Firefox 3.0 offiziell nur für Windows XP und aufwärts

Diskutiere Firefox 3.0 offiziell nur für Windows XP und aufwärts im IT-News Forum im Bereich News; http://www.pcwelt.de/imgserver/bdb/46300/46397/original.jpg Nicht nur Microsoft lässt Windows 98 fallen, auch Mozilla wird aller Voraussicht nach spätestens ab Firefox 3.0 das Betriebssystem nicht mehr unterstützen. Das gilt ...


+ Antworten + Neues Thema erstellen

(Um antworten zu können, bitte registrieren oder einloggen)

Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. Firefox 3.0 offiziell nur für Windows XP und aufwärts #1
    Moderator Avatar von Eric-Cartman
    http://www.pcwelt.de/imgserver/bdb/46300/46397/original.jpg

    Nicht nur Microsoft lässt Windows 98 fallen, auch Mozilla wird aller Voraussicht nach spätestens ab Firefox 3.0 das Betriebssystem nicht mehr unterstützen. Das gilt auch für alle anderen Windows-XP-Vorgänger. Ein Mozilla-Entwickler fordert sogar, ab der Version 2.0 von Firefox die betreffenden Betriebssysteme nicht mehr zu unterstützen.

    Irgendwann 2007 wird Firefox 3.0 erscheinen. Nach den derzeitigen Plänen der Mozilla-Entwickler wird diese Version des Browsers keine Betriebssysteme mehr unterstützen, die vor Windows 2000 erschienen sind. Betroffen wären also unter anderem Windows ME und Windows 98. Der Code des Browsers soll ausgemistet werden. Dem fallen die Codestränge zum Opfer, die für die Unterstützung von Windows 98/ME notwendig sind. Im Gegenzug soll Firefox durch die Aktion schlanker werden.

    Dem Entwickler Gervase Markham geht dies nicht schnell genug. In seinem Blog schlägt er vor, die Unterstützung von Windows ME und 98 schon mit Firefox 2.0 einzustellen, das noch in diesem Jahr erscheinen wird. Seiner Ansicht seien die Marktanteile der betreffenden Betriebssysteme für die Entscheidung, ob Windows 98/ME künftig unterstützt werden sollen, irrelevant. Er verweist darauf, dass Microsoft zum 11. Juli 2006 die Unterstützung der beiden Betriebssysteme eingestellt hat ( wir berichteten ). Würde man nun die beiden Betriebssysteme weiterhin unterstützen, dann könnte bei den Anwendern der Eindruck entstehen, dass sie ihre Betriebssysteme für sicheres Surfen im Internet nutzen könnten.

    "Das ist unverantwortlich", schreibt Markham und weiter: "Wenn wir ein starke Verpflichtung für die Sicherheit der Anwender haben, wieso sollten wir nicht die Unterstützung von Windows 9x in diesem Release (gemeint ist Firefox 2.0, Anm. d. R.) einstellen, sogar dann, wenn es technisch nicht notwendig ist."

    In der Mozilla-Gemeinde wird über die Einstellung der Unterstützung von Windows 9x/ME heftig diskutiert. In diesem Bugzilla-Eintrag wird diese vorgeschlagen. Ein anderer Anwender fordert in diesem Bugzilla-Eintrag "Don´t kill Win98"..

    Trotz aller noch laufenden Diskussionen ist eine Entscheidung schon gefallen: Firefox 3.0 wird sich unter Windows 98/ME nicht installieren lassen. Das gilt allerdings nur für das offizielle Firefox. Andere Entwickler könnten sich des Browsers annehmen und die Unterstützung von Windows 98/ME wieder integrieren.

    Quelle: IDG Magazine Verlag GmbH/PC-WELT Online

  2. Hi,

    schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Hilfestellungen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Firefox 3.0 offiziell nur für Windows XP und aufwärts #2
    Grüßt die Winboarder Avatar von Fireblade
    Hier gibts auch was dazu.

  4. Firefox 3.0 offiziell nur für Windows XP und aufwärts #3
    *michi*
    Gast Standardavatar
    Irgendwann muß einer doch mal diesen Rattenschwanz abschneiden ist zwar bitter für die, die immer noch mit Windows 98 unterwegs sind, aber wie der Name schon sagt, 8 Jahre ist das Betriebssystem schon alt, da kann man schon Verständnis haben wenn irgendwann einer sagt, daß Unterstüzte ich nicht mehr.


