Forscher: Computerspiele schulen kognitive Fähigkeiten

Diskutiere Forscher: Computerspiele schulen kognitive Fähigkeiten im IT-News Forum im Bereich News; Frankfurt/Main - Moderne Computerspiele schulen nach Ansicht des Trendforschers Matthias Horx "die kognitiven Fähigkeiten, die wir in der Arbeits- und Wissenswelt des 21. Jahrhundert brauchen". ...


+ Antworten + Neues Thema erstellen

(Um antworten zu können, bitte registrieren oder einloggen)

Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. Forscher: Computerspiele schulen kognitive Fähigkeiten #1
    Moderator Avatar von Eric-Cartman

    Forscher: Computerspiele schulen kognitive Fähigkeiten

    Frankfurt/Main - Moderne Computerspiele schulen nach Ansicht des Trendforschers Matthias Horx "die kognitiven Fähigkeiten, die wir in der Arbeits- und Wissenswelt des 21. Jahrhundert brauchen".

    "Computerspiele sind in einer unglaublichen Art und Weise differenziert geworden, in einer Komplexität, dagegen ist jedes Schachspiel langweilig und dumm", meinte Horx, Vater des Zukunftsinstituts in Kelkheim am Taunus in einem dpa-Gespräch in Frankfurt. Viele glaubten zu Unrecht, Lesen sei dem Spielen am Computer überlegen. "Da wird Kulturdünkel aufrechterhalten. Man möchte immer die alten Kulturtechniken behalten, und deshalb definiert man alle neuen erstmal negativ."

    Das umstrittene Computerspiel "World of Warcraft" zum Beispiel werde weltweit von sieben Millionen Menschen, darunter rund einer halben Million in Deutschland, gespielt. Dabei ließen sich "Kooperation, Kampf um Konkurrenz, strategisches und taktisches Denken" lernen. So wie viele Menschen heute Computerspiele für gefährlich hielten, habe das Lesen von Romanen im 16. bis 18. Jahrhundert als dekadent gegolten. "Zu Beginn der Kinofilme hat man ebenfalls behauptet, die Menschen verschwänden in Scheinwelten und könnten danach mit der Wirklichkeit nicht umgehen."

    "Die Bedenkenträger sind vor allem die Medien. Und dann gibt es immer eine Menge von Leuten, die ihre alten Privilegien gegen die "Newcomer" verteidigen wollen. Das ist eine unselige Tradition von der Kirche bis heute", sagte Horx. "Die Kirche hat ebenfalls versucht, Kulturtechniken zu dominieren - die Leute sollten Latein lesen und die Bibel studieren, alles andere galt als abwegig. Dabei entwickeln sich neue Medien immer durch eine Art Verdauungsprozess. Es kommt eine neue Technologie auf, man experimentiert damit, und dann lernen Menschen langsam, sinnvoll damit umzugehen."

    Chatten ist nach Ansicht des Trendforschers eine "Erweiterung unseres kommunikativen Kosmos". Es sei "ein tiefes menschliches Bedürfnis, in Netzwerken und zunächst einmal auf Distanz zu kommunizieren - und erst dann auszuwählen, mit wem man sich näher und intimer beschäftigen möchte".

    © dpa - Meldung vom 29.07.2006 15:46 Uhr

  2. Hi,

    schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Hilfestellungen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Forscher: Computerspiele schulen kognitive Fähigkeiten #2
    Ich frage mich ernsthaft ob dieser "Forscher" selber Kinder hat oder mal 5m aus dem Haus geht und etwas Realtität schnuppert.
    Jeden Tag kann ich mir anhören wie Eltern sich unterhalten, dass die Kinder 24/7 vor dem Rechner hocken und nicht lernen und das die Schulnoten tiefer und tiefer in den Keller gehen. Es mag ja wirklich toll sein seine kognitiven Fähigkeiten zu verbessern, nur das bringt einem gar nichts wenn der Rest darunter leidet.

