Bibliothek soll deutsches Internet archivieren

Diskutiere Bibliothek soll deutsches Internet archivieren im IT-News Forum im Bereich News; Manche Gesetze haben einfach nicht das Zeug, rechtzeitig von der Öffentlichkeit bemerkt zu werden. Das „Gesetz über die Deutsche Nationalbibliothek” ist so eines. Manche Gesetze ...


+ Antworten + Neues Thema erstellen

(Um antworten zu können, bitte registrieren oder einloggen)

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 27
  1. Bibliothek soll deutsches Internet archivieren #1
    Moderator Avatar von Eric-Cartman

    Bibliothek soll deutsches Internet archivieren

    Manche Gesetze haben einfach nicht das Zeug, rechtzeitig von der Öffentlichkeit bemerkt zu werden. Das „Gesetz über die Deutsche Nationalbibliothek” ist so eines.

    Manche Gesetze haben einfach nicht das Zeug, rechtzeitig von der Öffentlichkeit bemerkt zu werden. Das „Gesetz über die Deutsche Nationalbibliothek” ist so eines. Einen Tag vor Heiligabend 2005 ist der Entwurf der Bundesregierung dazu veröffentlicht worden, zu einem Zeitpunkt also, als viele Politiker und Journalisten schon in Feiertagslaune gewesen sein dürften.

    Beschlossen wurde dieses Gesetz am 22. Juni 2006: Das war zwei Tage vor dem Achtelfinale der deutschen Mannschaft bei der Fußball-WM gegen Schweden. Im Taumel der WM erschien das Gesetz im Bundesgesetzblatt eine Woche später, zwei Tage vorm Viertelfinale gegen Argentinien.

    Das ist auch an der HAZ vorbeigegangen. Dabei hätten sowohl der Entwurf als auch das Gesetz selbst eine kritische Beleuchtung verdient gehabt. Denn nach den Buchstaben dieses nun geltenden Werkes ist künftig jedermann aus Deutschland, wenn er Internet-Seiten veröffentlicht, dazu verpflichtet, sie zusätzlich bei der Nationalbibliothek in Frankfurt am Main abzuliefern - und zwar binnen einer Woche, auf eigene Kosten, vollständig. Bei Zuwiderhandeln droht eine Ordnungswidrigkeit von bis zu 10.000 Euro. Das Gesetz schränkt ein: Internet-Inhalte könnten dabei auch lediglich "zur Abholung bereitgestellt werden".

    Erst allmählich sickern die Auswirkungen dieses Gesetzes über die Fachmedien auch eine breitere Öffentlichkeit durch. Im Kern bedeutet dieses Gesetz die umfangreiche staatliche Erfassung des nahezu gesamten deutschen Teils des Internets. Jede Webseite der "Tagesschau", von "Spiegel Online" und allen anderen Medien in Deutschland, darunter auch der HAZ, gehört dazu und muss künftig bei der Nationalbibliothek abgeliefert oder ihr zumindest bereitgestellt werden. Ähnliche Pflichten hatte bisher jeder Buchverleger hier zu Lande, entstanden aus der wohlgemeinten Absicht des Gesetzgebers, das kulturelle Erbe zu sichern.

    In Sachen Internet dürfte sich diese neuerdings geltende Pflichtablieferung von WWW-Veröffentlichungen aber dalli zum Problem, zumindest zum Gesetzeskonflikt entwickeln. Wer einen nachrichtlichen Internetauftritt professionell betreibt, kennt die Dynamik dieses Mediums. Von einer Minute auf die andere ändert sich bei den Profis die Nachrichtenlage - da erscheinen manchmal minütlich die Nachrichten in geänderter Reihenfolge. Eine wichtige Eilmeldung wird zunächst an prominentester Stelle im Internet-Angebot eingebaut, etwas später durch eine klarere Fassung ersetzt, dann mit weiteren Informationen ergänzt, umgeschrieben, anders eingeordnet, von anderen dementiert, nochmals klargestellt. Am Ende eines Nachrichtentages wird die Nachricht nochmals neu zusammengefasst und an vielleicht etwas weniger prominenter Stelle des Online-Mediums weiterhin veröffentlicht. Viele professionelle Website-Betreiber haben selbst intern keine Möglichkeit vorgesehen, den Veröffentlichungsstand der eigenen Seiten zu einem Zeitpunkt X, zum Beispiel von 14 Uhr vom Vortag, zu archivieren - zu aufwändig und meist auch unnütz wäre solche eine Funktion. "Kosten ... für die Wirtschaft .. sind nicht zuerwarten", hieß es dagegen in der Beschlussvorlage.

