Microsoft will Crash-Daten verkaufen

Diskutiere Microsoft will Crash-Daten verkaufen im IT-News Forum im Bereich News; Partner sollen Probleme besser identifizieren können Microsoft will Partnern auf Basis seiner von Crash-Reports gesammelten Daten künftig Dienste anbieten, damit diese ihre Software verbessern können. ...


+ Antworten + Neues Thema erstellen

(Um antworten zu können, bitte registrieren oder einloggen)

Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. Microsoft will Crash-Daten verkaufen #1
    Moderator Avatar von Eric-Cartman
    Partner sollen Probleme besser identifizieren können

    Microsoft will Partnern auf Basis seiner von Crash-Reports gesammelten Daten künftig Dienste anbieten, damit diese ihre Software verbessern können. Dies sagte Bob Muglia, Senior Vice President der Abteilung Server and Tools, auf der Hausmesse Teched in Boston.
    Anwendungen wie Windows und Office bieten im Falle eines Crashs die Möglichkeit, über einen Assistenten Daten an Microsoft zu senden. Dieses Instrumentarium wurde in Windows Vista nochmals verfeinert.

    Muglia sagte, man könne dadurch besser verstehen, wie Anwender die Produkte nutzen und sie erheblich verbessern. Künftig sei es denkbar, Daten zu sammeln, die aufzeigen, wie ein Netzwerk in bestimmten Szenarien am besten konfiguriert wird.

    Der Dienst, der kostenpflichtig sein soll, könnte auch Hardwareherstellern bei der Identifikation von Treiberproblemen helfen. Muglia zufolge wird von Nutzern auch künftig explizit eine Zustimmung verlangt, bevor Informationen an Microsoft gesendet werden.

    Quelle: CNET Networks Deutschland GmbH/ZDNet.de und CNET.de

  2. Hi,

    schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Hilfestellungen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Microsoft will Crash-Daten verkaufen #2
    vernunftgeplagt Avatar von automatthias
    Mit anderen Worten: MS lässt sich dafür bezahlen, dass andere die Fehler von MS beheben.


  4. Microsoft will Crash-Daten verkaufen #3
    Stimmt glaube ich nicht ganz.
    Die meißten Fehler kommen von den Anwendungsprogrammen und Treibern, dächte es zu mindesten mal gehört zu haben.

  5. Microsoft will Crash-Daten verkaufen #4
    ZITAT(automatthias @ 13.06.2006, 14:18) Quoted post
    Mit anderen Worten: MS lässt sich dafür bezahlen, dass andere die Fehler von MS beheben.


    [/b]
    Hallo,

    so entstehen glaub oft diese komischen Gerüchte über Microsoft.

    Windows XP sendet, nach dem ein Fehler aufgetreten ist, einen Fehler-Report über den Fehlerberichterstattungsdienst. Der Fehler muss aber nicht zwangsläufig von einem Dienst von Windows XP verursacht sein worden, sondern kann auch von einem Anwendungsprogramm eines Drittherstellers oder einem Gerätetreiber verursacht worden sein. Welches Programm und warum es den Fehler verursacht hat, wird vermutlich ebenfalls an Microsoft gesendet. Diese Informationen können dann dem Hersteller (oben Dritthersteller genannt) (für $CASH&#036 zur Verfügung gestellt werden.

    Gruß

    Tikonteroga

  6. Microsoft will Crash-Daten verkaufen #5
    vernunftgeplagt Avatar von automatthias
    Hallo Leute,

    ich hatte einen ironischen Smiley da hinter gesetzt (zumindest das was Winboard mir da als solchen anbietet).
    Das war keinesfalls 100% ernst gemeint.

