F-Secure stopft Schlupflöcher

Diskutiere F-Secure stopft Schlupflöcher im IT-News Forum im Bereich News; http://www.pcwelt.de/imgserver/bdb/40700/40766/168x168_only_scaled.jpg Die Antivirus-Software von F-Secure lässt Schädlinge unter bestimmten Umständen durch. Ein Update behebt das Problem. Die Windows-Versionen von F-Secure Antivirus und Internet Security enthalten ...


+ Antworten + Neues Thema erstellen

(Um antworten zu können, bitte registrieren oder einloggen)

Ergebnis 1 bis 1 von 1
  1. F-Secure stopft Schlupflöcher #1
    Moderator Avatar von Eric-Cartman
    http://www.pcwelt.de/imgserver/bdb/40700/40766/168x168_only_scaled.jpg

    Die Antivirus-Software von F-Secure lässt Schädlinge unter bestimmten Umständen durch. Ein Update behebt das Problem.

    Die Windows-Versionen von F-Secure Antivirus und Internet Security enthalten zwei Schwachstellen, die eine Infektion vermeintlich geschützter Rechner ermöglichen können. Der finnische Antivirus-Hersteller hat nun mit einem Security Bulletin und der Bereitstellung eines Updates darauf reagiert.

    Die erste Sicherheitslücke besteht laut F-Secure Security Bulletin FSC-2006-4 in einem Scan-Abbruch bei bestimmten Dateinamen. Wenn der Name einer zu prüfenden Datei gewisse, nicht näher bezeichnete Eigenheiten aufweist, bricht der Virenscanner die Prüfung dieser Datei ab.

    Solche Programmdateien können auf Grund des ungewöhnlichen Dateinamens nicht uneingeschränkt aufgerufen werden, trotzdem kann eine Ausführung möglich sein. Der Fehler im Scan-Modul führt jedoch nicht zum Absturz des Antivirus-Programms, es kann ohne Neustart weiter benutzt werden.

    Der zweite Fehler tritt nur auf, wenn die Prüfung von Netzlaufwerken zuvor deaktiviert wurde. Dann kann es vorkommen, dass F-Secure auch Wechselmedien nicht mehr auf Schädlinge prüft. So könnte etwa durch die Autostart-Funktion von Windows beim Einlegen von Datenträgern wie einer CD-ROM oder beim Anschließen eines USB-Sticks Malware ungeprüft geladen werden.

    Betroffen sind nach Angaben von F-Secure ausschließlich die Windows-Produkte des Herstellers. Dazu zählen die Programme "F-Secure Antivirus" und "F-Secure Internet Security" in den Versionen 2003 bis 2006. Ferner ist die Lösung "F-Secure Service Platform for Service Providers" bis Version 6.x, einschließlich deren Vorgänger "F-Secure Personal Express" bis Version 5.x anfällig.

    Bei diesen Produkten erfolgt die Installation des Sicherheits-Updates im Rahmen der automatischen Update-Funktion ohne besonderen Anwendereingriff. Bei den Unternehmenslösungen für Server und Workstations hingegen müssen Administratoren die Aktualisierungen von Hand einspielen. Produkte für Gateways, Linux oder Mobilgeräte sind nicht anfällig.

    Quelle: IDG Magazine Verlag GmbH/PC-WELT Online

  2. Hi,

    schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Hilfestellungen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

Ähnliche Themen zu F-Secure stopft Schlupflöcher


  1. Sun stopft Sicherheitslöcher in Java SE 6: http://www.winboard.org/forum/imagehosting/1376045b4eab3757c4.gif Zero-Day-Lücke ermöglicht Integer-Überlauf bei der Verarbeitung von JPEG-Bildern...



  2. Oracle stopft 65 Sicherheitslöcher: Neben Server-Patches stehen auch vier Updates für Client-Software bereit Im Rahmen seines vierteljährlichen Update-Zyklus hat Oracle am Dienstag...



  3. Apple stopft Sicherheitslücken in Mac OS X: Löcher in Safari, Mail und Finder machen System verwundbar Apple Computer hat am Dienstag Sicherheitsupdates veröffentlicht, die insgesamt 31...



  4. T-Online und F-Secure: Hallo, ich habe vor ca. 8 Wochen auf einem Rechner u.a. T-Online und F-Secure 2005 installiert. Beide Programme funktionierten. Auf demselben...



  5. F-Secure: Hallo! Hat jemand Erfahrung mit F-Secure? Weis jemand zufällig wie es mit den Updates ausschaut - sind die groß??? Im Internet sind viele Meinungen...