Windows Vista: Doch keine Unterstützung für Secur ID

Diskutiere Windows Vista: Doch keine Unterstützung für Secur ID im IT-News Forum im Bereich News; Security-Lösung muss wie bisher separat implementiert werden Entgegen der ursprünglichen Planungen wird Windows Vista die von RSA entwickelte Secur-ID-Technologie nicht nativ unterstützen. Damit verliert das ...


+ Antworten + Neues Thema erstellen

(Um antworten zu können, bitte registrieren oder einloggen)

Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. Windows Vista: Doch keine Unterstützung für Secur ID #1
    Moderator Avatar von Eric-Cartman
    Security-Lösung muss wie bisher separat implementiert werden

    Entgegen der ursprünglichen Planungen wird Windows Vista die von RSA entwickelte Secur-ID-Technologie nicht nativ unterstützen. Damit verliert das von vielen Verzögerungen geplagte Betriebssystem ein weiteres Feature.

    RSA-CEO Art Coviello sagte in einem Interview mit ZDNet Australia, die Redmonder hätten mitgeteilt, dass sie die Funktion aufgrund der anderen Schwierigkeiten nicht rechtzeitig integrieren können. Dazu werde mehr Zeit benötigt. Coviello geht davon aus, dass die Technik in einem Nachfolger von Windows Vista enthalten sein wird.

    Secur ID ist eine zweistufige Authentifizierung: Neben dem Passwwort ist zum Login ein USB-Stick notwendig, auf dem ein Schlüssel gespeichert ist. Die Verbreitung der Technik verläuft laut Coviello aber eher langsam, da sie nicht vom Betriebssystem unterstützt wird und die Implementierung daher etwas aufwändiger ist.

    Quelle: CNET Networks Deutschland GmbH/ZDNet.de und CNET.de

  2. Hi,

    schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Hilfestellungen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Windows Vista: Doch keine Unterstützung für Secur ID #2
    Oder sie liefern die Funktionen mit einem Service Pack nach

  4. Windows Vista: Doch keine Unterstützung für Secur ID #3
    Freak-X
    Gast Standardavatar
    War ja klar: Die fügen lieber noch lauter Quietsch-Bunte Designs hinzu, entwickeln so einen Schrott wie den MovieMaker weiter und machen die Sprechblasen und Assistenten noch aufdringlicher, da wir ja alle verblödet sind und auf sowas unbedingt angewiesen sind

    Obendrein werden die Spionage-Programme/Dienste erweitert/"verbessert" und die wichtigen Features, die man wirklich braucht, limitiert oder einfach ganz entfernt. - Weil man gewisse Komponenten aber öfters mal braucht oder sogar von ihnen abhängig ist, ist man somit zum Kauf von irgendwelchen Erweiterungen gezwungen

    M$ eben...

  5. Windows Vista: Doch keine Unterstützung für Secur ID #4
    Total ätzend! Erst werden wer-weiß-wie-viele Features versprochen, letzendlich ist es nur eine Mogelpackung. Also wenn das weiter so geht können die Vista gleich in die Tonne kloppen und für's Windows nach Vista mal endlich ordentliche Arbeit leisten.
    Obwohl: Nein, wahrscheinlich wird man als User wohl doch nicht an Vista vorbeikommen, M$ entwickelt einfach Zusatzprodukte wie DirectX10 nur für Vista. Na toll, ich veranstalte hier gleich ne Party! : Hoch leben die Marktetingstrategen von M$

  6. Windows Vista: Doch keine Unterstützung für Secur ID #5
    ich frag mich dann wieso sie überhaupt so lange für den schei* brauchen!

  7. Windows Vista: Doch keine Unterstützung für Secur ID #6
    und ich frag mich, wofür man überhaupt vista braucht

  8. Hallo,
    schau mal hier: Windows Wartungs Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Windows Vista: Doch keine Unterstützung für Secur ID #7
    Wenn man gewisse Features haben will, wird man gezwungen sein auf Vista umzusteigen

    DirectX10 für Games
    DRM um gewisse Medieninhalte abspielen zu können

    Irgendwann wird MS dann auch den Support für XP einstellen
    Wahrscheinlich weil sie dann voll im Stress sind, die vielen Lücken in Vista zu schliessen

  10. Windows Vista: Doch keine Unterstützung für Secur ID #8
    Freak-X
    Gast Standardavatar
    ZITATDRM um gewisse Medieninhalte abspielen zu können[/b]
    Bis auf das stimme ich dir zu - Es gibt auch gute Alternativen zu DRM - Auch wenn diese Alternativen der Musik/Film-Industrie nicht gefallen...

Ähnliche Themen zu Windows Vista: Doch keine Unterstützung für Secur ID


  1. Windows 7: Keine Blu-ray Unterstützung: Windows 7 unterstützt die Wiedergabe von Blu-ray-Medien nicht ab Werk. Dies stellte Microsofts Windows-Chef Steven Sinofsky nun gegenüber...



  2. Adobe Reader 8.1: Unterstützung für Windows Vista inklusive: http://www.winboard.org/forum/imagehosting/1376045b14d895687e.gif Adobe hat den Adobe Reader in der Version 8.1 zum Download freigegeben. Die neue...



  3. Windows Vista: RTM kommt vielleicht doch noch früher: http://www.pcwelt.de/imgserver/bdb/40400/40409/168x168_only_scaled.jpg Microsoft-Kenner Paul Thurrott hat bei Microsoft nachgehakt, wieso es zur...



  4. Windows Vista synchronisiert doch nicht: Feature wurde aufgrund von Qulitätsproblemen gestrichen Mehr als ein halbes Jahr vor der Markteinführung von Windows Vista hat Microsoft ein...



  5. RSA: Windows Vista bekommt doch keinen Token-Support: Im Februar 2004 hatte Bill Gates angekündigt, das kommende Windows Vista werde starke Authentifizierung über RSA-Tokens direkt unterstützen. Daraus...