US-Justizminister fordert: Zehn Jahre Knast fürs CD-Kopieren

Diskutiere US-Justizminister fordert: Zehn Jahre Knast fürs CD-Kopieren im IT-News Forum im Bereich News; ZITAT4. Nun zur Anmerkung ueber Rice, Powell usw. Ich moechte sagen das es doch gut ist fuer alle das Schwarze, Latinos, Asianten, usw. in der ...


+ Antworten + Neues Thema erstellen

(Um antworten zu können, bitte registrieren oder einloggen)

Seite 3 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 44
  1. US-Justizminister fordert: Zehn Jahre Knast fürs CD-Kopieren #21
    myoto
    Gast Standardavatar
    ZITAT4. Nun zur Anmerkung ueber Rice, Powell usw. Ich moechte sagen das es doch gut ist fuer alle das Schwarze, Latinos, Asianten, usw. in der Politik vertreten sind. Im rassistischen Deutschland waere sowas doch undenkbar zur Zeit.[/b]
    Der 2. Satz wird bitte editiert, wir sind hier kein Rassisten-Land!!! Deutschland nimmt sehr viele Einwanderer auf, viel mehr als z.B. Großbritannien und Co...

    Und ich wette mit dir das es in den USA mehr Rechtsradikale gibt als hier...

  2. Hi,

    schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Hilfestellungen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. US-Justizminister fordert: Zehn Jahre Knast fürs CD-Kopieren #22
    Da ich die zitierte Newsseite vorher nicht kannte, kann ich auch nicht einschätzen, ob an der "Geschichte" überhaupt etwas Wahres dran ist.
    Bisher habe ich von dieser Meldung noch auf keiner anderen Newsseite was gelesen (was natürlich nicht bedeuten muss, dass das nicht möglich wäre).
    Bevor sich die Jungs und Mädels hier allerdings zerfleischen (böse Amis gegen böse ****s), sollte man erst einmal recherchieren ob es sich bei diesen News nicht um eine "Ente" handelt.

  4. US-Justizminister fordert: Zehn Jahre Knast fürs CD-Kopieren #23
    Also ich finde, dass man auch über das Thema der geposteten News (egal, welchen Wahrheitsgehalt sie nun letztendlich hat) hervorragend diskutieren kann, ohne dieses unsägliche "Rassisten"-Thema dabei einzubinden!

    Bitte, bitte, bleibt beim Thema. Und das lautet: US-Justizminister fordert: Zehn Jahre Knast fürs CD-Kopieren.

  5. US-Justizminister fordert: Zehn Jahre Knast fürs CD-Kopieren #24
    @ Creeping Death

    Diese Meldung kann auch bei www.gulli.com/news nachgelesen werden.
    Und ich glaube diese Meldung durchaus. In den Staaten ist die Lobby der Industrie sehr stark, so
    das durch die Firmen Gesetze zum Teil vorgeschlagen und durch gedrückt werden.
    (Durch ganz viel jammern , wie sehr die Patriotischen US Labels unter den Weltweiten
    bösen , bösen Raubkopierern leiden müssen.(Trotz Rekordumsätzen))

  6. US-Justizminister fordert: Zehn Jahre Knast fürs CD-Kopieren #25
    Ich störe mich hauptsächlich an der Aufmachung des Artikels (von wegen Osama Bin Laden usw.).

    Aber wie auch immer ... selbst wenn Nichtgewerbliche jetzt statt mit 5 mit bis zu 10 Jahren rechnen müssen, dann unterstreicht dies lediglich die Tatsache, dass Raubkopien (wie der Name schon andeutet) illegal sind.
    Wer seiner Freundin eine Musik-CD kopiert wird aber sicherlich nicht zehn Jahre in Gewahrsam genommen ("...für keine and're Frau ging ich lieber in den Bau..." ).

    Benutzt Freeware und wenn diese nicht ausreicht, dann kauft euch die entsprechenden Programme/Unterhaltungsmedien. Schiebt die Ursache für Raubkopien nicht der Industrie in die Schuhe. Auch vermeintlich überzogene Preise sind keine Entschuldigung.

  7. US-Justizminister fordert: Zehn Jahre Knast fürs CD-Kopieren #26
    ZITAT(dosenkohl @ 25.04.2006, 07:56) Quoted post
    "Bei der Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen sollen die Behörden in den USA künftig auch Telefone abhören dürfen."

    kaum jemand weiss, dass us-behörden alle gespräche in deutschland abhören dürfen - oder? hat´s einer gewusst?


    [/b]

    Echelon-System... Station in Bad Aibling... Fax, E-Mail, Telefon, Handy... deutsche Firmen wären gut beraten ihre Konstruktionspläne nicht digital zu verschicken. Wäre nicht das erste Mal das die sich in US -Firmen wiederfinden.