  4. Forscher: Computerspiele schulen kognitive Fähigkeiten #3
    Zitat Zitat von the-destiny
    Ich frage mich ernsthaft ob dieser "Forscher" selber Kinder hat oder mal 5m aus dem Haus geht und etwas Realtität schnuppert.
    Jeden Tag kann ich mir anhören wie Eltern sich unterhalten, dass die Kinder 24/7 vor dem Rechner hocken und nicht lernen und das die Schulnoten tiefer und tiefer in den Keller gehen. Es mag ja wirklich toll sein seine kognitiven Fähigkeiten zu verbessern, nur das bringt einem gar nichts wenn der Rest darunter leidet.
    Alles mit Maß und Ziel. Wenn du 24/7 lernst, und deine sozialen Bedürfnisse vernachlässigst, wird es dir auch nichts bringen! (Abgesehen davon, dass das wohl niemand machen wird )

  5. Forscher: Computerspiele schulen kognitive Fähigkeiten #4
    Zitat Zitat von Xpl0d3
    Alles mit Maß und Ziel. Wenn du 24/7 lernst, und deine sozialen Bedürfnisse vernachlässigst, wird es dir auch nichts bringen! (Abgesehen davon, dass das wohl niemand machen wird )
    Ja so war das auch gemeint

  6. Forscher: Computerspiele schulen kognitive Fähigkeiten #5

    ... vor allem tetris

    tetris hat damals vor allem die wahrnehmung im 2dimensionalen raum geschult und wolfenstein3d im 3dimensionalen - rückwirkend betrachtet war es gut, dass wolfenstein3d schnell verboten wurde, dann hatt es nämlich auch wirklich jeder gespielt. ich weiss nicht, was politisch gesehen bedenklicher ist: wolfenstein3d oder "bush´s army" - egal - es geht mir ja auch um die erweiterung geistiger fähigkeiten durch computerspiele. man hat ja sogar festgestellt, dass fahranfänger, die rennsimulationen beherrschen, sich weniger ********** im straßenverkehr anstellen. sicher sind ballerspielexperten auch die besseren killer, werden es vermutlich aber nie herausfinden....

  7. Forscher: Computerspiele schulen kognitive Fähigkeiten #6
    seppjo
    Gast Standardavatar
    Je nach Lebensabschnitt dürfte jedes Spiel passen. Aber sowas wie HalfLife für Kinder wäre Wahnsinn. Meine eigene Feststellung/Beobachtung. Wenn Kinder zu lange an Konsolen/Computer spielen (egal was) werden sie mit der Zeit agressiv & sind sehr aufgewühlt. Tja, so ist das halt wenn das Gehirn mit Bewegungsdaten gefüttert wird und man blos leblos davor hockt.
    Der Hammer Schach als ein Primitivspiel darzustellen. Nach dem die jetzt so lange rumprogrammiert haben, bis Sie mal ne KI hatten die auch die Meister besiegt.
    Bei dem Artikel kann es sich nur um Verherrlichung der tatsachen handeln, damit mehr Spiele verkauft werden können. Da hat dieser berühmte Wissenschaftler vielliecht ja auch was in die eigene Tasche bekommen.
    Mit dem Chaten setzt er ja noch das i Pünktchen auf. Ja weg von der Realität hin zur Verstümmelung. Kann man wirklich so blöd sein.

  8. Forscher: Computerspiele schulen kognitive Fähigkeiten #7
    Grüßt die Winboarder Avatar von Fireblade
    Zitat Zitat von the-destiny
    Ich frage mich ernsthaft ob dieser "Forscher" selber Kinder hat oder mal 5m aus dem Haus geht und etwas Realtität schnuppert.
    Jeden Tag kann ich mir anhören wie Eltern sich unterhalten, dass die Kinder 24/7 vor dem Rechner hocken und nicht lernen und das die Schulnoten tiefer und tiefer in den Keller gehen. Es mag ja wirklich toll sein seine kognitiven Fähigkeiten zu verbessern, nur das bringt einem gar nichts wenn der Rest darunter leidet.
    Was sind das für Eltern die die Kinder den ganzen Tag vor der Kiste hocken lassen,begreife sowas nicht.

