[DE] GEZ: Übertriebene Schätzungen zu Computer-Rundfunkgebühr

Diskutiere [DE] GEZ: Übertriebene Schätzungen zu Computer-Rundfunkgebühr im IT-News Forum im Bereich News; Die vom nächsten Jahr an geltende Rundfunkgebührenpflicht für internetfähige Computer wird nach Berechnungen der GEZ deutlich weniger zusätzliches Geld in die Kasse bringen, als von ...


+ Antworten + Neues Thema erstellen

(Um antworten zu können, bitte registrieren oder einloggen)

Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. [DE] GEZ: Übertriebene Schätzungen zu Computer-Rundfunkgebühr #1
    Moderator Avatar von Eric-Cartman

    [DE] GEZ: Übertriebene Schätzungen zu Computer-Rundfunkgebühr

    Name:  original.jpg
Hits: 52
Größe:  74,5 KB

    Die vom nächsten Jahr an geltende Rundfunkgebührenpflicht für internetfähige Computer wird nach Berechnungen der GEZ deutlich weniger zusätzliches Geld in die Kasse bringen, als von Wirtschaftsverbänden geschätzt.

    Norbert Seidel, Vorsitzender des Verwaltungsrats der Gebühreneinzugszentrale (GEZ) und stellvertretender WDR-Intendant, erklärte am Mittwoch, die in jüngster Zeit veröffentlichten Modellrechnungen und Stellungnahmen gingen "in der Mehrzahl von falschen Tatsachen aus".

    Seidel verwies darauf, dass die im Rundfunkstaatsvertrag festgelegte Gebührenpflicht für "neuartige Rundfunkgeräte" in Privathaushalten so gut wie keine Rolle spiele, "da praktisch alle Haushalte herkömmliche Radios und Fernsehgeräte bereithalten, so dass keine zusätzliche Gebühr anfällt". Außerdem seien von der neuen gesetzlichen Regelung nur Unternehmen und Betriebe betroffen, die bisher keine Rundfunkgeräte angemeldet haben. Wenn herkömmliche Geräte nicht vorhanden sind, aber internetfähige Computer, "so ist ab 1. Januar 2007 lediglich eine Rundfunkgebühr im Monat zu zahlen, unabhängig von der Anzahl der vorhandenen Computer".

    Die GEZ rechnet für diesen nicht-privaten Bereich mit einer Steigerung von 50 000 Geräten, für die künftig Gebühren zu zahlen sind. Das entspricht einem Potenzial von rund 10 Millionen Euro. Diese Summe werde jedoch voraussichtlich noch nicht im ersten Jahr erreicht, für das die GEZ mit rund 2 Millionen Euro an zusätzlichen Einnahmen rechnet, und sich dann sukzessive aufbauen.

    Mehrere Wirtschaftsverbände hatten die neue Gebühr massiv kritisiert und wesentlich höhere Summen genannt. Allein für den Einzelhandel hatte deren Verband etwa 20 Millionen Zusatzkosten pro Jahr errechnet. Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag hielt Schätzungen von 30 Millionen im Jahr 2009 für "deutlich zu niedrig angesetzt".

    Quelle: IDG Magazine Verlag GmbH/PC-WELT Online

  2. Hi,

    schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Hilfestellungen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. [DE] GEZ: Übertriebene Schätzungen zu Computer-Rundfunkgebühr #2
    ..und wie sieht es mit Schulen und Universitäten aus ??? Und ähnlichen Einrichtungen ?? Da will die GEZ garantiert auch abkassieren!

  4. [DE] GEZ: Übertriebene Schätzungen zu Computer-Rundfunkgebühr #3
    Schwergewicht Avatar von Bullayer
    Hallo, ich habe mich noch nicht so intensiv mit dieser Materie beschäftigt, habe aber eine Frage. Wie will die GEZ denn erfahren, wenn ich mir z. Bsp. bei Aldi ein neues Notebokk kaufe ??? Oder bekomme ich das Gerät vom Händler erst dann, wenn ich eine GEZ-Anmeldung ausgefüllt und meinen Personalausweis vorgelegt habe ?