    Dabei ist die die staatliche Archivierung der etablierten Medien, die eine Entsprechung als gedrucktes Werk haben, nur der erste Schritt. Im zweiten Schritt aber sollen auch internetübliche Veröffentlichungen wie Forumsbeiträge und Weblogs archiviert werden. Und im dritten Stadium dann das gesamte deutsche Netz, also auch Seiten von Vereinen, Verbänden, Werbetreibenden, Privatleuten. "Nicht nur Online-Medien sind Veröffentlichungen. Auch eine private Homepage ist eine Publikation, ob mit Passwort geschützt oder nicht", sagte Stephan Jockel von der Deutschen Nationalbibliothek der "Süddeutschen Zeitung".

    Hinzu kommt, dass viele Geschäftsmodelle im Internet auf Kostenpflichtigkeit basieren. Wie mit wertvollen Archiven umzugehen ist, darüber schweigt sich der Gesetzgeber aus.

    Noch viel problematischer erscheint die Archivierung privater und sogar passwortgeschützter privater Homepages. Jedes Archiv ist nur dann nützlich, wenn man darin ohne großen Aufwand suchen kann. Wie groß der Aufwand ist, auch nur den aktuellen Bestand des weltweiten Internets zugänglich zu machen, verdeutlicht der Marktführer Google. Dort arbeiteten im Jahr 2005 rund 6580 Mitarbeiter mit mehr als 10.000 Servern daran, das weltweite Internet in seinem aktuellen Zustand durchsuchbar zu machen. Laut Gesetz über die Deutsche Nationalbibliothek sollen jedoch die vergleichbare Aufgabe für den deutschen Teil des Internet 21 bis 28 Mitarbeiter bewerkstelligen, mit einem Budget von zunächst 1,9 Millionen Euro jährlich, später 2,9 Millionen Euro. Nicht zu vergleichen mit den Hunderten von Millionen von US-Dollar, die Google zur Verfügung stehen. Und das laut Gesetz nicht nur zum Stand des deutschen Internets von vor einer Woche, sondern auch zu früheren Zuständen.

    Laut Gesetzestext kann die Ablieferungs- und Sammelpflicht noch per Rechtsverordnung eingeschränkt werden kann.Die Deutsche Nationalbibliothek in Frankfurt soll künftig das komplette deutsche Internet archivieren – und zwar jede einzelne Seite. Das hat der Bundestag beschlossen. Wie, ließ der Gesetzgeber allerdings offen.

    Quelle: Hannoversche Allgemeine

  2. Hi,

    schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Hilfestellungen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Bibliothek soll deutsches Internet archivieren #2
    echt krank was da abgeht, private Seiten, sogar wenn sie geschützt sind wollen sie haben,....

  4. Bibliothek soll deutsches Internet archivieren #3

    Daumen runter

    lol...am ende verschwendung von steuergeldern.
    sobald das zu viel arbeit wird ...für kleine leute steigen die einfach auf ausländische server um
    und und wer will das kontrolieren????
    dachte GEZ wird Krass aber das ist ja fast genau son mist

  5. Bibliothek soll deutsches Internet archivieren #4
    MODERATOR/FAQ-Team Avatar von DerZong

    Meine Hardware
    DerZong's Hardware Details
    CPU:
    Intel Core i5-3570
    Mainboard:
    AsRock Z77 Extreme 4
    Arbeitsspeicher:
    24 GB DDR3-1600
    HDD/SSD:
    Samsung SSD 830 240GB, OCZ Vertex3 120GB, Seagate ST2000DM001 2TB, WD20EARS 2TB, Samsung HD103SI 1TB
    Grafikkarte:
    Sapphire Radeon R9 290 OC TRI-X
    Audio/Video:
    Creative SoundBlaster Recon3D
    Laufwerke:
    LG HL-DT-ST BD-RE BH10LS38 BluRay-Rewriter
    Netzwerk:
    Gigabit-onBoard an AVM Fritz!Box 7390
    Gehäuse:
    Xilence Black Hornet
    Netzteil:
    Corsair TX650M (650 Watt)
    Kühlung:
    Alpenföhn Himalaya
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro 64 Bit
    Handy/Tablet:
    Sony Z2; Acer Iconia Tab A700
    Nun ja - solche "Abgeordneten-Streiche" gibt's wohl auch nur in Deutschland. Da sieht man mal wieder, dass die (meist zu alten) Politiker von neuen Techniken absolut kein Schimmer haben und von der Tragweite ihrer ach so tollen Beschlüsse absolut nicht die geringste Ahnung haben.

