[DE] Debatte um Verbot von "Killerspielen" geht weiter

Diskutiere [DE] Debatte um Verbot von "Killerspielen" geht weiter im IT-News Forum im Bereich News; Ramelow kritisiert Verbotswünsche Der stellvertretende Vorsitzende der Linkspartei-Bundestagsfraktion, Bodo Ramelow, hat die Verbotsdebatte um Computerspiele kritisiert. Nötig seien Qualitätsdebatten und ein Lizenzierungsverfahren mit Altersklassifizierungen, sagte ...


Thema geschlossen + Neues Thema erstellen

(Um antworten zu können, bitte registrieren oder einloggen)

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24
  1. [DE] Debatte um Verbot von "Killerspielen" geht weiter #1
    Moderator Avatar von Eric-Cartman

    [DE] Debatte um Verbot von "Killerspielen" geht weiter

    Ramelow kritisiert Verbotswünsche

    Der stellvertretende Vorsitzende der Linkspartei-Bundestagsfraktion, Bodo Ramelow, hat die Verbotsdebatte um Computerspiele kritisiert. Nötig seien Qualitätsdebatten und ein Lizenzierungsverfahren mit Altersklassifizierungen, sagte Ramelow am Mittwoch. Der Verbotsvorstoß des bayerischen Innenministers Günther Beckstein (CSU) stelle etwa alle Spieler von "Counter-Strike" unter Generalverdacht.

    Bayern und Niedersachsen wollen mit einer gemeinsamen Bundesrats-Initiative ein Verbot so genannter Killerspiele durchsetzen. Beckstein will den Gewaltdarstellungs-Paragrafen 131 des Strafgesetzbuchs so ändern, dass die Herstellung, Verbreitung und Nutzung von Gewalt verherrlichenden Computerspielen bestraft werden kann. Die Initiative soll nach Angaben des bayerischen Innenministeriums Anfang 2007 auf den Weg gebracht werden.

    Quelle: CNET Networks Deutschland GmbH/ZDNet.de und CNET.de

  2. Hi,

    schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Hilfestellungen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. [DE] Debatte um Verbot von "Killerspielen" geht weiter #2
    Schwergewicht Avatar von Bullayer
    "Lizenzierungsverfahren mit Altersklassifizierung"?? Und neben jeden PC wird ein Arbeitsloser gesetzt, der das ganze dann auch vor Ort überwacht.

  4. [DE] Debatte um Verbot von "Killerspielen" geht weiter #3
    Moderator
    Threadstarter
    Avatar von Eric-Cartman
    @bullayer

    So Hat der Arbeitslose wieder ein Job! und die Arbeitslosenstatistik sink!

    Die sind aufen kop gefallen die leute

  5. [DE] Debatte um Verbot von "Killerspielen" geht weiter #4
    Was macht ihr ihn so fertig? Er will das einführen was es (eigentlich) schon gibt! Sozusagen verbindliche Altersklassen. Hält sich halt kaum einer dran. Aber das hat der Ramelow wohl nicht geschnallt

  6. [DE] Debatte um Verbot von "Killerspielen" geht weiter #5
    SPONSOREN Avatar von froemken
    Wir bekommen jetzt alle ein Chipkartengerät vom Staat, um wie bei den Zigarettenautomaten die Altersklassifizierung durchführen zu können

    Stefan

  7. [DE] Debatte um Verbot von "Killerspielen" geht weiter #6

    asdf

    DEUTSCHER SAAT DATENSTAAT !

    Sammelt doch alle Daten und jeder muss sich vorm zocken mit eyesensor anmelden -.-

  8. [DE] Debatte um Verbot von "Killerspielen" geht weiter #7
    Lenny
    Gast Standardavatar
    Zitat Zitat von Paule Beitrag anzeigen
    Was macht ihr ihn so fertig? Er will das einführen was es (eigentlich) schon gibt! Sozusagen verbindliche Altersklassen. Hält sich halt kaum einer dran. Aber das hat der Ramelow wohl nicht geschnallt
    So ist das immer, wenn nur kurze Auszüge wiedergegeben werden. Herr Ramelow sagte nämlich noch etwas mehr und zwar durchaus richtiges...