  5. [DE] GEZ: Übertriebene Schätzungen zu Computer-Rundfunkgebühr #4
    Nein, das ist genauso wie bei TV und Radio, man kann die Geräte weiterhin frei im Handel kaufen und eigentlich auch nutzen, nur darf man nicht dabei erwischt werden. Die GEZ geht erstmal davon aus das alle benutzer so ehrlich sind und die Geräte anmelden das dies im allgemeinen teilweise anderes Geregelt wird ist ja allgemein bekannt!

    Ich weiß von einem bekannten das die GEZ speziell in größeren Städten und in der nähe von Studentenwohnungen mit irgendeiner Messmethode den Leuten auf die schliche zu kommen versucht, oft versuchen sie dann durch klingeln an der Tür die Leute auf frischer Tat zu erwischen, wenn aber nicht gerade das Radio oder den Fernseher hörbar im Hintergrund laufen hat reicht ein nein ich benutze solche Geräte nicht, den reinlassen muss man sie nicht, da sie in der Regel ohne Durchsuchungsbefehl vor der Tür stehen.

  6. [DE] GEZ: Übertriebene Schätzungen zu Computer-Rundfunkgebühr #5
    Schwergewicht Avatar von Bullayer
    Und wie sieht es mit den Usern aus, die aus lauter Ehrlichkeit bereits Radio und Fernsehen angemeldet haben und regelmässig von der GEZ geschröpft werden, respektive ihren Beitrag zu einem besseren Rundfunk- und Fernsehprogramm leisten?

  7. Hallo,
    schau mal hier: Windows Wartungs Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. [DE] GEZ: Übertriebene Schätzungen zu Computer-Rundfunkgebühr #6
    Die bleiben außen vor, steht doch da oben drin, einen internet fähiges Gerät muss nur angemeldet werden wenn weder Radio noch TV gerät vorhanden sind. Wenn es um einen Betrieb geht dann gilt das auch nur für die Bertiebe die bisher keinerlei Runkfunkgeräte angemeldet haben!

  9. [DE] GEZ: Übertriebene Schätzungen zu Computer-Rundfunkgebühr #7
    Grüßt die Winboarder Avatar von Fireblade
    Zitat Zitat von bullayer
    Hallo, ich habe mich noch nicht so intensiv mit dieser Materie beschäftigt, habe aber eine Frage. Wie will die GEZ denn erfahren, wenn ich mir z. Bsp. bei Aldi ein neues Notebokk kaufe ??? Oder bekomme ich das Gerät vom Händler erst dann, wenn ich eine GEZ-Anmeldung ausgefüllt und meinen Personalausweis vorgelegt habe ?
    Die GEZ wird zu gegebener Zeit garantiert verschärft kontrollieren,davon kannst du ausgehen.Hier in meiner Stadt haben die auch vor nicht allzulanger Zeit diese WDR Rundfunkbeauftragten losgeschickt um zu schnüffeln.Wurden viele Schwarzgucker erwischt.

Ähnliche Themen zu [DE] GEZ: Übertriebene Schätzungen zu Computer-Rundfunkgebühr


  1. Bericht: Höhere Rundfunkgebühr für Internet-Computer geplant: Quelle und ganzer Bericht bei Heise.de



  2. [DE] Auch Carstensen gegen Rundfunkgebühr für Computer: Ministerpräsident von Schleswig-Holstein hält nicht viel von GEZ-Idee Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Peter Harry Carstensen (CDU) will...



  3. [DE] Linkspartei will Rundfunkgebühr für Computer verhindern: Neuer Rundfunkstaatsvertrag gefordert Die Linkspartei in Sachsen will die geplante Rundfunkgebühr für internetfähige Computer verhindern. Eine...



  4. Weitere Verbände kritisieren Rundfunkgebühr auf PCs: 10892 Die Ausdehnung der Rundfunkgebührenpflicht auf internetfähige Computer zum Anfang nächsten Jahres stößt bei großen Wirtschaftsverbänden auf...



  5. Rundfunkgebühr für jeden PC: Wie die Frankfurter Allgemeine Zeitung heute berichtet, sollen ab dem 1. Januar 2007 Gebühren für Computernutzer entstehen. Für die Besitzer eines...