[DE] Diskussionsrunde zu Gewalt in Computer- und Videospielen

Diskutiere [DE] Diskussionsrunde zu Gewalt in Computer- und Videospielen im IT-News Forum im Bereich News; Zitat von Fireblade Warum ? Ganz einfach,sie kümmern sich einen Dreck um die Kinder,sag nur antiautoritäre Erziehung,die Blagen können tun und lassen was sie wollen,schauen ...


+ Antworten + Neues Thema erstellen

(Um antworten zu können, bitte registrieren oder einloggen)

Seite 4 von 4 ErsteErste ... 2 3 4
Ergebnis 31 bis 37 von 37
  1. [DE] Diskussionsrunde zu Gewalt in Computer- und Videospielen #31
    Lenny
    Gast Standardavatar
    Zitat Zitat von Fireblade Beitrag anzeigen
    Warum ? Ganz einfach,sie kümmern sich einen Dreck um die Kinder,sag nur antiautoritäre Erziehung,die Blagen können tun und lassen was sie wollen,schauen mit 12-13 schon Pornos und haste nicht gesehen...noch mehr??
    Deine Pauschalisierungen sind wenig hilfreich, von wegen DIE kümmern sich einen Dreck, das stimmt so mit Sicherheit nicht. Natürlich gibt es das, gab es schon immer...aber der Großteil der Eltern kümmert sich sehr wohl.Die Frage ist eher, wieviel Erziehung die Politik seit Jahren verhindert, darin liegt die Crux...ebenso verändert die aktuelle gesellschaftliche Entwicklung eine entsprechende Erziehung.

    Ich nehme mal ein Beispiel und zwar das Rauchen...in der Politik ein big Thema, es wird mit allen Mitteln versucht die Kinder vom rauchen wegzubringen, das Rauchen auf dem Schulhof zu verhindern. Ist ja auch löblich...NUR...wer hat das rauchen auf dem Schulhof erst mögklich gemacht !? ...JA GENAU, die Politik und das per Gesetz. Jetzt wollen Sie ihre eigenen Fehlentscheidungen wieder korrigieren und suchen den scharzen Peter wiedermal bei den falschen Schuldigen, diesmal bei den rauchenden Eltern.

    Zu meiner Schulzeit durfte auf dem Schulhof nicht geraucht werden, egal wie alt man war...wer hat das denn geändert ? die Eltern sicher nicht.

    So, das war nur ein Beispiel, man könnte noch etliche anführen...die Schuld bei den Eltern zu suchen ist falsch, natürlich gibt es Fehlentwicklungen...die Frage ist dabei, wie es dazu kommt, sowas fällt nicht vom Himmel.


    /Edit

    Es wird immer besser, Deutschland wird wohl so langsam zur Provinz und immer weiter abgehängt. Dank an unsere vergreisten und senilen Politiker...

    Sollten Ego-Shooter à la Half-Life 2 oder Doom 3 in Deutschland tatsächlich verboten werden, wird Far Cry-Entwickler Crytek wohl Deutschland den Rücken kehren. In einem am Samstag in Focus TV auf ProSieben ausgestrahlten Interview sagte Firmenmitgründer Cevat Yerli: "Wenn [Crysis] verboten wird, dann gibt es Crytek in Deutschland vielleicht nicht mehr. Das heißt wir würden raus hier, auswandern". Laut dem Beitrag kostet Crysis rund 20 Millionen Euro und rund 130 Menschen arbeiten an dem Spiel. Angesichts der Förderprogramme in anderen EU-Staaten oder Nord Amerika dürfte es Crytek aber kaum schwer fallen, eine neuen Sitz für ihre Firma zu finden.
    Zitat: gamestar.de

    Ganz großes Kino, hat die Merkelfraktion nicht immer gelabert "Vorfahrt für Arbeit" ...mein Gott, was sind wir inzwischen für ein lächerliches Land.

  2. Hi,

    schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Hilfestellungen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. [DE] Diskussionsrunde zu Gewalt in Computer- und Videospielen #32
    Grüßt die Winboarder Avatar von Fireblade
    So, das war nur ein Beispiel, man könnte noch etliche anführen...die Schuld bei den Eltern zu suchen ist falsch
    Finde ich aber doch,aber das ist meine Meinung dazu.
    Wem willst du denn die Schuld geben,unser Multi Kulti System oder wem?
    Das sagen auch die meisten Psychologen,das die Eltern die Hauptschuld an solchen Fehlentwicklungen tragen.

    Was das "Rauchen"betrifft,meistens ist es doch so,qualmen die Eltern so tun die Kinder das meist hinterher auch heimlich,da kenn ich was von.Ich habe einen sehr großen Bekannten/Freundeskreis und sehe das doch.
    Nichts für ungut,es sind nur Meinungen.