    "Ausdruck von Hilflosigkeit"

    Bodo Ramelow ist genervt: "Jedes Mal, wenn es ein Massaker gibt, geht die Debatte um die virtuelle Welt los - ohne, dass die Leute davon Ahnung haben." Der stellvertretende Vorsitzende der Linksfraktion im Bundestag fordert Medienkompetenz ein - "auch von Politikern". Beckstein stelle mit seinem Vorstoß zum Beispiel "die gesamte Counter-Strike-Community unter Verdacht", sagt Ramelow zu SPIEGEL ONLINE.

    Seine beiden Söhne würden beim gemeinschaftlichen und in virtuellen Ligen organisierten Baller-Spiel mitmachen, er selbst habe schon mal zugeschaut: "Counter-Strike und andere Spiele gehören in Alterklassifizierungen, aber nicht ins Strafrecht", so Ramelow. Beckstein solle sich "einmal vorurteilsfrei" die Counter-Strike-Community anschauen, empfiehlt der Linkspolitiker.


    Eine "Qualitätsdebatte sowie ein Lizenzierungsverfahren" bevorzugt Ramelow gegenüber Verboten.
    Der Mann hat mehr als recht, besonders was die Medienkompetenz angeht, die in der Schwarz/Roten Clique wohl kaum vorhanden ist.

  9. [DE] Debatte um Verbot von "Killerspielen" geht weiter #8
    ich bin auch der Meinung, dass Politiker mehr Medienkompetenz brauchen...
    und ich bin auch stark der Meinung, dass z.B. das Fernsehen z.T. mit bestimmten Sendungen auch viel zur Gewalt beiträgt. Da wären sinnlose Talkshows ( in denen sich Leute wegen irgendwas gegenseitig dumm anmaulen usw. ) ...absurde Killerfilme und Mordserien.

    Aber ich glaube es liegt auch daran, dass viele zu früh anfangen bestimmte Spiele zu spielen.
    Es gilt auch zu berücksichtigen, dass manche sich durch Spiele wie Counterstrike mehr beeinflussen lassen wie andere.

  10. Hallo,
    schau mal hier: Windows Wartungs Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. [DE] Debatte um Verbot von "Killerspielen" geht weiter #9
    Ich bin GEGEN ein verbot von "killer"-spielen. aber ich bin DAFÜR, dass die altersbeschränkungen eingehalten und auch von z.B. Eltern kontrolliert werden

    edit: man könnte die eltern dafür verantwortlich machen, wenn diese zulassen, dass ihr minderjähriges kind solche spiele spielen lässt

  12. [DE] Debatte um Verbot von "Killerspielen" geht weiter #10
    moment mal...

    dass die Herstellung, Verbreitung und Nutzung von Gewalt verherrlichenden Computerspielen bestraft werden kann.
    und was ist mit leuten, die ein ganzes Regal voll von diesen spielen haben??

Ähnliche Themen zu [DE] Debatte um Verbot von "Killerspielen" geht weiter


  1. Innenminister fordern Verbot von "Killerspielen": Quelle und ganzer Bericht bei Heise.de



  2. Verschärftes Gesetz: Bundesrat billigt Verbot von "Killerspielen": http://www.winboard.org/forum/imagehosting/1376045b14d895687e.gif http://images.pcwelt.de/images/pcwelt/bdb/1190381/800x.jpg Jugendlichen wird...



  3. Forscher: Reines Verbot von "Killerspielen" fruchtet nicht: http://www.winboard.org/forum/imagehosting/1376045b4eab3757c4.gif "Verbot kann nur greifen, wenn es auf breite Zustimmung in der Bevölkerung...



  4. Umfrage zu "Killerspielen": Mehrheit für ein Verbot: http://www.pcwelt.de/imgserver/bdb/31000/31076/168x168_only_scaled.jpg In der Folge des Amoklaufs von Emsdetten und des daraufhin geforderten...



  5. Erneuter Ruf nach einem Verbot von "Killerspielen": Da nach den "Amoklauf" (Amoklauf hat in seiner Bdeutung etwas mit töten zu tun - es wurde jedoch glücklicherweise niemand getötet daher ist dr...