    MfG, automatthias

  7. Microsoft will Crash-Daten verkaufen #6
    *michi*
    Gast Standardavatar
    Ich weiß schon warum ich grundsätzlich die Fehlerberichterstattung deaktiviere und nie einen Bericht an M$ sendet.

    im übrigen hätte ich erwartet das dies eh ein Service von M$ ist, schließlich will man ja schon Geld für die Signatur von Treibern haben. Es ist doch nun kein Aufwand diese Daten elektronisch zu verarbeiten und an den jeweiligen Anbieter zu senden, nein, stattdessen will man dafür Geld haben. Irgendwie bin ich von dieser Meldung echt geplättet. Vor allem weil M$ ja nun nicht grade dafür bekannt ist Schnittstellen zu seiner Software so offen zu legen das man damit arbeiten kann, wenn man Hard oder Software entwickelt. Ich meine das die EU da auch schon mal eingeschritten ist, kann mich aber auch irren.

    Wenn ich wirklich schwerwiegenden Probleme habe wende ich mich eh an den Hersteller der Hardware / bzw. Software und nicht an M$.

    Gruß *michi*

  8. Hallo,
    schau mal hier: Windows Wartungs Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Microsoft will Crash-Daten verkaufen #7
    wer weis was die noch für daten verkaufen...jaja ich weis...ich solls beweisen...is schon okay...lassen wir das thema

    ich finds ne frechheit...niemand hat mich gefragt das ich sonen dienst haben möchte und als beta-tester herhalten muss...die sollen gefälligst selber testen wo die probleme liegen...die verschwenden meine bandbreite für sonen ******* und verlangen dann auch noch geld für den zweck für den es gedacht war...okay, sollen sie machen...aber dann will ich kohle von m$ weil mein rechner, meine software , meine bandbreite für ihre betatest herhalten mussten...

    der dienst war noch nie an und bleibt auch aus...so

  10. Microsoft will Crash-Daten verkaufen #8
    ZITAT(m.rph @ 14.06.2006, 13:57) Quoted post
    wer weis was die noch für daten verkaufen...jaja ich weis...ich solls beweisen...is schon okay...lassen wir das thema

    ich finds ne frechheit...niemand hat mich gefragt das ich sonen dienst haben möchte und als beta-tester herhalten muss...die sollen gefälligst selber testen wo die probleme liegen...die verschwenden meine bandbreite für sonen ******* und verlangen dann auch noch geld für den zweck für den es gedacht war...okay, sollen sie machen...aber dann will ich kohle von m$ weil mein rechner, meine software , meine bandbreite für ihre betatest herhalten mussten...

    der dienst war noch nie an und bleibt auch aus...so
    [/b]
    Hallo,

    tut mir leid, aber das ist quatsch. Du wirst stets gefragt, ob ein Fehlerbericht gesendet werden darf. Die Funktion kann auch deaktiviert werden. Wenn du aber ein Bisschen Ahnung hättest, würdest du diese Funktion gut finden und den Fehlerbericht stets senden. Evtl. wurde gerade durch diese Funktion ein Patch entwickelt, der ein Problem bei dir gelöst hat. Wenn in einer Software ein Fehler auftritt, kannst nicht sagen, dass es Beta-Software ist. Sonst wäre nämlich jede Software Beta-Software. Und Bandbreite wird auch kaum verschwendet, weil glaub nur ca. 64 KB oder so versendet werden.

    Gruß

    Tikonteroga

Ähnliche Themen zu Microsoft will Crash-Daten verkaufen


  1. Microsoft vereinfacht Crash-Analysen: Quelle und ganzer Bericht bei Heise.de



  2. Daten behalten nach Crash: Hallo! Habe heute meinen Computer hochgefahren, und bin dann blöder Weise mit dem Fuß auf den "Strom weg" Schalter gekommen :wut. Habe jetzt den...



  3. Neuer IE Crash - Microsoft und seine Macken: Hi, Wer kennt den lieben IE nicht, wird überall verwendet, wird überall eingesetzt, ist überall installiert, aber wird selbst von Microsoft als...



  4. Kriminelle verkaufen im Internet Kreditkarten-Daten: Die Nutzerdaten von tausenden britischen Kreditkarteninhabern sind von Kriminellen im Internet verkauft worden. Jeden Tag würden mindestens 400...



  5. Crash! Rettung eigener Daten: Jeder der an einem Computer arbeitet weiß, dass man sich nicht zu 100 Prozent auf ihn verlassen kann. Es kommt immer wieder vor, dass der Rechner...