Datenklau von USB-Sticks durch neues Hacker-Programm

Diskutiere Datenklau von USB-Sticks durch neues Hacker-Programm im IT-News Forum im Bereich News; Trucrypt macht einen sehr guten Eindruck, allerdings schränkt auch dieses Programm wie alle anderen mir bekannten die Benutzbarkeit des usb-sticks ein. Das ganze funktioniert nur ...


+ Antworten + Neues Thema erstellen

(Um antworten zu können, bitte registrieren oder einloggen)

Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 11 bis 18 von 18
  1. Datenklau von USB-Sticks durch neues Hacker-Programm #11
    Trucrypt macht einen sehr guten Eindruck, allerdings schränkt auch dieses Programm wie alle anderen mir bekannten die Benutzbarkeit des usb-sticks ein.

    Das ganze funktioniert nur auf Windows Rechnern, und nur wenn man über Administrator Rechte verfügt oder trucrypt schon installiert ist. Damit dürften zum beispiel alle Internetcafes und die meisten Arbeitsplatzrechner wegfallen.

    Eine ntfs Formatierung kommt für mich auch nicht in frage, da ich den Stick auch an Computern mit anderen Betriebsystemen nutzen möchte.

    Ideal wäre eine Verschlüsselung, die ganz unabhänig vom Betriebssystem funktoniert, aber das gibt es vermutlich nicht?

    Gruß zephir

  2. Hi,

    schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Hilfestellungen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Datenklau von USB-Sticks durch neues Hacker-Programm #12
    TEAM Avatar von Mike

    Meine Hardware
    Mike's Hardware Details
    CPU:
    Intel Core i7-6700HQ 4x2.6 (3.2)GHz
    Mainboard:
    ASUS ROG GL552VM U3E1
    Arbeitsspeicher:
    16GB DDR4
    HDD/SSD:
    128GB M2 SSD, 1TB EVO850 SSD
    Grafikkarte:
    Intel HD 530 und NVidia GTX 960M
    Audio/Video:
    Conexant SmartAudio HD
    Laufwerke:
    DVD DA8A6SH
    Netzwerk:
    Intel Dualband Wireless AC 7265, Realtek GBE
    Gehäuse:
    ASUS ROG GL552VM
    Netzteil:
    Notebook
    Kühlung:
    Notebook
    Betriebssystem:
    Windows 10 64bit
    Notebook:
    ja, genau das beschriebene :D
    Handy/Tablet:
    Samsung Galaxy S6
    Sonstiges:
    Dual-Monitor, DSLR EOS 7D mk2, GPS, .......
    Das ganze funktioniert nur auf Windows Rechnern, und nur wenn man über Administrator Rechte verfügt oder trucrypt schon installiert ist. Damit dürften zum beispiel alle Internetcafes und die meisten Arbeitsplatzrechner wegfallen.
    Das ist nicht richtig, da TrueCrypt v4.2 (seit 4.0) den Travellermodus unterstützt. d.h. Es muss nicht installiert sein, damit es funktioniert.


  4. Datenklau von USB-Sticks durch neues Hacker-Programm #13
    Schön wär's!

    Leider steht auf der TrueCrypt Homepage folgender folgenschwerer Satz:

    You need administrator privileges in order to able to run TrueCrypt in ‘traveller’ mode.

    Es ist halt so, daß es in WinXP mit normalen Benutzerrechten ohne installierten Treiber (auch nicht temporär) nicht möglich ist, ein neues Laufwerk zu mounten.

  5. Datenklau von USB-Sticks durch neues Hacker-Programm #14
    Zitat Zitat von mike40 Beitrag anzeigen
    ... kostet ja schon wieder 24,95 EURO
    Das stimmt so nicht, denn es gibt eine Challenger Freewareversion.
    Diese Version ist für Privatanwender kostenlos. Für eine USB-Stick
    Verschlüsselung genügt diese Version aus, da die Erweiterungen der
    Vollversion für eine USB-Stick-Verschlüsselung unnötig sind.

    Außerdem läuft das Programm tatsächlich ohne Probleme auch mit Gastrechten.

  6. Datenklau von USB-Sticks durch neues Hacker-Programm #15
    Ich würde als entscheidenes K.O. Kriterium gegen TrueCryppel sagen, dass der
    Schlüsselgenerator nicht überprüfbar ist. Dieser wird aus Zufallsprozessen
    initialisiert. Dadurch ist das Programm angreifbar ohne das der Anwender und
    die Entwickler es merken würden. Die angepriesene Stärke ist ein Märchen.

  7. Datenklau von USB-Sticks durch neues Hacker-Programm #16
    TEAM Avatar von Mike

    Meine Hardware
    Mike's Hardware Details
    CPU:
    Intel Core i7-6700HQ 4x2.6 (3.2)GHz
    Mainboard:
    ASUS ROG GL552VM U3E1
    Arbeitsspeicher:
    16GB DDR4
    HDD/SSD:
    128GB M2 SSD, 1TB EVO850 SSD
    Grafikkarte:
    Intel HD 530 und NVidia GTX 960M
    Audio/Video:
    Conexant SmartAudio HD
    Laufwerke:
    DVD DA8A6SH
    Netzwerk:
    Intel Dualband Wireless AC 7265, Realtek GBE
    Gehäuse:
    ASUS ROG GL552VM
    Netzteil:
    Notebook
    Kühlung:
    Notebook
    Betriebssystem:
    Windows 10 64bit
    Notebook:
    ja, genau das beschriebene :D
    Handy/Tablet:
    Samsung Galaxy S6
    Sonstiges:
    Dual-Monitor, DSLR EOS 7D mk2, GPS, .......
    Zitat Zitat von codebreaker Beitrag anzeigen
    Ich würde als entscheidenes K.O. Kriterium gegen TrueCryppel sagen, dass der
    Schlüsselgenerator nicht überprüfbar ist. Dieser wird aus Zufallsprozessen
    initialisiert. Dadurch ist das Programm angreifbar ohne das der Anwender und
    die Entwickler es merken würden. Die angepriesene Stärke ist ein Märchen.
    Na dann du Oberguru! Versuch mal einen Code zu knacken, der zufällig generiert wurde. Der ist zu 101% nicht nachvollziebar !!

