Microsoft stellt Raubkopierer online an den Pranger

Diskutiere Microsoft stellt Raubkopierer online an den Pranger im IT-News Forum im Bereich News; http://www.pcwelt.de/imgserver/bdb/7600/7686/original.jpg Microsoft hat damit begonnen, auf seiner Website Unternehmen und Personen namentlich zu nennen, die Raubkopien von Microsoft-Produkten unter das Volk gebracht haben. Microsoft stellt ...


+ Antworten + Neues Thema erstellen

(Um antworten zu können, bitte registrieren oder einloggen)

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17
  1. Microsoft stellt Raubkopierer online an den Pranger #1
    Moderator Avatar von Eric-Cartman
    http://www.pcwelt.de/imgserver/bdb/7600/7686/original.jpg

    Microsoft hat damit begonnen, auf seiner Website Unternehmen und Personen namentlich zu nennen, die Raubkopien von Microsoft-Produkten unter das Volk gebracht haben.

    Microsoft stellt auf dieser Website neuerdings Raubkopierer öffentlich an den Pranger. Dabei handelt es sich sowohl um Unternehmen als auch Privatpersonen, die von Microsoft dabei erwischt wurden, wie sie mit dem Handel von Raubkopien Geld verdient haben.

    Unter Alerts findet sich eine Liste mit den bereits von Microsoft eingereichten Klagen. Dieser Liste ist auch zu entnehmen, dass oft WGA dabei geholfen hat, die Raubkopierer dingfest zu machen: Die Käufer von Raubkopien scheiterten an der WGA und verpfiffen anschließend bei Microsoft die Verkäufer.

    Interessant: Auf der Hauptseite ist eine kopflose Person zu sehen, die ein Notebook unter dem Arm trägt. Einiges deutet darauf hin, dass es sich bei dem abgebildeten Gerät um ein Ibook von Apple handelt.

    Quelle: IDG Magazine Verlag GmbH/PC-WELT Online

  2. Hi,

    schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Hilfestellungen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Microsoft stellt Raubkopierer online an den Pranger #2
    Vielleicht wird auch bald wieder die öffentliche Verbrennung eingeführt.....

  4. Microsoft stellt Raubkopierer online an den Pranger #3
    Der Designer der Page kommt sicher von AI...
    Ne, find ich etwas daneben gegriffen, auf der aktuellen Welle des Böseböse-Raubkopierer-andenPrangerstellens einen auf moralisch zu machen.
    Werd M$ demnächst verklagen, dass deren BS mich SummaSummarum um 13,08 Tage meiner Lebenszeit bestohlen hat mit sinnlosem Gepatche.
    ZITAT(Eric-Cartman @ 01.06.2006, 18:43) Quoted post
    Einiges deutet darauf hin, dass es sich bei dem abgebildeten Gerät um ein Ibook von Apple handelt.
    [/b]
    Aber vorher ruf ich noch fix Steve an, und petz ihm den Link

  5. Microsoft stellt Raubkopierer online an den Pranger #4
    Grüßt die Winboarder Avatar von Fireblade
    ZITAT(alterknacker @ 01.06.2006, 21:03) Quoted post
    Vielleicht wird auch bald wieder die öffentliche Verbrennung eingeführt.....
    [/b]

    Auf einer Art und Weise kann ich M$ verstehen.

  6. Microsoft stellt Raubkopierer online an den Pranger #5
    Freak-X
    Gast Standardavatar
    ZITATAuf einer Art und Weise kann ich M$ verstehen.[/b]
    Ich nicht - Genauso wie die Musik/Film-Industrie: 70% Schrott, saumäßig überteuert, unfair gegenüner den Usern, keinerlei Mengenrabatt, schlechter Service, ständiger Ärger

    Dafür auch noch hunderte von €uro zahlen um dann festzustellen, das Produkt X von Firma Y besser und günstiger gewesen wäre. - Supprot von solchen Firmen ist grottenschlecht.