    Ich weiß sowieso nicht, warum man so einen "Schwachsinn" auch noch per Gesetz festhalten muss. Man sieht doch an der Seite www.archive.org, dass es auch ohne Gesetzesgrundlage geht, das Internet zu archivieren.

  6. Bibliothek soll deutsches Internet archivieren #5

    Daumen runter

    naja was heis nur in deutschlan ...ich denke ehr mahl das ist wieder aus
    dem "guten USA" zu uns geschwapt dort gibt es doch auch solche regierungstreiche zur football WM oder das der mist zu irgendwelchen katastrophen entschieden wird nur um das schnell ubern Präsidendten abzudrücken.
    es ist mist

  7. Bibliothek soll deutsches Internet archivieren #6
    *michi*
    Gast Standardavatar
    die hoffen damit bestimmt die ganzen illegalen Inhalte aus dem Netz verschwinden zu lassen.... In England wird auch schon seit drei Jahren versucht deren Domains zu archivieren. Nun ja sollen sie versuchen den Stein den Berg raufzurollen, sie werden nicht mal zur Hälfte ankommen und wieder von vorn anfangen müssen.

    Meiner Meinung nach ist das Vorhaben absoluter Schwachfug, und der vorgesehene Geldbetrag wird nie und nimmer ausreichen. Die brauchen hunderte von Mitarbeitern die täglich nichts anderes machen als allein nur die seiten zu archivieren, die sich täglich, gar minütlich ändern, die ganzen Newsseiten z.B. Was für eine unmögliche aufgabe.

    Typisch Deutsch ist wieder, das man mal wieder ein Gesetz macht, das nur den Richtern wieder einen Haufen Arbeit bescheren wird, weil sie nachbessern dürfen. Manchmal glaube ich das den Abgeordneten, sobald sie gewählt werden, der gesunde Menschenverstand abhanden kommet.

    Vor allem frag ich mich, wie man "mitmachen" soll, jeder Websitenbetreiber ist ja dazu verpflichtet seine Internetseiten abzuliefern, nur wo man das machen soll, davon kein Wort..... Unmöglich diese Luschen in Berlin...

    *michi*

  8. Bibliothek soll deutsches Internet archivieren #7
    Wollen die eigentlich Chats und besonders ICQ auch archivieren?

  9. Bibliothek soll deutsches Internet archivieren #8
    Wäre kein Problem dies zu tun. Jeder der einen Chat betreibt muss die Logfiles für einen bestimmten Zeitraum gesichert halten....

  10. Hallo,
    schau mal hier: Windows Wartungs Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Bibliothek soll deutsches Internet archivieren #9
    Ja, aber wenn es in der National Biblio liegen soll, dann erstens alles auf einem Platz (Boah der Geheimdienst wird feiern) und zweitens wahrscheinlich länger als 6 Monate.

  12. Bibliothek soll deutsches Internet archivieren #10
    Gast
    Gast Standardavatar

    Böse

    Was???!!

    Ich hab eine Homepage, was muss ich jetzt machen ?

Ähnliche Themen zu Bibliothek soll deutsches Internet archivieren


  1. Internet Explorer 9 soll am 1. September erscheinen: Eine chinesische Website berichtet, dass der Internet Explorer 9 am 1. September erscheinen soll. Außerdem gibt es die ersten Hinweise auf die neue...



  2. Kommission soll Politik das Internet näherbringen: Mit einer Expertengruppe will der Bundestag Anschluss an die rasante Entwicklung beim Thema Internet finden. Am Mittwoch nahm eine Enquete-Kommission...



  3. Internet-Sperren: Verfassungsgericht soll prüfen: http://www.winboard.org/forum/imagehosting/137604a4e0e8b66a6e.jpg Verfassungsgericht soll prüfen Der Bundestagsabgeordnete Jörg Tauss von der...



  4. Internet - Rapidshare soll Uploads kontrollieren: http://images.gamestar.de/images/idgwpgsgp/bdb/1028699/152x.jpg Das Oberlandesgericht Hamburg hat das Geschäftsmodell des Schweizer...



  5. Internet-Werbung soll Musikindustrie finanzieren: http://www.winboard.org/forum/imagehosting/2335545b8d0771ffdc.jpg Nach Apple-Chef Steve Jobs hat sich jetzt auch ein hochrangiger Manager des...