Ballmer: Linux verwendet "geistiges Eigentum" von Microsoft

Diskutiere Ballmer: Linux verwendet "geistiges Eigentum" von Microsoft im IT-News Forum im Bereich News; http://www.pcwelt.de/imgserver/bdb/41700/41751/168x168_only_scaled.jpg Steve Ballmer hat mal wieder zugeschlagen und mit wenigen Anmerkungen die halbe - wenn nicht gar die ganze - Linux-Gemeinde gegen sich aufgebracht. Demnach ...


+ Antworten + Neues Thema erstellen

(Um antworten zu können, bitte registrieren oder einloggen)

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26
  1. Ballmer: Linux verwendet "geistiges Eigentum" von Microsoft #1
    Moderator Avatar von Eric-Cartman

    Ballmer: Linux verwendet "geistiges Eigentum" von Microsoft

    http://www.pcwelt.de/imgserver/bdb/41700/41751/168x168_only_scaled.jpg

    Steve Ballmer hat mal wieder zugeschlagen und mit wenigen Anmerkungen die halbe - wenn nicht gar die ganze - Linux-Gemeinde gegen sich aufgebracht. Demnach ist Ballmer der Ansicht, dass Linux Urheberrechte von Microsoft verletzt.

    Bei einer Frage-und Antwort-Rund am Rande der "Professional Association for SQL Server"-Konferenz in Seattle gab Microsoft-Chef Steve Ballmer einige Details preis, die den kürzlichen Deal mit Novell in einem neuen Licht erscheinen lassen. Demnach sei einer der Gründe für die Partnerschaft laut Ballmer gewesen, dass Linux "unser geistiges Eigentum nutzt". Microsoft wolle demzufolge "für seine Innovationen einen angemessenen ökonomischen Anteil für seine Aktionäre" erhalten. Dies berichtet der IDG News Service.

    Teil des Microsoft/Novell-Deals ist, dass Microsoft Novell 440 Millionen US-Dollar für Gutscheine bezahlt, für die Kunden einen einjährigen Support für Suse Linux erhalten. Ein weiterer Teil des Abkommens besagt, dass Novell seinerseits 40 Millionen US-Dollar an Microsoft zahlen muss. Dafür sind die Nutzer von Suse Linux vor möglichen Patentklagen seitens Microsoft geschützt. Abgedeckt seien laut Bericht auch Einzelanwender oder nichtkommerzielle Open-Source-Entwickler, die Code erstellen und zu Suse Linux beitragen sowie Entwickler, die dafür bezahlt haben, Code für die Distribution zu entwickeln.

    Ballmer zu der Vereinbarung: "Novell zahlt uns etwas Geld für das Recht, Anwendern, die Suse Linux nutzen, sagen zu können, dass sie umfassend geschützt sind. Dies ist wichtig für uns, denn wir sind der Ansicht, dass jeder Linux-Kunde grundsätzlich eine offene Rechnung hat."

    Der Aufschrei in der Linux-Gemeinde ließ entsprechend nicht allzu lange auf sich warten: So ist Pamela Jones vom Groklaw.net-Blog der Ansicht, dass Ballmer mit seinen Aussagen in erster Linie für Verunsicherung sorgen will. Und weiter: "Lass ihn klagen, wenn er denkt, dass er einen gültigen Anspruch hat und wir werden sehen, wie seine Kunden darauf reagieren." Sollten tatsächlich rechtliche Schritte seitens Microsoft erfolgen, setzt Jones auf die Linux-Community. So solle sich Ballmer zunächst "das Geld dahin stecken, wo sein Mund ist" und danach exakt aufzeigen, welche Teile des Linux-Kernels gegen Microsoft-Patente verstoßen, damit die "Leute den Code ausfindig machen und überarbeiten können, oder beweisen können, dass die Patente ungültig sind".

    Mark Webbink von Red Hat erklärte: "Wir denken nicht, dass es einen Grund oder eine Basis für diese Art der Partnerschaft wie bei Microsoft/Novell gibt". Red Hat bezeichnete die Drohung seitens Microsoft als "Innovations-Steuer" und erklärte, dass das Unternehmen seine Kunden vor Patentansprüchen schützen könne.

    Weitere Details ließ Balmer in Seattle nicht verlauten, er stellte aber klar, dass (aus seiner Sicht) bislang nur Suse-Linux-Nutzer geschützt seien. Ballmer: "Nur Kunden von Suse Linux haben für das geistige Eigentum von Microsoft bezahlt. Wir sind bereit, auch mit Red Hat und anderen Linux-Distributoren zusammen zu arbeiten. Der Deal mit Suse Linux ist nicht exklusiv."

