Mission Impossible III: Film-Pirat verhaftet

Diskutiere Mission Impossible III: Film-Pirat verhaftet im IT-News Forum im Bereich News; http://www.pcwelt.de/imgserver/bdb/50600/50685/168x168_only_scaled.jpg Bis zu drei Jahre Gefängnis und eine Geldstrafe drohen einem Mann, der in Taiwan bei dem Versuch erwischt wurde, den Film Mission Impossible III ...


+ Antworten + Neues Thema erstellen

(Um antworten zu können, bitte registrieren oder einloggen)

Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. Mission Impossible III: Film-Pirat verhaftet #1
    Moderator Avatar von Eric-Cartman
    http://www.pcwelt.de/imgserver/bdb/50600/50685/168x168_only_scaled.jpg

    Bis zu drei Jahre Gefängnis und eine Geldstrafe drohen einem Mann, der in Taiwan bei dem Versuch erwischt wurde, den Film Mission Impossible III mit seiner Videokamera aufzuzeichnen. Dass er jedoch zur Höchststrafe verurteilt wird, ist unwahrscheinlich.

    In Taiwan wurde ein 35-Jähriger Mann dabei erwischt, als er im Kino versuchte, den Action-Film Mission Impossible III per Videokamera aufzuzeichnen. Die Polizei wirft ihm den Verstoß gegen das taiwanische Urheberrechtsgesetz vor. Demnach drohen dem Mann bis zu drei Jahre Gefängnis sowie eine Geldstrafe von umgerechnet rund 18.700 Euro.

    Es ist allerdings wahrscheinlich, dass der Mann mit einer weitaus geringeren Strafe davon kommen wird, so unsere Kollegen des IDG News Service. Demnach mussten sich seit dem Jahr 2003 drei Personen wegen ähnlicher Delikte vor Gericht verantworten. Die drei Angeklagten wurden schließlich zu Haftstrafen zwischen 20 Tagen bis drei Monaten verurteilt.

    Angaben der Motion Picture Association zufolge wurden bislang vier Personen festgenommen, die den Streifen mit Tom Cruise im Kino abfilmen wollten: Einer in Taiwan und drei in den USA.

    Um die Piraterie in Taiwan einzudämmen, zahlt die MPA eine Belohnung in Höhe von umgerechnet 250 Euro an Kinoangestellte, wenn sie Piraten während der Filmvorführung erwischen und die Polizei alarmieren. In diesem Fall übernahm Universal International Pictures, der Vertrieb von Mission Impossible II, die Zahlung an die drei Mitarbeiter des taiwanischen Kinos. Angaben des Variety Magazine zufolge spielte der Streifen weltweit am ersten Wochenende 47,7 Millionen US-Dollar ein.

    Quelle: IDG Magazine Verlag GmbH/PC-WELT Online


    Kommentar:

  2. Hi,

    schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Hilfestellungen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Mission Impossible III: Film-Pirat verhaftet #2
    myoto
    Gast Standardavatar
    Es gab mal nen ähnlichen Film: Die Welt ist nicht genug!



    Aber Abfilmen ist dennoch nicht nett...

  4. Mission Impossible III: Film-Pirat verhaftet #3
    Jo, vor allem ist die Qualität ziemlich ******e.

  5. Mission Impossible III: Film-Pirat verhaftet #4
    Hab den Film zwar nicht gesehen denke aber zu wissen das da gar keine Piraten drin vorkommen ... Verwechseln die das nicht mit Fluch der Karbik 2?

  6. Mission Impossible III: Film-Pirat verhaftet #5
    @Mr.Eyeballz
    hier geht es um Filmpiraterie und nicht um Piraten die in einem Film vorkommen...

    Es geht um den Film MI 3 und nicht um FdK2, die Person die Filme, Musik, etc. anderen illegalerweise zur Verfügung stellt, gilt als Film, Software, etc Pirat...

    Grüsse Onkelz

Ähnliche Themen zu Mission Impossible III: Film-Pirat verhaftet


  1. Return to Castle Wolfenstein: Film-Regisseur nach Autounfall mit Todesfolge verhaftet: Hallo Die Zukunft des Return to Castle Wolfenstein-Films ist ungewisser denn je, nachdem der zuständige Drehbuchautor und Regisseur am Wochenende...



  2. Top-Ten-Spammer verhaftet: weiter: spiegel.de



  3. Software-Pirat zu sieben Jahren Haft verurteilt: Durch den Verkauf von Raubkopien über das Internet verdiente er mehr als 20 Millionen Dollar Wegen des Verkaufs von Raubkopien muss Nathan...



  4. US-Software-Pirat zu sechs Jahren Haft verurteilt: In den USA wurde ein professioneller Software-Pirat zu sechs Jahren Haft und einer Geldstrafe in Höhe von 4,1 Millionen US-Dollar verurteilt. Auch...



  5. Mission Impossible III: :repect