Terrorgefahr: Google Earth löscht Bilder im Irak

Diskutiere Terrorgefahr: Google Earth löscht Bilder im Irak im IT-News Forum im Bereich News; http://www.chip.de/ii/107978960_6dd6efea5e.jpg Google Earth hat anscheinend auf Drängen der britischen Regierung aktuelle Satellitenbilder aus dem Irak gelöscht und durch ältere Aufnahmen vor Ausbruch des Irakkrieges ersetzt. ...


+ Antworten + Neues Thema erstellen

(Um antworten zu können, bitte registrieren oder einloggen)

Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. Terrorgefahr: Google Earth löscht Bilder im Irak #1

    Terrorgefahr: Google Earth löscht Bilder im Irak

    http://www.chip.de/ii/107978960_6dd6efea5e.jpg
    Google Earth hat anscheinend auf Drängen der britischen Regierung aktuelle Satellitenbilder aus dem Irak gelöscht und durch ältere Aufnahmen vor Ausbruch des Irakkrieges ersetzt.

    Das berichtet das britische IT-Portal „The Register“ und zeigt Karten im Vergleich. Den Stein ins Rollen gebracht hatte der „Daily Telegraph“ mit einem Bericht, wonach Aufständische mit Kartenmaterial von Google Earth Angriffe auf die britischen Lager planen würden. Entsprechende Unterlagen seien bei Hausdurchsuchungen sichergestellt worden, so die britische Zeitung, die sich auf Geheimdienstinformationen beruft.

    Die britischen Militärs hatten sich besorgt darüber gezeigt, dass das Bildmaterial detaillierte Hinweise zu den Truppenlagern preis geben würden. So waren auf dem Kartenmaterial unter anderem die Gebäude auszumachen, welche die Waschräume der Truppen beherbergen. Auch leicht bewaffnete Land Rover und behelfsmäßige Unterkunftszelte waren auf Google Earth ersichtlich.

    Download: Google Earth 4.0 (chip.de)

    Quelle: CHIP Online (chip.de)

  2. Hi,

    schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Hilfestellungen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Terrorgefahr: Google Earth löscht Bilder im Irak #2
    MoZ
    Gast Standardavatar
    man sollte die bilder von kriegs- und krisen-ländern wohl besser nicht zeigen. auch wenns übervorsichtig ist..

  4. Terrorgefahr: Google Earth löscht Bilder im Irak #3
    Threadstarter
    Avatar von the doctor
    ich finde es nur SEHR komisch, dass der Ort Ganderkesee (gugt mal in Google Earth nach plz) dur einen Weiß grauen punt ersetzt wird .

  5. Terrorgefahr: Google Earth löscht Bilder im Irak #4
    Ich finde das schwachsinn
    Wenn ein Terrorist nen anschlag verüben will wird er das auch tun wenn er keine Bilder von google Earth bekommt (sofern er überhaupt im irak z.b. nen wlan hotspot findet -,-)

  6. Terrorgefahr: Google Earth löscht Bilder im Irak #5
    Freak-X
    Gast Standardavatar
    Sehe ich genauso wie HWFlo - Wenn ein Terrorist eine anschlag machen will, braucht er dafür kein Google.

  7. Terrorgefahr: Google Earth löscht Bilder im Irak #6
    DOS-Hexer
    Gast Standardavatar
    Wenn das mit der Zensur einmal losgeht...

  8. Terrorgefahr: Google Earth löscht Bilder im Irak #7
    Schwergewicht Avatar von Bullayer
    Bei Google China gehört Zensur schon zum täglichen Geschäft. Wenn jetzt auch noch Google Earth nachzieht, fehlt nur noch Google Mail, dann kann man Google komplett vergessen.

  9. Terrorgefahr: Google Earth löscht Bilder im Irak #8
    Threadstarter
    Avatar von the doctor
    Gibt mal bei Google Earth Ganderkesee ein, und zoomt mal ran

  10. Hallo,
    schau mal hier: Windows Wartungs Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Terrorgefahr: Google Earth löscht Bilder im Irak #9
    Avatar von JollyRoger2408