    Die Schw...priester kriegen sicher keine 10 Jahre dafür. Die kriegst nur du für eine CD... F... AMERICA!


    Ok, wenn ich mich in 2 Tagen nicht mehr gemeldet hab... ihr wisst Bescheid!

  8. US-Justizminister fordert: Zehn Jahre Knast fürs CD-Kopieren #27
    ZITAT(Transe @ 25.04.2006, 03:31) Quoted post
    1. bei uns ist die Arbeitslosenquote hier in California weit unter 5%![/b]
    Das ist Augenwischerei, denn das sind auasschließlich die arbeitslos gemeldeten Leute, dh. ausschließlich vormals Angestellte die höchstens ein Jahr arbeitslos sind. Wenn ihr dort die deutsche Zählweise einführen würdet, wäre eure Arbeitslosenquote sehr, sehr viel höher, aber es ist bequemer einfach möglichst viele nicht erwerbstätige aus der Rechnung auszuklammern.


    ZITAT(Transe @ 25.04.2006, 03:31) Quoted post im Gegenteil der Arbeitsmarkt gibt so viele Stellen her das Arbeiter Importiert werden muessen. Zu mindestens hier in California.[/b]
    Das gibt es in Deutschland auch, bei euch sind es mexikanische, bei uns polnische Feldarbeiter - und in Polen sinds ukrainische Feldarbeiter. Die kommen nicht, weil es zu wenig Arbeiter geben würde, sondern weil schlichtweg kein regulärer Bürger zu den konkurrenzlos billigen Arbeitspreisen des Fremdarbeiters arbeitet. Die meisten Wirtschaftsexperten sind sich einig, dass die kalifornische Landwirtschaft ohne diese Extrem-Unterwert-Arbeiter nicht finanzierbar wäre, bei uns gehts in eine ähnliche Richtung, ist bei uns aber nicht ganz so zwingend wie bei euch. (eure Landwirtschaft ist heute schon wegen der aufwändigen Bewässerung sehr teuer und wird weiter teurer werden, weil euch Colorado, Utah, Arizona und Nevada in Zukunft immer weniger Wasser übrig lassen werden)

    ZITAT(Transe @ 25.04.2006, 03:31) Quoted post Mal als Anmerkung in meiner Stadt am Rande von LA werden gerade 600.000 neue Eigenheime Gebaut, Kosten Pro Haus 300-800Tausend! Dieses hat in erster Linie mit der guten Wirtschaft zu tun dank der Politik unseres konservativen Arnold (Terminator) Schwarzenegger![/b]
    Und damit, dass wegen des im Vergleich zu Festlandeuropa extrem geringen Sozialstaates der Mittelstand sehr wenig Steuern zahlt, damit, dass bei euch mindestens 20% keine Kranklenversicherung haben und und und. Ihr malt euch die Welt rosig - ich würde ja nichts dagegen sagen und euch eure Augenwischerei machen lassen, wenn ihr nicht ständig als Beispiel für unsere Zukunft herangetragen würdet.

    ZITAT(Transe @ 25.04.2006, 03:31) Quoted post4. Nun zur Anmerkung ueber Rice, Powell usw. Ich moechte sagen das es doch gut ist fuer alle das Schwarze, Latinos, Asianten, usw. in der Politik vertreten sind. Im rassistischen Deutschland waere sowas doch undenkbar zur Zeit.
    [/b]
    Gehts noch? Wir haben deutlich weniger Rassisten als die USA, was nicht zuletzt auch an unseren schärferen Strafgesetzen gegen Rassismus liegt, die eben nicht nur Gewalt, sondern auch die rassistische Agitation unter Strafe stellen (Mandat "Volksverhetzung"), sowie jede Straftat bei nachgewiesenen rassistischen Motiven im Strafmaß deutlich aufwerten. Warum wohl treffen sich die "Arian Nations" und ähnliche ****vereine in den USA und nicht in Deutschland? Wie bei allem anderen schaut Deutschland einfach genauer hin als andere Staaten. Die europäische ****szene konzentriert sich in England und Norwegen.

    Und es sollte doch eigentlich klar sein, dass ich mit dem, was ich gesagt habe, nicht gegen Afroamerikaner in der Politik polemisieren, sondern darauf hinweisen wollte, dass die Republikaner nun wirklich alles andere als die Traditionspartei für Afroamerikaner und Latinos sind. Für die hunderttausenden lateinamerikanischen Feldarbeiter in deinem hochgelobten Kalifornien wären die Demokraten deutlich besser. Der Propagandatrick, Leute, die augenscheinlich Wählerschichten entsprechen, die die Partei nur schlecht für sich gewinnen kann, im eigenen Parteiapparat hoch zu besetzen, ist der gleiche, den bei uns die CDU, die alles andere als die traditionelle Frauenpartei ist, mit Angela Merkel angewendet hat.

