Google-Manager: Europa nutzt das Internet falsch

Diskutiere Google-Manager: Europa nutzt das Internet falsch im IT-News Forum im Bereich News; Suchgigant startet Konferenz "Zeitgeist Europa" Europäische Unternehmen würden das Potential des Internets nicht genug nutzen, warnt der Europa-Chef von Google, Nikesh Arora. Im Vorfeld der ...


+ Antworten + Neues Thema erstellen

(Um antworten zu können, bitte registrieren oder einloggen)

Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. Google-Manager: Europa nutzt das Internet falsch #1
    Moderator Avatar von Eric-Cartman
    Suchgigant startet Konferenz "Zeitgeist Europa"

    Europäische Unternehmen würden das Potential des Internets nicht genug nutzen, warnt der Europa-Chef von Google, Nikesh Arora. Im Vorfeld der Google-Konferenz "Zeitgeist Europa" im ostenglischen Hertfordshire meint Arora gegenüber der Sonntagsausgabe des "Telegraph", dass das Internet unter anderem die Branchen Handel, Werbung, Medien, Zeitungen, Unterhaltung nachhaltig verändern werde. Anders als Unternehmen in den USA würde die Europäische Wirtschaft das Web als Handelsplatz noch nicht genug nutzen, meint der Google-Manager.
    Der Suchriese will die Konferenz als "Mini Davos" etablieren. Laut Google werden 250 Top-Manager der Telekommunikations-, Medien- und Informations-Branche erwartet. Eröffnet wird das Gipfeltreffen von einem 12-jährigen Mädchen, das ihre Erwartungen und Wünsche an die kommenden zehn Jahre erzählen wird. "Der Einfluss des Internets wird in den nächsten zehn Jahren so tief greifend sein, dass es spannend ist, die Erwartungen einer jüngeren Person zu hören", meint Arora.

    "Bei Google überlegen wir nicht, mit welchen Diensten wir Geld verdienen können. Wir sagen: Entwickeln wir coole neue Sachen, ob wir damit etwas verdienen, wird sich später weisen", so erklärt Arora die Google-Philosophie. Das unterscheide den Suchriesen auch von Mitbewerbern. Ein namentlich nicht genannter Analyst meint gegenüber dem Telegraph: "Google sieht sich selbst gern als Buddha des Internet-Zeitalters, der die User durch die Möglichkeit, nach Information zu suchen, auf den Pfad der Erleuchtung bring." Mit der Konferenz solle dieses Image verstärkt werden.

    Quelle: CNET Networks Deutschland GmbH/ZDNet.de und CNET.de

  2. Hi,

    schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Hilfestellungen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Google-Manager: Europa nutzt das Internet falsch #2
    Grüßt die Winboarder Avatar von Fireblade
    ZITAT "Google sieht sich selbst gern als Buddha des Internet-Zeitalters, der die User durch die Möglichkeit, nach Information zu suchen, auf den Pfad der Erleuchtung bring."[/b]
    Wahre Worte.Google=Buddha.

Ähnliche Themen zu Google-Manager: Europa nutzt das Internet falsch


  1. Browser-Auswahlbox kostet Internet Explorer Marktanteile in Europa: Vor allem in Frankreich und Großbritannien ist die Zahl der Nutzer von Microsofts Browser rückläufig. Davon profitieren in erster Linie Mozilla und...



  2. Internet Explorer für Windows 7 in Europa auf separatem Datenträger [Update]: Quelle und ganzer Bericht bei Heise.de



  3. Internet-Explorer öffnet falsch: Hallo, gestern habe ich einen Rechner neu aufgesetzt und mit WIN XP HoME SP 2 bestückt. Nachdem ich online war, habe ich den IE Explorer6 auf Google...



  4. Neuer Exploit nutzt Lücke im Internet Explorer: Quelle und ganzer Bericht bei Heise.de



  5. [DE/EU/CH] Deutschland hat die meisten Internet-Nutzer in Europa: http://www.winboard.org/forum/imagehosting/1376045b4eab3757c4.gif Comscore-Studie: Google bleibt die meistbesuchte Website im April Im April...