Musik Downloads: keine Rettung für Musikbranche

Diskutiere Musik Downloads: keine Rettung für Musikbranche im IT-News Forum im Bereich News; Die CD-Verkäufe brechen weiterhin ein und auch Downloads können die Musikbranche nicht aus dem Tief herausholen. Der IFPI Deutschland hofft auf ein „nur einstelliges Minus“. ...


+ Antworten + Neues Thema erstellen

(Um antworten zu können, bitte registrieren oder einloggen)

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26
  1. Musik Downloads: keine Rettung für Musikbranche #1

    Musik Downloads: keine Rettung für Musikbranche

    Die CD-Verkäufe brechen weiterhin ein und auch Downloads können die Musikbranche nicht aus dem Tief herausholen.

    Der IFPI Deutschland hofft auf ein „nur einstelliges Minus“. Die Halbjahreszahlen werden voraussichtlich im März veröffentlicht. Zwar sei der digitale Musikmarkt gewachsen, sein Anteil am Gesamtmarkt jedoch minimal: Von 594 Millionen Euro gehen 28 Millionen auf das Konto von mobilen und Internet-Musikdownloads.

    In den ersten sechs Monaten 2006 betrug der Rückgang am physischen Markt in Deutschland fünf Prozent. Frankreich verzeichnete im gleichen Zeitraum ein Minus von elf Prozent. Unter den zehn größten Märkten haben Japan mit plus vier Prozent und Australien mit plus einem Prozent Zuwächse vorzuweisen. Diese beiden Märkte verzeichnen, gemeinsam mit Spanien und Großbritannien, auch die stärksten Wachstumsraten bei Musik-Downloads aus dem Internet und auf Mobiltelefone.

    Quelle: Chip Online (chip.de)

  2. Hi,

    schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Hilfestellungen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Musik Downloads: keine Rettung für Musikbranche #2
    Schwergewicht Avatar von Bullayer
    Könnte das vielleicht auch mit der Qualität der Musik zusammenhängen? Wenn ich mir die heutige Musikindustrie anschaue, sehe ich nur noch die Ergebnisse diverser Castingshows, aber kaum noch Musiker, die ihr Handwerk verstehen. Der letzte Kauf einer Musik-CD liegt bei mir schon einige Monate zurück.

  4. Musik Downloads: keine Rettung für Musikbranche #3
    Hmm der letzte Kauf war eine CD von den Irrlichtern und davor irgendwann im Frühjahr bitter to better von Die Happy.
    Soviel dazu wie mich die heute erscheinende Musik zum kaufen animiert...

    Dann doch lieber bei Ebay alte Qualität ersteigern und weiter nach fehlenden Aerosmith und Meatloaf Alben suchen

    btw. Mich würde mal interessieren wie hoch die Ausgaben der Musikindustrie bezüglich Anti-raubkopierer Massnahmen waren. Hat da jemand zahlen?
    Ich könnnte mir sehr gut vorstellen dass sich das alles zusammen (also Spots, Poster, etc, Entwicklung von Kopierschutzmassnahmen etc.) locker im 2stelligen Millionenbereich liegt.

    Wenn man die Ausgaben alle streicht und dafür den CD-Preis etwas senken würde, würde das die Einnahmen sicher nicht unwesentlich erhöhen.

  5. Musik Downloads: keine Rettung für Musikbranche #4
    Freak-X
    Gast Standardavatar
    - Mangelhafte Musik-Qualität (Stimme hier bullayer zu)
    - DRM-Verarsche
    - "Vertrauenswürdige" Firmen wie Sony (BMG) machen auch nicht gerade Lust, eine gekaufte CD in den PC einzulegen.

    Wie immer: Alles auf die bösen Raubkopierer/Filesharer schieben und so lange jammern, bis die wieder einen "Schwerverbrecher" schnappen und ihn für 5 MP3's mit 10.000 €uro bestrafen.

    Worüber wundern die sich denn?

