Was Windows schneller macht – und was nicht

Diskutiere Was Windows schneller macht – und was nicht im IT-News Forum im Bereich News; Es ist doch schon lange bekannt, das diese Tuning Programme mehr Schaden als Nutzen haben.Ist genauso ein Blödsinn wie dieser Übertaktungs Hype, will man einen ...


+ Antworten + Neues Thema erstellen

(Um antworten zu können, bitte registrieren oder einloggen)

Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 40
  1. Was Windows schneller macht – und was nicht #11
    Lenny
    Gast Standardavatar
    Es ist doch schon lange bekannt, das diese Tuning Programme mehr Schaden als Nutzen haben.Ist genauso ein Blödsinn wie dieser Übertaktungs Hype, will man einen schnellen Rechner, muss man halt in besserer Hardware investieren.

  2. Hi,

    schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Hilfestellungen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Was Windows schneller macht – und was nicht #12
    Zitat Zitat von schnydra Beitrag anzeigen
    Bisher habe ich zwei wirklich wirksame Möglichkeiten "entdeckt", Windows WIRKLICH schneller zu machen.

    1. Windows komplett neu installieren
    2. Schnellere CPU, mehr RAM


    Alles andere braucht mehr Zeit zum "optimieren" als man je spart, hat auch c`t schon mal einen Report gemacht drüber. Fazit: Tuningtools bringen nix, z.T. sind sie sogar selbst Bremser. Von daher: Nix von dem aufm Rechner...
    Bei mir war es der wechsel zu Linux

  4. Was Windows schneller macht – und was nicht #13
    nicht nur die frische installation kann helfen - es gibt immer auch spezielle varianten für spezielle betriebssystem-versionen, entweder als tool, das aus der original-software modifizierte bootbare und optimierte versionen erstellt oder eben die komplett modifizierte version als download. ob sowas legal ist, ist stark umstritten. bis jetzt ist die überwiegende meinung die, dass, wenn man das original besitzt, man auch eine modifizierte kopie installieren darf, da die modifikationen prinzipiell auch in handarbeit nachgepflegt hätten werden können. fraglich wird das ganze sicher dann, wenn in die betriebssystem-installation gleich die installation von optimierungssoftware einfließt, die lizenzpflichtig ist - dann muß man sich im zweifelsfall diese lizenzen auch alle besorgen. auch auf die art der betriebsystemlizenz ist zu achten - also zb. corporate oder eben mit seriennummer-zwangs-eingabe usw.

    dem underground-user wird das alles schxxxegal sein aber sysadmins müssen da schon genau hinschauen.

  5. Was Windows schneller macht – und was nicht #14
    WIN7 ist gut. Avatar von katerberlin
    Es gibt viele tuning-tools. Wie Fireblade schon schreibt, ist Tune UP wirklich super. Empfehlenswert ist auch O&O Defrag. Mehr brauche ich nicht mehr. Warum immer ein image zurückspielen, wenn ich mein System schlank halte und nicht jeder mist installiere. Sicher bringt neue hardware am Anfang mehr Leistung aber wird mit der Zeit auch langsamer.

  6. Was Windows schneller macht – und was nicht #15
    Ein Image ist schon OK. Falls du ein Virus nicht mehr wegbekommst oder so, anstatt Windows neu aufspielen wieder das alte Image wiederherstellen. Was würdet ihr denn als Image-Programm empfehlen???

  7. Was Windows schneller macht – und was nicht #16
    Lenny
    Gast Standardavatar
    Zitat Zitat von Jonas Beitrag anzeigen
    Was würdet ihr denn als Image-Programm empfehlen???
    Ich benutze schon seit Jahren TrueImage,bin damit auch sehr zufrieden. Acronis

  8. Was Windows schneller macht – und was nicht #17
    Hmm, ich habe jetzt die Artikel durchgelesen, bei den meisten Stand doch eher, dass diese Tuningtipps nicht zu gebrauchen sind, oder habe ich das falsch verstanden?

  9. Was Windows schneller macht – und was nicht #18
    Als Tuning-Tool unschlagbar ist Perfect Disk von Raxco. Kennen nicht viele hier im Lande. Soll aber besser sein als O&O oder andere.

    Test in der chip:
    http://www.chip.de/artikel/c1_artike..._15749022.html

    Test in der c't:
    c't Heft 21 (2005) - Defragmentierer

    Als Backup/ Image-Programm ist Acronis TrueImage zu empfehlen. Einfache Bedienung und schnelle Backups.
    http://www.acronis.de/homecomputing/products/trueimage/

  10. Hallo,
    schau mal hier: Windows Wartungs Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Was Windows schneller macht – und was nicht #19
    Nein wir wollen nur damit sagen, dass das meiste da drin nicht sein Muss. Ich benutze als Tuning-Tool nur TuneUp, sonst gar nichts!!

  12. Was Windows schneller macht – und was nicht #20
    Und nochwas. Gibt es keine guten Image Programmen als Freeware??

Ähnliche Themen zu Was Windows schneller macht – und was nicht


  1. Nvidia-Treiber 260.89 WHQL macht Fermi schneller: Nvidias Geforce-Treiberpaket 260.89 verschafft Fermi-Grafikkarten mehr Leistung in einigen Spielen. Außerdem ist es das erste von Microsoft...



  2. Yahoo: Wie man Webseiten schneller macht: Yahoos Exceptional-Performance-Team beschäftigt sich mit der Frage, wie man Webseiten schneller macht, von Maßnahmen auf Serverseite über die Inhalte...



  3. WIKI - Firefox Neues Tool macht Browser schneller: Weiterlesen...



  4. Microsoft: Macht Servicepack 3 Windows XP noch schneller?: Hallo http://www.gamestar.de/imgserver/bdb/1027900/1027962/130x.jpg Wie im Blog von Devil Mountain Software berichtet wird, könnte das neue...



  5. Was macht AMD-Prozessoren soviel schneller als die Intel-Konkurenz?: Frage ist Programm Meistens haben die weniger Cache, geringere Taktung usw. - Trotzdem sind die in den 3D-Benchmarks meistens wesentlich...