    Was will man also mehr - Außerdem für die die wirklich TrueCrypt verwenden - wir sind schon draufgekommen, dass auch der Quellcode des Programmes OFFEN liegt! Den kann man sich runterladen.

    Also was ist daran unsicher ???

  8. Hallo,
    schau mal hier: Windows Wartungs Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Datenklau von USB-Sticks durch neues Hacker-Programm #17
    Zitat Zitat von mike40 Beitrag anzeigen
    Na dann du Oberguru! Versuch mal einen Code zu knacken, der zufällig generiert wurde. Der ist zu 101% nicht nachvollziebar !!
    Wenn ein Code zufällig generiert wird, könnte dieser also auch aus einem unbekannten Pseudogenerator stammen! Das Problem ist das der Mensch die Herkunft von Zufallszahlen nicht an seinen Zahlen erkennen kann.

    Zitat Zitat von mike40 Beitrag anzeigen
    Was will man also mehr - Außerdem für die die wirklich TrueCrypt verwenden - wir sind schon draufgekommen, dass auch der Quellcode des Programmes OFFEN liegt! Den kann man sich runterladen.

    Also was ist daran unsicher ???
    Rate mal warum ich Codebreaker bin! Für mich gibt es nur Open-Source. Rate mal wie viele es von mir gibt (vielleicht nicht in DE)? Außerdem -Du Schlauer- aus dem Quellcode eines Programms kannst Du keine im Betriebssystem oder in der Hardware versteckten Generatoren erkennen. Das lernt man im ersten Semester. Die Sicherheit darf nicht auf Quellcodes beruhen und das tut es auch nicht. Oder denkst Du im Ernst, das ein Entscheider oder eine nennenswerte Gruppe seine Sicherheitssoftware aus OpenSource-Projekten bezieht?

  10. Datenklau von USB-Sticks durch neues Hacker-Programm #18
    TEAM Avatar von Mike

    Meine Hardware
    Mike's Hardware Details
    CPU:
    Intel Core i7-6700HQ 4x2.6 (3.2)GHz
    Mainboard:
    ASUS ROG GL552VM U3E1
    Arbeitsspeicher:
    16GB DDR4
    HDD/SSD:
    128GB M2 SSD, 1TB EVO850 SSD
    Grafikkarte:
    Intel HD 530 und NVidia GTX 960M
    Audio/Video:
    Conexant SmartAudio HD
    Laufwerke:
    DVD DA8A6SH
    Netzwerk:
    Intel Dualband Wireless AC 7265, Realtek GBE
    Gehäuse:
    ASUS ROG GL552VM
    Netzteil:
    Notebook
    Kühlung:
    Notebook
    Betriebssystem:
    Windows 10 64bit
    Notebook:
    ja, genau das beschriebene :D
    Handy/Tablet:
    Samsung Galaxy S6
    Sonstiges:
    Dual-Monitor, DSLR EOS 7D mk2, GPS, .......
    Zitat Zitat von PCShredder Beitrag anzeigen
    Schön wär's!

    Leider steht auf der TrueCrypt Homepage folgender folgenschwerer Satz:

    You need administrator privileges in order to able to run TrueCrypt in ‘traveller’ mode.

    Es ist halt so, daß es in WinXP mit normalen Benutzerrechten ohne installierten Treiber (auch nicht temporär) nicht möglich ist, ein neues Laufwerk zu mounten.
    Richtig,
    An das denk ich nie, hab ja mein Admin-Passwort für alle PCs und bei fremden ist man meist Admin (nicht gut, ist aber so)

Ähnliche Themen zu Datenklau von USB-Sticks durch neues Hacker-Programm


  1. Verschlüsseln von USB-Sticks durch TrueCrypt: Moin moin, ich habe da mal eine Frage. Wir setzen bei uns in der Firma TrueCrypt zum Verschlüsseln unserer Wechseldatenträger ein. Nun haben wir...



  2. Probleme mit USB-Sticks durch SP1: Hallo zusammen, mein Vista (Home Premium) erkennt nach der Installation des SP1 plötzlich keine USB-Sticks mehr automatisch und möchte immer einen...



  3. Problem mit Programm durch at gestartet: Hallo, auf einem NT-Server läuft ein Programm, welches Kopievorgänge und Datenbankmanipulationen durchführt. Startet ich dieses Programm manuell,...



  4. Datenklau-Trojaner für U3-USB-Sticks: Proof-of-Concept kopiert und löscht erreichbare Dokumente Eine neue Art von USB-Trojanern macht externe Speichermedien wie USB-Sticks, Ipods,...



  5. Neues System = mehr Leistung durch Raid ?: Hallo ! erstmal muss ich sagen Super Forum und grosses Lob !! Ich hätte mal eine Frage zu einem neuem System von mir ein kleiner Power...


Besucher kamen mit folgenden Suchen

usb dumper windows xp