    Gruß *michi*

  5. Firefox 3.0 offiziell nur für Windows XP und aufwärts #4
    Grüßt die Winboarder Avatar von Fireblade
    Finde ich trotzdem nicht richtig @*michi*
    Irgendwann wirds uns alle so ergehen,dann heißt es dann kauft euch Vista oder Vienna und wie der andere Kram heißen soll.
    Wenn du heute ein nagelneues Auto käufst oder so dann bekommst du auch nach 10 Jahren oder länger noch Ersatzteile.

  6. Firefox 3.0 offiziell nur für Windows XP und aufwärts #5
    Hallo alle zusammen,

    was soll man zu einer solchen Entscheidung der Mozilla Foundation schon sagen?

    Eigentlich gibt es darauf nur eine Antwort: KLASSE UND WEITER SO, FÜLLT WEITERHIN GATES TASCHEN, DAMIT ER NICHT VERHUNGERT!

    Also ehrlich, denkt heute jeder tatsächlich nur noch soweit, wie er Kirschkerne spucken kann?

    Bei uns zu Hause läuft zwar auf allen 4 Rechnern Windows XP Professional, da dies zum einen beruflich erforderlich und zum anderen wegen des Netzwerks unabdingbar ist (die preiswertere Home Edition ist zu diesem Zweck ja völlig unbrauchbar – böse derjenige, der schlechtes dabei denkt). Ich kenne allerdings auch eine Menge Leute, die können sich einfach den Kauf eines neues Betriebssystems nicht so einfach leisten, sind aber auf windows-kompatible Rechner angewiesen, oder aber es sind einfache Anwender, denen die Nackenhaare bei jeder Änderung des Systems zu berge stehen ob der notwendigen Umstellungen und Neugewöhnung, was ja auch nicht wirklich erforderlich ist – für einfaches Briefe schreiben oder um etwa ein bischen Excel zu bearbeiten, ja sogar für normale Internet-Recherchen reicht Windows 95 oder 98 eigentlich alle Male aus.

    Aber selbst bei uns wäre es finanziell mittlerweile nicht mehr möglich, immer wieder für alle Rechner neue Betriebssysteme zu kaufen, da ich Alleinunterhalter unserer Familie bin. Und auch wenn ich einen einigermaßen sicheren und nicht allzu schlecht bezahlten Job habe, so geht dennoch seit 5 Jahren (&#33 mein Einkommen kontinuierlich zurück, obschon wie jeder für sich feststellen kann, die Lebenshaltungskosten immer weiter steigen. Bitte ich klage damit nicht und beteilige mich auch nicht daran, alles schlechter zu reden als es ist, aber Wahrheit bleibt nun mal Wahrheit.

    Bevor jetzt hierüber irgendwelche Diskussionen entfacht werden, sage ich schon mal, dass ich mich daran nicht weiter beteiligen werde, da dies hier zu weit führen würde.

    Und der Einwand einer/eines Vorrednerin/Vorredners sollte jedem bei einer etwaigen Diskussion auch bitte zu denken geben:

    Zu einem PKW erwartet man nicht zu Unrecht, dass auch nach 10, 12 und mehr Jahren Ersatzteile erhältlich sind. Jeder Hersteller, der hier anders seine Geschäftspolitik ausrichten würde, hätte am Markt keine Chance mehr und das ist auch gut so, denn auch hier gilt, nicht jeder kann sich für 300 € Steuervergünstigung alle 2 Jahre einen neuen PKW leisten; und wer soll denn dann auch die Fahrzeuge jenseits eines Alters von 2 Jahren fahren – alle können ja nun mal nicht nach Afrika verschifft werden.

