E3: Microsoft lobt Nintendos Wii

Diskutiere E3: Microsoft lobt Nintendos Wii im IT-News Forum im Bereich News; Peter Moore, Microsofts Vizepräsident der Unterhaltungssparte, hat lobende Worte für Nintendos Wii in einem Interview gefunden. Einen Seitenhieb gegen Sonys Playstation 3 konnte sich Moore ...


+ Antworten + Neues Thema erstellen

(Um antworten zu können, bitte registrieren oder einloggen)

Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. E3: Microsoft lobt Nintendos Wii #1
    Moderator Avatar von Eric-Cartman
    Peter Moore, Microsofts Vizepräsident der Unterhaltungssparte, hat lobende Worte für Nintendos Wii in einem Interview gefunden. Einen Seitenhieb gegen Sonys Playstation 3 konnte sich Moore nicht verkneifen: Die Gamer könnten zum Preis einer Playstation 3 auch die beiden Next-Gen-Konsolen von Microsoft und Nintendo erwerben.

    In einem Interview äußerte sich Peter Moore, Vizepräsident der Unterhaltungssparte bei Microsoft, auf der E3 positiv über Nintendos Wii. Die Leute würden immer zu Produkten mit wettbewerbsfähigen Preisen neigen, den Moore auch für den Wii erwartet. Nintendo habe innovative Designs und Zugpferde wie Mario, Zelda und Metroid zu bieten. Offiziell hat Nintendo bisher weder das Veröffentlichungsdatum noch den Preis des Nintendo Wii genannt. Es wird aber erwartet, dass der Nintendo Wii ungefähr zeitgleich mit der Playstation 3 erscheinen wird und der Preis bei um die 250 Euro liegen wird.

    "Sag mir, warum Du eine Playstation 3 für 600 US-Dollar kaufen würdest? Die Leute werden zwei Maschinen kaufen. Sie werden eine Xbox und eine Wii kaufen und das zum Preis einer Playstation 3", sagte Moore in dem Interview.

    Microsoft will laut Angaben von Moore insgesamt 10 Millionen Xbox-360-Konsolen verkaufen, bevor im November die Playstation 3 in den Handel kommt. Auf Sonys Marktanteil (66 Prozent) im Videospielebereich angesprochen, die deutlich über denen von Microsoft und Nintendo liegen (jeweils zirka 17 Prozent), sagte Moore: "Wir haben 100 Prozent Marktanteil bei den Next-Generation-Konsolen und es ist ihre Aufgabe, uns die wegzunehmen."

    Auf dem japanischen Markt erwartet Moore eine Verbesserung der Verkaufszahlen. Die bisher niedrigen Absatzzahlen erklärt sich Moore dadurch, dass die bisher erschienenen Spiele für die Xbox 360 die japanischen Spieler noch nicht gereizt hätten. Microsoft hofft nun, dass sich das mit Rollenspielen wie "Lost Odyssey" und "Blue Dragon" ändert.

    Quelle: IDG Magazine Verlag GmbH/PC-WELT Online

  2. Hi,

    schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Hilfestellungen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. E3: Microsoft lobt Nintendos Wii #2
    Ja ohne Gameauswahl, ohne RPG Games usw.

    Sony hat einfach mehr Style!

  4. E3: Microsoft lobt Nintendos Wii #3
    Also Konsolen sind mir auch zu teuer geworden.
    Alle 4 Jahre eine neue Konsole mit der ich keine Hausaufgaben machen kann, mit der ich nicht im Inet surfen kann, dass ist mir zu teuer.

    Na jut wer nur spielen will, für den sind Konsolen eine gute Alternative.

  5. E3: Microsoft lobt Nintendos Wii #4
    Der arme Mann ahnt schon was auf ihn zukommt, welch ein sinnfreies Geschwafel, das er da von sich gibt

Ähnliche Themen zu E3: Microsoft lobt Nintendos Wii


  1. Microsoft: Microsoft Exchange 2010 ist fertig: http://www.winboard.org/forum/imagehosting/1376045b14d895687e.gif http://www.winboard.org/forum/imagehosting/137604acf5548e6b82.jpg Microsoft...



  2. Schäuble lobt Entwurf zu Online-Razzien als "notwendig" und "richtig": Quelle und ganzer Bericht bei Heise.de



  3. PlayStation 3: Zieht in Europa an Nintendos Wii vorbei: Hallo http://www.gamestar.de/imgserver/bdb/1056300/1056369/130x.jpg Während sich Sonys neue PSP Slim & Lite in Japan nur zwei Monate nach...



  4. MICROSOFT SUCKS" - Top-Blogger rechnet mit Microsoft ab: Newsmeldung von Michel1980 Das Urteil ist vernichtend: Blog-Star Robert Scoble attestiert dem Computer-Riesen Microsoft schwere Defizite im...



  5. Schröder lobt Merkel: Schröder "lobt" Merkel In der ARD-Sendung "Farbe bekennen" beglückwünschte Schröder Merkel, den 64-Jährigen als Chefberater berufen zu haben....