Sicherheitsfirmen stehen Veränderungen in Vista skeptisch gegenüber

Diskutiere Sicherheitsfirmen stehen Veränderungen in Vista skeptisch gegenüber im IT-News Forum im Bereich News; Microsoft gibt Zugriff auf Teile des 64-bit Kernels Sicherheitsunternehmen wie Symantec haben sich sehr zurückhaltend zu den von Microsoft am Freitag angekündigten Freigaben des 64-bit ...


+ Antworten + Neues Thema erstellen

(Um antworten zu können, bitte registrieren oder einloggen)

Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. Sicherheitsfirmen stehen Veränderungen in Vista skeptisch gegenüber #1
    Moderator Avatar von Eric-Cartman

    Sicherheitsfirmen stehen Veränderungen in Vista skeptisch gegenüber

    Microsoft gibt Zugriff auf Teile des 64-bit Kernels

    Sicherheitsunternehmen wie Symantec haben sich sehr zurückhaltend zu den von Microsoft am Freitag angekündigten Freigaben des 64-bit Kernels von Windows Vista geäußert. Microsoft wird ein Application-Programm-Interface (API) veröffentlichen, welches eine teilweise Deaktivierung des Vista Sicherheitscenters erlaubt, damit Drittanbieter Programme installiert werden können.
    "Wir haben bisher noch nichts zu sehen bekommen", sagte der Symantec Sprecher Chris Paden. "Wenn die Ankündigungen richtig sind, dann ist das ein Schritt in die richtige Richtung, damit Kunden die freie Auswahl bei Sicherheitslösungen haben. Wir wollen aber eine Vista kompatible Lösung zur Veröffentlichung im Januar haben. Die APIs brauchen wir also gestern."

    Nach Aussagen von Adrien Robinson, Chef von Microsofts Abteilung für Sicherheitstechnologie, wird die Technik zum Abschalten des Sicherheitscenters nächste Woche zur Verfügung stehen. Einen vollständigen Zugriff auf den Kernel soll es wohl nicht geben, dafür soll der Kernelschutz Patchguard verändert werden können. Dieses API muss aber erst noch erstellt werden und wird unter Umständen nicht rechtzeitig zur Auslieferung von Vista angeboten werden können.

    Quelle: CNET Networks Deutschland GmbH/ZDNet.de und CNET.de

  2. Hi,

    schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Hilfestellungen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Sicherheitsfirmen stehen Veränderungen in Vista skeptisch gegenüber #2
    MoZ
    Gast Standardavatar
    aber sie bemühen sich wenigstens annähernd solche veränderungen VOR dem release zu tätigen. Ohne solch einen großen Beta- und RC-Test wie er für Vista erfolgt wären solche sachen wohl eher später als früher aufgefallen!

  4. Sicherheitsfirmen stehen Veränderungen in Vista skeptisch gegenüber #3
    das sind sicher nur marketingmaßnahmen - ohne windows gäbe es praktisch keine sicherheitsfirmen

  5. Sicherheitsfirmen stehen Veränderungen in Vista skeptisch gegenüber #4
    Schwergewicht Avatar von Bullayer
    Zitat Zitat von dosenspargel Beitrag anzeigen
    das sind sicher nur marketingmaßnahmen - ohne windows gäbe es praktisch keine sicherheitsfirmen
    Und ohne Windows würdest Du Deine Beiträge auf ner mechanischen Schreibmaschine tippen.

Ähnliche Themen zu Sicherheitsfirmen stehen Veränderungen in Vista skeptisch gegenüber


  1. Jugendschutzexperten sehen Verbot von Gangster- und Pornorap skeptisch: Quelle und ganzer Bericht bei Heise.de



  2. [erledigt] Vista Uhr beleibt stehen!?: Guten Morgen! Ich habe folgendes Problem: Jeden Morgen, wenn ich mein Notebook hochfahre und von den netten Vistatönen begrüßt werden muss ich,...



  3. Welchen gravierenden Vorteil hat Vista gegenüber XP?: Falls es so einen Thread schon gibt, bitte ich um Verschiebung. Stelle mir die Frage, welches wirkliche Argument es gibt, auf Vista umzusteigen....



  4. Sicherheitsfirmen streiten sich mit Microsoft über Vista: Konkurrenz sieht die Innovation und Vielfältigkeit auf dem Markt für Sicherheitssoftware bedroht. Mehrere Anbieter von Sicherheitssoftware, allen...



  5. Windows Vista Release Candidate 1 - Die ersten WB-Screenshots stehen bereit!: Hallo zusammen, die ersten Screenshots des Windows Vista Release Candidate 1 befinden sich nun in unserer Gallery. An dieser Stelle von mir ein...