    Gleiches gilt aber auch für Hersteller anderer Waren. Man stelle sich nur einmal vor, es würden demnächst Beta- und Testversionen von Kühlschränken angeboten, die sagen wir mal ab Version 12 endlich ein einigermaßen akzeptables Endstadium erreichen würden, wobei allerdings von Anfang an der Endpreis berechnet wird (also bitte, hier nicht schreien, ich würde Äpfel und Birnen vergleichen, denn bei genauer Betrachtung ist der Vergleich nicht so abwegig, denn für Microsoft ist jeder Kunde in jedem Stadium ein Betatester ohne jegliche Rechte und Ansprüche). Bleiben wir aber bei unserem Kühlschrank. Also nach erscheinen der Version 12 und genau 5 Jahre nach dem Kauf unseres fiktiven Gerätes geht der Ein- und Ausschalter ein in die ewigen Jagdgründe und der herbeigerufene Kundendienst verkündet voller Stolz und Markenenthusiasmus: „Reparieren kann ich Ihren Kühlschrank nicht mehr, denn die neue Version 12 bietet bessere Sicherheitsmaßnahmen gegen tödliche Stromschläge, wenn Sie Ihren linken Daumen oben rechts an der Innenseite der Außenverkleidung quetschen – aus diesem Grund wurde der Support für Ihr Modell eingestellt, Ersatzteile werden nicht mehr produziert oder ausgeliefert!"

    Jeder normale Kunde, der aus einem derartig nicht nachvollziehbaren Grund für schlappe 1.000 € das neueste Model kaufen darf, würde den Kundendienst achtkantig zur Türe hinaus werfen und von dem betreffenden Hersteller nie wieder ein Gerät kaufen.

    Sollte ich also mit meinem Vergleich völlig daneben liegen, sei mir verziehen, aber auf Grund meines Alters, meiner Erziehung und meines Girokontos sehe ich dann anscheinend die Welt heutzutage aus einem falschen Blickwinkel.

    Zudem kann es meiner Meinung nach auch nicht immer mit irgendwelchen Sicherheitsrisiken begründet werden, dass man ständig sein Geld in neue Betriebssysteme stecken muss. Da sage ich ehrlich, sollen die Programmierer doch bitte von Anfang an qualitativ hochwertige Arbeit abliefern, denn sie nehmen ja schließlich in aller Regel auch gutes Geld für ihre Produkte. Sicher, ich habe nicht vergessen, dass der Ausgangspunkt hier eine freie Software ist, die von engagierten und guten Entwicklern den Menschen umsonst zur Verfügung gestellt wird. Aber genau aus diesem Grund kann ich die Begründung gar nicht mehr verstehen, denn auf der einen Seite sind diese Leute angetreten, damit endlich einmal dem Monopolisten Microsoft Paroli geboten wird, und dann wird ausgerechnet aus dieser Ecke der finale Schuss abgegeben, damit die Leute gerade dorthin ihr Geld für etwas verschleudern sollen, was sie gar nicht haben müssten, denn wer heute noch mit Windows 95, 98, ME oder NT arbeitet, scheint ja wohl bisher keinen Grund gehabt zu haben, einen Umstieg durchzuführen.

    Der ständige Wechsel und die ewigen Aktualisierungen im IT-Bereich sind auch für Firmen nicht ohne. Jeder der einigermaßen denken kann, müsste in der Lage sein zu verstehen, dass die Investitionskosten für ständige Softwareneukäufe und -aktualisierungen nicht unerheblich sind und auch zu Lasten von Arbeitsplätzen gehen.

    Auch muss ja nicht immer das Neueste auf einem Rechner vorhanden sein, da 90 % (wenn nicht noch mehr Anwender) dies gar nicht mehr ausnutzen können oder sogar damit überfordert sind. Dieses ständige Geschrei nach Neuem ist einfach nur grausam.

    Es wird auch noch die Zeit kommen, wo viele wieder lernen müssen, dass die 50 oder 60 € für ein neues Spiel nicht mehr drin sind, weil sonst nichts mehr im Kühlschrank ist (oops, da iss er wieder, unser Kühlschrank – das war nicht wirklich beabsichtigt).

    In diesem Sinne wünsche ich uns allen, dass dieser Alles-muss-immer-neu-sein-Wahn irgendwann mal wieder abnimmt, denn „Neues ist nicht immer besser als Altes" und es gibt im Leben neben Computern, Handys und Multimedia auch noch andere wichtigere Dinge. Meinen Söhnen versuche ich jedenfalls beizubringen, dass die Zukunft nicht so rosig aussieht, dass es Jobs für sie geben wird, die den heute durch die Medien und die Gesellschaft suggerierten "Notwendigkeiten an Spaß und Unterhaltung" finanzierbar werden lassen. Nein ich bin kein Schwarzmaler und berufsmäßiger Pessimist, aber ich bin ein Realist und Pragmatiker.