    Günstigere Produkte sind bei weitem besser, auch der Service/Support. (Meistens jedenfalls)

    Ich habe mit M$, Musik/Film-Industrie und co. kein Mitleid - Die sollen aufhören zu jammern und endlich vernünftige Produkte zu fairen Preisen raus bringen...

  7. Microsoft stellt Raubkopierer online an den Pranger #6
    DOS-Hexer
    Gast Standardavatar
    Wenn M$ nur die Namen von Händlern von Raubkopien (also wirklich Leute die Geld mit Raubkopeien verdient haben) veröffentlicht kann ich das noch irgendwie nachvollziehen.

    Aber wird das irgendwann auch mal auf den Endanwender oder den Bekannten der einehn Bekannten nur einen Gefallen getan hat ausgeweitet? Das darf nicht sein. Ich fürchte aber, dass wird M$ als nächstes machen.

    Komisch, aud der einen seite gibt sich die USA als Rechtsstaat (natürlich kann man trotzdem ein Kind missbrauchen, wenn man genug Kohle hat), wo man bis zur Aburteilung als unschuldig gilt, auf der anderen Seite können Firmen eine solche Rufschädigung im Internet betreiben. Man stelle sich vor irgendjemand kauft einen PC bei einer deutschen PC-Handelskette, oder Versandbetreiber. Aus irgendwelchen gründen wurde ohne die Schuld der PC-Handelskette die Original-Windows CD/Lizenz/Key gegen eine Raubkopie ausgetauscht, (z.B. von einen Mitarbeiter der sich rächen will) M$ klagt an, veröffentlicht auf der Webseite, der Schaden für die PC-Handelskette währe Riesengroß.

    Würde mich nicht wundern, wenn künftig nicht mehr Lebensmittelhersteller/Händler mit den Vergiften von Lebensmitteln erpresst werden, sonder PC-Händler mit den Einschleusen von Raubkopien.

  8. Microsoft stellt Raubkopierer online an den Pranger #7
    Ich finde die Aktion äußerst wirkungsvoll. Mit den Loosern, die Raubkopien als Originale verkaufen habe ich sogar noch weniger als gar kein Mitleid.

    Microsoft stellt übrigens keinen Lieferanten an den Pranger, nur weil die WGA-Prüfung bei einem Kunden eine illegale Lizenz beanstandet. Es werden bei Auftreten eines Verdachts Testkäufe von Microsoft selbst oder in Auftrag durchgeführt. Wenn sich hierbei herausstellt, dass hauptsächlich illegale Versionen "vertickert" werden, dann erst werden weitere Schritte eingeleitet.

    Wenn festgestellt wird, dass eine Firma mehr Raubkopien als Originale einsetzt, dann hat sie es ebenfalls verdient, öffentlich zur Schau gestellt zu werden.

  9. Microsoft stellt Raubkopierer online an den Pranger #8
    Also ich kann sie verstehen das sie dagegen was unternehmen müssen. Aber eins hat Billy Boy noch immer nicht verstanden. Ohne Raubkopien wäre seine Firma nie so fett geworden!!!! NIEMALS! Und jetzt wird jeder verklagt der weiterhin an der verteilung teil nimmt...ob das nicht ein schuss ins knie wird??? was ich aber nicht verteidigen kann sind firmen die das machen. Denn immerhin geht der kleine mann dort hin um sich endlich ein original win zu kaufen und das is das wieder ne raubkopie...das ist betrug

    m$ MUSS sein geschäftsmodell ändern!!! privat: frei und kommerziel: kostet was...dann hätten sie auch eine chance gegen linux!! sogar ne ziemlich gute...denn m$ wird ja auch nur verwendet weil der kleine mann das so wollte...aber billy´s brieftasche muss ja weiter wachsen...damit sein ur ur ur ur ur ur ur ur ur enkel noch in saus und braus leben kann oder was?!

    die http://www.mafiaa.org/ is ein anderes thema...die sind auch so geldgeil und haben sich schon längst ins eigene knie geschossen...

