IBM baut Capacity on Demand aus

Diskutiere IBM baut Capacity on Demand aus im IT-News Forum im Bereich News; IBM bietet über seine "Deep Computing Capacity on Demand Center" Ressourcen für Unternehmen an, die einen kurzfristigen Bedarf an mehr Rechenkapazität haben. Dieses Geschäft scheint ...


+ Antworten + Neues Thema erstellen

(Um antworten zu können, bitte registrieren oder einloggen)

Ergebnis 1 bis 1 von 1
  1. IBM baut Capacity on Demand aus #1
    Mod + wb-mail Avatar von SethGeko

    Meine Hardware
    SethGeko's Hardware Details
    CPU:
    Intel Celeron N2805 14667 MHz
    Mainboard:
    PacardBell EasyNote ME698MP
    Arbeitsspeicher:
    2 GB 533.3 MHz
    HDD/SSD:
    320 GB Thoshiba MQ11ABF022
    Grafikkarte:
    Intel HD Graphics Gen7 4EU
    Audio/Video:
    Intel Valleyview SoC HD Audio Controller
    Laufwerke:
    DVD-Brenner USB Extern
    Netzwerk:
    Atheros Wireless Network
    Betriebssystem:
    Window 8.1 mit ClassicShell
    Handy/Tablet:
    S III
    Sonstiges:
    Xbox 360

    Reden

    IBM bietet über seine "Deep Computing Capacity on Demand Center" Ressourcen für Unternehmen an, die einen kurzfristigen Bedarf an mehr Rechenkapazität haben. Dieses Geschäft scheint zu rentieren, sollen die Center doch erheblich erweitert werden.

    Quelle und ganzer Bericht: infoweek.ch

  2. Hi,

    schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Hilfestellungen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

Ähnliche Themen zu IBM baut Capacity on Demand aus


  1. Kabel BW mit echtem Video on Demand: Quelle und ganzer Bericht auf Heise.de



  2. Last.fm beendet eigenes On-Demand-Streaming: Quelle und ganzer Bericht bei Heise.de



  3. On Demand/Medien-Biblothek-Freigabe im LAN: Hallo Community, Ich suche eine On Demand Software für das Lokale Netzwerk. Also ich habe einen PC auf dem die Daten liegen und möchte sie an...



  4. Zwischenablage: The copy operation exceeded the memory capacity!: Moin Moin, ich habe ein Problem bei einem Benutzer mit der Zwischenablage. Wenn er von der Terminalserveranwendung (nennen wir sie AnwendungA...



  5. Microsoft: Computing on Demand für Schwellenländer: Neues Programm Flexgo richtet sich an Nutzer, die sich keinen eigenen Rechner leisten können Microsoft sieht in dem bislang aus dem...