  9. US-Justizminister fordert: Zehn Jahre Knast fürs CD-Kopieren #28
    ZITAT(Creeping Death @ 25.04.2006, 12:08) Quoted post
    Da ich die zitierte Newsseite vorher nicht kannte, kann ich auch nicht einschätzen, ob an der "Geschichte" überhaupt etwas Wahres dran ist.
    Bisher habe ich von dieser Meldung noch auf keiner anderen Newsseite was gelesen (was natürlich nicht bedeuten muss, dass das nicht möglich wäre).
    Bevor sich die Jungs und Mädels hier allerdings zerfleischen (böse Amis gegen böse ****s), sollte man erst einmal recherchieren ob es sich bei diesen News nicht um eine "Ente" handelt.
    [/b]
    Für alle, die Lesen können und wollen, das Ganze zum Nachlesen:
    http://news.com.com/Congress+readies+broad..._3-6064016.html
    oder
    http://www.nytimes.com/cnet/CNET_2100-1028...r=1&oref=slogin

    Weil die Welt sich dreht!

    Tc Garp

  10. Hallo,
    schau mal hier: Windows Wartungs Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. US-Justizminister fordert: Zehn Jahre Knast fürs CD-Kopieren #29
    Panter
    Gast Standardavatar
    ZITAT(Creeping Death @ 25.04.2006, 12:08) Quoted post
    Da ich die zitierte Newsseite vorher nicht kannte, kann ich auch nicht einschätzen, ob an der "Geschichte" überhaupt etwas Wahres dran ist.
    [/b]
    20 Minuten ist mittlerweile die stärkste Zeitung in der Schweiz, dies nicht zuletzt weil sie gratis in Bus und Bahn zu haben ist. Die können sich schlecht eine Ente erlauben, ausser am 1. April natürlich.

    Und übrigens: Das pendant zur Bild Zeitung in DE ist bei uns der Blick.

  12. US-Justizminister fordert: Zehn Jahre Knast fürs CD-Kopieren #30
    myoto
    Gast Standardavatar
    ZITAT(MountWalker @ 25.04.2006, 13:35) Quoted post
    ZITAT(Transe @ 25.04.2006, 03:31) Quoted post
    1. bei uns ist die Arbeitslosenquote hier in California weit unter 5%![/b]
    Das ist Augenwischerei, denn das sind auasschließlich die arbeitslos gemeldeten Leute, dh. ausschließlich vormals Angestellte die höchstens ein Jahr arbeitslos sind. Wenn ihr dort die deutsche Zählweise einführen würdet, wäre eure Arbeitslosenquote sehr, sehr viel höher, aber es ist bequemer einfach möglichst viele nicht erwerbstätige aus der Rechnung auszuklammern.


    ZITAT(Transe @ 25.04.2006, 03:31) Quoted post im Gegenteil der Arbeitsmarkt gibt so viele Stellen her das Arbeiter Importiert werden muessen. Zu mindestens hier in California.[/b]
    Das gibt es in Deutschland auch, bei euch sind es mexikanische, bei uns polnische Feldarbeiter - und in Polen sinds ukrainische Feldarbeiter. Die kommen nicht, weil es zu wenig Arbeiter geben würde, sondern weil schlichtweg kein regulärer Bürger zu den konkurrenzlos billigen Arbeitspreisen des Fremdarbeiters arbeitet. Die meisten Wirtschaftsexperten sind sich einig, dass die kalifornische Landwirtschaft ohne diese Extrem-Unterwert-Arbeiter nicht finanzierbar wäre, bei uns gehts in eine ähnliche Richtung, ist bei uns aber nicht ganz so zwingend wie bei euch. (eure Landwirtschaft ist heute schon wegen der aufwändigen Bewässerung sehr teuer und wird weiter teurer werden, weil euch Colorado, Utah, Arizona und Nevada in Zukunft immer weniger Wasser übrig lassen werden)

    ZITAT(Transe @ 25.04.2006, 03:31) Quoted post Mal als Anmerkung in meiner Stadt am Rande von LA werden gerade 600.000 neue Eigenheime Gebaut, Kosten Pro Haus 300-800Tausend! Dieses hat in erster Linie mit der guten Wirtschaft zu tun dank der Politik unseres konservativen Arnold (Terminator) Schwarzenegger![/b]
    Und damit, dass wegen des im Vergleich zu Festlandeuropa extrem geringen Sozialstaates der Mittelstand sehr wenig Steuern zahlt, damit, dass bei euch mindestens 20% keine Kranklenversicherung haben und und und. Ihr malt euch die Welt rosig - ich würde ja nichts dagegen sagen und euch eure Augenwischerei machen lassen, wenn ihr nicht ständig als Beispiel für unsere Zukunft herangetragen würdet.