  9. Hallo,
    schau mal hier: Windows Wartungs Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Forscher: Computerspiele schulen kognitive Fähigkeiten #8
    Schwergewicht Avatar von Bullayer
    Als Eltern sollte man auf jeden Fall darauf achten, dass die Kids nicht zu lange vorm PC sitzen. Genauso wie regelmäßig kontrolliert werden sollte, welche Websites angesurft werden. Aber ganz ohne PC und Internet wäre auch der falsche Weg.

  11. Forscher: Computerspiele schulen kognitive Fähigkeiten #9
    Genauso sollte immer mal geguckt werden welche Spiele gespielt werden. Eltern sollten sich auch mal mit dem Thema "Ballerspiele" und Co auseinandersetzen um zu verstehen welche Spiele gerade da gespielt werden.

    Es reicht ja schon wenn sich die Eltern mal ne Screenf*n oder andere Zeitschriften mal angucken würden.

    Ich staunte nicht schlecht, als ich meinen Vater besuchte mit meinem Rechner dabei und der auf einmal Call Of Duty gespielt hat und das mit 43 Jahren und mit PC kenntnissen, die halt für die Arbeit reichen. Er war nicht mal schlecht. Ich habe seltenst Eltern erlebt, die wissen welche Spiele bei den Kiddis auf den PC laufen. Von nem Kumpel von mir, kam der kleine Bruder der in der 2 oder 3ten Klasse ist mit F.E.A.R. [Eng] und Doom 3 [Eng-Unzensiert] daher. Er kam aber mit den Spielen nicht an meinem Kumpel und seinen Eltern vorbei. Mich würde es brennend Interessieren, wer von dennen solche Spiele in dieser Altersklasse hat und so tolle Kopien erstellt hat.

    Meine Schwester ist 7 und darf ab und zu mal WoW spielen. Das schlägt sich gewaltig in der Schule nieder. Sie kommt dieses Jahr in die 2te Klasse und kann "fast" jeden Text einwandfrei wiedergeben. Da sie in WoW auch viel zu lesen hat. Sie kann schon das Questlog lesen und verstehen etc... Ein Training der positiven art in gewissen mass ist es bestimmt.

    Und dem muss ich auch Zustimmen:
    man hat ja sogar festgestellt, dass fahranfänger, die rennsimulationen beherrschen, sich weniger ********** im straßenverkehr anstellen.
    Mit hat es auch geholfen

    Gruß Freak

Ähnliche Themen zu Forscher: Computerspiele schulen kognitive Fähigkeiten


  1. Diablo 3: Mönch mit gruppenstärkenden Fähigkeiten?: Hallo 40829 40830 Die Klasse des Mönchs in Diablo 3 könnte gruppenstärkenden Fähigkeiten erhalten. Das sagt zumindest der Chef-Designer des...



  2. ATI-HD 2900XT hat keine HD-Decoding-Fähigkeiten!: Hallo! ATI-HD 2900XT hat keine HD-Decoding-Fähigkeiten! http://www.gamestar.de/imgserver/bdb/1494800/1494814/130x.jpg Wie jetzt bekannt...



  3. Gewalt an Schulen - die Lösung: Man schaue.... Interessante Kriterien..Führungszeugnis absolut ok, was aber bitte hat Schuldenfreiheit damit zu tun ? ...Schulden = kein...



  4. Pc-Fähigkeiten schulen: hi ich weiss ja wie mich welche schräg angucken wenn ich sage ich will was lernen aber es ist halt so. wenn man nun so sich vesieren will im bereich...



  5. gewalt an schulen: hi leute mich würd mal interesieren was ihr so über gewalt an schulen denkt? mfg mondmann