  10. Hallo,
    schau mal hier: Windows Wartungs Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Microsoft stellt Raubkopierer online an den Pranger #9
    Ich finde da auch nichts schlimmes dran Leute an den Pranger zu stellen die Raubkopien verkaufen.
    Ausserdem meckern immer alle über windows, was ich nicht ganz nachvollziehen kann.
    Umso moderner und benutzerfreundlicher Linux wird, umso anfälliger wird das auch.
    Ich selber kenne nicht wenige die auch unter Linux Stabilitätsprobleme
    haben.
    Ausserdem ist Windows noch immer am leichtesten zu verstehen und mit den ernsthaften
    Problemen bei windows (Bluescreen) ist es auch nicht mehr sonderlich schlimm.
    Ich jedenfalls würde nie wirklich von Windows auf Linux umsteigen.
    Und für ein vollwertiges Betriebssystem 70€ zu bezahlen ist auch noch ok.
    Wenn man bedenkt das jedes spiel heute zwischen 40-50€ liegt.
    Ausserdem ist es ja auch so, umso mehr geklaut wird umso teurer werden die Produkte für den
    ehrlichen Käufer.
    Das Argument das oft viel müll auf einer Musik-CD ist, sehe ich auch so. Aber man
    kann sich heute ja ohne Probleme nur das eine Lied was einen interessiert herunterladen
    und das ganz legal für wenig Geld.
    Um zum Thema zurück zu kommen:
    Wenn jemand mein Produkt klauen und vermarkten würde, wäre ich bestimmt auch nicht erfreut darüber
    und würde hart dagegen vorgehen und ich denke so geht es jedem, gelle

  12. Microsoft stellt Raubkopierer online an den Pranger #10
    @BaerofThor


    @m.rph
    Ich denke nicht, dass Microsoft das Geschäftsmodell überdenken muss. Der Erfolg der letzten Jahr(zehnt)e, der übrigens noch immer anhält, bestätigt dies doch.
    Mag sein, dass Linux in den kommenden Jahren mehr Akzeptanz findet - das will ich garnicht bestreiten. Derzeit hat Linux im Desktopbereich aber keinen nennenswerten Marktanteil und selbst im Serverbereich steht Microsoft noch immer sehr gut da.
    Versteh mich bitte nicht falsch, ich habe hier keine Aussage darüber gemacht, welches Betriebssystem für was angeblich besser geeignet ist.
    Aber es ist Linux, das (vom Marktanteil her) gerne eine Chance gegen Windows haben möchte und nicht umgekehrt.

Ähnliche Themen zu Microsoft stellt Raubkopierer online an den Pranger


  1. Microsoft nimmt Kampf gegen Raubkopierer auf: Der US-Konzern Microsoft will mit einem eigenen Büro in Bosnien-Herzegowina die dort besonders stark verbreitete Software-Piraterie bekämpfen. ...



  2. Microsoft stellt Online-Lexikon Encarta ein: Die Website schließt zum 31. Oktober. Die Ankündigung betrifft auch die Software-Produkte Microsoft Student und Encarta Premium. Deren Vertrieb gibt...



  3. Microsoft stellt Skybox-Website versehentlich online: Onlinedienst sollte von Steve Ballmer auf dem Mobile World Congress vorgestellt werden Microsoft hat nach einem Bericht von...



  4. Microsoft: Neue Maßnahmen gegen Raubkopierer: Hallo http://www.gamestar.de/imgserver/bdb/1027900/1027962/130x.jpg Mit dem angekündigten Service Pack 1 für Windows Vista werden die Zeiten...



  5. Microsoft stellt technische Referenz für Windows XP kostenlos online: Microsoft stellt technische Referenz für Windows XP kostenlos online Was Microsoft im Original als "Windows XP Professional Resource Kit"...