    Es grüßt Euch in der Hoffnung, dass niemand sich durch meine Meinung angegriffen oder gar beleidigt fühlt, was wirklich nicht beabsichtigt ist, und mit den besten Wünschen für einen schönen Feiertag

    Euer

    Schrubbidoo

  7. Firefox 3.0 offiziell nur für Windows XP und aufwärts #6
    Naja, ein längerer Support-Zeitraum hätte halt höhere Preise bzw. Lizenzgebühren zur Folge. Bei den Kühlschränken ist es ja auch so. Die Markengeräte, für die es Ersatzteile gibt, kosten ja auch mehr als so einige Noname-Produkte...

    Gruß

    Tikonteroga

  8. Firefox 3.0 offiziell nur für Windows XP und aufwärts #7
    Also Software und Autos zu vergleichen...toll...

    Es geht den Firefox Entwicklern darum den Code schwer zu entmisten was als Entwickler sehr gut zu verstehen ist. Ausserdem kann ja jeder der Spaß daran hat eine eigene Firefox Version für 9x/ME entwickeln. Das wird denke ich auch passieren. Also kein Grund sich auch nur irgentwie aufzuregen.

  9. Hallo,
    schau mal hier: Windows Wartungs Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Firefox 3.0 offiziell nur für Windows XP und aufwärts #8
    Version 2.0 muss erst mal erscheinen und dann mal weiter sehen. Das wird eventuell ende dieses Jahres sein.
    Also kommt 3.0 frühestens ende 2007. Dann ist 98 schon 9 (&#33 Jahre alt und 95 sogar 12 (&#33. Dann kommt es auch nicht mehr drauf an, ob es "nur" Firefox 2.0 mit allen Updates ist, denn die DOS-Versionen haben an sich schon genug Sicherheitslücken, da kommt es auf die paar mehr auch nicht an.

    Als kompromiss könnte vielleicht eine Trennung von 95, 98 und ME und 2000, XP, 2003, Vista sein. Sprich: Es gibt zwei verschiedene exe-Dateien, eine eben für die alten OS und eine für die aktuellen Systeme. Damit könnte der Code ausgemistet werden, es gibt also keinen Code von 98 und Co. im XP-, 2003-, Vista-Setup und umgekehrt.

    Da FF aber Opensource ist, wird es sehr wahrscheinlich Leute geben, die ihn für ältere Betriebssysteme anpassen.

  11. Firefox 3.0 offiziell nur für Windows XP und aufwärts #9
    Grüßt die Winboarder Avatar von Fireblade
    ZITAT Da FF aber Opensource ist, wird es sehr wahrscheinlich Leute geben, die ihn für ältere Betriebssysteme anpassen.[/b]
    Richtig,das geschieht garantiert und ist auch gut so.

Ähnliche Themen zu Firefox 3.0 offiziell nur für Windows XP und aufwärts


  1. Windows 7 - Offiziell fertiggestellt: Der Nachfolger von Windows Vista, Windows 7, ist laut Microsoft offiziell fertiggestellt wurden und hat den Release-To-Manufacturing-Status...



  2. Windows 7 ist offiziell fertiggestellt (RTM): Windows 7 ist offiziell fertiggestellt (RTM) Bitte nicht selbständig News posten! Wir dürfen nicht einfach Nachrichten einfach veröffentlichen....



  3. Tabula Rasa: Es geht aufwärts: Hallo 28649 Die Preissenkung im Februar sowie diverse Promotion-Aktionen könnten dazu beigetragen haben, dass Tabula Rasa langsam aus der...



  4. Gallery .. es geht aufwärts: Hi Möchte mich hiermit bei jenen bedanken, die bereits tatkräftig an der Gallery mitarbeiten und fleißig uppen Bitte weiter so mitmachen und wenn...



  5. Unterschied Befehl „Aufwärts“ (Standartsymbolleist: :sing Hallo! Mit dem Befehl „Aufwärts“ wird die nächsthöhere Hierarchie-Ebene in der Datei-Hierarchie (angezeigt in der Explorerleiste)...