    Gruß Fireblade

  4. [DE] Diskussionsrunde zu Gewalt in Computer- und Videospielen #33
    Lenny
    Gast Standardavatar
    Zitat Zitat von Fireblade Beitrag anzeigen
    Finde ich aber doch,aber das ist meine Meinung dazu.
    Nichts für ungut,es sind nur Meinungen.
    Natürlich sind das nur subjektive Meinungen, nur muß man auch mal über den Bekanntenkreis hinaussehen...das was in den letzten Jahren passiert, auch im Bereich der Jugend, daran sind sicher nicht die Eltern schuld. Na klar ist es einfach zu sagen, Der oder Jener hat sein Kind nicht im Griff, man sollte aber eher hinterfragen warum nicht...dieser Staat hat diese Probleme erst geschaffen, durch seine verfehlte Politik, auf allen Gebieten. Ausserdem betrifft es ja nicht nur Deutschland, die Probleme sind in anderen europäischen Staaten nicht geringer, nur gehen Sie dort intelligenter mit den Problemen um, zumindest zum Teil.

    Was erleben wir denn hier zur Zeit ?

    Rauchende Kinder - Verbot des Rauchens im Schulbereich
    Jugendgewalt - Killerspiele verbieten
    Kindermißhandlung - Zwangsuntersuchung
    Schulschwänzen - Polizei geht auf Streife und sammelt Kids ein
    Internet - Verbieten und/oder Totalüberwachung
    letzte Kindergartenjahr - Pflicht/Zwang

    und...und...und...selbst das dümmste Elternteil weiß, das man mit Verboten so gut wie nichts erreicht, nur unsere Politik nicht.In diesem Land glauben die Politikgreise, das man mit Verboten und Zwang alles erreichen kann, das ist so Blöd wie es Falsch ist.

    Das sage ich als über 50 jähriger.

    Kinder brauchen Perspektiven/Vorbilder und Ideale...Geborgenheit in der Gesellschaft, sich aufgehoben nicht ausgegrenzt fühlen.Es gibt zB. immer Kinder die nicht so leistungsfähig sind, die müssen an die Hand genommen werden und nicht Sie einfach fallen lassen, nämlich genau dann suchen Sie sich die falschen Vorbilder.

    Wie witzig, oder besser nicht witzig ist es, das man als Landschaftsgärtner bald ein Abi braucht, in den Staatsdienst ohne Abi ! garnicht möglich, auch wenns nur zum Akten sortieren ist..was bleibt schwachen Kids denn, als in eine Scheinwelt zu flüchten. Ansprechpartner daheim haben die meisten Kids doch garnicht, die Eltern müssen doch beide ackern, damit Sie über die Runden kommen.

    Mal ein kleines Beispiel: meine Enkelin 7 Jahre hatte Geburtstag..da habe ich Ihr für die Schule uA. einen Malkasten von Geha und einen Zirkel von Rotpunkt gekauft, beides nicht unbedingt Schrott...was war..als Sie damit in die Schule kam wurde Ihr gesagt, nein das kann Sie nicht nutzen, das muß von Pelikan sein...na super und wenn die Eltern das Geld für Pelikan nicht übrig haben ? ...wie steht das Kind dann in der Schule da ? , ja genau, es wird ausgegrenzt..das ist ein Teufelskreis, von einer realitätsfremden Politik installiert.

    Natürlich müßen Eltern ihre Pflicht dem Kind gegenüber auch wahrnehmen, aber das ist NUR 1 Punkt des ganzen Debakels...ich könnte jetzt noch 10 Seiten schreiben, aber das laße ich lieber

    Tatsache ist eines, den Eltern allgemein die Schuld zu geben, ist absolut falsch...zumindest auf die heutige Gesellschaft bezogen, den Schuh darf sich die Klientel der etablierten Parteien anziehen..und zwar alle Parteien, ohne Ausnahme...den Startschuss gab der Saumagenfresser Kohl.

  5. [DE] Diskussionsrunde zu Gewalt in Computer- und Videospielen #34
    Grüßt die Winboarder Avatar von Fireblade
    den Startschuss gab der Saumagenfresser Kohl.
    Der war gut
    Habe deinen Bericht aufmerksam gelesen,naja jeder hat ne andere Meinung dazu,was solls.meine Meinung kennst du ja.

    Das in anderen europäischen Staaten die Probleme nicht geringer sind weiß ich,hoffe mal nur das wir hier in Deutschland nicht die gleichen Zustände wie in Frankreich bekommen.Aber das ist wieder ein anderes Thema.
    Schönen Abend wünsche ich dir noch.