    Meine Hardware
    JollyRoger2408's Hardware Details
    CPU:
    AMD FX-6100
    Mainboard:
    ASUS SABERTOOTH 990FX
    Arbeitsspeicher:
    2x 4096 MB Kingston (10700)
    HDD/SSD:
    1x Crucial M500 SATA 6Gb/s 120 GB, 1x WD Caviar Green
    Grafikkarte:
    ATI Radeon HD 5400 Series
    Audio/Video:
    Realtek ALC892 @ ATI SB900
    Laufwerke:
    LG DVD RW GH22NS40
    Netzwerk:
    Realtek PCIe GBE Family Controller
    Gehäuse:
    Sharkoon Rebel9 Value
    Netzteil:
    Corsair CX 430
    Kühlung:
    Luft, Scythe Katana 3
    Betriebssystem:
    Win8.1 Pro x64 mit WMC
    Notebook:
    Toshiba Satellite U400, Win8.1 Pro x64 mit WMC
    Handy/Tablet:
    HTC One M9
    Sonstiges:
    Monitor: Acer A231HLAbmd
    Zitat Zitat von HWFlo Beitrag anzeigen
    Ich finde das schwachsinn
    Wenn ein Terrorist nen anschlag verüben will wird er das auch tun wenn er keine Bilder von google Earth bekommt (sofern er überhaupt im irak z.b. nen wlan hotspot findet -,-)
    Zitat Zitat von Freak-X Beitrag anzeigen
    Sehe ich genauso wie HWFlo - Wenn ein Terrorist eine anschlag machen will, braucht er dafür kein Google.
    Hallo,
    natürlich kann so ein terroristischer Angriff auch ohne Google Earth erfolgen, aber es macht doch einen wesentlichen Unterschied, ob diese Terroristen einfach nur diesen Stützpunkt angreifen, oder ob sie, dank Google Earth, genaue Kenntnis von diesem Stützpunkt haben und gezielt zB. Mannschaftsunterkünfte, Energieversorgung, Munitions- und Treibstofflager und dergleichen angreifen.
    Die britischen Soldaten dort werden es nicht für "Schwachsinn" halten; für so manchen von ihnen kann es den Unterschied zwischen leben und sterben ausmachen.

  12. Terrorgefahr: Google Earth löscht Bilder im Irak #10
    Aber das bezieht sich doch nicht nur auf die Briten. Es gibt doch auf der ganzen Welt militärische Lager. Die Frage hier ist doch wohl nicht, ob einzelne Bilder aus dem Irak entfernt werden sollen, sondern doch wohl eher, ob man Google Earth nicht gleich ganz einstampfen sollte. Denn mal ehrlich, den Briten im Irak ist villeicht damit geholfen, wenn die Bilder entfernt werden, aber was ist mit Bildern aus anderen Teilen der Welt, die ähnlich (für Terroristen) wertvolle Bilder zeigen?

    Terroristische Anschläge kann man nicht 100% verhindern, daß ist wohl richtig, aber GoogleEarth hilft Menschen böser Gesinnung doch wohl immer weiter und nicht nur im Irak.

    Für uns (ich geh mal davon aus, daß im WinBoard keine Terroristen aktiv sind ) ist GoogleEarth ne feine Sache, aber für die, die Böses vor haben eben auch. Das liegt wohl in der Natur von GoogleEarth und lässt sich durch das entfernen einzelner Bilder nicht ändern.

    Davon abgesehen erinnert mich das "anpassen" von Google Earth ein wenig an das Buch/den Film "1984". Wers gelesen hat weiß was ich meine.

Ähnliche Themen zu Terrorgefahr: Google Earth löscht Bilder im Irak


  1. Google Earth startet als Google Earth Plus: Hallo, habe Google Earth via aktuellem GoogleEarthSetup.exe installiert (das dann die eigentliche Software downloadet). GE startet mit einem...



  2. Google Earth: Hallo Forummitglieder, hab eben von Google Earth Version 4.02746 geladen und stellte entsetzt fest: Deutschland wird bei Mauszeiger auf Berlin als...



  3. Google Earth !: Hallo Leute, vielleicht kennt Ihr ja Google Earth schon(?). Direkt meine Fragen: Läuft Google Earth unter Windows 98 SE? Oder tatsächlich nur...



  4. Google Earth !: Hallo Leute, vielleicht kennt Ihr ja Google Earth schon(?). Direkt meine Fragen: Läuft Google Earth unter Windows 98 SE? Oder tatsächlich nur...



  5. Erhöht Google Earth die Terrorgefahr bei der WM?: Kurzstreckenflugkörper könnten Koordinaten aus Google Earth nutzen Google Earth liefert recht genaue Koordinaten von Bauwerken, auch in...