    ZITAT(Transe @ 25.04.2006, 03:31) Quoted post4. Nun zur Anmerkung ueber Rice, Powell usw. Ich moechte sagen das es doch gut ist fuer alle das Schwarze, Latinos, Asianten, usw. in der Politik vertreten sind. Im rassistischen Deutschland waere sowas doch undenkbar zur Zeit.
    [/b]
    Gehts noch? Wir haben deutlich weniger Rassisten als die USA, was nicht zuletzt auch an unseren schärferen Strafgesetzen gegen Rassismus liegt, die eben nicht nur Gewalt, sondern auch die rassistische Agitation unter Strafe stellen (Mandat "Volksverhetzung"), sowie jede Straftat bei nachgewiesenen rassistischen Motiven im Strafmaß deutlich aufwerten. Warum wohl treffen sich die "Arian Nations" und ähnliche ****vereine in den USA und nicht in Deutschland? Wie bei allem anderen schaut Deutschland einfach genauer hin als andere Staaten. Die europäische ****szene konzentriert sich in England und Norwegen.

    Und es sollte doch eigentlich klar sein, dass ich mit dem, was ich gesagt habe, nicht gegen Afroamerikaner in der Politik polemisieren, sondern darauf hinweisen wollte, dass die Republikaner nun wirklich alles andere als die Traditionspartei für Afroamerikaner und Latinos sind. Für die hunderttausenden lateinamerikanischen Feldarbeiter in deinem hochgelobten Kalifornien wären die Demokraten deutlich besser. Der Propagandatrick, Leute, die augenscheinlich Wählerschichten entsprechen, die die Partei nur schlecht für sich gewinnen kann, im eigenen Parteiapparat hoch zu besetzen, ist der gleiche, den bei uns die CDU, die alles andere als die traditionelle Frauenpartei ist, mit Angela Merkel angewendet hat.[/b]
    Wie soll es auf gestohlenem Land Gerechtigkeit geben? Es ist alles von den Indianern gestohlen... Und der Krieg gegen Irak, die Drohungen gegen Iran und die Sache in Afghanistan, das ist auch sehr rechtsradikal, weil sie nur ans eigene Land denken und die "anderen" platt machen wollen...



    ZITATBenutzt Freeware und wenn diese nicht ausreicht, dann kauft euch die entsprechenden Programme/Unterhaltungsmedien. Schiebt die Ursache für Raubkopien nicht der Industrie in die Schuhe. Auch vermeintlich überzogene Preise sind keine Entschuldigung.[/b]
    Damit hast du Recht, Kaufenthaltung ist das Stichwort.

    Aber die Heftigkeit mit der die Industrie vorgeht gegen die ehrlichen Kunden ist definitiv nicht ok: Werbespots im Kino? Dafür hab ich keinen Eintritt bezahlt. Und für Kopierschütze die sämtliches Brennen unterbinden und andere die Sicherheitslücken öffnen, das kanns nicht sein... Vor allem nicht wenn man Audio-CDs teilweise nichtmal mehr hören kann...

Ähnliche Themen zu US-Justizminister fordert: Zehn Jahre Knast fürs CD-Kopieren


  1. Historien-Video: Rainbow Six - Rückblick: Zehn Jahre Geiselbefreiung & Terror...: Hallo 46393 Historien-Video: Rainbow Six - Rückblick: Zehn Jahre Geiselbefreiung & Terror-Bekämpfung Christian Schmidt stellt im...



  2. EU-Parlament fordert weltweite Datenschutz-Standards fürs Internet: Quelle und ganzer Bericht bei Heise.de



  3. Keine Gnade: 200 Jahre Knast wegen Kinder-Pornographie: http://www.winboard.org/forum/imagehosting/1376045b14d895687e.gif Die Richter haben einen Einspruch des Angeklagten abgelehnt. Der Lehrer muss...



  4. [DE]"Killerspiele": Niedersachsens Innenminister fordert zwei Jahre Haft für Anbieter: http://www.pcwelt.de/imgserver/bdb/58500/58599/168x168_only_scaled.jpg Sollten sich Spiele-Fans bereits beim Gesetzesentwurf des bayerischen...



  5. Zehn Jahre Phishing und kein Ende: VoIP-Netzwerke bieten nächste Angriffsfläche Laut X-Force, dem Forschungs- und Entwicklungsteam von Internet Security Systems (ISS), feiert die...