  6. [DE] Diskussionsrunde zu Gewalt in Computer- und Videospielen #35
    Wir haben in Deutschland ein funktionierendes System, das von der Sache
    her verhindert das Kinder an Medienartikel gelangen die für sie nicht ge-
    dacht sind.Jedes Netz hat natürlich Löcher, aber das wäre bei einem Verbot
    nicht anders. Ich gehe aber davon aus das selbst wenn alles funktioniert
    also gute Erziehung, hervorragende Lehrer usw. wir vor Gewalttaten und
    Amokläufen auch von Jugendlichen selbst dann nicht gefeit sind. Statistisch
    gesehen tediert die Anzahl amoklaufender Jugenlichen gegen null.Für die
    betroffenen ist das wenig tröstlich, für bestimmte Medien ein fettes Geschäft
    und die gesellschaft wired sich damit abfinden müssen das es soetwas gibt.
    Mit oder ohne computerspiele.

  7. Hallo,
    schau mal hier: Windows Wartungs Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. [DE] Diskussionsrunde zu Gewalt in Computer- und Videospielen #36
    Grüßt die Winboarder Avatar von Fireblade
    und die gesellschaft wired sich damit abfinden müssen das es soetwas gibt.
    Mit oder ohne computerspiele.
    Ganz genau,da hast du 100 pro Recht.

  9. [DE] Diskussionsrunde zu Gewalt in Computer- und Videospielen #37
    Ich weiß nicht ob das eine Newsmeldung wert ist, aber mir ist beim lesen die Kinnlade runtergeklappt!

    Wenn ich das richtig verstehe will Beckstein ab sofort Gewaltspiele (hier wrd leider nicht explizit gesagt ob er damit die meint die eh schon in DE verboten sind, oder ob er auch Spiele die bisher als ab16 oder ab18 eingestuft werden, damit belegen will) rigororos in Deutschland verbieten. Produktion, Import und Handel damit.
    Mal abgesehen dass erfolgreiche Firmen wie Crytek dann erstmal nach Schweden oder sonstwohin abwandern müssen. Werde ich für den privatgebrauch meine "Gewaltdroge" Spiele beim Bahnhohfsdealer beschaffen müssen?


    Tschuldigung aber ich glaub langsam ich bin in einem riesigen Monthy Pyton Film. Hey Terry, Cleese: Thats NOT funny!!!

    Hier ein Auszug:
    "Bisher wird "mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft", wer Inhalte verbreitet oder herstellt, die "grausame oder sonst unmenschliche Gewalttätigkeiten gegen Menschen oder menschenähnliche Wesen" in einer Art schildert, die "eine Verherrlichung oder Verharmlosung solcher Gewalttätigkeiten ausdrückt". Was aber heißt "verherrlichen" und "verharmlosen"?"
    (Der erste Satz bezieht sich auf einen Entwurf. Also das ist das Endziel, was sie wohl nicht ganz erreichen, aber sich halt daran orentieren.)
    Und der ganze Artikel von heute:
    Beckstein prescht mit Killerspiel-Gesetzesplan vor




    Gibts irgendwo schon gute Protest-Shirts? Oder werde ich bald verhaftet wenn ich mit einem Shirt "Ich spiele Gewaltspiele! Und du?..." rumlaufe? Könnte man aus reiner Boshaftigkeit mal die "Erfurt-Shirts" von Gunjack wieder rauskramen, auch wenn die zugegeben schon nichtmehr wirklich lustig waren. Aber was hier im Moment passiert kann doch einfach nicht wahrsein

Ähnliche Themen zu [DE] Diskussionsrunde zu Gewalt in Computer- und Videospielen


  1. Gewalt in Games: Newsmeldung von Hoschi347 Hier ein Video zum Thema "Gewalt in Games", welches am 05.04.2009 bei 3sat gesendet wurde. Video Quelle: 3sat.de



  2. UK-Gefängnisse regulieren Zugang zu Videospielen: Gefangene in England und Wales erhalten keinen Zugang mehr zu Videogames mit Jugendverbot - es sei denn, sie sind suizidgefährdet. ...



  3. Der kulturelle Wert von Videospielen: Hallo http://www.gamestar.de/imgserver/bdb/1516800/1516844/130x.jpg Vortrag in München mit André Horn Haben Computer- und Videospiele einen...



  4. Immer mehr Gewalt gegen Computer: Zwei Drittel der Befragten haben ihren PC schon angeschrien | Über 30 Prozent schlagen zu | Bei "Behinderung" durch Technik Immer mehr...