  6. Musik Downloads: keine Rettung für Musikbranche #5
    Grüßt die Winboarder Avatar von Fireblade
    Könnte das vielleicht auch mit der Qualität der Musik zusammenhängen?
    Garantiert hängt das damit zusammen,die Musik war mal bei weitem besser,als das was jetzt angeboten wird.
    Und...die Leute haben erkannt,das wenn sie sich eine gute Cd kaufen,von zb.20 Songs vielleicht 3 gute bei sind und der Rest Müll.

  7. Musik Downloads: keine Rettung für Musikbranche #6
    Richtig so!
    Eine Industrie, die einen Krieg gegen ihre eigenen Kunden führt hat nichts besseres verdient als den totalen Untergang!

    Trotz dieser Meinung habe ich dennoch ein Regal voller Original-CDs bei mir stehen, weil ich grundsätzlich der Meinung bin, dass man für Dinge, die man gerne nutzt auch zahlen sollte. Dennoch tut es mir im Herzen weh zu wissen, dass der größte Teil von meinem Geld nicht an die Künstler geht, sondern an korrupte Manager und Abmahn-Anwälte, sowie für die Entwicklung wirkungsloser Kopierschütze verschleudert wird.

    Am liebsten würde ich Musik nur noch von den Musikern persönlich kaufen, aber leider muss man ja den Umweg über die Labels gehen, denen man dadurch wieder Geldmittel zur Verfügung stellt für einen Kampf der sich gegen einen selbst richtet...

  8. Musik Downloads: keine Rettung für Musikbranche #7
    Grüßt die Winboarder Avatar von Fireblade
    Trotz dieser Meinung habe ich dennoch ein Regal voller Original-CDs bei mir stehen, weil ich grundsätzlich der Meinung bin, dass man für Dinge, die man gerne nutzt auch zahlen sollte.
    Stimmt vollkommen,habe ich auch.Bis etwa 2001 habe ich auch immer fleißig gute Mukke gekauft,aber als die Musik danach "mies" wurde...sage nur Gangstermüll a la Eminem..Hip Hop...kotz und Konsorte...ist es mir vergangen.
    Wer sowas hört ist vom weltlichen ab oder nen Drogi.

  9. Musik Downloads: keine Rettung für Musikbranche #8
    Freak-X
    Gast Standardavatar
    sage nur Gangstermüll a la Eminem..Hip Hop...kotz und Konsorte...ist es mir vergangen.
    Wer sowas hört ist vom weltlichen ab oder nen Drogi.
    100%ige Zustimmung.

  10. Hallo,
    schau mal hier: Windows Wartungs Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Musik Downloads: keine Rettung für Musikbranche #9
    Grüßt die Winboarder Avatar von Fireblade
    Ist doch wahr @Freak X
    Ist meine persönliche Meinung dazu.(@die anderen bitte nicht böse sein).

  12. Musik Downloads: keine Rettung für Musikbranche #10
    Freak-X
    Gast Standardavatar
    Year, alder, Mother****er!

Ähnliche Themen zu Musik Downloads: keine Rettung für Musikbranche


  1. Keine Rettung für T-Online.at mehr möglich: Auch der Fußballmanager "Teamchef.com" und das Social Network "Nakupenda" werden eingestellt Nachdem offenbar alle Rettungsversuche...



  2. Legale Musik-Downloads legen zu: Im ersten Quartal 2008 wuchs die Zahl der legalen Downloads in Deutschland auf 11,3 Millionen Stück. Das entspricht einer Zunahme von 38,1 Prozent im...



  3. [EU/CH] Kostenlose Musik-Downloads werden legal: http://www.winboard.org/forum/imagehosting/1376045b4eab3757c4.gif Erster werbebasierter Download-Service startet noch in diesem Jahr ...



  4. GEMAfreie kostenlose Musik-Downloads gesucht: Hi, und zwar suche ich Websites die kostenlos GEMAfreie Musik anbieten. Google findet zwar sehr viele Seiten allerdings entweder zum bezahlen...



  5. Amazon plant Musik-Downloads: Amazon will noch in diesem Jahr Musik-Dateien zum Download anbieten. Das bestätigte das Unternehmen der englischen Zeitung „Sunday Telegraph“....