Verschlüsselungssoftware Truecrypt 4.2 erschienen

Diskutiere Verschlüsselungssoftware Truecrypt 4.2 erschienen im IT-News Forum im Bereich News; Mehr Funktionen unter Linux Die kostenlose Verschlüsselungssoftware Truecrypt ist in der Version 4.2 erschienen, mit der sich nun auch Datenträger unter Linux verschlüsseln lassen. Zudem ...


+ Antworten + Neues Thema erstellen

(Um antworten zu können, bitte registrieren oder einloggen)

Ergebnis 1 bis 1 von 1
  1. Verschlüsselungssoftware Truecrypt 4.2 erschienen #1
    News Master Avatar von copy02
    Mehr Funktionen unter Linux

    Die kostenlose Verschlüsselungssoftware Truecrypt ist in der Version 4.2 erschienen, mit der sich nun auch Datenträger unter Linux verschlüsseln lassen. Zudem erstellt Truecrypt dynamische Container, deren Größe wächst, je mehr Daten sie enthalten. Außer einzelnen Dateien und ganzen Festplatten kann Truecrypt auch externe Speichermedien wie USB-Sticks verschlüsseln.


    Truecrypt kann beispielsweise virtuelle Festplatten innerhalb einer Datei verschlüsseln, die sich dann als normale Laufwerke einbinden lassen. Darüber hinaus kann man komplette Partitionen oder Speichermedien wie Disketten und USB-Sticks verschlüsseln.

    Die Version 4.2 vervollständigt den Funktionsumfang der Software unter Linux. So können Anwender auch unter Linux Dateien und Datenträger verschlüsseln sowie Passwörter und Keyfiles ändern. Keyfiles lassen sich ferner auch erstellen und die Software kann die Header eines verschlüsselten Volumes unter Linux sichern und wiederherstellen. Ein Shellskript nimmt außerdem die notwendigen Änderungen am Linux-Kernel vor, um Truecrypt erfolgreich kompilieren zu können.

    Truecrypt 4.2 unterstützt außerdem dynamische Container, deren physikalische Größe anwächst, je mehr Daten sie enthalten. Dafür nutzt die Software allerdings eine Funktion des NTFS-Dateisystems, so dass dynamische Container nur auf entsprechenden Partitionen zur Verfügung stehen. Unter Windows bietet Truecrypt zudem neue Optionen, um ein verschlüsseltes Volume ins Dateisystem einzubinden.

    Die neue Version soll ferner die Sicherheit unter Linux erhöhen. Auch der gleichzeitige Zugriff auf ein Volume von verschiedenen Betriebssystemen aus soll nun funktionieren. Dies ist nützlich, ist ein Volume beispielsweise über das Netzwerk zugänglich.

    Truecrypt 4.2 steht ab sofort zum Download für verschiedene Plattformen sowie im Quelltext bereit. Die Software unterliegt einer eigenen Lizenz, die beispielsweise Änderungen an den Quellen zulässt.

    Quelle: Golem.de

  2. Hi,

    schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Hilfestellungen.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

Ähnliche Themen zu Verschlüsselungssoftware Truecrypt 4.2 erschienen


  1. Festplatte löschen trotz Verschlüsselungssoftware: Hallo, Ich habe hier ein Laptop auf dem Ich gern ein neues OS installieren möchte. Auf diesem Laptop ist aber eine...



  2. TrueCrypt in neuer Version erschienen: Die Entwickler der Open Source Software TrueCrypt haben die Version 6.1a ihres Verschlüsselungsprogramms für Festplatten bereit gestellt. Im...



  3. Verschlüsselungssoftware TrueCrypt 6.1 veröffentlicht: Download TrueCrypt 6.1 (WinBoard-Server) Quelle und ganzer Bericht bei Heise.de



  4. TrueCrypt 4.1 erschienen: TrueCrypt 4.1 erschienen: http://www.truecrypt.org/ bzw. http://www.truecrypt.org/history.php



  5. TrueCrypt 4.0 soeben erschienen!: Hallo, gerade ist die neue Version von TrueCrypt erschienen (Version 4.0)! www.truecrypt.org