Regulierer will Wettbewerb auf DSL-Markt stärken

Diskutiere Regulierer will Wettbewerb auf DSL-Markt stärken im IT-News Forum im Bereich News; TK-Unternehmen sollen sich innerhalb der nächsten vier Wochen zu neuem Regulierungsentwurf äußern Die Bundesnetzagentur will den Wettbewerb auf dem deutschen Breitband-Markt verbessern. Die Konkurrenten der ...


+ Antworten + Neues Thema erstellen

(Um antworten zu können, bitte registrieren oder einloggen)

Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. Regulierer will Wettbewerb auf DSL-Markt stärken #1
    Moderator Avatar von Eric-Cartman
    TK-Unternehmen sollen sich innerhalb der nächsten vier Wochen zu neuem Regulierungsentwurf äußern

    Die Bundesnetzagentur will den Wettbewerb auf dem deutschen Breitband-Markt verbessern. Die Konkurrenten der Deutschen Telekom sollen nach einem am Mittwoch in Bonn vorgelegten Entwurf einer Regulierungsverfügung mehr Spielraum für die Gestaltung ihrer Angebote erhalten.

    Dem Entwurf zufolge soll der so genannte Bitstrom-Zugang für den Massenmarkt reguliert werden, womit die Behörde den Wettbewerbern einen direkten Zugang zum Kunden ermöglichen will. Zudem soll sich die Telekom ihre Tarife genehmigen lassen.

    Ein Sprecher der Telekom-Festnetzsparte T-Com bezeichnete den Entwurf als "nicht nachvollziehbar". Über die bisherigen Regelungen hätten die Wettbewerber genügend Möglichkeiten, ihre DSL-Angebote selbst zu gestalten. Konkurrenten wie United Internet und Freenet.de bieten DSL-Dienste vor allem als Wiederverkäufer der Telekom an. Die Produkte orientieren sich dabei am Portfolio des Bonner Konzerns. Durch die Regulierung des Bitstrom-Marktes würde sich dies ändern, sagte ein Behördensprecher.

    Die Unternehmen haben nun vier Wochen Zeit, Stellung zu dem Regulierungsentwurf zu beziehen. Der DSL-Markt gibt als eines der wichtigsten Segmente des Telekommunikationsmarktes, da er massive Zuwächse verzeichnet. Im vergangenen Jahr wuchs die DSL-Kundenbasis um 3,6 Millionen auf rund 10,4 Millionen.

    Quelle: CNET Networks Deutschland GmbH/ZDNet.de und CNET.de

  2. Hi,

    schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Hilfestellungen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Regulierer will Wettbewerb auf DSL-Markt stärken #2
    Das nenne ich mal ne gute Entscheidung.
    Ist zwar schlecht für die Telekom weil sie gesagt bekommen was sie mit ihrem Netz zu tun haben,aber für
    die Preise ist es sicherlich von Vorteil.
    Duchschnittlich 30€ für ne DSL Flat ist ja auch net wirklich ein Schnäppchen - das waren auch mal 60DM.
    Ich denke mal das je nach Geschwindigkeit 15 (DSL 1000) bis maximal 30€ (DSL 16000) reichen sollten um den Zugang zu bezahlen.
    Mit dem Handy kann man zwischenzeitlich ja auch schon für 20€ unbegrenzt telefonieren.............

Ähnliche Themen zu Regulierer will Wettbewerb auf DSL-Markt stärken


  1. VDSL-Streit: Telekom schaltet Regulierer ein: Der Bonner Konzern beantragt bei der Bundesnetzagentur Entgelte für die Nutzung seiner Rohre, ungenutzter Glasfaserstränge und den Zugang zu...



  2. EU will Netzwerksicherheit stärken: Regulierungsmöglichkeiten vonseiten der EU in der IKT-Branche ist eines der bestimmenden Themen auf der NIS Summer School in Kreta. "Regulierungen...



  3. [DE] Buh-Mann Telekom: Netzagentur sieht Wettbewerb auf DSL-Markt behindert: http://www.winboard.org/forum/imagehosting/1376045b14d895687e.gif http://www.winboard.org/forum/imagehosting/137604767d714089ba.jpg Die...



  4. [DE] Regulierer untersagt DSL-Rabatte der Deutschen Telekom: Hauptprofiteur war United Internet Die Bundesnetzagentur hat die DSL-Großhandelsangebote der Deutschen Telekom untersagt. Den großen...



  5. FAZ: Regulierer lehnt Preisanhebung der Telekom ab: Die von der Deutschen Telekom beantragte Anhebung der Interconnection-Entgelte will die Bundesnetzagentur nicht genehmigen. Dies berichtet die...