://www.winboard.org/forum/imagehosting/1376049c38e1347b16.jpg "Killerspiele" müssen verboten werden Die Deutsche Polizeigewerkschaft des...



  2. Bundestag verschärft Gesetz: Keine "Killerspiele" für Jugendliche: http://www.winboard.org/forum/imagehosting/1376045b14d895687e.gif http://www.winboard.org/forum/imagehosting/137604734a42475f28.jpg Der...



  3. [DE] Bayern stößt im Bundesrat auf Widerstand bei "Killerspiel"-Verbot: http://www.winboard.org/forum/imagehosting/1376045b14d895687e.gif http://www.winboard.org/forum/imagehosting/1376045ca05f017ad1.jpg Bayern und...



  4. "Killerspiele": Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware bezieht Stellung: http://www.pcwelt.de/imgserver/bdb/58300/58341/168x168_only_scaled.jpg Im Streit um das Verbot von so genannten "Killerspielen" bezieht nicht nur...



  5. EU-Kommissar kämpft gegen "Killerspiele": Zypries bleibt skeptisch Zwei Wochen nach dem Amoklauf von Emsdetten hat die Debatte über Killerspiele die europäische Ebene erreicht....