    Quelle:IDG Magazine Verlag GmbH/PC-WELT Online

  2. Hi,

    schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Hilfestellungen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ballmer: Linux verwendet "geistiges Eigentum" von Microsoft #2
    Grüßt die Winboarder Avatar von Fireblade
    "Nur Kunden von Suse Linux haben für das geistige Eigentum von Microsoft bezahlt.
    Was für ein Spruch.

  4. Ballmer: Linux verwendet "geistiges Eigentum" von Microsoft #3
    TEAM Avatar von Mike

    Meine Hardware
    Mike's Hardware Details
    CPU:
    Intel Core i7-6700HQ 4x2.6 (3.2)GHz
    Mainboard:
    ASUS ROG GL552VM U3E1
    Arbeitsspeicher:
    16GB DDR4
    HDD/SSD:
    128GB M2 SSD, 1TB EVO850 SSD
    Grafikkarte:
    Intel HD 530 und NVidia GTX 960M
    Audio/Video:
    Conexant SmartAudio HD
    Laufwerke:
    DVD DA8A6SH
    Netzwerk:
    Intel Dualband Wireless AC 7265, Realtek GBE
    Gehäuse:
    ASUS ROG GL552VM
    Netzteil:
    Notebook
    Kühlung:
    Notebook
    Betriebssystem:
    Windows 10 64bit
    Notebook:
    ja, genau das beschriebene :D
    Handy/Tablet:
    Samsung Galaxy S6
    Sonstiges:
    Dual-Monitor, DSLR EOS 7D mk2, GPS, .......
    Als ob Billy nicht schon genug Geld hätte!

    Aber das ist typisch. Etwas was gratis ist kann nicht gut sein

  5. Ballmer: Linux verwendet "geistiges Eigentum" von Microsoft #4
    Warum ist SuSe Linux gratis?

  6. Ballmer: Linux verwendet "geistiges Eigentum" von Microsoft #5
    SuperTux
    Gast Standardavatar
    Microsoft will doch nur erreichen, dass andere Linux-Firmen auch mit Microsoft zusammen arbeiten!

  7. Ballmer: Linux verwendet "geistiges Eigentum" von Microsoft #6
    Moderator
    Threadstarter
    Avatar von Eric-Cartman
    Gemeinsam erreicht man doch mehr! die sollen mal ihre Erfahrungen usw. austauschen

  8. Ballmer: Linux verwendet "geistiges Eigentum" von Microsoft #7
    Schwergewicht Avatar von Bullayer
    @Eric-Cartman: Es will sich aber doch niemand in die Karten gucken lassen.

  9. Ballmer: Linux verwendet "geistiges Eigentum" von Microsoft #8
    Grüßt die Winboarder Avatar von Fireblade
    Microsoft will doch nur erreichen, dass andere Linux-Firmen auch mit Microsoft zusammen arbeiten!
    Irgendwann kommt der Tag wo man für alles löhnt.Dann gibts nichts mehr umsonst.

  10. Hallo,
    schau mal hier: Windows Wartungs Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Ballmer: Linux verwendet "geistiges Eigentum" von Microsoft #9
    Irgendwann kommt der Tag wo man für alles löhnt.Dann gibts nichts mehr umsonst.
    vll nicht mal mehr einen kuss von der freundin / vom freund *muhahaha*
    nene ^^ so weit kommts dann auch wieder nicht ^^ ...hoffich mal ...*lol*

  12. Ballmer: Linux verwendet "geistiges Eigentum" von Microsoft #10
    Wenn Linux MS-Patente verletzen würde, hätte MS doch schon vor Jahren gegen die geklagt. Insofern...nicht drüber aufregen

Ähnliche Themen zu Ballmer: Linux verwendet "geistiges Eigentum" von Microsoft


  1. WIPO-Chef: Geistiges Eigentum differenzierter schützen: Quelle und ganzer Bericht auf Heise.de



  2. Russischer Microsoft-Präsident: "Der Lebenszyklus von Linux ist vorbei": Linux steht vor dem Ende. Das hat zumindest der für Russland zuständige President von Microsoft, Nikolai Prjanischnikow, gegenüber CNews geäußert....



  3. USA richten Taskforce für geistiges Eigentum ein: Quelle und ganzer Bericht bei Heise.de



  4. Microsoft: Ballmer hatte nichts mit "Vista Capable" zu tun: http://www.winboard.org/forum/imagehosting/13760475437f5778c3.jpg Ballmer hatte nichts mit "Vista Capable" zu tun Wie The Register berichtet ,...



  5. Ballmer: Microsoft muss ein "Multi-Core"-Unternehmen werden: http://www.pcwelt.de/imgserver/bdb/27800/27804/168x168_only_scaled.jpg Der mögliche Umsatz, der mit den klassischen Microsoft-Anwendungen erzielt...